[Tchibo] PP3DP Up! Mini 3D Drucker unter 300€ mit Gutschein + 8% Qipu
580°Abgelaufen

[Tchibo] PP3DP Up! Mini 3D Drucker unter 300€ mit Gutschein + 8% Qipu

99
eingestellt am 8. Mär 2016
Der 3D-Drucker UP Mini kostet bei Nutzung des Gutscheines MOBILE16 bei Tchibo gerade 296,65€ statt 349€ inklusive Versand. CHIP lobte die Druckqualität und die Top Ausstattung, außerdem hat das Gerät eine beheizbare Bodenplatte aber wohl ein kleines Objektvolumen.

QIPU nicht vergessen, sollte nochmals 8% bei Tchibo geben also insgesamt 276,71€ da dort die Gutscheine gelistet sind (danke MiPro)!

Hier geht es zum Test von CHIP: chip.de/art…tml
Weiterer Test: 3d-drucker-test.eu/pp3…ni/
Auf Amazon bekommt das Gerät im Durchschnitt 3,4 Sterne.

Preisvergleich wenn man Tchibo ohne Gutschein berücksichtigt bei 349€ also 15% Rabatt bzw. 629€ bei mediamarkt also über 47% unter dem nächsten Shoppreis. Wobei der alte Tchibo-Preis (499€) mehr Sinn macht.

bis zum 31.3. gibts mit dem Gutscheincode START16 wieder 15% :-)
- lemaddi

Beste Kommentare
Avatar

GelöschterUser6047

CHIP lobte die Druckqualität und die Top Ausstattung,



Na, wenn die von CHIP das sagen...

IchSchneidMirNeKuhAuf

Cool, für 300,-€ die eigenen Würfel zum Kniffeln herstellen


genau, lieber n smartphone für 800€ zum telefonieren
Avatar

GelöschterUser6047

CHIP lobte die Druckqualität und die Top Ausstattung,



Danke für den Erfahrungsbericht. Meinte damit eigentlich nur, dass CHIP selten eine eigene Meinung hat und wie bei AutoBILD usw. werden die Tests eingekauft. Auf die CHIP kann man sich ebenso wenig verlassen, wie auf die Connect.

kribbelt ja in den Fingern... Nur wofür.... wofüüür nuuuur... wie könnte man den Lauf rechtfertigen?

99 Kommentare
Avatar

GelöschterUser6047

CHIP lobte die Druckqualität und die Top Ausstattung,



Na, wenn die von CHIP das sagen...

CHIP lobte die Druckqualität und die Top Ausstattung,


Ich hab ihn seit ca. 2 Monaten (aus dem letzten Deal für ca. 315 Euro) und bin voll zufrieden !
Sicherlich kann er nicht mit Profi Geräten mithalten, aber um mal zu probieren, ob man wirlich einen teureren 3D Drucker braucht oder generell Spass an 3D Druck hat, taugt der alle Male !
Der Preis ist TOP für das Teil !

PVG stimmt aber nicht - Regulärpreis bei Tchibo ist seit Monaten 499 Euro.



Cool, für 300,-€ die eigenen Würfel zum Kniffeln herstellen

IchSchneidMirNeKuhAuf

Cool, für 300,-€ die eigenen Würfel zum Kniffeln herstellen


genau, lieber n smartphone für 800€ zum telefonieren

IchSchneidMirNeKuhAuf

Cool, für 300,-€ die eigenen Würfel zum Kniffeln herstellen


Meins hat dank Mydealz durchn Preisfehler 149,-€ gekostet
Avatar

GelöschterUser6047

CHIP lobte die Druckqualität und die Top Ausstattung,



Danke für den Erfahrungsbericht. Meinte damit eigentlich nur, dass CHIP selten eine eigene Meinung hat und wie bei AutoBILD usw. werden die Tests eingekauft. Auf die CHIP kann man sich ebenso wenig verlassen, wie auf die Connect.

8% Qipu gibt's doch auch noch oder irre ich mich?

Qipu

kribbelt ja in den Fingern... Nur wofür.... wofüüür nuuuur... wie könnte man den Lauf rechtfertigen?

Druckbereich ca. 120 x 120 x 120 mm.
Kauf ohne Risiko 30 Tage Rückgaberecht.

Wofür kann ich auch nicht sagen.

CHIP lobte die Druckqualität und die Top Ausstattung,




und erst die böse Warentest.
Siehe den Deal mit den Capoautomaten. Da dachten auch einige sie wären klüger als die Tester.

Verfasser

MiPro

8% Qipu gibt's doch auch noch oder irre ich mich? Qipu



Danke habe ich ergänzt!

Kumpel hat sich damit die Teile für ein größeren ausgedruckt und so für knapp200€ einen 2ten sich hingestellt.

laut chip aber auch:
Das Objektvolumen ist mit 1,73 Liter aber viel zu klein bemessen und
die Software sehr unflexibel.

CHIP lobte die Druckqualität und die Top Ausstattung,



Verräts du auch, was du so aus Spaß gedruckt hast?

120x120mm ist wirklich schon sehr klein. Hatte mir damals den IdeaWerk für 333€ gekauft mit dem ich immer noch sehr zufrieden bin. Er druckt momentan die nötigen Teile für einen größeren diy-printer (MPCNC). Ich würde zwar jetzt immer die Selbstbau-Variante empfehlen, kann aber verstehen wenn man sich das am Anfang nicht zutraut. Ein paar Stichpunkte möchte ich aber noch los werden:

- CHIP sollte bei Technik so ernst genommen werden, wie die BILD bei Politik
- 3D Druck rechnet sich nicht. Surprise! Man kann die Troll-Rechnenbeispiele also ignorieren. Es ist ein Hobby, was nebenbei sogar sehr nützlich sein kann.
- Egal ob Selbstbaulösung oder out of the box, wichtig ist, dass das Gerät offen für jede Software ist, damit man sich in den Programmen weiterentwickeln kann, dadurch bessere Ergebnisse erzielt und einfach die Technik verstehen lernt
- 3D Druck bleibt mit Tüftelei verbunden, wer keine Zeit und Lust hat sich damit näher zu beschäftigen und sofort mit negativen Bewertungen um sich schmeißt, weil er einen Fehldruck hat (CHIP Redaktion zB :P ) der nutzt lieber einen der online Druck-Dienste

CHIP lobte die Druckqualität und die Top Ausstattung,



Nö... denn
a) das geht Dich nix an und
b) das hat nichts mit dem Deal zu tun.

CHIP lobte die Druckqualität und die Top Ausstattung,


Ich weiß, hab nur aus Neugier gefragt. Wollte mir nur ein Bild davon machen, was man so alles mit dem Drucker anstellen kann

Bei dem Preis muss ich mir doch mal einen 3D-Drucker zulegen Möchte nur kleine Bauteile ausdrucken, da reicht mir 12x12x12cm vollkommen.

Danke für den Deal!

https://www.mydealz.de/gutscheine/tchibo-de-bis-15-rabatt-beim-kauf-über-mobile-endgeräte-688702

Bitte.

Was brauch ich neben dem Teil wenn ich Abbilder eines Phallus erstellen möchte?

Hab den Drucker seit über einem Jahr und würde mir das Teil glatt nochmal kaufen.

Meine Erfahrungen hinsichtlich Druckqualität und Haltbarkeit sind durchweg positiv. Gerade in Hinblick auf die Qualität schlägt der Mini oftmals erheblich teurere Modelle.
Klar, die 120*120*120 sind nicht wirklich üppig, aber für mich bisher absolut ausreichend.

Dazu kommt, dass der Drucker ruckzuck einsatzbereit ist. Auspacken, kalibrieren, los geht's.

Die Software ist einfach gehalten, bietet aber somit auch wenig Möglichkeiten für Fehler. Abgesehen davon gibt es bereits seit längerem eine "aufgebohrte" User-Variante der Software, die eine Vielzahl neuer bzw. verfeinerte Einstellungen zulässt.

Bzgl. Filament habe ich sehr gute Erfahrungen mit filamentworld.de gemacht. Sowohl das PLA als auch ABS Filament von denen passt 1A in den Temperaturbereich des Up! Mini.

Copyright

Was brauch ich neben dem Teil wenn ich Abbilder eines Phallus erstellen möchte?


... eine gescheite Vorlage ... Phantasie und guter Wille reicht hier leider nicht ...

nkorb wird immer nur einer akzeptiert und der andere gelöscht ...

epunkt

Ich weiß, hab nur aus Neugier gefragt. Wollte mir nur ein Bild davon machen, was man so alles mit dem Drucker anstellen kann


alles was man haben will, es aber nicht zu kaufen gibt. zb hier diese wunderschöne Dr. Axel Stoll büste an der ich grade arbeite.

Copyright

Was brauch ich neben dem Teil wenn ich Abbilder eines Phallus erstellen möchte?


wenns den phallus nicht nur in deiner phantasie gibt macht direktes abformen (zb mit alginat wenn echtes körperteil oder silikonkautschuk wenn nicht und wenn mehrere kopien hergestellt werden müssen) mehr sinn. Wenn es was ausgedachtes oder übergroßes werden soll musst du wohl 3d modelling lernen (blender gibts kostenlos) oder einfach aus ton oder knete formen und davon dann eine silikonform machen

alan_smithee

zb hier diese wunderschöne Dr. Axel Stoll büste an der ich grade arbeite.



Das ist eindeutig Van Gogh! X)

alan_smithee

zb hier diese wunderschöne Dr. Axel Stoll büste an der ich grade arbeite.



noch nich ganz fertig

epunkt

Ich weiß, hab nur aus Neugier gefragt. Wollte mir nur ein Bild davon machen, was man so alles mit dem Drucker anstellen kann


Danke! Wow und wie lange hat es gedauert, solch eine Skultpur "auszudrucken"?

reishasser

Kumpel hat sich damit die Teile für ein größeren ausgedruckt und so für knapp200€ einen 2ten sich hingestellt.


Das ist ja die Idee an der ganzen Sache. Anstatt sich einen Drucker für die ersten Teile zu kaufen holt man die sich aber im Normalfall von Bekannten oder für kleines Geld von EBay.

3D-Druck Cole von mir. Hatte mir vor drei/vier (???) Jahren einen Prusa Mendel zusammengebaut. Ja...der nahm dann Platz weg. Zum Glück konnte man damals auf EBay mit solchen Eigenkonstruktionen sogar noch Gewinn machen.

Der Bauraum ist zu klein, wenn man meint man bräuchte Plastikteile größer als 12cm.

Die Software ist schlecht, wenn man damit etwas anderes machen möchte, als 3D zu drucken.

Der Erkenntnis-Gewinn ist sicherlich geringer als beim Bau eines Mendel, aber die Motivation auch vielleicht eine andere. Hoffe ich mal

Wer konkrete Ideen für die Benutzung hat, kann bedenkenlos zugreifen. Der Preis ist unglaublich.

Man wird aber nicht alles damit drucken können, was <12cm groß ist.

Gibt es auch andere Software die man mit dem Drucker verwenden könnte?

nrq

Gibt es auch andere Software die man mit dem Drucker verwenden könnte?


Software um den Drucker zu steuern oder welche meinst du?

Ui,
ich bräuchte noch was kostengünstiges um Ersatzteile für meinen Ultimaker 2 drucken zu können. Mal sehen was die Kasse sagt.

Ernsthaft? Preis ist fair und der Deal ist berechtigt und daher warm
ABER: wer ernsthaft Interesse an 3D Druck hat sollte sich einen CTC kaufen! Der ist zwar im Rohzustand eher mäßig, was Bau- und Druckqualität angeht, aber der lässt sich locker auf 2000€-Replicator Niveau und drüber hinaua aufmotzen! Dabei lernt man auch einiges über den Druckprozess an sich kennen, was bei anspruchsvolleren Modellen über Erfolg und Versagen des Drucks entscheiden kann. Außerdem steht dank Makerbot-Kompatibilität eine Softwaregewalt zur Verfügung (Makerware, ReplicatorG, Simplify3D usw usf), die einfach mächtig ist. Denn die Software macht bedeutend mehr als einfach den Druckkopf einer Form nachfahren lassen. Das Slicen, sinnvolle Toolpath Generieren, Temperatursteuerung usw. sind alles wichtige Beatandteile eines Drucks.

Für kleinen Druckbereich (8x8x8) gibt's bei Hobbyking auch denTurnigy Mini / Tiny Boy für 216 Euro. Wenn man größeres möchte und nicht gerade zwei linke Hände hat, kann ich nur das deutsch reprapforum und einen P3steel Toolson Edition empfehlen. Ist dann Selbstbau für 500 Euro incl beheiztem Druckbett. Die Einstellung ich kaufe mir ein Billigteil um dann 50-90% der Teile auszutauschen (Makerbot/CTC) kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Generell ist 3D Druck Übergangstechnologie. Es ist faszinierend und spassig (Ich nutze das um für Tischrollenpiel Gebäude und Dungeons auszudrucken, andere für RC Modellteile), aber just for fun auch echt teuer...

alan_smithee

zb hier diese wunderschöne Dr. Axel Stoll büste an der ich grade arbeite.



Nach kurzem Wikipedia Search frag ich mich jetzt nur warum man sich ne Büste von dem Typ drucken möchte?
WTF!

alan_smithee

zb hier diese wunderschöne Dr. Axel Stoll büste an der ich grade arbeite.


Huch... hmm, kann man vermutlich zu hohen Preisen bei ebay verticken. An AfD-wählende Chemtrail-Fans, oder so.

Vielleicht ist das DIE Geschäftsidee - Esoterik-Schrott aus dem 3D-Drucker!

Es scheint ja durchaus Esoteriker mit Geld zu geben, wenn man sich z.B. sowas anschaut: ebay.de/itm…494

Beispielsweise nahm er an, die Erde sei hohl und in der „inneren Hohlwelt“ würden „verschiedene Wesenheiten“ leben.[

Also von dem würde ich mir auch ne Büste zurecht drucken.. der Troll-König himself.

AndreasMS

Die Einstellung ich kaufe mir ein Billigteil um dann 50-90% der Teile auszutauschen (Makerbot/CTC) kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Generell ist 3D Druck Übergangstechnologie. Es ist faszinierend und spassig (Ich nutze das um für Tischrollenpiel Gebäude und Dungeons auszudrucken, andere für RC Modellteile), aber just for fun auch echt teuer...


... und ich kann nicht nachvollziehen, was man mit einen 3D-Drucker mit winzigem Bauraum will.

Mein CTC hat übrigens keine 50% Austauschteile. Ich habe Lagerhalterungen, Standfüße, eine Lüfterhalterung für die Düse und Kabelführungen gedruckt. Dafür kann ich jetzt sehr viele Materialien optimal in einer ordentlichen Baugröße drucken. Der Aufwand war es mir wert und ich verstehe jetzt viele Eigenschaften und Tücken des Drucks. Man kann das Gehäuse sogar mit wenig Aufwand schließen und den ABS-Druck optimieren. Wo da jetzt ein 500€ teurer Reprap-Bausatz vorteilhafter sein soll musst du mir noch erklären...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text