Teasi one² Wander & Fahrradnavigationsgerät inklusive Europakarte
239°Abgelaufen

Teasi one² Wander & Fahrradnavigationsgerät inklusive Europakarte

14
eingestellt am 1. Märheiß seit 1. Mär
Hey Folks, hier mal ein echter Knaller. Das Teasi One 2 kostet auf Amazon nur 63€, als Warehouse Deal sogar noch günstiger. Neupreise von dem Teil liegen ansonsten bei 130€. Also, Folks, zuschnappen und glücklich werden.
Ciao, Folks.

Und noch was, Folks. Schaut euch das tolle Video an:



Ich hoffe, hey Folks, es gefällt euch.

14 Kommentare

Mein Vater hat das Teil und irgendwie macht das nur Probleme...das Zugehörige Programm ist

Bin mit dem Teil sehr zufrieden!

Super Preis. Habe über 100,- bezahlt.

Hab das Teil als Pro fürs Rennrad und Touren etc. Man muss mit den Eigenheiten klar kommen, das Programm ist auch nicht so der hit, aber dann ist es ansich ein brauchbares Gerät bzw. für den Preis sogar unschlagbar. Bei mehr Budget bzw. "professioneller" Nutzung d.h. mehr als einmal pro Woche oder wenn man sich nur auf das Gerät verlassen kann / will weil Orientierung über Straßenschilder etc. nicht möglich, dann eher eine klasse höher greifen.

Nicht das beste Gerät, aber für Einsteiger nicht schlecht bzw wenn man nicht 150€ oder mehr ausgeben möchte, reicht es völlig aus!

makzyyvor 1 h, 22 m

Hab das Teil als Pro fürs Rennrad und Touren etc. Man muss mit den …Hab das Teil als Pro fürs Rennrad und Touren etc. Man muss mit den Eigenheiten klar kommen, das Programm ist auch nicht so der hit, aber dann ist es ansich ein brauchbares Gerät bzw. für den Preis sogar unschlagbar. Bei mehr Budget bzw. "professioneller" Nutzung d.h. mehr als einmal pro Woche oder wenn man sich nur auf das Gerät verlassen kann / will weil Orientierung über Straßenschilder etc. nicht möglich, dann eher eine klasse höher greifen.



leider bekommt man eine QUalitätsklasse höher gefühlt erst für drei Preisklassen höher. Hast Du eine Empfehlung?
Die Schwächen des Teasi spüre ich tagtäglich, doch 200++ ist es mir nicht wert wenn man den teasi3 aus dem Tchibo-Deal für 89 minus qipu geschnappt hat

Warum nicht das Smartphone nehmen mit Kartenmaterial von Openandromaps und einer Lenkerhalterung von TopPeak. So mach ich das jedenfalls schon Jahrelang.

Guter Preis, aber bei nem Radnavi fest verbauter Akku statt schnell mal austauschen...weiß ja nicht
Hält der auch mal 8h?

utackvor 4 h, 43 m

Guter Preis, aber bei nem Radnavi fest verbauter Akku statt schnell mal …Guter Preis, aber bei nem Radnavi fest verbauter Akku statt schnell mal austauschen...weiß ja nichtHält der auch mal 8h?

Ich habe den teasi pro, dessen Akku hält locker 8 Stunden durch. Die fahre ich zwar nicht am Stück, lade das Gerät aber selten auf. Für den "Notfall" habe ich eine kleine Powerbank dabei, die ist universell nutzbar für Teasi und Handy.

Bin sehr zufrieden damit!! für den Preis top!

Michalalavor 10 h, 29 m

leider bekommt man eine QUalitätsklasse höher gefühlt erst für drei Pre …leider bekommt man eine QUalitätsklasse höher gefühlt erst für drei Preisklassen höher. Hast Du eine Empfehlung?Die Schwächen des Teasi spüre ich tagtäglich, doch 200++ ist es mir nicht wert wenn man den teasi3 aus dem Tchibo-Deal für 89 minus qipu geschnappt hat




Das ist echt schwer zu beantworten. Ein Freund, der regelmäßig mit mir fährt, nutzt das Mio Cyclo 505 HC für ca 400€ und ist davon absolut begeistert, die
Testberichte dazu
lesen sich aber nicht so gut, daher weiß ich nicht, was ich davon halten soll. (Wer gibt denn z.B. freiwillig zu, dass ein 400€ Gerät eigentlich unbrauchbar ist?)




Ich persönlich finde das Garmin Edge 800 sehr interessant, aber ich finde ca 380€ einfach zuuuu viel. Gerade weil ich auf dem Rennrad auch auf die Trittfrequenz bzw die Herzfrequenz angewiesen bin und ich das für alle Räder schon habe und es auch funktioniert. Daher werde ich persönlich beim Teasi Pro bleiben, bis es den Geist aufgibt.


Es ist ja per se kein schlechtes Gerät und erfüllt eigentlich seine Aufgaben. Ich habe zum Beispiel das Gefühl (bezogen auf das Teasi Pro), dass die Navigation im MTB bzw. normalen Modus unschlagbar gut funktioniert, beim Rennrad aber schwächen hat. So ist es mir beim fahren mit meinem Hardtail noch nie passiert, das ich mich verfahren habe oder über falschen Routen geleitet wurde, beim Rennrad kommt das schon mal vor.
CrispyBaconvor 8 h, 37 m

Warum nicht das Smartphone nehmen mit Kartenmaterial von Openandromaps und …Warum nicht das Smartphone nehmen mit Kartenmaterial von Openandromaps und einer Lenkerhalterung von TopPeak. So mach ich das jedenfalls schon Jahrelang.




Hatte mal mein Handy auf dem Rennrad in einer extra Halterung. Die Halterung ist bei relativ hoher Geschwindigkeit und einer Bodenwelle gebrochen und das Handy war auf der Straße & defekt. Außerdem finde ich die Akkulaufzeit zu gering, wenn im Notfall das Handy gebraucht wird, ist es evtl leer. Ist bei mir evtl. auch ein Sonderfall, sitze an guten Tagen auch mal 6-8 Stunden auf dem Rad und das macht kaum ein Handy mit.

Edit: Das Garmin eTrex Touch 35 soll auch noch ganz passabel sein ist mir gerade wieder eingefallen. Das fahren einige MTBler die ich kenne. Auf dem Rennrad hat das glaube ich keiner.
Bearbeitet von: "makzyy" 2. Mär

Sehe ich genau so wie "makzzy" - habe auch das Teasi Pro (pro hat im Gegensatz zum Teasi 2 und 3 einen Sensor für Luftdruck und echten Kompass) und bin zum Rennradfahren damit ganz zufrieden. Ein Garmin 800 oder sogar 1000 für 300 - 400€ ist mir auch zuviel. Was topp geht bei dem Teasi ist (vorher geladene oder selbst erstellte) Strecken abfahren. Aber wie makzzy schon anmerkte muß man aufpassen - man wird oft auf (schlechte) Radfahrwege oder sogar Sandwege gelotst...

aktuell sogar für 61,36 € neu!

makzyyvor 7 h, 4 m

Hatte mal mein Handy auf dem Rennrad in einer extra Halterung. Die …Hatte mal mein Handy auf dem Rennrad in einer extra Halterung. Die Halterung ist bei relativ hoher Geschwindigkeit und einer Bodenwelle gebrochen und das Handy war auf der Straße & defekt. Außerdem finde ich die Akkulaufzeit zu gering, wenn im Notfall das Handy gebraucht wird, ist es evtl leer. Ist bei mir evtl. auch ein Sonderfall, sitze an guten Tagen auch mal 6-8 Stunden auf dem Rad und das macht kaum ein Handy mit.


Ich habe auch schon eine Menge schlechte Halterungen gesehen, u.a. welche bei dem das Handy in einer Plastikhalterung eingeklemmt oder nur mit einen Silikongummi am Lenker eingespannt wird...
Dann ist das mit der Taschenhalterung schon deutlich sicherer. Zumal immer etwas Luft beim Reinstecken, in der Hülle verbleibt, was eine zusätzliche Polsterung ergibt. Ich wage zu behaupten, das selbst bei voller Fahrt gar nichts passiert, wenn die Tasche doch mal abfallen sollte.
Und selbst bei CX Strecken ist mir das noch nie passiert.

Von der Akkulaufzeit, wenn das Handy sich im Flugmodus befindet reicht der Akku auch locker 100-150km ohne eine Aufladung zwischendurch. Ansonsten habe ich immer noch eine Powerbank dabei, diese schließe ich an, wenn ich zwischen der Tour für ein Radler mal vom Sattel steige

Und die Aktualität an Open Source Kartenmaterial, ich glaube kaum das da irgendein Fahrradnavi langfristig mithalten kann.
Vor allem auch an den Umfang von Elevates, POIs, Radwegen & -routen.

Den einzigen Vorteil sehe ich an Radnavis, die Möglichkeit das Gerät mit normalen AA Batterien zu betreiben. Und bei dem hochwertigen Geräten die ANT+ Funktion. Für letzteres nutze ich noch zusätzlich einen Radcomputer, und wie ich finde ergänzt sich das ganz gut.



Bearbeitet von: "CrispyBacon" 2. Mär
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von BestieKarl. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text