Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Tamron 70-180mm F/2.8 Di III VXD Sony E-Mount [Calumet]
289° Abgelaufen

Tamron 70-180mm F/2.8 Di III VXD Sony E-Mount [Calumet]

1.209€1.299€-7% Kostenlos KostenlosCalumet Photographic Angebote
32
289° Abgelaufen
Tamron 70-180mm F/2.8 Di III VXD Sony E-Mount [Calumet]
eingestellt am 1. SepBearbeitet von:"TronixX"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Ich hatte schon im Deal von gestern darauf hingewiesen, aber scheinbar will den Thread niemand updaten, also mache ich einen extra Deal daraus.

Bei Calumet Photographic gibt es aktuell das Tamron 70-180mm F/2.8 Di III VXD für Sony E-Mount zum bisherigen Bestpreis von 1209 €. Der Verkaufspreis der letzten Wochen lag konstant bei ca. 1.450 €, gestern ist er dann auf 1.299 € gefallen.

Hier hat man also nochmal 90 € Ersparnis für dieses tolle Objektiv Die Lieferzeit beträgt laut Webseite ca. 5-15 Tage, sollte angesichts des Preises aber zu verkraften sein

Hauptmerkmale:
  • Lichtzoomobjektiv: 810 Gramm
  • Schneller und präziser Autofokus
  • Schärfe ab 85 cm mit automatischem Autofokus
  • Fokusschärfe ab 27 cm mit manuellem Fokus
  • 9 abgerundete Blendenlamellen für schönes Bokeh
  • 14 Gruppen/19 Elemente
  • Geeignet für spiegellose Sony-Systemkameras mit E-Mount

Lieferumfang:
  • Tamron 70-180mm F/2.8 Di III VXD
  • Gegenlichtblende
  • Objektivdeckel
  • Fünf Jahre Garantie, wenn man das Objektiv beim Hersteller registriert

1645946.jpg
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
weil Du Berufsfotograf bist
dbode01.09.2020 12:45

Das dürfte bisher Bestpreis sein Für alle Hobbyknipser die ein „ …Das dürfte bisher Bestpreis sein Für alle Hobbyknipser die ein „70-200“ suchen eine günstige Alternative. Berufsfotografen greifen natürlich weiterhin zum GM von Sony.


Warum sollte ich zum GM greifen?
32 Kommentare
Das dürfte bisher Bestpreis sein

Für alle Hobbyknipser die ein „70-200“ suchen eine günstige Alternative. Berufsfotografen greifen natürlich weiterhin zum GM von Sony.
dbode01.09.2020 12:45

Das dürfte bisher Bestpreis sein Für alle Hobbyknipser die ein „ …Das dürfte bisher Bestpreis sein Für alle Hobbyknipser die ein „70-200“ suchen eine günstige Alternative. Berufsfotografen greifen natürlich weiterhin zum GM von Sony.


Warum sollte ich zum GM greifen?
weil Du Berufsfotograf bist
Sche01.09.2020 13:05

weil Du Berufsfotograf bist


Das Einzige, was für das GM spricht, sind die 20mm mehr am oberen Ende. Preis, Bildqualität und Größe sprechen eindeutig für das Tamron.
Ich würde definitiv das Tamron nehmen und das eingesparte Geld sinnvoller investieren.
Ich wüsste nicht, warum ich so einen Klopper wie das GM noch kaufen sollte. Das Tamron ist wunderbar handlich und bietet eine tolle Qualität.
Und ich bin mit fast 2m und 100kg nicht gerade schmal, dass ich nicht könnte, wenn ich denn wollte
Ich persönlich muss das 600mm-Objektiv-Feeling nicht schon ab 70mm haben.
leschnoppe01.09.2020 12:57

Warum sollte ich zum GM greifen?


Weil der AF vom GM schneller bzw. treffsicherer ist. Dürfte aber mittlerweile doch bekannt sein, dass Drittanbieter nie so gut sind was die Geschwindigkeit und Treffsicherheit des AF angeht.
Endlich ist der Preis da, wo er schon von Anfang hätte sein müssen! Danke, hab mir das Glas gegönnt

LG

Michel
dbode01.09.2020 13:46

Weil der AF vom GM schneller bzw. treffsicherer ist. Dürfte aber …Weil der AF vom GM schneller bzw. treffsicherer ist. Dürfte aber mittlerweile doch bekannt sein, dass Drittanbieter nie so gut sind was die Geschwindigkeit und Treffsicherheit des AF angeht.


Trotzdem wäre für das GM so langsam mal ein Update fällig.
Aber ja, als Berufsfotograf z.B. macht es eben einen Unterschied ob der Fokus bei 90 oder 95% der Bilder sitzt, also greift man da tendenziell zum GM. Für Hobbyfotografen würde ich ganz klar das Tamron empfehlen, auch gegenüber einem 70-200mm F4 von Sony - kaum Aufpreis aber überall überlegen, außer beim fehlenden Stabilisator
TronixX01.09.2020 14:07

Trotzdem wäre für das GM so langsam mal ein Update fällig.Aber ja, als Be …Trotzdem wäre für das GM so langsam mal ein Update fällig.Aber ja, als Berufsfotograf z.B. macht es eben einen Unterschied ob der Fokus bei 90 oder 95% der Bilder sitzt, also greift man da tendenziell zum GM. Für Hobbyfotografen würde ich ganz klar das Tamron empfehlen, auch gegenüber einem 70-200mm F4 von Sony - kaum Aufpreis aber überall überlegen, außer beim fehlenden Stabilisator


Da geb ich dir recht, für das 70-200 GM wird wirklich bald mal ein Update fällig. Es war ja auch eines der ersten GM am Markt und die Technik ist leider schon etwas in die Jahre gekommen. Trotzdem aber besser als das Tamron und wie du schon geschrieben hast, auch wenn die Trefferrate nur 5-10% höher ist, macht das einen gewaltigen Unterschied aus wenn du damit Geld verdienst. Leider kapieren das manche Trolle hier nicht.
dbode01.09.2020 13:46

Weil der AF vom GM schneller bzw. treffsicherer ist. Dürfte aber …Weil der AF vom GM schneller bzw. treffsicherer ist. Dürfte aber mittlerweile doch bekannt sein, dass Drittanbieter nie so gut sind was die Geschwindigkeit und Treffsicherheit des AF angeht.


glaube, da labert sich jemand schön, dass er das GM schon hat und es jetzt was besseres für viel günstiger gibt.
dbode01.09.2020 13:46

Weil der AF vom GM schneller bzw. treffsicherer ist. Dürfte aber …Weil der AF vom GM schneller bzw. treffsicherer ist. Dürfte aber mittlerweile doch bekannt sein, dass Drittanbieter nie so gut sind was die Geschwindigkeit und Treffsicherheit des AF angeht.


Nope. Das GM hat backfocus Probleme.
nawerwohl01.09.2020 14:15

glaube, da labert sich jemand schön, dass er das GM schon hat und es jetzt …glaube, da labert sich jemand schön, dass er das GM schon hat und es jetzt was besseres für viel günstiger gibt.


Besser? Haha
Der AF vom Tamron hat mehr Ausschuss auch wenn das GM veraltet ist
donco01.09.2020 14:20

Nope. Das GM hat backfocus Probleme.


Nur weil deins funktioniert heißt das lange nicht, dass es bei allen so ist. Mein GM hat jedenfalls keine Probleme und das vom Kollegen auch nicht.
Das oder ggf für knappe 850 Euro das neue Tamron 28-200 mm f/2.8-5.6 Di III RX?

Hat zwar keinen Bildstabilisator, aber wenn die A7 Kamera den hat, sollte das doch passen oder?
dbode01.09.2020 14:23

Nur weil deins funktioniert heißt das lange nicht, dass es bei allen so …Nur weil deins funktioniert heißt das lange nicht, dass es bei allen so ist. Mein GM hat jedenfalls keine Probleme und das vom Kollegen auch nicht.


StefanHebestreit01.09.2020 14:26

Das oder ggf für knappe 850 Euro das neue Tamron 28-200 mm f/2.8-5.6 Di …Das oder ggf für knappe 850 Euro das neue Tamron 28-200 mm f/2.8-5.6 Di III RX? Hat zwar keinen Bildstabilisator, aber wenn die A7 Kamera den hat, sollte das doch passen oder?


Was ist das denn für eine Frage? Sind doch ziemlich verschiedene Objektive
StefanHebestreit01.09.2020 14:26

Das oder ggf für knappe 850 Euro das neue Tamron 28-200 mm f/2.8-5.6 Di …Das oder ggf für knappe 850 Euro das neue Tamron 28-200 mm f/2.8-5.6 Di III RX? Hat zwar keinen Bildstabilisator, aber wenn die A7 Kamera den hat, sollte das doch passen oder?


Der Ibis der A7III war für mich bisher sehr zuverlässig. Fürs Filmen muss allerdings extern durch Objektiv-Stabilisator oder Gimbal kompensiert werden.
Zu den Objektiven kann ich nichts sagen bis auf: kommt halt ganz drauf an was du brauchst bzw. machen möchtest.
StefanHebestreit01.09.2020 14:26

Das oder ggf für knappe 850 Euro das neue Tamron 28-200 mm f/2.8-5.6 Di …Das oder ggf für knappe 850 Euro das neue Tamron 28-200 mm f/2.8-5.6 Di III RX? Hat zwar keinen Bildstabilisator, aber wenn die A7 Kamera den hat, sollte das doch passen oder?



donco01.09.2020 14:34

Was ist das denn für eine Frage? Sind doch ziemlich verschiedene Objektive



Das sind in der Tat verschiedene Objektive für verschiedene Zwecke. Das eine ist ein Zoom-Objektiv, dass noch ein guten Teil des Normalbereichs abdecken kann, das andere ein reines Tele-Zoom für höhere Ansprüche in Sachen Bildqualität, das allerdings auch nicht bis in den Supertele-Bereich geht.
Das hier gedealte hat 810g Gewicht ggü. 575g beim von dir genannten.
Als Hobby- und Amateurphotograph, würde ich allein aus Komfort-Gründen zum 28-200 greifen. Für jemandem, dem das nicht reicht (bspw. wg. Blende), gilt das umgekehrte.

edit: Bei 200mm Brennweite ohne Stabi kann das aber doof sein. Bedenke, dass du damit möglicherweise auch abends nach einem längeren Tag (=müde Arme) das Ding ggf. bei schlechteren Lichtbedingungen (=längere Verschlusszeit) einsetzen könntest. Mir persönlich wäre das Verwacklungsrisiko da zu hoch. Vielleicht besser nach Alternative mit Stabi suchen?
Bearbeitet von: "Testeron42" 1. Sep
nawerwohl01.09.2020 14:15

glaube, da labert sich jemand schön, dass er das GM schon hat und es jetzt …glaube, da labert sich jemand schön, dass er das GM schon hat und es jetzt was besseres für viel günstiger gibt.


Das Tamron ist schlechter als das Sony, das bestätigen auch etliche Tests und Berufsfotografen. Wem der Aufpreis und die Größe vom GM egal ist, sei jedem selbst überlassen - zu sagen das Tamron sei besser, ist aber schlechtweg falsch.

donco01.09.2020 14:20

Nope. Das GM hat backfocus Probleme.


Das mag vorkommen, aber Serienstreuung bei Objektiven hast du immer, egal ob da GM draufsteht oder nicht. Es gibt auch etliche GM's ohne Fokusprobleme.
Im selben Zug sei zu nennen, dass es auch beim Tamron Exemplare gibt, die mit Frontfokus-Problemen zu kämpfen haben. Mal das Video vom Schießstand zu dem Objektiv anschauen -> Das 1. Objektiv wurde von Tamron genau wegen diesen Problemen getauscht und auch das 2. Exemplar hat den selben Fehler gehabt. Tadellos ist das Tamron da nämlich auch nicht
Auf Sigma warten...nur meine Meinung.
d1g101.09.2020 15:15

Auf Sigma warten...nur meine Meinung.


Wird sicherlich einige hundert Euro mehr kosten und schwerer sein. Preislich wird es sich vermutlich zwischen Tamron und GM orientieren, also um die 1800 € schätze ich. Für Berufsfotografen wird das aber sicherlich sinnvoller sein als das jetzige GM - natürlich alles Vermutungen
Die DG DN Art Serie ist ja nicht dafür bekannt, leicht, platzsparend und günstig zu sein
TronixX01.09.2020 15:25

Wird sicherlich einige hundert Euro mehr kosten und schwerer sein. …Wird sicherlich einige hundert Euro mehr kosten und schwerer sein. Preislich wird es sich vermutlich zwischen Tamron und GM orientieren, also um die 1800 € schätze ich. Für Berufsfotografen wird das aber sicherlich sinnvoller sein als das jetzige GM - natürlich alles VermutungenDie DG DN Art Serie ist ja nicht dafür bekannt, leicht, platzsparend und günstig zu sein


Wird das ein Art? Das neue 85er ist allerdings schön klein und handlich
donco01.09.2020 15:29

Wird das ein Art? Das neue 85er ist allerdings schön klein und handlich


Alle neuen Sigma Objektive sind aus der Art-Reihe
Das 85er ist tatsächlich relativ klein geraten, aber auch noch schwerer als z.B. das Samyang AF 85 1.4. Preislich aber auch auf dem selben Niveau wie das GM
TronixX01.09.2020 15:32

Alle neuen Sigma Objektive sind aus der Art-Reihe Das 85er ist …Alle neuen Sigma Objektive sind aus der Art-Reihe Das 85er ist tatsächlich relativ klein geraten, aber auch noch schwerer als z.B. das Samyang AF 85 1.4. Preislich aber auch auf dem selben Niveau wie das GM


Ähhh, das 85 GM kostet um die 1.600, das neue Sigma 85 etwa 1.100.
TronixX01.09.2020 15:25

Wird sicherlich einige hundert Euro mehr kosten und schwerer sein. …Wird sicherlich einige hundert Euro mehr kosten und schwerer sein. Preislich wird es sich vermutlich zwischen Tamron und GM orientieren, also um die 1800 € schätze ich. Für Berufsfotografen wird das aber sicherlich sinnvoller sein als das jetzige GM - natürlich alles VermutungenDie DG DN Art Serie ist ja nicht dafür bekannt, leicht, platzsparend und günstig zu sein


Ja, ist alles richtig. Verstehe den Sinn deines Postings nicht. Sigma liegt in nahezu allen Punkten zwischen Sigma und Sony, das sollte man wissen, wenn man Objektive im vierstelligen Bereich kauft, so what?

Wer keine Probleme mit den Kompromissen des Tamron hat, soll das sehr gerne kaufen. Das m.E. beste P/L bietet Sigma. Wenn man mit Größe und Gewicht leben kann, bietet es im Vergleich zum Tamron viele Vorteile. Ich gehe einfach mal davon aus, dass die Ausstattung ähnlich dem 14-24 und 24-70 sein wird. Für das Sony spricht heutzutage eigentlich nichts mehr, außer u.U. der AF, das vermag ich nicht zu beurteilen.
d1g101.09.2020 15:40

Ähhh, das 85 GM kostet um die 1.600, das neue Sigma 85 etwa 1.100.


Sorry, hab den Preis mit dem Zeiss 85 1.4 verwechselt


d1g101.09.2020 15:47

Ja, ist alles richtig. Verstehe den Sinn deines Postings nicht. Sigma …Ja, ist alles richtig. Verstehe den Sinn deines Postings nicht. Sigma liegt in nahezu allen Punkten zwischen Sigma und Sony, das sollte man wissen, wenn man Objektive im vierstelligen Bereich kauft, so what? Wer keine Probleme mit den Kompromissen des Tamron hat, soll das sehr gerne kaufen. Das m.E. beste P/L bietet Sigma. Wenn man mit Größe und Gewicht leben kann, bietet es im Vergleich zum Tamron viele Vorteile. Ich gehe einfach mal davon aus, dass die Ausstattung ähnlich dem 14-24 und 24-70 sein wird. Für das Sony spricht heutzutage eigentlich nichts mehr, außer u.U. der AF, das vermag ich nicht zu beurteilen.


Sehe ich etwas anders, zumal deine ursprüngliche Aussage einfach viel zu pauschal war.
Ich würde eher sagen, für reine Hobbyfotografen ohne extrem hohe Ansprüche bietet Tamron das beste P/L-Verhältnis. Ich habe selbst z.B. das Sigma 14-24 DG DN, würde dennoch sagen, dass das Tamron 17-28 da rein vom P/L deutlich besser ist. Das Sigma ist knackscharf und wirklich erste Sahne, aber kostet eben auch mal eben 600 € bzw. 74 % mehr (aktuelle Idealopreise). Das Sigma ist aber keinesfalls fast doppelt so gut als das Tamron.
Ebenso verhält es sich beim Tamron 28-75 vs Sigma 24-70: Das Sigma ist besser, aber nicht so viel besser, dass es den Aufpreis für Hobbyfotografen rechtfertigen würde.

Sigma spricht aber auch einfach eine andere Kundschaft an. Tamron ist relativ erschwinglich, bietet bei allen Objektiven Filterdurchmesser von 67mm und sind optisch trotzdem auf hohem Niveau.
Sigma ist schon deutlich teurer und ist eher als Konkurrenz der Sony GM-Linsen anzusehen. Das bekommt man in Qualität zurück, bezahlt aber auch einen entsprechenden Preis und hat eben Abstriche bei Größe und Gewicht.
Außerdem braucht man auch eine entsprechende Kamera, die die Qualität der Sigma-Objektive überhaupt richtig abdecken kann - bei einer Sony A7 der 1. Generation oder einer A6000 wird man da nämlich kaum/keine Unterschiede zu Tamron sehen (abgesehen vom Bokeh und der Verarbeitungsqualität). An einer A7R IV sieht das dann auch wieder ganz anders aus.

Daseinsberechtigungen haben aber alle Objektive. Ich persönlich habe einen schönen Mix aus Sony, Tamron, Sigma und Samyang Zuhause liegen und finde das ist ein super Paket, was alles abdeckt - von Highend-Linsen à la Sony 24 GM und Sigma 14-24 bis "Budget"-Objektiv à la Samyang AF 85 1.4.
donco01.09.2020 14:32

[Video]


Glaubst du ernsthaft einem Influencer der seine Seele für Affiliate-Marketing verkauft?

Mein Beileid
dbode01.09.2020 21:36

Glaubst du ernsthaft einem Influencer der seine Seele für …Glaubst du ernsthaft einem Influencer der seine Seele für Affiliate-Marketing verkauft? Mein Beileid


Es war nur ein Beispiel, es gibt noch mehrere
donco01.09.2020 21:37

Es war nur ein Beispiel, es gibt noch mehrere


Auf mehr Beispiele von irgendwelchen Influencern können wir verzichten
dbode01.09.2020 21:51

Auf mehr Beispiele von irgendwelchen Influencern können wir verzichten


Ok 😄
dbode01.09.2020 21:36

Glaubst du ernsthaft einem Influencer der seine Seele für …Glaubst du ernsthaft einem Influencer der seine Seele für Affiliate-Marketing verkauft? Mein Beileid


Ach, egal, der Typ ist witzig
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text