307°
ABGELAUFEN
TEFAL Heißluftfritteuse ActiFry Essential FZ3010 ab Do. 27.02. bei Metro (leider nur für Gewerbetreibende)
TEFAL Heißluftfritteuse ActiFry Essential FZ3010 ab Do. 27.02. bei Metro (leider nur für Gewerbetreibende)

TEFAL Heißluftfritteuse ActiFry Essential FZ3010 ab Do. 27.02. bei Metro (leider nur für Gewerbetreibende)

Preis:Preis:Preis:83,30€
Die o.g. Fritteuse ist ab übermorgen bei Metro im "SALE" für 83,30 Euro und natürlich nur so lange der Vorrat reicht.
Zur Fritteuse:
- Heißluft-Zirkulation, schonendes Garen des Frittierguts bei 150°C
- Garbehälter mit kratzfester Antihaftversiegelung
- Vielseitige Zubereitungsmöglichkeiten: Frittieren und Garen von z.B. frischen und tiefgekühlten Pommes, Meeresfrüchten, Geflügel etc.

Leider ist das Teil in der Metro zu bekommen und damit wird eine Metro-Karte (für Gewerbetreibende) benötigt, die aber sehr weit verbreitet zu erhalten ist. Meistens findet sich jemand, der eine solche Karte besitzt.

Ich weiß auch nicht, ob dieser Sale nur auf den Markt in meiner Region beschränkt ist, das geht leider aus dem Prospekt nicht hervor.

Vergleichspreis bei Idealo: 99,00 Euro

31 Kommentare

Der Preis ist Hot....

USt vergessen?

TheReader

USt vergessen?



ah sorry hab das Bild nicht gesehen.

Wer braucht sowas? Wofür gibt es Backöfen?

ein backofen braucht doch alleine durch den viel größeren raum viel mehr energie.

außerdem hat die actifry eine rotierfunktion, wodurch das essen gleichmäßig frittiert wird. im backofen musst du mit der hand alles wenden, wodurch auch wieder energie flöten geht.

soLofox

ein backofen braucht doch alleine durch den viel größeren raum viel mehr energie.außerdem hat die actifry eine rotierfunktion, wodurch das essen gleichmäßig frittiert wird. im backofen musst du mit der hand alles wenden, wodurch auch wieder energie flöten geht.



wir hatten eine ActiFry Familie, die haben wir genau zweimal benutzt.
Einmal für Pommes, die waren nicht wirklich toll.
Und einmal für gefüllte Kartoffelbälle und diese wurden genau von der von dir beschriebenen "Rotierfunktion" dermaßen zermatscht, das man die nicht mehr essen konnte.

War selten so enttäuscht von einem Gerät.

Preis ist vill gut (hot), aber das Gerät ansich ist absolut unbrauchbar (cold)

Hab so eine, die macht auch kein Gestank in der Küche wie ne Fritteuse und die Fritten schmecken allererste sahne. Mit wenig Öl einen guten Geschmack. Vorsicht! Nicht alle Pommes Marken werden perfekt.habe mit mccain die besten Ergebnisse gehabt

@Vanex, falsche Kartoffeln gekauft, stärke nicht ausgewaschen, gibt soviel was IHR falsch machen könnt, Das Gerät macht auf jeden Fall tolle Pommes, habe alkerdings die 2in1

Seit Weihnachten habe ich auch eine Actifry.
Bin auch noch nicht überzeugt von dem Gerät, da ich keine Unterschiede zu Backofen-Pommes schmecke. McCain werde ich mal testen.
Einmal Chicken-Nuggets ausprobiert (von Aldi), war ne Katastrophe.
Ausserdem ist das Teil auch noch ziemlich laut.
Trotzdem guter Preis!

soLofox

ein backofen braucht doch alleine durch den viel größeren raum viel mehr energie.außerdem hat die actifry eine rotierfunktion, wodurch das essen gleichmäßig frittiert wird. im backofen musst du mit der hand alles wenden, wodurch auch wieder energie flöten geht.



Also bei meiner kann ich die Rotierfunktion einfach durch weglassen des Einsatzes verhindern. Mache oft Sachen die nicht gewendet werden sollen, klapt bis jetzt perfekt.

Leute, die wirklich gute Pommes mögen, werden die Actifry sofort wieder verkaufen!

Warum reden eigentlich alle vom Pommes Frites ?

Die Actifry kann deutlich mehr. Ob Gemüse oder Popcorn.
Es gibt so viel was man rein werfen kann...

Tharis

Warum reden eigentlich alle vom Pommes Frites ?Die Actifry kann deutlich mehr. Ob Gemüse oder Popcorn.Es gibt so viel was man rein werfen kann...



Man kann es aber auch lassen ... (_;)

HaiOPai

Man kann es aber auch lassen ... (_;)



Wofür kauft man sich etwas um es dann "zu lassen" ?
B.......Pleeeeeeeeeeease

Die Maschine macht die Pommes so gut wie ihr sie halt macht. Festkochende kartoffeln geschält und durchn stifter/schneider gedrückt rin und würzen. Ich find am besten dass die gewürze so gut reinziehen, ich werf meist chilis und kräuter zusammen mit salz und tomatenmark rein, beste chilipommes

Super leider nur für Gewerbetreibende....

Kann man wirklich nicht als Nichtgewerbetreibende mit Tageskarte in Metro einkaufen? Danke!

Also meine stinknormale Fritteuse ohne Schnickschnack wie Rotierfunktion macht nach wie vor die besten Pommes, egal ob tiefkühl oder frisch. Dazu kann sie auch wunderbar Langos, Schnitzel, Fischstäbchen etc. frittieren....

Tipp: Pflanzenfett statt Öl nehmen, gibt beim Reinigen nachher weniger Sauerei.

Bei der Actifry kommt es ganz klar auf den Input an ;).
Die Pommes sind nicht im Ansatz mit Backofen Fritten vergleichbar. Außen gleichmäßig kross und innen saftig. Allerdings anders als in einer Friteuse, weil es nach Kartoffeln pur schmeckt und nicht fettig :). Dafür gibt es ja "echte" Mayo mit 80%+ :D. Bestes Ergebnis habe ich mit Wellenschnitt Pommes (bspw. REWE Crinkle oder Agrarfrost).

Bei Chicken Nuggets ist das noch stärker abhängig von der Marke. Ich habe da Nuggets in einem TK Markt gefunden, die auffälig an die von MCD erinnern und eine feste Außenhülle haben. Die macht die Actifry nicht nackig ;).Wings gehen auch, aber man muss da das Öl nach 20 Minuten abgießen.

Wer Platz hat.... die Dinger sind riesig.

martingale

Kann man wirklich nicht als Nichtgewerbetreibende mit Tageskarte in Metro einkaufen? Danke!



Nein, kannns du nicht. Aber jeder der da angemeldet ist kann 3 oder 4 Extrakarten an Bekannte oder Familienmitglieder verteilen denen er dann stellvertretend eine Einkaufsberechtigung erteilen kann. Frag mal in deinem Bekanntenkreis bei Leuten die ne Metro karte haben, da hat vielleicht noch jemand nicht alle vergeben und gibt dir eine. Ich hab meine von meinem Chef.

Für die Metro brauchst Du kein Gewerbe, man braucht 'nur' ein Unternehmen. Bei mir war die Photovoltaikanlage auf dem Dach ausreichend. Schreiben vom Finanzamt mir UStID vorgelegt und Karte bekommen ...

Hat jmd. nen guten Preis für die Tefal YV9601?

Hatte sowas mal getestet , hat genau so lange gebraucht wie Backofen die pommes , und besser geschmeckt haben sie auch nicht , typischer Staubfänger

wohin kippt ihr eigentl. das benutzte frituerfett?
kenne mich damit nicht aus, weiß aber, dass man es zu kraftstoff weiterverarbeiten kann oder so

@W153 in der Actifry kommt 1 Löffel öl, da ist nichts mit Öl was über bleibt.

Das Altöl kippe ich, wenn es abgekühlt ist, wieder in die alte Plastikflasche und schmeiß es in den Müll.
Es gibt Firmen, die solches Altöl abholen-allerdings bei größeren Mengen, wie z.B. Imbissbuden. Bei privaten Haushalten ist das viel zu wenig und lohnt sich sicherlich nicht.

W153

wohin kippt ihr eigentl. das benutzte frituerfett?kenne mich damit nicht aus, weiß aber, dass man es zu kraftstoff weiterverarbeiten kann oder so

Bei der WDR-Servicezeit hatten die auch mal das Gerät getestet (oder zumindest ein ähnliches Tefal-Gerät mit selben Prinzip). War total schlecht das Fritier-Ergebnis im Test! Ich würde mir das deshalb nicht kaufen und bleibe bei der klassischen Friteuse mit Kaltzone. Und da zählt m.E. "je größer, desto besser". Hatte früher eine kleine Friteuse, wo ein Block Pflanzenfett rein musste. War eher enttäuscht vom Fritierergebnis. Jetzt habe ich eine, wo die 3-fache Menge rein muss und das Ergebnis ist deutlich besser! Man kann wahlweise einen großen oder zwei kleine feste(!) Körbe nutzen. Zum Abtropfen lassen die sich einhängen. Vorher hatte ich übrigens so eine Plastik-Klappgriff Friteuse von FIF (Aldi): Nie wieder! Die Klapp-Mechanik war nach einiger Zeit hinüber, so dass ich sie immer mit einer Gabel rausholen musste. Kollege hat die gleiche und selbes Problem.
Jetzt habe ich diese hier amazon.de/200…top ,welche es unter verschiedenen Namen gibt (NONAME, Clatronic, Serverin, Bomann, etc.).
3 Blöcke Fett sind natürlich nicht billig, aber der Vorteil ist eben, dass das Fritiergut das heiße Fett beim reingeben nicht zu sehr runterkühlt. Dadurch wird es schön knusprig außen und nicht so matschig.

Momentan fritiere ich übrigens mit Rinderfett, dass meine Frau aus Holland besorgt hat. Ich bin davon allerdings nicht so begeistert. Hat einen ziemlichen Eigengeruch/-geschmack

Man hat kein schlechtes Ergebnis, dann haben die das falsch gemacht. halte WDR als Tester und deren Sendungen mehr wie beschränkte da fragt man sich manchmal warum die Testen. Meine selbst gemachten Pommes sind kross innen weich sowie es sein soll, absolut unverständlich

In diesem Zusammenhang möchte ich erwähnen, dass man so ein Gerät nicht benötigt, wenn man einen Heißluftbackofen sein eigen nennen darf!
Dass liegt daran, dass man Pommer im Heißluftbackofen sehr genial hinbekommt (besser als in dieser Friteuse!), wenn die Pommes frisch aus den Kartoffeln geschnitten und mit einem Schnapsglas Öl und etwas Salz in einer Schüssel vermischt werden.
Dann bei 200°C drauf aufs Backpapier in dem vorgeheizten Ofen, bis knusprig!!

Probierts einfach aus, bevor ihr das Geld für diese eigentlich überflüssigen Maschinen ausgebt!
Den Tipp habe ich selber aus dem Forum hier bekommen und seither nie wieder das Bedürnis gehabt eine Heißluftfriteuse zu erwerben....

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text