Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Taucherdeal] Suunto EON Core mit Sender und Hardcase
280° Abgelaufen

[Taucherdeal] Suunto EON Core mit Sender und Hardcase

719€799€-10%
12
eingestellt am 21. Feb

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Tauchcomputer Suunto EON Core
Special Edition mit Sender und Hardcase in Schwarz.
Ihr wisst ja, die Farbe bei Tauchequipment ist egal, Hauptsache es ist schwarz.

Individuell anpassbares Farbdisplay
Luft - Nitrox - Trimix - Rechner mit Suunto Fused RGBM Rechenmodell
Batterie Ladung über USB für 10 bis 20 Stunden Tauchzeit
Digitaler 3D Kompass mit Neigungsausgleich
Bis 10 Flaschendrucksender koppelbar

Ich selbst tauche immer noch klassisch mit analogen Finimeter, wer auf Funkübertragung (am besten zusätzlich) steht, findet bei Atlantis dieses Angebot zusätzlich mit Hardcase Tasche für Transport.
Nachteil dieser Farbdisplay Computer ist natürlich die kurze Akkulaufzeit, da ist man von den alten LC Displays verwöhnt mit z.T. Jahrelanger Laufzeit.
Aber bei den Smartphones hat man sich an das ständige Laden auch gewöhnt.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
snaepattack22.02.2020 08:07

Kein bischen. Das richtige kommunizieren unter Wasser ist wichtiger …Kein bischen. Das richtige kommunizieren unter Wasser ist wichtiger Bestandteil der Ausbildung!


Ja klar - und nun? Das hat ja mit der Frage nichts zu tun.
12 Kommentare
25126092-EBFaV.jpg
Ich dachte erst das wäre für die Heizkörper
Mit Sender ist doch und zudem auch teuer.
Durch die 10 koppelbaren Sender sicher auch interessant für Lehrer, die ihren Schüler immer mit im Blick haben wollen? Oder klappt das nur mit eigenen Flaschen durch die Entfernung?
Ist schon ein nieschen Deal. Aber ob man sich beim Trimix tauchen mit stundenlangen Deko Zeiten auf einen Funkcomputer verlassen sollte.
Bearbeitet von: "snaepattack" 22. Feb
rapaLLa21.02.2020 22:22

Durch die 10 koppelbaren Sender sicher auch interessant für Lehrer, die …Durch die 10 koppelbaren Sender sicher auch interessant für Lehrer, die ihren Schüler immer mit im Blick haben wollen? Oder klappt das nur mit eigenen Flaschen durch die Entfernung?


Kein bischen. Das richtige kommunizieren unter Wasser ist wichtiger Bestandteil der Ausbildung!
snaepattack22.02.2020 08:07

Kein bischen. Das richtige kommunizieren unter Wasser ist wichtiger …Kein bischen. Das richtige kommunizieren unter Wasser ist wichtiger Bestandteil der Ausbildung!


Ja klar - und nun? Das hat ja mit der Frage nichts zu tun.
rapaLLa22.02.2020 09:56

Ja klar - und nun? Das hat ja mit der Frage nichts zu tun.


Wenn du nicht verstehst was ich sage, hast du wahrscheinlich keinen Tauchschein in Deutschland gemacht.
snaepattack22.02.2020 09:59

Wenn du nicht verstehst was ich sage, hast du wahrscheinlich keinen …Wenn du nicht verstehst was ich sage, hast du wahrscheinlich keinen Tauchschein in Deutschland gemacht.


Doch, habe ich, in einem guten Tauchzentrum. Ich denke, du hast die Frage schlicht nicht verstanden.
Man muss die Luftintegration ja nicht nutzen, bzw. nicht bei Technischen Tauchen oder extremer Deko.
Bzw. würde ich redundant einen analogen Fini parallel nutzen.
Die Überwachung einer oder mehrerer Buddys wird schon funktionieren, unter anderen dafür ist das koppeln mit mehreren Sendern gedacht. Ob das bei Schülern Sinn macht, muss jeder selbst entscheiden, die herkömmliche Fini Abfrage fällt deswegen ja nicht weg.
Finde das Teil mega, hatte mein Buddy auf der letzten Safari. Leider hat meine erste Stufe nur einen Hochdruck Abgang 😣 und nur dem Sender traue ich nicht
Tauche seit 20 Jahren mit Suunto. Aktuell mit dem EON Steel und bin recht begeistert. Das Display ist hell genug, um auch in trüben Wasser hervorragend abgelesen werden zu können. Auch im Kaltwassereinsatz geht der Akku nicht schneller zur Neige.
Auch meinem letzten Trip nach Mafia Island (Tanzania) hat der Computer 15 Tauchgänge á ~40-50 min mit einer Ladung gehalten. Dazu sollte man sagen, dass das aufladen über USB sehr einfach vonstatten geht. Ich tauche immer noch mit einem analogen Fini und bei anspruchsvollen Tauchgängen sogar mit doppelter erster Stufe. Kann Alternativ den D5 empfehlen, der ist im Uhrenformat und nicht so klobig. Wer einmal mit Funkübertragung getaucht ist, will das Feature nicht mehr missen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text