[Tchibo Share] Kinderkleidung und Umstandsmode mieten statt kaufen
272°Abgelaufen

[Tchibo Share] Kinderkleidung und Umstandsmode mieten statt kaufen

9
eingestellt am 14. Feb
Hoffentlich ist es einen Deal wert. Zumindest ist es einzigartig und für die ein oder anderen Eltern von Interesse.
Tchibo bietet seit dem 23.01.2018 auf der Seite tchibo-share.de Kinderkleidung zum Mieten an.
Die Preise bewerte ich als in Ordnung. Wer immer auf dem Flohmarkt kauft, wird vermutlich günstiger wegkommen, jedoch muss man sich hier keine Sorgen machen über die Abnutzung etc.


Was Tchibo dazu schreibt:
Sie nutzen Car-Sharing? Leihen sich die Bohrmaschine vom Nachbarn und den Haarglätter von der Freundin? Meine Prognose: Leihen ist das neue Kaufen. Das macht aus vielen Gründen Sinn (zu denen ich gleich noch komme). Warum also nicht auch Kinder­hosen und Baby-Bodies mieten? Denn wir Mütter und Väter wissen, die Kids wachsen am Anfang so schnell, dass wir es kaum bis zum nächsten Laden schaffen. Wenn wir nicht vorher schon über die Kleidersäcke im Flur gestolpert sind. Hier wollen wir Abhilfe schaffen! Ab dem 23. Januar macht Tchibo das Mieten von Mini-Mode über die Plattform Tchibo Share möglich. Unser Ziel: Eltern zu entlasten, die sich mehr Zeit, Platz im Schrank und Abwechslung bei Kinderkleidung wünschen. Und natürlich sorgt das Mietmodell außerdem für den aktiven Schutz unserer Ressourcen.

So funktioniert’s
Bodies, Schlaf­anzüge, Jäckchen, etc. bieten wir vorrangig in den Größen 50/56 bis 98/104 an. Die Mindest­miet­dauer beträgt einen Monat, danach wird tages­genau abgerechnet. So kostet ein Langarmshirt zwei Euro im Monat, eine Jacke vier Euro. Ganz wichtig: Eltern müssen sich keine Sorgen über Flecken oder Löcher in den Kleidungs­stücken bei der Rückgabe machen, denn es wird auch bei Verschleiß kein Aufpreis berechnet. Es gibt also eine Rundum-Sorglos-Garantie! Für Tchibo Share kooperieren wir mit dem Magde­burger Unter­nehmen kilenda, das bereits mehrjährige Erfahrung in punkto Vermietung von Kinder­kleidung hat. Als erstes großes Handelsunternehmen möchten wir – gemeinsam mit kilenda – mit diesem Mietservice den nachhaltigen Konsum fördern.


Preisbeispiele:
Tchibo Umstandsjeans: 5,80€ pro Monat (Nutzungsdauer ca. 2 Monate pro Größe)
Pullover 2,20€ (bei Neugeborenen ca 4 Wochen Tragezeit)
Zusätzliche Info

Gruppen

9 Kommentare
Für mich eher Diverses.
Hab zwar keine Miniversion von mir und meiner Frau, halte die Idee hinter Tchibo-Share aber für gar nicht schlecht.

Kann man das Kind auch mit einschicken falls es zu teuer wird?
kaqn4p14. Feb

Kann man das Kind auch mit einschicken falls es zu teuer wird?


...Oder es Flecken / Löcher hat?

Gute Idee. Leider sind meine schon rausgewachsen...

Vor allem Interessant ist folgendes:
Deine Mietzeit endet automatisch, sobald Du mit der Mietgebühr die unverbindliche Preisempfehlung erreicht hast.
Bearbeitet von: "Tomy020" 14. Feb
Gute Idee, der Nachwuchs lässt aber noch auf sich warten.
Trotzdem danke für den Hinweis.
Kein Deal... Eher Diverses
Doppelt
Gibt auch schon andere Anbieter dafür. Das Konzept ist ganz sinnvoll vom Prinzip her und auch recht günstig. Allerdings kann man gerade Kinderkleidung auch in gutem Zustand gebraucht kaufen und anschließend wieder verkaufen.
Und welche Klamotten tragen dann die kleinen Geschwister?

Wer aus dem Ruhrgebiet kommt, dem kann ich zb. den Kindertrödel im RRZ in MH empfehlen. Dort könnt ihr eure Kinder komplett für kleinstes Geld einkleiden. Leider nur einmal im Jahr.
KIKALINO14. Feb

Und welche Klamotten tragen dann die kleinen Geschwister? Wer aus dem …Und welche Klamotten tragen dann die kleinen Geschwister? Wer aus dem Ruhrgebiet kommt, dem kann ich zb. den Kindertrödel im RRZ in MH empfehlen. Dort könnt ihr eure Kinder komplett für kleinstes Geld einkleiden. Leider nur einmal im Jahr.


Ich komme aus Düsseldorf. was sind RRZ und MH?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text