302°
ABGELAUFEN
Telekom Magenta SmartHome mit Homebase, 2 Tür-/Fensterkontakte magn. & ZigBee-Stick für effektiv 3,28€/Monat durch 168€ Auszahlung @Sparhandy

Telekom Magenta SmartHome mit Homebase, 2 Tür-/Fensterkontakte magn. & ZigBee-Stick für effektiv 3,28€/Monat durch 168€ Auszahlung @Sparhandy

Verträge & FinanzenSparhandy Angebote

Telekom Magenta SmartHome mit Homebase, 2 Tür-/Fensterkontakte magn. & ZigBee-Stick für effektiv 3,28€/Monat durch 168€ Auszahlung @Sparhandy

Wer den Smarthomedienst der Telekom nutzen möchte bekommt bis zum 31.12.2016 bei Sparhandy.de ein echt gutes Angebot.



Dank einmaliger Auszahlung von Sparhandy i.H.v. 168€ zahlt ihr für den Tarif selbst nur 2,95€ monatlich. Hinzu kommt noch die einmalige Anschlussgebühr der Telekom i.H.v. 6,96€ & 1€ für das Hardwarepaket (Gegenwert ~219€)


Berechnung:

24 x 9,95€ Grundgebühr = 238,80€
- 168€ einmalige Auszahlung
+ 6,96€ einmalige Anschlussgebühr der Telekom
+ 1€ Hardware (Homebase 1.0, 2 Tür-/Fensterkontakte magnetisch & ZigBee-Stick)

= 78,76€ Gesamtkosten in 2 Jahren = 3,28€ / Monat

909140.jpg

Hardware:


909140.jpg
909140.jpg

31 Kommentare

Wer nur zwei Fenster hat, braucht keine Homesecurity ;-)
Bearbeitet von: "Plusterhasi" 15. Dez 2016

Plusterhasivor 3 m

Wer mir zwei Fenster hat, braucht keine Homesecurity ;-)

Ich würde keine Base 1 mehr nehmen und die Magnet Kontakte von bitron taugen nix.

Ist die alte Basis, würde ich nicht mehr kaufen.
maCyovor 7 m

Ich würde keine Base 1 mehr nehmen und die Magnet Kontakte von bitron taugen nix.


Wieso? Habe die seit ein paar Woche ohne Probleme im Einsatz.

Schade wohne im Dachgeschoss :p;)
Bearbeitet von: "manuelbaruschke" 15. Dez 2016

ich blick das system nicht: ich kaufe mir diese geräte und muss mir dazu einen service von der telekom mieten.
und wenn die irgendwann kein bock mehr drauf haben den service anzubieten, so wie bei google nest, dann schmeiße ich die sachen weg?
irgendwie sinnfrei, oder?

da ist doch homematic mit fhem deutlich sinnvoller...

und über den unsicheren pseudo-standard zigbee möchte ich mich gar nicht erst auslassen...
Bearbeitet von: "1of16" 15. Dez 2016

mactronvor 18 m

Ist die alte Basis, würde ich nicht mehr kaufen. Wieso? Habe die seit ein paar Woche ohne Probleme im Einsatz.

​ wenn man dect ule und was nicht alles upgraden will ist man mit der base 1 wohl schnell am Limit. Das hat die Base 2 schon integriert. Dann sind die beiden Kontakte wesentlich schlechter als die optischen und den Stick bräuchte man mit der base 2 gar nicht erst. Die Base 2 muss außerdem nicht mehr mit Kabel im Netzwerk eingebunden sein. also besser Positionierbar.

maCyovor 6 m

​ wenn man dect ule und was nicht alles upgraden will ist man mit der base 1 wohl schnell am Limit. Das hat die Base 2 schon integriert. Dann sind die beiden Kontakte wesentlich schlechter als die optischen und den Stick bräuchte man mit der base 2 gar nicht erst. Die Base 2 muss außerdem nicht mehr mit Kabel im Netzwerk eingebunden sein. also besser Positionierbar.


Meine Frage bezog sich auf die Sensoren. Was ist das Problem mit denen?

Verfasser

mactronvor 6 m

Meine Frage bezog sich auf die Sensoren. Was ist das Problem mit denen?


Mein Sensor an der Eingangstür funktioniert ohne Probleme. Ich kann da auch kein wirkliches Manko erkennen.

Ich finde ein smart home System mit Grundgebühr geht garnicht!

Bluelightcrewvor 7 m

Ich finde ein smart home System mit Grundgebühr geht garnicht!

​Das sehe ich genauso!

Bei dem rwe/ jetzt innogy System, ist nach den ersten drei Jahren eine jährliche Gebühr in Höhe von glaub ich 15.- fällig, aber auch nur wenn man weiterhin den Fernzugriff haben möchte.
Da ich das System nur zur Heizungssteuerung und nicht zur home security nutze, ist mir das nicht wichtig. Somit gar keine Gebühren.

Kann man das System auch mit den Philips Hue Lampen nutzen? Wenn ja wie? Hab irgendwo mal gelesen die nutzen auch das Zigbee System

TheBigJoevor 20 m

Kann man das System auch mit den Philips Hue Lampen nutzen? Wenn ja wie? Hab irgendwo mal gelesen die nutzen auch das Zigbee System



zigbee != zigbee
kann funktionieren, muss aber nicht...

Verfasser

TheBigJoevor 27 m

Kann man das System auch mit den Philips Hue Lampen nutzen? Wenn ja wie? Hab irgendwo mal gelesen die nutzen auch das Zigbee System


Funktioniert. Du benötigst aber zwingend die Hue Bridge um die Lampen dann auch über die App der Telekom steuern zu können.

Bei mir laufen 2 Iris & 2 LightStripes drüber. Die OSRAM Lightify laufen ohne Zusatzgeräte direkt über die App.
Bearbeitet von: "MiPro" 15. Dez 2016

Das Telekom Alexa Kommando:
"Alexa, sage Magenta SmartHome, dass es die Situation Schlafzimmerlicht ausschalten soll"

und zum Vergleich das amazon-interne Hue Kommando:
"Alexa, Schlafzimmerlicht aus"

Unglaublich welche Pfosten dort in der Entwicklung arbeiten

Bluelightcrewvor 14 h, 45 m

Ich finde ein smart home System mit Grundgebühr geht garnicht!


Dann einfach ein anderes System kaufen und den Zugang von unterwegs selbst "bauen" über DynDNS und VPN oder andere Wege. Dei einfachen, verlässlichen Wege kosten dabei auch. Aber wer weiß wie es geht, kann mit etwas Aufwand sicherlich die Grundgebühr sparen.

telekom ist egal wie man es dreht und wendet - teuer

iomervor 13 h, 33 m

Das Telekom Alexa Kommando:"Alexa, sage Magenta SmartHome, dass es die Situation Schlafzimmerlicht ausschalten soll"und zum Vergleich das amazon-interne Hue Kommando:"Alexa, Schlafzimmerlicht aus"Unglaublich welche Pfosten dort in der Entwicklung arbeiten


Ja, ich finde die zwei unterschiedlichen Skill-Optionen, die Amazon ins Leben gerufen hat, auch gruselig. Und natürlich, dass die Magenta SmartHome Steuerung über die schlechtere/kompliziertere Option umgesetzt wurde.

Barojavor 2 m

telekom ist egal wie man es dreht und wendet - teuer


Billig auf jeden Fall nicht. Dann mach mal eine Vorschlag, was eine günstigere, vergleichbare Variante ist?
OK, ich hätte eine: Alle, die früh eingestiegen sind, haben jetzt eine kostenlose, unbefristete Lizenz für den Dienst.

1of16vor 14 h, 11 m

zigbee != zigbeekann funktionieren, muss aber nicht...


Stimmt, denn Philips hat etwas eigenes implementiert, womit die Lampen nur über die Bridge laufen. Läuft aber. Philips Hue ist SmartHome Partner der Telekom. Man muss die Bridge mit der Base koppeln. Vorteil: man kann die SmartHome und die Philips oder andere Apps parallel verwenden. Nachteil: man hat noch ein Box herumstehen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text