288°
ABGELAUFEN
Telekom Magenta SmartHome mit viel Hardware: Homebase + Tür-/Fensterkontakt + Philips Hue Iris + Philips Hue Bridge + Deutschland-Trikot EM 2016 für 9,95 € / Monat (ab dem 25. Monat 4,95 €)

Telekom Magenta SmartHome mit viel Hardware: Homebase + Tür-/Fensterkontakt + Philips Hue Iris + Philips Hue Bridge + Deutschland-Trikot EM 2016 für 9,95 € / Monat (ab dem 25. Monat 4,95 €)

Verträge & FinanzenPluratec Angebote

Telekom Magenta SmartHome mit viel Hardware: Homebase + Tür-/Fensterkontakt + Philips Hue Iris + Philips Hue Bridge + Deutschland-Trikot EM 2016 für 9,95 € / Monat (ab dem 25. Monat 4,95 €)

Redaktion

Preis:Preis:Preis:238,80€
Zum DealZum DealZum Deal
Wer sich aktuell für das Smart Home System der Telekom entscheiden möchte (ich denke, das QIVICON-System ist schon das einfachste und beste Smart Home System, wenn man nicht basteln will und wird sich langfristig auch als Marktführer durchsetzen), bekommt bei Pluratec das wohl derzeit interessanteste Bundle am Markt.

Wenn ihr auf der Dealseite rechts den "Magenta SmartHome Aktionstarif" auswählt, sind u.g. Komponenten bereits automatisch im Warenkorb.

Das Startpaket beinhaltet

• Home Base (wird essentiell benötigt)
• Tür-/Fesnterkontakt (idealo: 29,95 €)
• Philips Hue Bridge (idealo: 44,44 €)
• Philips Hue Iris (idealo: 55,31 €)

Und ein Deutschland Trikot (idealo: 49,89 €) kann man sich auch noch direkt von der Telekom sichern. Dazu müsst ihr Euch nur bis max. 2 Wochen nach Aktivierung (max. bis 30.06.) auf der Aktionsseite der Telekom registrieren:

>>‌ smarthome-trikot.telekom-dienste.de/

Telekom Magenta SmartHome ist leider ein Dienst mit monatlicher Grundgebühr. In der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten kostet er 9,95 € im Monat, ab dem 25. Monat dann aber nur noch 4,95 € und ist dann auch monatlich kündbar.

Telekom Magenta SmartHome ist kompatibel zu Android und iOS.

Beliebteste Kommentare

COLD wegen ...

- monatliche Kosten
- Cloudlösung // keine Steuerung mehr möglich, wenn Internetverbindung unterbrochen ist
- fehlende Z-Wave Unterstützung (markführendes Protokoll)
- fehlende IFTTT Unterstützung

Man begibt sich nur in Abhängigkeit zur Telekom und darf dafür auch noch bezahlen.
Die Zukunft wird Systemen gehören, die offene Schnittstellen anbieten und eine Vielzahl von Funkprotokollen unterstützt.

Der Smarthome Sektor ist so breit gefächert und komplex, deshalb halte ich die Aussage das sich die Firma "langfristig auch als Marktführer durchsetzen", doch für sehr gewagt und nicht plausibel.

Davon mal abgesehen, das es ünerhaupt keine eindeutige Definition von SmartHome gibt...
Für michh gehört da einiges mehr zu als ein Gateway, eine Hue Bridge und ein Reedkontakt.

31 Kommentare

Die Hardware kann frei gewählt werden. Somit könnte es je nach Hardware durchaus interessant sein, den Vertrag abzuschliessen auch wenn man ihn schon hat. So erhält man Hardware im Wert von knapp 289,96 Euro und das Trikot für knapp 240 Euro.

Bearbeitet von: "Benschyb" 5. August

Hat das system jemand und kann berichten ob er zufrieden ist?

Bearbeitet von: "Atomy" 5. August

Klingt interessant.

Ich habe das System und bin zufrieden. Ich nutze das System in erster Linie als "Alarmanlage" (Tür/Fensterkontakte ivm Leuchtmitteln). Push funktioniert gut, die neue iOS App gefällt soweit. Interessant, weil aktuell: Es gibt lokale Unwetterhinweise per Pushnachricht. Philips Hue habe ich auch eingebunden. Der hohe Monatspreis ist schon abschreckend. Ich habe es damals nur abgeschlossen, weil auch eine Menge Hardware dabei war. Ich plane demnächst noch einen Wassersensor und Aussenbeleuchtung von Osram nachzurüsten.

Der Smarthome Sektor ist so breit gefächert und komplex, deshalb halte ich die Aussage das sich die Firma "langfristig auch als Marktführer durchsetzen", doch für sehr gewagt und nicht plausibel.

Davon mal abgesehen, das es ünerhaupt keine eindeutige Definition von SmartHome gibt...
Für michh gehört da einiges mehr zu als ein Gateway, eine Hue Bridge und ein Reedkontakt.

Kann mich meinem Vorredner nur anschließen..

(ich denke, das QIVICON-System ist schon das einfachste und beste Smart Home System, wenn man nicht basteln will und wird sich langfristig auch als Marktführer durchsetzen)


Würde ich so nicht unterschreiben wollen und ich muss mich mit Smart Home von Berufswegen eine Menge beschäftigen.

Prinzipiell halte ich aber sowieso nichts von Systemen, die eigentlich nur mit monatlich kostendem Vertrag wirklich nutzbar sind..

Loxone gibt es mittlerweile auch mit Funk und das funktioniert auch gänzlich ohne Cloud, bietet dies aber natürlich inkl. jeglichem Schnickschnack an. Kostet natürlich in der Anschaffung ein paar Euro mehr, wobei die Steckdosen, Schalter etc. vergleichbar teuer sind.

Aber ja.. die Usability der meisten Systeme lässt noch stark zu wünschen übrig, in der Zukunft wird uns das Thema aber wohl immer weiter beschäftigen.. wenn man zur Miete wohnt vll. auch nicht ganz freiwillig..

Das System ist doch technischer Murks, denn es funktioniert nur bei bestehender Internetverbindung.

COLD wegen ...

- monatliche Kosten
- Cloudlösung // keine Steuerung mehr möglich, wenn Internetverbindung unterbrochen ist
- fehlende Z-Wave Unterstützung (markführendes Protokoll)
- fehlende IFTTT Unterstützung

Man begibt sich nur in Abhängigkeit zur Telekom und darf dafür auch noch bezahlen.
Die Zukunft wird Systemen gehören, die offene Schnittstellen anbieten und eine Vielzahl von Funkprotokollen unterstützt.

Das System ist das Homematic System mit einem geschlossenen Funkprotokoll. Ich würde zu dem Preis gleich auf eine Homematic Stand alone Lösung gehen. Diese kann man auch über eine VPN Anbindung von Überall aus bedienen. Wenn man sich an einen anderen Online Dienst bindet bedeutet das auch immer ein Sicherheitsrisiko,da man einen Port offen lassen muss. Weiter kann man mit dem Homematic System von einer sehr guten Community profitieren. So gibt es skripte um Wetterwarnungen, Spritpreise, Wetterbericht, Sonnenstand usw. zur Hausautomation auswerten und verarbeiten zu können. Im Prinzip kann man jeden Dienst welcher eine API hat nutzen.

snaepattack

Das System ist das Homematic System mit einem geschlossenen Funkprotokoll. Ich würde zu dem Preis gleich auf eine Homematic Stand alone Lösung gehen. Diese kann man auch über eine VPN Anbindung von Überall aus bedienen. Wenn man sich an einen anderen Online Dienst bindet bedeutet das auch immer ein Sicherheitsrisiko,da man einen Port offen lassen muss. Weiter kann man mit dem Homematic System von einer sehr guten Community profitieren. So gibt es skripte um Wetterwarnungen, Spritpreise, Wetterbericht, Sonnenstand usw. zur Hausautomation auswerten und verarbeiten zu können. Im Prinzip kann man jeden Dienst welcher eine API hat nutzen.



​Warum muss man denn einen Port offen lassen? Bei einer VPN-Lösung muss man das.....

snaepattack

Das System ist das Homematic System mit einem geschlossenen Funkprotokoll. Ich würde zu dem Preis gleich auf eine Homematic Stand alone Lösung gehen. Diese kann man auch über eine VPN Anbindung von Überall aus bedienen. Wenn man sich an einen anderen Online Dienst bindet bedeutet das auch immer ein Sicherheitsrisiko,da man einen Port offen lassen muss. Weiter kann man mit dem Homematic System von einer sehr guten Community profitieren. So gibt es skripte um Wetterwarnungen, Spritpreise, Wetterbericht, Sonnenstand usw. zur Hausautomation auswerten und verarbeiten zu können. Im Prinzip kann man jeden Dienst welcher eine API hat nutzen.




Beim VPN kommunizierst du über einen Tunnel den nur Du kennst und definierst. Der Anbieter kommuniziert aber klar mit Deinem System. Damit hat er einen Zugang zu Deinem Netzwerk.

Ich persönlich finde diesen Deal besser,der inzwischen abgelaufen ist

mydealz.de/dea…899

Jedem, der sich ernsthaft für ein zuverlässiges und mächtiges Smart Home System interessiert, kann ich nur OpenHAB empfehlen. Etwas besseres wird man nicht finden..
Nachteil: Nur geeignet für Leute, die keine Scheu vor Linux, Java, Arduino oder Raspberry haben.

Lieber Der zuverlinkende Text Mehrere Funkstandards ohne Zusatzkosten, IR, Zigbee, Z-Wave, Bluetooth,habe ich im Einsatz und total zufrieden

Mal wieder so MyDealz Logik...
Wieso wird das hier nochmal HOT?!

brot123

Lieber Der zuverlinkende Text Mehrere Funkstandards ohne Zusatzkosten, IR, Zigbee, Z-Wave, Bluetooth,habe ich im Einsatz und total zufrieden



Kann ich das Homey als Alarmanlage nutzen?

che_ches Deals sind ja meist gut, aber diesmal halte ich die Aussagen doch für ziemlich gewagt!

Hot wäre für mich: Ohne Grundgebühr und Z-Wave-kompatibel.

Ich finde Smarthome ja generell interessant aber außer Licht an/aus, Heizung hoch/runter und Musik an/aus gibt es doch keine weiteren "bahnbrechenden" Funktionen.

Und dafür 240€? Hinzu kommen noch die ganzen Lampen,Thermostate,Musikboxen etc. mit entsprechender Funktion (zu Mondpreisen). Nein danke..so nicht.

Ich muss gestehen, für mich faulen Sack ist das eine super Sache.

Zuhause habe ich Tür/Fensterkontakte mit Heizung + Feuermelder.

Feuermelder braucht man sowieso, wenn der Alarm dann aufs Handy geht wenn man nicht da ist, ist das schon gut.
Was ich allerdings machen würde, wenn ich so einen Alarm bekomme und nicht daheim bin weiß ich nicht... gleich die Feuerwehr? Meine Nachbarn sind alle Doof, da könnte ich keinen anrufen

Heizung mit Tür/Fensterkontakten ist ganz nett. Die Thermostate sind zwar etwas teurer als so übliche Aldi Dinger aber dafür kann ich mit dem Handy vom Sofa aus die Heizung hochdrehen... ohne Aufzustehen
Mit den Kontakten kann ich dann auch das Fenster öffnen ohne an die Heizung denken zu müssen, die Schaltet sich dann einfach ab.

Sollte ich irgendwann mal ganz viel Langeweile haben kann mich mir auch eine HomeMatic Base kaufen und meine Smarthome Komponenten dort einspeisen.

Ob das nun 10€/5€ mtl. Wert ist muss jeder selbst entscheiden.
Dem einen tut der Betrag mehr weh als dem anderen...

Benschyb

Die Hardware kann frei gewählt werden. Somit könnte es je nach Hardware durchaus interessant sein, den Vertrag abzuschliessen auch wenn man ihn schon hat. So erhält man Hardware im Wert von knapp 289,96 Euro und das Trikot für knapp 240 Euro.


Kann sie LEIDER nicht. Der Button "Zum Warenkorb" wird inaktiv sobald auch nur einer der Artikel geändert wird. Der 150 Euro Warengutschein ist grundsätzlich auch interessant - aber für (m)ein bestehendes System nicht attraktiv genug.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text