Tefal Talent Pro E44040 Grillpfanne, 26 cm, induktionsgeeignet, antihaftversiegelt, schwarz
487°Abgelaufen

Tefal Talent Pro E44040 Grillpfanne, 26 cm, induktionsgeeignet, antihaftversiegelt, schwarz

44,99€54,04€-17%Amazon Angebote
11
aktualisiert 17. Jan (eingestellt 15. Jan)
Update 1
Wieder im Angebot!
Tagesangebot bei Amazon!

Nächster Preis laut Idealo 54,04€ bei einem Ebay-Händler. idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3228308_-talent-grillpfanne-26-x-26-cm-tefal.html

Produktdetails bzw. - beschreibung:

Für den Genuss der Extra-Klasse

Die Talent Pro Grillpfanne ermöglicht es Ihnen ganzjährig leckere Grillgerichte zu genießen. Dank der gerillten Bratfläche werden dem Bratgut feine, gebräunte Streifen verliehen und mit etwas Übung beim Wenden entsteht das typische Rautenmuster. So lassen sich Auberginen, Zucchini, Rindersteak, Fischfilet und vieles mehr schonend grillen. Dank des Schüttrandes wird außerdem ein tropffreies Ausgießen von Bratensaft ermöglicht.

Thermo-Spot garantiert: perfekte Röstung und perfekten Geschmack für köstliche Gerichte - jeden Tag!

Merkmale und Details:

  • Widerstandsfähige Tefal Titanium Extra Antihaft-Versiegelung für eine lange Lebensdauer und perfekte Antihaft-Eigenschaft
  • Thermo-Spot: integrierter Temperatur-Anzeiger
  • Hervorragend geeignet für den Gebrauch metallischer Küchenhelfer
  • Für alle Herdarten geeignet, auch Induktion;Beste Qualität für perfekte Bratergebnisse
  • Lieferumfang: Tefal Talent Pro E44040 Grillpfanne, schwarz
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Ergebnisse wie vom Grill erreichst du auch bei einer Gusseisernen Pfanne nicht, aber für den Herd ist Gusseisen als Material unersetzbar.
Natürlich wird sich ohne Grillmuster die Hitze gleichmäßiger verteilen, und tendentiell eine gleichmäßigere Kruste abgeben, allerdings verzichtet man dann eben auf das Grillmuster, im Endeffekt eine Geschmacks/Ästetikfrage.

Mit meiner gusseisernen Grillpfanne hab ich aber persönlich immer so ein tolles Ergebnis bekommen:

Steak 30 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur bekommt, salzen.
(Nein, in dieser Zeit trocknet es nicht aus)
Ofen auf 120 Grad vorheizen.
Fett in die Pfanne (Ich verwende Butterschmalz / Ghee, die haben den höchsten Rauchpunkt)
Pfanne auf volle Hitze hochheizen, Steak 1-2 Minuten von beiden Seiten anbraten.
Steak aus der Pfanne, in Alufolie einschlagen, Kerntemperaturfühler ins Fleisch, in den OOfen auf 2 Grad vor Wunschtemperatur ziehen.
Steak rausnehmen, 5 Minuten ruhen lassen, in dieser Zeit gewinnt es etwa 2 Grad hinzu.
Nach dem ruhen Pfeffern.

Bon Appetit
11 Kommentare
Ich hab mir ja auch so eine Grillpfanne aus Gusseisen zugelegt und muss gestehen, dass ich zwiegespalten bin. Für Gemüse wie Zucchini und Auberginen verwende ich sie gerne.

Aber zum braten von Steak und Burgern? Nicht so wirklich. Hamburger gelingen noch gut, aber gerade bei Steaks wird das Bratergebnis in einer glatten Eisen/Gusseisen/Edelstahl - Pfanne meiner Meinung nach besser, weil man mehr Röststoffe ans Fleisch bekommt. Zwar kein Rautenmuster aber dafür eine wunderbare braune Kruste.

Vielleicht muss ich auch noch mehr mit der Grillpfanne üben.

Wie dem auch sei, so sehr ich Tefal-Pfannen aufgrund des guten P-L-Verhältnis schätze, eine beschichtete Grillpfanne würde ich mir nur kaufen, wenn ich mit der Pflege von Emaille gar nicht klarkomme.
Bearbeitet von: "Matmartin" 15. Jan
Ergebnisse wie vom Grill erreichst du auch bei einer Gusseisernen Pfanne nicht, aber für den Herd ist Gusseisen als Material unersetzbar.
Natürlich wird sich ohne Grillmuster die Hitze gleichmäßiger verteilen, und tendentiell eine gleichmäßigere Kruste abgeben, allerdings verzichtet man dann eben auf das Grillmuster, im Endeffekt eine Geschmacks/Ästetikfrage.

Mit meiner gusseisernen Grillpfanne hab ich aber persönlich immer so ein tolles Ergebnis bekommen:

Steak 30 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur bekommt, salzen.
(Nein, in dieser Zeit trocknet es nicht aus)
Ofen auf 120 Grad vorheizen.
Fett in die Pfanne (Ich verwende Butterschmalz / Ghee, die haben den höchsten Rauchpunkt)
Pfanne auf volle Hitze hochheizen, Steak 1-2 Minuten von beiden Seiten anbraten.
Steak aus der Pfanne, in Alufolie einschlagen, Kerntemperaturfühler ins Fleisch, in den OOfen auf 2 Grad vor Wunschtemperatur ziehen.
Steak rausnehmen, 5 Minuten ruhen lassen, in dieser Zeit gewinnt es etwa 2 Grad hinzu.
Nach dem ruhen Pfeffern.

Bon Appetit
Zoxyvor 4 m

Ergebnisse wie vom Grill erreichst du auch bei einer Gusseisernen Pfanne …Ergebnisse wie vom Grill erreichst du auch bei einer Gusseisernen Pfanne nicht, aber für den Herd ist Gusseisen als Material unersetzbar.Natürlich wird sich ohne Grillmuster die Hitze gleichmäßiger verteilen, und tendentiell eine gleichmäßigere Kruste abgeben, allerdings verzichtet man dann eben auf das Grillmuster, im Endeffekt eine Geschmacks/Ästetikfrage.Mit meiner gusseisernen Grillpfanne hab ich aber persönlich immer so ein tolles Ergebnis bekommen:Steak 30 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur bekommt, salzen.(Nein, in dieser Zeit trocknet es nicht aus)Ofen auf 120 Grad vorheizen.Fett in die Pfanne (Ich verwende Butterschmalz / Ghee, die haben den höchsten Rauchpunkt)Pfanne auf volle Hitze hochheizen, Steak 1-2 Minuten von beiden Seiten anbraten.Steak aus der Pfanne, in Alufolie einschlagen, Kerntemperaturfühler ins Fleisch, in den OOfen auf 2 Grad vor Wunschtemperatur ziehen.Steak rausnehmen, 5 Minuten ruhen lassen, in dieser Zeit gewinnt es etwa 2 Grad hinzu.Nach dem ruhen Pfeffern.Bon Appetit


Danke jetzt habe ich Hunger
Zoxyvor 9 m

Ergebnisse wie vom Grill erreichst du auch bei einer Gusseisernen Pfanne …Ergebnisse wie vom Grill erreichst du auch bei einer Gusseisernen Pfanne nicht, aber für den Herd ist Gusseisen als Material unersetzbar.Natürlich wird sich ohne Grillmuster die Hitze gleichmäßiger verteilen, und tendentiell eine gleichmäßigere Kruste abgeben, allerdings verzichtet man dann eben auf das Grillmuster, im Endeffekt eine Geschmacks/Ästetikfrage.Mit meiner gusseisernen Grillpfanne hab ich aber persönlich immer so ein tolles Ergebnis bekommen:Steak 30 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur bekommt, salzen.(Nein, in dieser Zeit trocknet es nicht aus)Ofen auf 120 Grad vorheizen.Fett in die Pfanne (Ich verwende Butterschmalz / Ghee, die haben den höchsten Rauchpunkt)Pfanne auf volle Hitze hochheizen, Steak 1-2 Minuten von beiden Seiten anbraten.Steak aus der Pfanne, in Alufolie einschlagen, Kerntemperaturfühler ins Fleisch, in den OOfen auf 2 Grad vor Wunschtemperatur ziehen.Steak rausnehmen, 5 Minuten ruhen lassen, in dieser Zeit gewinnt es etwa 2 Grad hinzu.Nach dem ruhen Pfeffern.Bon Appetit


Dann wäre diese Pfanne allerdings hinüber. Ist Aluguss mit Beschichtung. Die Beschichtung sucht ab spätestens 260 Grad das Weite.
Kurz: Das Ding taugt für Steak nichts!

Ja, Gusseisen schon. Auch Edelstahl. Und es gibt auch schöne Videos die zeigen, wie man in einer beschichteten Pfanne Steak braten kann. Ist wie Suppe mit Stäbchen essen.
Bearbeitet von: "quak1" 15. Jan
quak1vor 3 m

Dann wäre diese Pfanne allerdings hinüber. Ist Aluguss mit Beschichtung. D …Dann wäre diese Pfanne allerdings hinüber. Ist Aluguss mit Beschichtung. Die Beschichtung sucht ab spätestens 260 Grad das Weite. Kurz: Das Ding taugt für Steak nichts!


Das sowieso^^
Beschichtung ist für jedes Hoch-Temepreraturbraten Gift, man braucht eine schöne Pantina
Ich bezog mich auf den ersten Kommentar, und der war schon Off-Topic :P
ist das kombinierbar mit 5 euro Wunschzettel aktion?
Passend zur Grillsaison. Danke!
@team@mydealz_Helfer wieder im Angebot. Könnte das bitte einer wieder aktivieren? Danke und Gruß
Bearbeitet von: "Timolo78" 17. Jan
Niemals kauft man eine Grillpfanne mit Beschichtung. Grillpfannen erreichen aufgrund der schlechten Wärmeabgabe ans Grillgut sehr hohe Temperaturen. Das ist die Garantie, dass man die Beschichtung sehr schnell ruiniert und im schlechtesten Fall auch noch sich selbst - PTFE Dämpfe sind hoch-giftig.
Zudem ist eine Beschichtung aufgrund der geringen Auflagefläche auch nicht notwendig - mit hocherhitzbaren Öl einstreichen und fretig, mehr braucht es nicht.

Beschichtete, normale Pfannen kann man zwar auch für Steaks nehmen, allerdings braucht es dann viel Kontaktmittel (Öl) um eine vernünftige Wärmeübertragung zu gewährleisten. Aber ne Grillfpanne mit Beschichtung....wahnsinn.
Bearbeitet von: "Frogman" 17. Jan
Das wäre was für meine Frau
Zoxy15. Jan

Ergebnisse wie vom Grill erreichst du auch bei einer Gusseisernen Pfanne …Ergebnisse wie vom Grill erreichst du auch bei einer Gusseisernen Pfanne nicht, aber für den Herd ist Gusseisen als Material unersetzbar.Natürlich wird sich ohne Grillmuster die Hitze gleichmäßiger verteilen, und tendentiell eine gleichmäßigere Kruste abgeben, allerdings verzichtet man dann eben auf das Grillmuster, im Endeffekt eine Geschmacks/Ästetikfrage.Mit meiner gusseisernen Grillpfanne hab ich aber persönlich immer so ein tolles Ergebnis bekommen:Steak 30 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur bekommt, salzen.(Nein, in dieser Zeit trocknet es nicht aus)Ofen auf 120 Grad vorheizen.Fett in die Pfanne (Ich verwende Butterschmalz / Ghee, die haben den höchsten Rauchpunkt)Pfanne auf volle Hitze hochheizen, Steak 1-2 Minuten von beiden Seiten anbraten.Steak aus der Pfanne, in Alufolie einschlagen, Kerntemperaturfühler ins Fleisch, in den OOfen auf 2 Grad vor Wunschtemperatur ziehen.Steak rausnehmen, 5 Minuten ruhen lassen, in dieser Zeit gewinnt es etwa 2 Grad hinzu.Nach dem ruhen Pfeffern.Bon Appetit


Noch besser: Vor dem Anbraten bei 80 Grad im Ofen, Zeit abhängig von der Dicke (noch besser: 52 Grad im sous vide Bad), danach bei max. Temperatur 1-1,5 Minuten pro Seite in die Pfanne. Vorteil: Die Kruste weicht nicht auf.Alufolie auf jeden Fall weglassen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text