452°
ABGELAUFEN
Tasmanian Tiger - TT Field Pack - 80+20 Liter Rucksack in oliv für 202,90€ (VGP ab 294€)
Tasmanian Tiger - TT Field Pack - 80+20 Liter Rucksack in oliv für 202,90€ (VGP ab 294€)
Dies & Das

Tasmanian Tiger - TT Field Pack - 80+20 Liter Rucksack in oliv für 202,90€ (VGP ab 294€)

Preis:Preis:Preis:202,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Waffen Ostheimer gibt es aktuell den Tasmanian Tiger Field Pack Rucksack zum Toppreis von 199€ zzgl. 3,90€ Versand.

Beschreibung:
Geräumiger Universal-Einsatzrucksack Tasmanian Tiger Field Pack.
Mit seinen 100 L Gesamtvolumen (80 l Hauptrucksack + 20 l Seitentaschen) bietet er ausreichend Stauraum für Ihre Ausrüstung. Die abnehmbaren Seitentaschen sind einzeln oder zu zweit als Daypack verwendbar. Das abtrennbare Bodenfach ermöglicht die Aufbewahrung von Schmutzwäsche oder nasser Kleidung. Im Rucksack ist eine Befestigung für ein Trinksystem mit Schlauchdurchführung, sowie ein Packsack mit Schneefang integriert. Kleine abnehmare Zusatztasche mit Molle-Aufnahmeschlaufen auf dem Rucksackdeckel. Zahlreiche Front- und Seiten-Molle-Aufnahmeschlaufen. Fortschrittliches größenverstellbares V2-Tragesystem für mittlere bis hohe Lasten. Mit eingebauten lastabstützenden, glasfaserverstärkten Kunststoffstäben.

- Volumen: 80 Liter + 20 Liter
- Material: 100% Polyamid Cordura 700D
- Maße: 75 x 40 x 22 cm
- Gewicht: 3,10 kg

Beste Kommentare

Verfasser

Menace83vor 5 m

In khaki hier für 181,14 €In oliv hier für 194,35Da fragt man sich doch ehrlich, was so schwer ist einfach mal bei idealo zu schauen...



Das habe ich gesehen. Allerdings sind dubiose Briefkastenfirmen für mich kein Anhaltspunkt für Vergleichspreise.
Bearbeitet von: "EndOfSilence" 14. Jan

Wäre mein Penis ein Rucksack, dann wäre es dieser hier

97% positive Bewertungen dürfte doch nicht dubios sein ;-)

51 Kommentare

In khaki hier für 181,14 €
In oliv hier für 194,35
Da fragt man sich doch ehrlich, was so schwer ist einfach mal bei idealo zu schauen...

Verfasser

Menace83vor 5 m

In khaki hier für 181,14 €In oliv hier für 194,35Da fragt man sich doch ehrlich, was so schwer ist einfach mal bei idealo zu schauen...



Das habe ich gesehen. Allerdings sind dubiose Briefkastenfirmen für mich kein Anhaltspunkt für Vergleichspreise.
Bearbeitet von: "EndOfSilence" 14. Jan

97% positive Bewertungen dürfte doch nicht dubios sein ;-)

Wow, ist der kugelsicher?

Wäre mein Penis ein Rucksack, dann wäre es dieser hier

Kein Deal, was soll sowas?

Verfasser

cclaunvor 23 m

97% positive Bewertungen dürfte doch nicht dubios sein ;-)


Das muss nicht wirklich was heißen. Zumal vermeintliche Marketplace Schnäppchen am Wochenende immer mit Vorsicht zu genießen sind. Ich habe das leider schon sehr oft erlebt dass die Shopbetreiber am Montag von einer Mailflut an Bestellungen erschlagen wurden weil ihr Shop am Wochenende gehackt wurde und sie selbst nichts von ihren Angeboten wussten.
xsjochenvor 7 m

Kein Deal, was soll sowas?


13036466-khKGr.jpg

wenn im Bus jemand mit so einem Rucksack sitzen würde, hätte ich doch ein mulmiges Gefühl

Wer braucht sowas ? Einer von 100.000. Menschen. Zb. Bear Grylls. Der aber würde über den Rucksack lachen

paralipomenavor 30 m

wenn im Bus jemand mit so einem Rucksack sitzen würde, hätte ich doch ein mulmiges Gefühl



Warum ?

paralipomenavor 37 m

wenn im Bus jemand mit so einem Rucksack sitzen würde, hätte ich doch ein mulmiges Gefühl


vor allem wenn der dann anfängt über ein 7 Minuten Bauchmuskeltraining zu plaudern

gibt bestimmt einen Einsatzzweck für den Rucksack, aber in 100L kann man verdammt viel Gewicht stecken.

Zum Glück wird jeder, der so einen Rucksack kauft, wissen was er tut.

preis bei amazon jetzt 181€

Verfasser

Mein Einsatzzweck sind zum Beispiel Mehrtagestouren bei denen oft auch viel Fotoequipment mit muss. Ich konnte auch nach langer Suche keinen Fotorucksack mit brauchbarem Tragesystem finden. Geschweige denn einen der für größere Personen angepasst werden kann.

Wenn ich in der Natur unterwegs bin will ich zudem auch keinen knallbunten Rucksack der aussieht als wollte ich den Himalaja besteigen.

Da landet man dann zwangsweise wieder bei Militärrucksäcken.

EndOfSilencevor 10 m

Mein Einsatzzweck sind zum Beispiel Mehrtagestouren bei denen oft auch viel Fotoequipment mit muss. Ich konnte auch nach langer Suche keinen Fotorucksack mit brauchbarem Tragesystem finden. Geschweige denn einen der für größere Personen angepasst werden kann.Wenn ich in der Natur unterwegs bin will ich zudem auch keinen knallbunten Rucksack der aussieht als wollte ich den Himalaja besteigen.Da landet man dann zwangsweise wieder bei Militärrucksäcken.



optimiere deine ausrüstung bzw. gepäck

das teil wiegt 3kg leer
mehrtagestouren 5kg voll zzgl. proviant & fotoausrüstung machbar

Bearbeitet von: "dudeness" 15. Jan

Verfasser

dudenessvor 51 m

optimiere deine ausrüstung bzw. gepäckdas teil wiegt 3kg leermehrtagestouren 5kg voll zzgl. proviant & fotoausrüstung machbar



Allein mit Zelt, Isomatte und Winterschlafsack komme ich jetzt schon auf 4,5kg. Dazu kommen dann als Mindestanforderung noch Kochsachen, Hygieneartikel, Erste Hilfe, Licht, Wechselkleidung/Wetterschutz, Werkzeug, GPS, Karten, Kompass, Handy, Stromversorgung. Wie das mit 5kg machbar sein soll ist mir ein Rätsel.

Fotoausrüstung sind dann auch noch mal rund 10kg.
Bearbeitet von: "EndOfSilence" 15. Jan

dudenessvor 52 m

optimiere deine ausrüstung bzw. gepäckdas teil wiegt 3kg leermehrtagestouren 5kg voll zzgl. proviant & fotoausrüstung machbar

Wenn man 3000€ für superleicht Spezialequipment ausgibt vielleicht ...

Ich finde den Deal Hot, verstehe nicht wo das Problem ist. Die Ersparnis ist hoch und wieviele Leute so etwas brauchen ist absolut zweitrangig. ​

Verfasser

Barretvor 12 m

Wenn man 3000€ für superleicht Spezialequipment ausgibt vielleicht ...


Zumal superleicht oft auch superschnell kaputt ist. Ich habe keine Lust in der ersten Nacht frierend auf dem Boden aufzuwachen weil die superleichte Luftmatratze hinüber ist. Oder mich auf die Nase zu legen weil der superleichte Hightech Carbonwanderstock nach einem Felskontakt abgebrochen ist.

Logikervor 2 h, 16 m

Anfänger! Hygieneartikel braucht man in der Wildbahn nicht! Kondome aber schon - wobei die Damen eh keine Tage mehr haben, wenn se ausgehungert aus dem letzten Loch pfeifen

​Dich braucht man inder Wildbahn auch nicht. Hinfort!

Zum Deal: das schöne am outdoor Bereich ist doch, dass sich jeder nach seinen eigenen Bedürfnissen und Erfahrungen ausrüsten kann. Hot!

Bei amazon und Waffen Ostheimer ...
Waffen Ostheimer =D

Das ist ja echt ein Kampfpreis

Hier stand Mist.
Bearbeitet von: "DiePetze" 15. Jan

Hot für die spätere Obdachlosigkeit

Barretvor 9 h, 58 m

Wenn man 3000€ für superleicht Spezialequipment ausgibt vielleicht ...​


3k is albern und es ist kein spezialequipment

EndOfSilencevor 10 h, 8 m

Allein mit Zelt, Isomatte und Winterschlafsack komme ich jetzt schon auf 4,5kg. Dazu kommen dann als Mindestanforderung noch Kochsachen, Hygieneartikel, Erste Hilfe, Licht, Wechselkleidung/Wetterschutz, Werkzeug, GPS, Karten, Kompass, Handy, Stromversorgung. Wie das mit 5kg machbar sein soll ist mir ein Rätsel.


google:
bergreif.de/201…ur/
nrwstud.wordpress.com/pac…ht/

EndOfSilencevor 9 h, 52 m

Zumal superleicht oft auch superschnell kaputt ist. Ich habe keine Lust in der ersten Nacht frierend auf dem Boden aufzuwachen weil die superleichte Luftmatratze hinüber ist. Oder mich auf die Nase zu legen weil der superleichte Hightech Carbonwanderstock nach einem Felskontakt abgebrochen ist.



ultra heavy, eh

Verfasser

DiePetzevor 1 h, 50 m

Achtung. Die Field Varianten haben keine Rückenpolsterungen, weil man darunter eine Kampfweste trägt. Wer also was für Reisen sucht ist mit einem Standard Wanderrucksack besser bedient. Alternative in etwas kleiner, dafür mit sehr gutem Komfort, der 5.11 Ignitor.



Wie kommst du drauf dass der Field Pack keine Rückenpolsterung hat??? Der hat sogar eine ausgezeichnete Rückenpolsterung.

In welcher Welt 26,5l "etwas kleiner" als 100l sind würde mich auch brennend interessieren. Davon abgesehen ist das Tragesystem des Ignitor in der Größe nicht anpassbar. Für kleinere Personen mag das noch ok sein. Aber wenn jemand 1,80m oder größer ist wird er sicher keine Freude damit haben.

EndOfSilencevor 54 m

Wie kommst du drauf dass der Field Pack keine Rückenpolsterung hat??? Der hat sogar eine ausgezeichnete Rückenpolsterung.In welcher Welt 26,5l "etwas kleiner" als 100l sind würde mich auch brennend interessieren. Davon abgesehen ist das Tragesystem des Ignitor in der Größe nicht anpassbar. Für kleinere Personen mag das noch ok sein. Aber wenn jemand 1,80m oder größer ist wird er sicher keine Freude damit haben.


Sorry, mein Fehler. Hab ihn mit einem größeren Modell verwechselt. Und ja, der andere ist für mich etwas kleiner. Mehr wie 40 Liter nehme ich nie mit. Mit dem Ignitor bin ich sogar einen Monat in den Usa gewesen. Da hat der 60 Liter Rucksack auf der 3 monatigen Asiatour schon echt genervt.
Ich halte mich aber auch weitestgehend an die Packtipps vom Flo: Floc Blog
Packmenge ist aber Geschmackssache, ich persönlich halte nicht viel von Balast.
Bearbeitet von: "DiePetze" 15. Jan

dudenessvor 12 h, 57 m

optimiere deine ausrüstung bzw. gepäckdas teil wiegt 3kg leermehrtagestouren 5kg voll zzgl. proviant & fotoausrüstung machbar



Was laberst du denn? Und das konsistent?
Mach mal bitte ne 1 Satz Liste, wie du auf so n Schmarrn kommst.

Komm jah nicht mit abgesägten Zahnbürsten, Klopapierrollen ohne Karton in der Mitte, Temperaturen um den Äquator, Hochsommer im Harz oder 10.000€ Ausrüstung für ne 4 Tages Tour oder gar übernachten im Hotel.
Bzw:: 5Kg Gepäck + 750g Proviant/Tag + 300g Knipse für 50% der zu erwartenden Mehrtagestouren.
Vergess die Unterhosen und den Turnbeutel in dem das Zeugs dann ist nicht....

Der Deal ist top, der Rucksack ist top.

Verfasser

DiePetzevor 1 h, 7 m

Sorry, mein Fehler. Hab ihn mit einem größeren Modell verwechselt. Und ja, der andere ist für mich etwas kleiner. Mehr wie 40 Liter nehme ich nie mit. Mit dem Ignitor bin ich sogar einen Monat in den Usa gewesen. Da hat der 60 Liter Rucksack auf der 3 monatigen Asiatour schon echt genervt. Ich halte mich aber auch weitestgehend an die Packtipps vom Flo: Floc BlogPackmenge ist aber Geschmackssache, ich persönlich halte nicht viel von Balast.



Wie gesagt, wenn man klein genug ist und das Volumen ausreicht mag der Ignitor durchaus ok sein. Mit 1,90m brauch ich es aber erst gar nicht versuchen.

Es kommt natürlich auch immer darauf an wo man unterwegs ist und je nachdem kann Ultralight durchaus auch mal gefährlich werden wenn es zum Beispiel Stunden oder im Extremfall Tage dauert bis Hilfe kommt. Wie so oft liegt das Optimum sicher irgendwo zwischen den beiden Extremen. Auf Komfort verzichten ist das eine, aber wenn es um Sicherheit geht gibt es für mich keine Kompromisse.

dudenessvor 2 h, 14 m

google:http://www.bergreif.de/2015/03/30/meine-trekking-packliste-fuer-eine-mehrtaegige-wandertour/https://nrwstud.wordpress.com/packlisten/ultralight/





Die Listen sind gut und schön, hoffentlich passt dir auch seine Hose und Schuhe.
Dann sind die perfekt auf die Personen optimierten Listen immernoch zwischen 20% und 40% über deinen angegebenen 5KG und die sind allesamt um neben der Strasse her zu laufen. Mit den Sachen ins Gelände zu gehen ist sehr gefährlich und sollten nur Leute machen die sich damit auskennen, und jahrelang ihr Equipment FÜR SICH perfektioniert haben.
Bei den zu erwartenden Touren für diese Listen kannst auch ein Tarp mitnehemen und sparst die 900 verbleibende Gramm ein für die 5KG der ersten Liste.
Ausserdem 10kg in so nem Turnbeutel rumzutragen ist kein Spass und der Schlafsack reicht bis vieleicht +15 Grad nachts.

Ist jetzt auch egal, wer so n Rucksack sucht geht nicht spazieren. Deal ist top, Wandervorlieben sind Individualpräferenzen.
Bearbeitet von: "dhu" 15. Jan

Verfasser

dhuvor 23 m

Mit den Sachen ins Gelände zu gehen ist sehr gefährlich und sollten nur Leute machen die sich damit auskennen, und jahrelang ihr Equipment FÜR SICH perfektioniert haben.Bei den zu erwartenden Touren für diese Listen kannst auch ein Tarp mitnehemen und sparst die 900 verbleibende Gramm ein für die 5KG der ersten Liste.Ausserdem 10kg in so nem Turnbeutel rumzutragen ist kein Spass und der Schlafsack reicht bis vieleicht +15 Grad nachts.Ist jetzt auch egal, wer so n Rucksack sucht geht nicht spazieren.


Sehe ich auch so. Für eine Mehrtagestour im Harz oder im Schwarzwald mag das alles ok sein. Es gibt ausreichend Brunnen mit Trinkwasser, Schutzhütten, man kann zwischendurch auch mal wo einkehren und wenn ein Notfall eintritt ist in der Regel innerhalb von Minuten Hilfe vor Ort. Geht man aber zum Beispiel in den Norden Schottlands sieht das gleich ganz anders aus. Da wird man statt einem Tarp oder Ultraleichtzelt ein sturmfestes Zelt mit Innenzelt einpacken. Ein Erste Hilfe Set besteht dann auch etwas mehr als aus ein paar Verpandpäckchen, Aspirin und Blasenpflastern...

uschilalavor 14 h, 30 m

Wer braucht sowas ? Einer von 100.000. Menschen. Zb. Bear Grylls. Der aber würde über den Rucksack lachen



Warum? Mal davon abgesehen davon das Bear Grylls meiner Meinung nach ein Blender ist..aber gut.
Ich kenne allein 5 Leute die so einen Rucksack gebrauchen könnten. Wenn ich nicht schon ein Pathfinder hätte, würde ich hier auch zuschlagen. TT stellt unglaublich gute Rucksäcke her.

Verfasser

zunamivor 22 m

Mal davon abgesehen davon das Bear Grylls meiner Meinung nach ein Blender ist..aber gut.


Er will einfach die Zuschauer unterhalten und damit Geld verdienen. Leider fallen viele darauf rein und glauben dann mit einem Bear Grylls Survival Set, Bear Grylls Messer und einer LED Lenser aus dem DMAX Shop ist man für jedes Abenteuer gerüstet.

EndOfSilencevor 1 h, 7 m

Er will einfach die Zuschauer unterhalten und damit Geld verdienen. Leider fallen viele darauf rein und glauben dann mit einem Bear Grylls Survival Set, Bear Grylls Messer und einer LED Lenser aus dem DMAX Shop ist man für jedes Abenteuer gerüstet.



Würde ich so unterschreiben

dhuvor 5 h, 30 m

Was laberst du denn? Und das konsistent?Mach mal bitte ne 1 Satz Liste, wie du auf so n Schmarrn kommst.Komm jah nicht mit abgesägten Zahnbürsten, Klopapierrollen ohne Karton in der Mitte, Temperaturen um den Äquator, Hochsommer im Harz oder 10.000€ Ausrüstung für ne 4 Tages Tour oder gar übernachten im Hotel. Bzw:: 5Kg Gepäck + 750g Proviant/Tag + 300g Knipse für 50% der zu erwartenden Mehrtagestouren.Vergess die Unterhosen und den Turnbeutel in dem das Zeugs dann ist nicht....Der Deal ist top, der Rucksack ist top.



es gibt tausende menschen die das machen, mich eingeschlossen.


das war ein satz und nimmt deinem geplapper jedes fundament.

dhuvor 5 h, 18 m

Die Listen sind gut und schön, hoffentlich passt dir auch seine Hose und Schuhe.Dann sind die perfekt auf die Personen optimierten Listen immernoch zwischen 20% und 40% über deinen angegebenen 5KG und die sind allesamt um neben der Strasse her zu laufen. Mit den Sachen ins Gelände zu gehen ist sehr gefährlich und sollten nur Leute machen die sich damit auskennen, und jahrelang ihr Equipment FÜR SICH perfektioniert haben.Bei den zu erwartenden Touren für diese Listen kannst auch ein Tarp mitnehemen und sparst die 900 verbleibende Gramm ein für die 5KG der ersten Liste.Ausserdem 10kg in so nem Turnbeutel rumzutragen ist kein Spass und der Schlafsack reicht bis vieleicht +15 Grad nachts.Ist jetzt auch egal, wer so n Rucksack sucht geht nicht spazieren. Deal ist top, Wandervorlieben sind Individualpräferenzen.



junge, der eine ist mit 4,6kg dabei
Bearbeitet von: "dudeness" 15. Jan

EndOfSilencevor 4 h, 56 m

Sehe ich auch so. Für eine Mehrtagestour im Harz oder im Schwarzwald mag das alles ok sein. Es gibt ausreichend Brunnen mit Trinkwasser, Schutzhütten, man kann zwischendurch auch mal wo einkehren und wenn ein Notfall eintritt ist in der Regel innerhalb von Minuten Hilfe vor Ort. Geht man aber zum Beispiel in den Norden Schottlands sieht das gleich ganz anders aus. Da wird man statt einem Tarp oder Ultraleichtzelt ein sturmfestes Zelt mit Innenzelt einpacken. Ein Erste Hilfe Set besteht dann auch etwas mehr als aus ein paar Verpandpäckchen, Aspirin und Blasenpflastern...



ja, und eine polarexpidition vergeichst du jetzt auch mit dem rucksack im deal. -_-

EndOfSilencevor 5 h, 48 m

Wie gesagt, wenn man klein genug ist und das Volumen ausreicht mag der Ignitor durchaus ok sein. Mit 1,90m brauch ich es aber erst gar nicht versuchen.Es kommt natürlich auch immer darauf an wo man unterwegs ist und je nachdem kann Ultralight durchaus auch mal gefährlich werden wenn es zum Beispiel Stunden oder im Extremfall Tage dauert bis Hilfe kommt. Wie so oft liegt das Optimum sicher irgendwo zwischen den beiden Extremen. Auf Komfort verzichten ist das eine, aber wenn es um Sicherheit geht gibt es für mich keine Kompromisse.



und bitte wo liegt jetzt der rettende anker bei ultra heavy im vergleich zum gegenpol? weil du bei der bärenattacke deine kamera auf das tier abfeuerst oder beim abflug im himalaya plötzlich ein jet pack aus deinem rucksack fährt? wtf


wenn du am arsch bist dann hilft dir was du auf dem kasten hast. und mich selber in situationen zu bringen um mir etwas zu beweisen, mir dabei vorher einzurammeln, dass die ausrüstung mir den arsch rettet, habe ich nicht nötig. reserven - egal welche - plant man ein. und solche totschlagargumente von irgendwelchen lebensbedrohlichen situationen, helfen dir dann auch mit einem 3kg rucksack nicht. wenn ich im nordpol unterwegs wäre dann nicht zu fuß, wäre ich im dschungel dann nicht ohne waffen. was soll das. ich denke vorher nach wo ich bin und was ich vor habe. mehrtagestouren... wenn das bei dir krieg ist dann okay...

wenn es dir spaß mach ein 3kg leergewicht mit dir zum zu schleppen dann mach das. ich lache darüber.
Bearbeitet von: "dudeness" 15. Jan

dudenessvor 8 h, 23 m

3k is albern und es ist kein spezialequipment

​Jetzt hast du mich neugierig gemacht - bitte mal die Produkte aufzählen, die deine genannten 5kg enthalten. Zelt, Schlafsack, Isomatte, Benzinkocher + Benzin, Nahrung, sowie Wechselklamotten und Hygieneartikel inbegriffen ...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text