-118°
ABGELAUFEN
taz - die Tageszeitung - bis zu 4 monate lesen, nur 100 Euro zahlen

taz - die Tageszeitung - bis zu 4 monate lesen, nur 100 Euro zahlen

Dies & DasTaz.de Angebote

taz - die Tageszeitung - bis zu 4 monate lesen, nur 100 Euro zahlen

Preis:Preis:Preis:100€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo zusammen,

bekam soeben den taz newsletter, indem die Aktion "Solidarisches Lesen bis zum Jahresende" beworben wird.
Vom 31.8. bis zum 2.1.2016 koennt Ihr die taz zum Preis von 100 Euro beziehen.
Das sind 4 Monate taz und man kann bis zu 75,60 Euro sparen (im Vergleich zum Standardpreis).
Wenn man den politischen Preis einbeziehen moechte, dann sind es sogar 119,60 Euro, die man sparen kann.

Zusaetzlich kann man sich eine Praemie aussuchen, entweder den neuen "Atlas der Globalisierung", oder die beiden nächsten Ausgaben des taz Umweltmagazins zeozwei.

Das Abo endet AUTOMATISCH und muss dann nicht gekuendigt werden.

Cheers.

Beliebteste Kommentare

Langzeit-Probe-Abo für 100 Euro.



100 euro für klopapier, die haben doch den schuss nicht gehört


die zielgruppe ist anscheinend noch unter den bildlesern angesiedelt:

0ezSUOU.png oO

Linksradikaler Müll! Cold!

Dieses Propagandablatt? Nein danke!

19 Kommentare

Hmm, da ziehe ich doch eher das ePaper Abo für monatlich 12,95 vor.
Dennoch im direkten Vergleich ist der Preis sicherlich gut, aber enthalte mich mal hier auf plus oder minus zu gehen, da es eh nichts für mich ist.

Ich mag die taz nicht... Enthalte mich mal

Selbst geschenkt wäre es noch zu teuer. Zusammen mit der HuffPost mit die unnötigsten "Zeitungen" in diesem Land. Ich habe mal paar Artikel gelesen und habe gedacht, dass ich gerade den Postillon lese. Schrecklich.

Langzeit-Probe-Abo für 100 Euro.



100 euro für klopapier, die haben doch den schuss nicht gehört


die zielgruppe ist anscheinend noch unter den bildlesern angesiedelt:

0ezSUOU.png oO

Seit dem sie Online-Kommentierungen ihrer Artikel zensieren bzw. unterdrücken besuche ich nicht mal mehr deren Homepage. Früher ließen sie sogar abweichende Meinungen zu und es kam zu interessanten Diskussionen mit anderen Leserbriefschreibern. Mittlerweile sind ihre Foren-Admins jedoch ebenso stalinisiert wie die von SPON und man fühlt sich in meinungsunterdrückende Epochen der jüngeren Geschichte zurückversetzt.

Dieses Propagandablatt? Nein danke!

Linksradikaler Müll! Cold!

A8NSLIDELUXE

Linksradikaler Müll! Cold!



Wohl das letzte mal Anfang der 80er gelesen, oder?
Linksradikal, das war einmal.
Leicht-Links-Ökoliberal vielleicht, mit Prenzlberg-Friedrichshain-Einschlag.
Jedenfalls nicht mehr so schön und kontrovers wie sie früher einmal war.
Venceremos!

A8NSLIDELUXE

Linksradikaler Müll! Cold!



Wer die taz "linksradikal" findet, der muss rechtsradikal sein :|.

Die taz ist so linksradikal wie Winfried Kretschmann.

Die allermeisten (Tages)Zeitungen in Deutschland sind konservativ/neoliberal, da finde ich es schön, wenn es noch eine letzte linke Zeitung gibt, die auch mal Probleme anspricht, die die rechten Zeitungen naturgemäß ignorieren.

Die taz ist dabei übrigens viel weniger ideologisch, als die rechten Kampfblätter wie Welt, Bild und faz.

bonustrax

Seit dem sie Online-Kommentierungen ihrer Artikel zensieren bzw. unterdrücken besuche ich nicht mal mehr deren Homepage



Wenn ich mir mal Kommentare dort durchlese, dann sind diese oft neoliberal und/oder rechtspopulistisch. Wenn die deine Kommentare zensieren, dann musst du schon sehr extreme Ansichten vertreten. Bei der Welt beispielsweise wird viel schlimmer zensiert, wenn du da nicht rechte oder neoliberale Meinungen äußerst, ist dein Beitrag schneller gelöscht, als du gucken kannst und sei er auch noch so sachlich und fundiert.

Propaganda Drecksblatt,Gerhirnwäsche für das deutsche Michel schlaf weiter Steuerzahlvieh!

Linksradikal?
Online ist Umsonst?
ePaper mit einer echten Print Zeitung vergleichen?

Ok, ich sehe die Tendenz hier mal wieder..
Was daran jetzt am Deal cold ist, verstehe ich ebenfalls..

Die Printausgabe von "linksunten.indymedia.org"? Herzlichen Dank, kein Bedarf.Selbst wenn es die 100 EUR als Prämie gäbe!

ultra59

Die Printausgabe von "linksunten.indymedia.org"? Herzlichen Dank, kein Bedarf.Selbst wenn es die 100 EUR als Prämie gäbe!


Aehm.. nein!?

Die Kommentare werden echt immer daemlicher..

Ich kann nichts postives schreiben, deshalb schreibe ich lieber nichts.

fifa2006

Ich kann nichts postives schreiben, deshalb schreibe ich lieber nichts.


Aber du hast was geschrieben. OK, ohne brauchbaren Inhalt. Aber geschrieben hast du!

Lubinius

Die allermeisten (Tages)Zeitungen in Deutschland sind konservativ/neoliberal, da finde ich es schön, wenn es noch eine letzte linke Zeitung gibt, die auch mal Probleme anspricht, die die rechten Zeitungen naturgemäß ignorieren. Die taz ist dabei übrigens viel weniger ideologisch, als die rechten Kampfblätter wie Welt, Bild und faz.



Totaler Schwachsinn !

Lubinius

Die allermeisten (Tages)Zeitungen in Deutschland sind konservativ/neoliberal, da finde ich es schön, wenn es noch eine letzte linke Zeitung gibt, die auch mal Probleme anspricht, die die rechten Zeitungen naturgemäß ignorieren. Die taz ist dabei übrigens viel weniger ideologisch, als die rechten Kampfblätter wie Welt, Bild und faz.



Deine Bemerkung ist es, stimmt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text