Tauchkurs Open Water Diver (Groupon/Dortmund) 89 Euro
291°Abgelaufen

Tauchkurs Open Water Diver (Groupon/Dortmund) 89 Euro

34
eingestellt am 20. Okt 2015heiß seit 20. Okt 2015
Hi Leute,

aktuell kann man bei Groupon einen Gutschein für einen PADI Open Water River Tauchkurs i Dortmund kaufen. Der Preis beträgt 89 Euro, darin enthalten sind Theoriestunden, 3 Pool-Termine ,4 Freiwasser-Tauchgänge,PIC Identifikationskarte zur internationalen Tauchberechtigung nach erfolgreichem Abschluss des Kurses.
Es können noch weitere Gebühren entstehen durch : Leihausrüstung, Schulungsmaterialien, Brevetierung/Zertifizierung, eventuelle Seegebühren und Pooleintritt. Mindestalter: 10 Jahre.

Ich habe mir den Deal gestern selbst gesichert und war bereits beim Veranstalter vor Ort. Netter Typ bei dem man vernünftig und durchaus schnell eine offizielle Tauchberechtigung ablegen kann.

Das ganze Angebot ist auch für 2 Personen buchbar- Preis 169 Euro

Gutschein ist 12 Monate gültig

Sicherlich sinnvoll den Schein in Deutschland zu machen um vernünftig ausgebildet zu werden!

Beste Kommentare

Achtung, Preis klingt gut, aber möglicherweise versteckte Kosten:
Nicht enthalten: Leihausrüstung, Schulungsmaterialien, Brevetierung/Zertifizierung, eventuelle Seegebühren und Pooleintritt.

"Sicherlich sinnvoll den Schein in Deutschland zu machen um vernünftig ausgebildet zu werden!" Genau deswegen geht man ja zu einer der zertifizierten Tauchschulen (über PADI will ich hier nicht streiten) - um sicherzustellen, dass die Ausbildung vernünftig ist, egal wo. Ich bin bereits auf den Philippinen, in Thailand, Venezuela, Mexiko, Curacao und Bonaire getaucht. Die Ausrüstung war überall top, die Instructor/DiveMaster auch. Natürlich würde ich auch vor Ort die Tauchschule checken! Und klar gibt es Gründe warum man den Schein schon hier in DE macht - vielleicht weil die Freundin/der Freund den Schein schon hat und man dann direkt durchstarten kann im Urlaub. Ich fand es allerdings sehr, sehr cool meine Tauchgänge auch schon für den Schein zwischen Korallen und bunten Fischen zu machen statt im Pool.

34 Kommentare

Achtung, Preis klingt gut, aber möglicherweise versteckte Kosten:
Nicht enthalten: Leihausrüstung, Schulungsmaterialien, Brevetierung/Zertifizierung, eventuelle Seegebühren und Pooleintritt.

Vergleichspreis?

P(ut) A(nother) D(ollar) I(n)

Trotzdem Hot!

Verfasser

Vorsichtigsein

Vergleichspreis?


Auf der Website 379 Euro.

Im Raum Dortmund konnte ich nie etwas unter ca. 330 Euro finden

"Sicherlich sinnvoll den Schein in Deutschland zu machen um vernünftig ausgebildet zu werden!" Genau deswegen geht man ja zu einer der zertifizierten Tauchschulen (über PADI will ich hier nicht streiten) - um sicherzustellen, dass die Ausbildung vernünftig ist, egal wo. Ich bin bereits auf den Philippinen, in Thailand, Venezuela, Mexiko, Curacao und Bonaire getaucht. Die Ausrüstung war überall top, die Instructor/DiveMaster auch. Natürlich würde ich auch vor Ort die Tauchschule checken! Und klar gibt es Gründe warum man den Schein schon hier in DE macht - vielleicht weil die Freundin/der Freund den Schein schon hat und man dann direkt durchstarten kann im Urlaub. Ich fand es allerdings sehr, sehr cool meine Tauchgänge auch schon für den Schein zwischen Korallen und bunten Fischen zu machen statt im Pool.

Preis mag zwar hot sein ... aber:

Erst mal die Leihausrüstung anschauen - manchmal nichts passendes da bzw. schmuddelig!
Und nichts ist schlimmer, als mit nicht passender oder schmuddeliger Ausrüstung einen Tauchkurs zu machen ... egal wie günstig.

Crisp82

"Sicherlich sinnvoll den Schein in Deutschland zu machen um vernünftig ausgebildet zu werden!" Genau deswegen geht man ja zu einer der zertifizierten Tauchschulen (über PADI will ich hier nicht streiten) - um sicherzustellen, dass die Ausbildung vernünftig ist, egal wo. Ich bin bereits auf den Philippinen, in Thailand, Venezuela, Mexiko, Curacao und Bonaire getaucht. Die Ausrüstung war überall top, die Instructor/DiveMaster auch. Natürlich würde ich auch vor Ort die Tauchschule checken! Und klar gibt es Gründe warum man den Schein schon hier in DE macht - vielleicht weil die Freundin/der Freund den Schein schon hat und man dann direkt durchstarten kann im Urlaub. Ich fand es allerdings sehr, sehr cool meine Tauchgänge auch schon für den Schein zwischen Korallen und bunten Fischen zu machen statt im Pool.


Same here! Ist schon cool, wenn man Unterwasser bei Übungen auf andere warten muss und in der Zeit sich einfach ein cooles Korallenriff anschauen kann.

Verfasser

Crisp82

"Sicherlich sinnvoll den Schein in Deutschland zu machen um vernünftig ausgebildet zu werden!" Genau deswegen geht man ja zu einer der zertifizierten Tauchschulen (über PADI will ich hier nicht streiten) - um sicherzustellen, dass die Ausbildung vernünftig ist, egal wo. Ich bin bereits auf den Philippinen, in Thailand, Venezuela, Mexiko, Curacao und Bonaire getaucht. Die Ausrüstung war überall top, die Instructor/DiveMaster auch. Natürlich würde ich auch vor Ort die Tauchschule checken! Und klar gibt es Gründe warum man den Schein schon hier in DE macht - vielleicht weil die Freundin/der Freund den Schein schon hat und man dann direkt durchstarten kann im Urlaub. Ich fand es allerdings sehr, sehr cool meine Tauchgänge auch schon für den Schein zwischen Korallen und bunten Fischen zu machen statt im Pool.




Das ist natürlich ein gutes Argument

Crisp82

.... Ich fand es allerdings sehr, sehr cool meine Tauchgänge auch schon für den Schein zwischen Korallen und bunten Fischen zu machen statt im Pool.



Wo finden denn beim OWD die Freiwasser-Tauchgänge im Pool statt ??? oO

3 pool Tauchgaenge sind zu wenig. Den Schein auf jeden Fall hier in Deutschland machen. Alleine die Theorie ist so umfangreich, das man schon ein bischen zu lernen hat. Wenn man hier im trueben tauchen lernt bekommt man auch in problematischen Situationen unter Wasser nie Panik!!!

Laut Webseite der Tauchschule gibts dort beim OWD Schein für 379€ keine weiteren kosten, außer ggf. Schwimmbadeintritte etc.
Daher meiner Meinung nach eher ein Lockangebot mit hohen versteckten kosten.

snaepattack

3 pool Tauchgaenge sind zu wenig. Den Schein auf jeden Fall hier in Deutschland machen. Alleine die Theorie ist so umfangreich, das man schon ein bischen zu lernen hat. Wenn man hier im trueben tauchen lernt bekommt man auch in problematischen Situationen unter Wasser nie Panik!!!



Da steht ja auch nichts von "3 Schwimmbad-Tauchgängen", sondern 3 Schwimmbad-Termine ... man kann schon an einem Termin 2 "TG" machen (bei PADI sind 5 Schwimmbad-TG vorgeschrieben).

Allerdings handelt es sich nicht um richtige "Tauchgänge" ... man erlernt einfach sämtliche Fähigkeiten (oder auch nicht X)), um dann hoffentlich im Freiwasser das Tauchen bis zur Prüfung zu perfektionieren.

Es geht darum beim Tauchen sicher zu sein und Spaß daran zu haben. Dies Bedarf wie jeder Sport, welcher ein gewisses Risikopotenzial hat, einer guten Ausbildung. Es geht also nicht darum billig und einfach den Tauchschein zu bekommen, sondern darum eine gute Ausbildung zu bekommen. Für 89€ halte ich dies für nicht möglich. Also gibt es sicherlich versteckte kosten oder einen Knackfuß.

Pay and die Immediatley

Crisp82

.... Ich fand es allerdings sehr, sehr cool meine Tauchgänge auch schon für den Schein zwischen Korallen und bunten Fischen zu machen statt im Pool.


Die natürlich nicht... aber ich habe auch die "confined water dives" direkt im Meer gemacht... und auch die Freiwassertauchgänge sind vermutlich angenehmer/spannender als in DE.

Es ist immer wichtig bei Sachen die absolut lebensgefährlich sind auf den niedrigsten Preis zu achten...

ich hab meinenopen water in malaysia gemacht. 1 zu 1 unterricht und theorie geht in 2 tagen wenn man sich a bisserl rein hängt und einen naturw. hintergrund hat. habe in schland meinen rescuediver gemacht. das fand ich nicht so toll, ist eher vereinstauchen mit grillen und ein paar die meinen sie habens drauf weil sie nen assis. instr. haben. als "urlaubstaucher" wird man dann auch immer gestichelt, fand ich extrem anödend. und ich bin der meinung man sollte dort tauche. lernen wo man das später auch macht. also see (süßwasser, kalt, schlechte sicht) ist schon arg unterschiedlich zum meer (salzwasser, gute sicht, STRÖMUNG). aber muss ja jeder selber wissen.

ach ja, preis ist natürlich hot

Bloß nicht in Deutschland den Schein machen!

Kommentar

Vorsichtigsein

Vergleichspreis?



Über Vereinsmitgliedschaft im TSC hat man die Option CMAS* für 120€ zu machen...tsc-diving.de wen es interessiert. Habe selber das Wochenende meinen Schein gemacht, der Tauchlehrer ist super nett

LG

Crisp82

"Sicherlich sinnvoll den Schein in Deutschland zu machen um vernünftig ausgebildet zu werden!" Genau deswegen geht man ja zu einer der zertifizierten Tauchschulen (über PADI will ich hier nicht streiten) - um sicherzustellen, dass die Ausbildung vernünftig ist, egal wo. Ich bin bereits auf den Philippinen, in Thailand, Venezuela, Mexiko, Curacao und Bonaire getaucht. Die Ausrüstung war überall top, die Instructor/DiveMaster auch. Natürlich würde ich auch vor Ort die Tauchschule checken! Und klar gibt es Gründe warum man den Schein schon hier in DE macht - vielleicht weil die Freundin/der Freund den Schein schon hat und man dann direkt durchstarten kann im Urlaub. Ich fand es allerdings sehr, sehr cool meine Tauchgänge auch schon für den Schein zwischen Korallen und bunten Fischen zu machen statt im Pool.


das ist nur die halbe Wahrheit. Wenn ich in Deutschland einen TS mache, dann nur VDST. PADI mache ich im Ausland, bei einer deutschen Tauchschule. Hab meinen OWD auf den Malediven gemacht und es war fantastisch. Abgesehen davon, siehst Du in einem deutschen Tümpel nicht wirklich viel, ausser ein paar Autowracks, Einkaufswagen, Fahrrädern etc. Im Ausland ist der Preis und das Equipment verhandelbar.

norny

ich hab meinenopen water in malaysia gemacht. 1 zu 1 unterricht und theorie geht in 2 tagen wenn man sich a bisserl rein hängt und einen naturw. hintergrund hat. habe in schland meinen rescuediver gemacht. das fand ich nicht so toll, ist eher vereinstauchen mit grillen und ein paar die meinen sie habens drauf weil sie nen assis. instr. haben. als "urlaubstaucher" wird man dann auch immer gestichelt, fand ich extrem anödend. und ich bin der meinung man sollte dort tauche. lernen wo man das später auch macht. also see (süßwasser, kalt, schlechte sicht) ist schon arg unterschiedlich zum meer (salzwasser, gute sicht, STRÖMUNG). aber muss ja jeder selber wissen.



du kannst auch in kaltem Süsswasser Strömung haben... geh mal in den Rhein aber auch Seen und größere Gewässer haben leichtere Strömung...

ich habe meine ersten 30 TG im kalten See gemacht.. Sicht unter 5m teilweise... und das laufen vom Auto zum See mit Ausrüstung im Schnee war auch nicht so dolle..
als ich dann das erste mal im Meer mit 50m+ Sicht war, war das dann Kinderkram .... man konnte entspannt tauchen...
aber ich wäre aber für schlechtere Bedingungen gewidmet gewesen... andersrum kann dann schon ehr mal Panik ausbrechen...

showerpopper

Bloß nicht in Deutschland den Schein machen!



OK, das hat mich überzeugt.

showerpopper

Bloß nicht in Deutschland den Schein machen!



Warum? Welche Gründe meinst du?

Ich hab meinen Open water diver vor drei Wochen bei Naturagart in Ibbenbüren gemacht. In meinen Augen: Super Betreuung, super Ausrüstung, sehr gute Tauchlehrer - all in an einem Wochenende für 390,-€. Sicher kein Schnapper, aber auch kein Schwimmbadtauchkurs...

naturagart-tauchpark.de/

Brevetierung/Zertifizierung



Waren bei meinem OWD und AOWD bei zwei unterschiedlichen deutschen Tauchschulen je 30€ meine ich. Ausbildung incl. Ausrüstung etc. selbst 300 etwa.

jupejonas

Achtung, Preis klingt gut, aber möglicherweise versteckte Kosten: Nicht enthalten: Leihausrüstung, Schulungsmaterialien, Brevetierung/Zertifizierung, eventuelle Seegebühren und Pooleintritt.



Da wird noch einiges zukommen. Wenn man auf der Homepage guckt, dann sieht man, dass die Leihausrüstung pro Tag 25-35€ kostet. Gehen wir von 3x Pool und 2 Tage See aus sind es schon mal 145€ für die Ausrüstung. Vielleicht auch noch die Füllung extra zahlen. Schon sind es knapp 170€.
Dazu dann Material und Brevetierung. Da ist man dann locker bei 200-250€ extra.
Den Laden kenne ich nicht, aber wirklich seriös erscheint es mir nicht.

In den Unistädten gibt es häufig beim Hochschulsport auch die Möglichkeit einen ordentlichen Tauchschein zu machen => Gute Ausbildung zu sehr fairen Preisen

Crisp82

"Sicherlich sinnvoll den Schein in Deutschland zu machen um vernünftig ausgebildet zu werden!" Genau deswegen geht man ja zu einer der zertifizierten Tauchschulen (über PADI will ich hier nicht streiten) - um sicherzustellen, dass die Ausbildung vernünftig ist, egal wo. Ich bin bereits auf den Philippinen, in Thailand, Venezuela, Mexiko, Curacao und Bonaire getaucht. Die Ausrüstung war überall top, die Instructor/DiveMaster auch. Natürlich würde ich auch vor Ort die Tauchschule checken! Und klar gibt es Gründe warum man den Schein schon hier in DE macht - vielleicht weil die Freundin/der Freund den Schein schon hat und man dann direkt durchstarten kann im Urlaub. Ich fand es allerdings sehr, sehr cool meine Tauchgänge auch schon für den Schein zwischen Korallen und bunten Fischen zu machen statt im Pool.



Habe meinen Open Water in Indonesien in einer zertifizierten Padi Schule gemacht und mir dabei mein linkes Ohr verletzt. Obwohl ich dem Dive Master mehrmals deutlich gemacht habe, dass ich Probleme mit dem Druckausgleich habe und gerne wieder hoch würde sind wir noch tiefer gegangen und mein Trommelfell ist gerissen. Seitdem habe ich Probleme wenn es zu schnellen Druckunterschieden kommt und kann nicht mehr Fallschirm springen und Tauchen.

Ist doch egal wo man die PADI Kurse macht, sind doch vom Ablauf überall gleich oder täusche ich mich da? Bei mir waren alle DiveMaster sehr gut ausgebildet, egal in welchem Land und welcher Kurs

du kannst auch in kaltem Süsswasser Strömung haben... geh mal in den Rhein aber auch Seen und größere Gewässer haben leichtere Strömung...

ich habe meine ersten 30 TG im kalten See gemacht.. Sicht unter 5m teilweise... und das laufen vom Auto zum See mit Ausrüstung im Schnee war auch nicht so dolle..
als ich dann das erste mal im Meer mit 50m+ Sicht war, war das dann Kinderkram .... man konnte entspannt tauchen...
aber ich wäre aber für schlechtere Bedingungen gewidmet gewesen... andersrum kann dann schon ehr mal Panik ausbrechen...[/quote]

klar, wollte auch nur die unterschiede klar machen ubd normalerweise taucht man ja auch erstmal nicht im rhein. ubd das auf dem meer wellen und meistens mehr strömung ist, das ist ja offensichtlich. ich spring auch ab und an in den see ubd hab spaß. aber die aussage, dass nur seetaucher richtig tauchen können, die unterschreibe ich nicht
aber das wurde uns immer wieder auf die nase gerieben, fand ich doof.

Crisp82

"Sicherlich sinnvoll den Schein in Deutschland zu machen um vernünftig ausgebildet zu werden!" Genau deswegen geht man ja zu einer der zertifizierten Tauchschulen (über PADI will ich hier nicht streiten) - um sicherzustellen, dass die Ausbildung vernünftig ist, egal wo. Ich bin bereits auf den Philippinen, in Thailand, Venezuela, Mexiko, Curacao und Bonaire getaucht. Die Ausrüstung war überall top, die Instructor/DiveMaster auch. Natürlich würde ich auch vor Ort die Tauchschule checken! Und klar gibt es Gründe warum man den Schein schon hier in DE macht - vielleicht weil die Freundin/der Freund den Schein schon hat und man dann direkt durchstarten kann im Urlaub. Ich fand es allerdings sehr, sehr cool meine Tauchgänge auch schon für den Schein zwischen Korallen und bunten Fischen zu machen statt im Pool.



Sowas ist besch***en und sollte//darf nicht vorkommen. Natürlich sind - egal bei welcher der großen Zertifizierungsorganisationen - immer auch weniger gute Instructor dabei. Dass das in DE nicht passiert, dafür gibt es aber natürlich auch keine Garantie... ich halte einfach die pauschale Aussage "mach das Training in DE - da ist es immer gut" für falsch. Auch weil sie impliziert, dass das woanders nicht genauso professionell uns sicher möglich ist...

Also ich habe meine Ausbildung über Hochschulsport/VDST in DE gemacht und bin dann im Urlaub "direkt" tauchen gegangen.
kann ich nur empfehlen! Viel intensivere Ausbildung, keine wertvolle Urlaubszeit verschwendet.
Freundin hat dann den OWD in Thailand gemacht. ist natürlich was ganz anderes, schön warm, gute Sicht, viele bunte Fische. War auch ne gute Tauchschule, aber wesentlich weniger Inhalt und 3 Tage Urlaub für den Schein "verbraucht"

Kommentar

Crisp82

"Sicherlich sinnvoll den Schein in Deutschland zu machen um vernünftig ausgebildet zu werden!" Genau deswegen geht man ja zu einer der zertifizierten Tauchschulen (über PADI will ich hier nicht streiten) - um sicherzustellen, dass die Ausbildung vernünftig ist, egal wo. Ich bin bereits auf den Philippinen, in Thailand, Venezuela, Mexiko, Curacao und Bonaire getaucht. Die Ausrüstung war überall top, die Instructor/DiveMaster auch. Natürlich würde ich auch vor Ort die Tauchschule checken! Und klar gibt es Gründe warum man den Schein schon hier in DE macht - vielleicht weil die Freundin/der Freund den Schein schon hat und man dann direkt durchstarten kann im Urlaub. Ich fand es allerdings sehr, sehr cool meine Tauchgänge auch schon für den Schein zwischen Korallen und bunten Fischen zu machen statt im Pool.


Mal ganz doof gefragt (habe keine Ahnung vom tauchen, aber würde auch gerne Irgendwann mal den Schein machen...):
Warum bist du denn dann mit weiter runter gegangen und nicht alleine wieder hoch?
Wenn ich auf der Autobahn merke, dass ich Probleme mit der Lenkung habe, drücke ich auf nicht weiter aufs Gas weil meine Mitfahrer das sagen..

Alleine als jemand der gerade seinen Tauchschein macht und so bei knapp 10 Metern Tiefe ist, mitten im indischen Ozean aufzutauchen ist nicht so einfach wie du dir das vorstellen magst. Vorallem als Frischling, der eigentlich von überhaupt nichts eine Ahnung hat und seinem Dive Master vertraut. Ich habe das getan und bin deswegen weiter runter, mit der Hoffnung dass er weiß was er tut und es besser wird. Und leider ist er in dem Tauchgang noch tiefer gegangen als es der Open Water eigentlich erlaubt. Ich glaube wir waren irgendwann bei 25 Metern, obwohl maximal 18 nur vorgesehen sind. Es war btw. eine deutsche Tauchschule, der Dive Master war jedoch ein Einheimischer. Würde ich erneut die Wahl haben, dann würde ich deswegen lieber zu einer Tauchschule hier in D gehen als den Schein irgendwo im Nirgendwo zu machen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text