Taschenlampe 1000 Lumen mit CREE T6 LED + 3000mAh Akku + Ladegerät + Case für ca. 12,23€ @aliexpress.com
70°Abgelaufen

Taschenlampe 1000 Lumen mit CREE T6 LED + 3000mAh Akku + Ladegerät + Case für ca. 12,23€ @aliexpress.com

25
eingestellt am 23. Okt 2012
Da der andere Cree Q5 Deal hier so hot war, ist vllt. für einige MyDealzer auch folgender Deal interessant. Aliexpress hat gerade Rabatte bei Leuchtmitteln, u.a. das hier:

7130 LED flashlight Torch 1000LM CREE T6 LED Flashlight Adjustable Light Lamp + 18650 3000mAh battery + charger

Description
Length: 125mm (4.92")
Netweight: 80g (2.82oz)
Output bright can come to above 1000 lumens
Battery: 18650 3000mAh 3.7V
Charger:
Model: YD-1688-A
Input: AC100-240V/47-63Hz
Output: 3.7V/500mA

Versanddauer: 15-34 Tage

Beste Kommentare

Billiges Ladegerät und so wie es aussieht ein unprotected Akku dessen Qualität ebenfalls keiner kennt.
Eine möglicherweise explosive Mischung in einer Röhre, die an beiden Seiten zugeschraubt ist.

Ich kenn das als Rohrbombe

Würde lieber etwas mehr Geld für mehr Sicherheit investieren.

And Again...

[Fehlendes Bild]

Ist es schon Winter oder sonst nur so kalt hier X)

25 Kommentare

12 Euro kann man riskieren. no risk no fun.

interessant wäre vor allem ob das Ladegerät auch für deutsche Steckdosen geeignet ist?!

Nur über Adapter, aber hier aufpassen - dieser sollte nur als Notlösung genutzt werden bzw. wenn dann festgeklebt werden denn der US Stecker ist nicht wie der deutsche Eurostecker isoliert, somit ist kein Schutz gegen das Berühren mit dem Finger gegeben.

-> Immer vorsichtig damit umgehen bevor etwas passiert, außer Reichweite von Kleinkindern halten.

PS: Diese Ladegeräte werden sowieso vom Zoll rausgezogen sofern sie kontrolliert werden.

Hummel37

interessant wäre vor allem ob das Ladegerät auch für deutsche Steckdosen geeignet ist?!



Wenn ich mir die Fotos anschaue, würde ich sagen, dass ein Adapter notwendig ist.

Original-Cree-LED??

Hummel37

interessant wäre vor allem ob das Ladegerät auch für deutsche Steckdosen geeignet ist?!



Von der Werten her schon (Input: AC100-240V/47-63Hz), aber ich sehe halt auch keine Strippe dran. Bliebe zu hoffen, dass der Lader einen Doppelnut-Eurobuchse hat...

Der Stecker ist an der Unterseite des Ladegerätes fixiert.
Sieht nach Stecker Typ A aus.

Gibt's bei ebay ne Menge günstigere Angebote. Sowohl Ladegerät als auch Akku dürften nichts besonderes sein, kann man sich imho sparen.
Die reine Lampe gibt's für 8€ inkl. Versand.

springmaker

Der Stecker ist an der Unterseite des Ladegerätes fixiert.Sieht nach Stecker Typ A aus.



Jetzt wo Du's sagst, sehr ich ihn auch... somit also nur per Adapter zu betreiben. Dann doch lieber gleich nen anderen Lader.

Wer jetzt meint dass diese Taschenlampe mit 1.000 Lumen leuchtet, wird ziemlich enttäuscht sein. Die 1.000 Lumen beziehen sich nämlich nur auf die maximal mögliche Belastung der LED, aber dafür bräuchte es eine wesentlich stärkere Batterie und vor allem eine sehr grossen Kühlkörper, ohne den die LED sofort den Hitzetod sterben würde. Beides ist aber sehr teuer, deswegen gibt es auch richtig leuchtstarke Lampen nicht annähernd zu solchen Preisen.

Tatsächlich dürfte die Lampe mit maximal 100 bis 200 Lumen leuchten.

Billiges Ladegerät und so wie es aussieht ein unprotected Akku dessen Qualität ebenfalls keiner kennt.
Eine möglicherweise explosive Mischung in einer Röhre, die an beiden Seiten zugeschraubt ist.

Ich kenn das als Rohrbombe

Würde lieber etwas mehr Geld für mehr Sicherheit investieren.

Feuer Frei (BAM BAM)

And Again...

[Fehlendes Bild]

Ist es schon Winter oder sonst nur so kalt hier X)

Schrottlader und Schrottakku, und das in einer TaLa, die dem Akku keine Entgasungsmöglichkeit bietet.
Bitte NICHT Kaufen.
Der Lader ist auch Sondermüll!

no risk no fun.

Und mit dieser potenziellen Rohrbombe hat man sich dann im absolut ungünstigsten Fall "zu Tode gespart"

jemand eine bessere Empfehlung, die nicht gleich das doppelte Kosten?
Bisher lese ich nur nicht kaufen und es gibt besseres, aber wo und was?

...

Rehuus

no risk no fun.



Wir werden dich alle in guter Erinnerung behalten.

cold

Freddz

das "doppelte Kosten" ist herzig, akzeptable Lampen mit 1.000+ Lumen kosten leider mindestens das 10-fache. Hier ein paar Beispiele:http://www.taschenlampen-forum.de/taschenlampen-kaufberatung/18579-suche-sehr-helle-taschenlampe-maximal-250-euro.htmlUnd hier im Video-Test:http://www.youtube.com/watch?v=jkZa7y9Uta0Ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis hat beispielweise die EagleTac G25C2 MKII mit 1.030 Lumen für knapp 100 Euro: http://www.taschenlampen-forum.de/eagletac/18331-review-eagletac-g25c2-mkii-1030-lumen-max.html



Ist jetzt nicht dein Ernst, oder?
Eine 12 € Taschenlampe runtermachen und ein 100 bis 250€ Teil empfehlen??
Das ist das 10-fache.
Wie ein 30T€ Passat und ein 300T€ Ferrari, aber nicht jeder benötigt einen Ferrari.

Das ist grober Unfug. Das ist einfach nur eine Geldgeilheit dieser Firmen verbunden mit Marketingversprechen.

Eine taugliche Cree LED wie die XM-L T6 bekomme ich auch schon als Privatkunde für unter 8€, dazu noch ein Gehäuse aus Metall welches ich recht günstig bauen kann für 20-30€ (dann aber Handarbeit!) und ein wenig Elektronik für unter 5€, Reflektor zukaufen und schon ist meine 1000 Lumen Taschenlampe fertig. Wer 200€ dafür zahlt braucht entweder höchste Qualität mit einem Hersteller der für Schäden gerade stehen darf (z.B. Rettungseinsätze) ODER er lässt sich einen Bären von den klassischen Firmen wie LED Lenser *würg* aufbinden, denn bei denen bekommt man nicht mal in den Genuss eines Schaltreglers für die Strombegrenzung.

@rebel
Also ich fand die LED Lenser Photonenpumpe recht gut, hält bei mir schon fast 10 Jahre mit den gleichen Batterien. Außerdem ist sie noch klein und leicht.
Das ist das was ich mir wünsche von einer Schlüsselbundtaschenlampe, die meisten mit AA Batterie sind größer und schwerer.

Gut, sie könnte etwas heller sein, aber ich habe auch noch die aller erste Version von denen mit einem unangenehmen blauen Licht.
Aber sie hat einen Bügel darüber, so das sie sich nicht versehentlich einschaltet.

Also das die LED nicht 1000lm bringt sollte wohl jedem klar sein. I.d.R. sind solche Lampen aber deutlich heller als z.B. eine Standard Cree Q5 Taschenlampe für 5EUR.
Wegen der Akku/Rohrbombenproblematik hätte ich die meisten Bedenken! Bei dem Ladegerät dagegen hätte ich persönlich keine größeren Bedenken, sofern keine Kinder in der Nähe sind und man sich nicht total dämlich anstellt. Zu den tödlichen Stromunfällen im gewerblichen Bereich: Ich vermute es handelt sich dabei vor allem um Mittel- und Hochspannungsunfälle? So oft wie ich am 230V Netz schon eine gezwitschert bekommen haben, müsste ich schon 10mal gestorben sein... Natürlich können die Umstände auch sehr ungünstig sein, dass man an der Spannung durch Muskelverkrampfung kleben bleibt oder durch Feuchtigkeit/gute Erdung einen wirklich gefährlichen Schlag erleidet. Das ist aber eher die Ausnahme und bei dem Ladegerät eher unwahrscheinlich

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text