Telekom Smart Home: Frei wählbare Komponenten im Wert von 180 € + Basisstation für 9,95 € / Monat

Verträge & FinanzenTalkthisway.de Angebote

Telekom Smart Home: Frei wählbare Komponenten im Wert von 180 € + Basisstation für 9,95 € / Monat

Redaktion

Für das Telekom Smart Home System gibt es heute sehr gute Angebote bei Talkthisway zur Auswahl


  • Smart Home Paket 1: Smart Home Base + 3 Heizkörperthermostate + Tür-/Fensterkontakt + Wandtaster 2-fach + Zwischenstecker mit Leistungsmessung für 1 €
  • Smart Home Paket 2: Smart Home Base + 4 Heizkörperthermostate + 2 Tür-/Fensterkontakte für 1 €
  • Smart Home Paket 3: Smart Home Base + 2 Bewegungsmelder innen + 2 Bewegungsmelder außen für 1 €
  • Smart Home Paket individuell: Smart Home Base + 180 € Warengutschein für passende Komponenten (im Warenkorb auswählbar)

Telekom Smart Home kostet in den ersten 24 Monaten 9,95 € / Monat und ab dem 25 Monat 4,95 €; die Geräte sind natürlich Euer Eigentum und lassen sich prinzipiell nach 24 Monaten auch ohne Vertrag im heimischen Netzwerk steuern (dazu bräuchtet ihr dann den ZigBee-Stick, der zzt 35 € kostet)


Talkthisway-Telekom-Smart-Home-Dezember-.

Das intelligente Heim besteht aus vielen eigenständigen automatisierten Haushaltsgeräten, die über ein System miteinander vernetzt sind und sich so als Einheit über eine Zentrale steuern lassen. Der Knackpunkt bei Smart Home ist das System – hier gibt es nämlich eine größere Anzahl eigenständiger Systeme verschiedener Hersteller und noch immer hat sich nicht 100-prozentig herauskristallisiert, welches DAS Standardsystem ist, auf das die Hersteller von automatisierten Haushaltsgeräten in Zukunft alle setzen werden.


Allerdings zeichnet sich ab, dass das Qivicon-System, das die Telekom nutzt, die meisten Hersteller in Zukunft für die Funksteuerung ihrer Geräte nutzen werden und es somit (z.B. im Vergleich zum größten Konkurrenten RWE-SmartHome) wahrscheinlich das beste Pferd ist, auf das man aufsatteln sollte.


Im Gegensatz zu RWE-SmartHome ist Qivicon nämlich eine Allianz verschiedener Unternehmen, die die Verbreitung eines herstellerunabhängigen Standards für Smart Home Systeme zum Ziel haben.


Qivicon-kompatible Geräte gibt es derzeit von folgenden Herstellern: Bitron, eQ-3, D-Link, Miele, Osram, Philips. Darunter befinden sich Produkte aus den Kategorien: Taster & Fernbedienungen, Melder & Sensoren, Zwischenstecker, Kameras, Haushaltsgeräte, LED-Produkte, Heizungssteuerung, Auf- & Unterputzgeräte. Alle kompatiblen Geräte könnt ihr Euch hier auf der Herstellerseite von Qivicon anschauen oder findet sie auch nochmal in diesem PDF.


Telekom Smart Home ist kompatibel zu Android und iOS, eine Desktop Anwendung und Microsoft Mobile App gibt es (noch) nicht.


Eine kurze Einführung zur Ersteinrichtung könnt ihr Euch hier anschauen.


thumb_izCH0mnK3yo.jpg

Beliebteste Kommentare

Insellösungen sind Mist. Vor allen Dingen dann, wenn man auch noch eine monatliche Gebühr abdrücken muss.

Vielleicht stehe ich hier gerade auf dem Schlauch aber ich kann hier keinen Deal entdecken.
Wenn ich Geräte im Wert von 180 EUR gegen Zahlung von 24 x 9,95 EUR erhalte, weshalb soll ich die Gerätschaft nicht gleich bar kaufen?

71 Kommentare

Qivicon wird sich nicht durchsetzen. Z-Wave macht aller voraussicht nach das Rennen. Deshalb Finger weg von Qivicon / Zigbee.

Zum up-to-date bleiben lohnt sich der Siio Blog.

Am ehesten (wenn überhaupt jetzt schon), würde ich noch auf Fibaro (basiert auf Z-Wave) setzen.

person2000

Qivicon wird sich nicht durchsetzen. Z-Wave macht aller voraussicht nach das Rennen. Deshalb Finger weg von Qivicon / Zigbee



Wie kommst du drauf?

Insellösungen sind Mist. Vor allen Dingen dann, wenn man auch noch eine monatliche Gebühr abdrücken muss.

Sehe ich genauso

person2000

Qivicon wird sich nicht durchsetzen. Z-Wave macht aller voraussicht nach das Rennen. Deshalb Finger weg von Qivicon / Zigbee



Sieht man an den Komponenten, die neu auf den Markt kommen. Die meisten neuen Produkte basieren auf Z-Wave. Jedenfalls ist das mein Eindruck. Zuletzt hat Devolo als einer der großen Hersteller auf Z-Wave eingeschwenkt.

Ich finde dass aktuelle Wirrwarr mit den Standards auch Mist. Das erinnert an HDDVD/Blu-Ray etc. Erst wenn sich ein Standard durchsetzt, kann man mit etwas Zukunftssicherheit investieren.

Z-Wave ist wirklich auf dem aufsteigenden Ast.
Qivicon scheint aber nicht ausschließlich auf zigbee zu setzen, sondern implementiert/akzeptiert viele Protokolle. Das scheint imho der einzige Weg zu sein.

Es war noch nie gut, ein proprietäres System als Standard durch drücken zu wollen. Das versuchen aber gerade so ziemlich alle ;-(
Schaut euch RWE mit ihrem RWE-Protokoll an. Da weiß man gar nicht ob man lachen oder weinen soll.

Redaktion

Z-Wave ist interessant, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass WD hier ernsthaft n Zukunft gegen die Allianz der Telekom & Co ankommen kann. Und falls doch - die Qivicon Base kann ja prinzipiell mit weiteren Sticks und anderen Funkstandards aufgerüstet werden. Falls sich Z-Wave wirklich durchsetzen sollte, kann ich mir nicht vorstellen, dass es nicht möglich wäre, den Stick auch an der Qivicon Base anzuschließen.

Aber ja, dass sich noch kein echter Standard durchgesetzt hat, ist einfach blöd. Allerdings- wenn ich jetzt persönlich mein Zuhause mit Smart Home ausstatten wollen würde, würde ich ganz sicher auf die Telekom setzen und nicht auf den Standard von Western Digital.

Rentiert sich das überhaupt, wenn man zusätzlich noch eine monatliche Gebühr zahlen muss?

Monatliche gebühren von zehn Euro?
Nö lass mal

Redaktion

DarkLord

Rentiert sich das überhaupt, wenn man zusätzlich noch eine monatliche Gebühr zahlen muss?


Du bekommst Geräte im Wert von 180 € dazu bei monatlichen Kosten von 10 € (die Geräte gehören Dir, es sind keine Mietgeräte). Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate, also 240 €. Du kannst kündigen und die Geräte auch weiterhin übers Heimnetzwerk steuern (dazu bräuchest du dann den ZigBee Stick). Wenn du es weiter nutzen möchtest, kostet der Vertrag dann 4,95 € / Monat ab dem 25. Monat. Aber wer weiß, was in zwei Jahren möglich ist? Vielleicht ist es da auch schlauer, den Vertrag zu kündigen und die Geräte mit Z-Wave oder whatever weiterzunutzen (wenn das dann möglich sein sollte).

Das ist auf jeden Fall das attraktivste Angebot für Telekom SmartHome, das ich bisher gesehen habe. Jeder, der gerne Telekom Smart Home haben möchte, sollte sich das mMn holen. Welches System man haben möchte, muss man natürlich selbst entscheiden. Ist ein bisschen so wie mit den Mobilfunkanbietern (Telekom vs. Vodafone vs. o2); es hat alles irgendwo Vor- und Nachteile.

Ich denke mal Google (die in dem Bereich ja auch aktiv sind) wird da sowieso früher oder später massiv auf dem Markt drängen und den neuen Standard diktieren.

Wenn ich das richtig verstanden habe, läuft die Steuerung der Geräte mal wieder über ein Portal oder?

DarkLord

Rentiert sich das überhaupt, wenn man zusätzlich noch eine monatliche Gebühr zahlen muss?


Na ja, die Basisstation bekommt man für umme oder maximal 40 Euro OHNE Vertrag. Ob einem das Zubehör für 240 Euro das wert ist, muss man selbst entscheiden.
Ich hatte mir mal die Basisstation über die Aktion im August kostenlos kommen lassen, aber gleich wieder bei eBay vertickert. Da war übrigens für 2 Jahre das Abo drin.
mydealz.de/div…474
Deswegen finde ich diesen Deal nicht sonderlich attraktiv..

Seitdem selbst die WHO Wlan und Handystrahlung als möglicherweise krebserregend einschätzt, würde ich die Strahlenbelastung zuhause nicht unbedingt durch unnötige Spielereien weiter erhöhen.

Vielleicht stehe ich hier gerade auf dem Schlauch aber ich kann hier keinen Deal entdecken.
Wenn ich Geräte im Wert von 180 EUR gegen Zahlung von 24 x 9,95 EUR erhalte, weshalb soll ich die Gerätschaft nicht gleich bar kaufen?

Seitdem selbst die WHO Wlan und Handystrahlung als möglicherweise krebserregend einschätzt, würde ich die Strahlenbelastung zuhause nicht unbedingt durch unnötige Spielereien weiter erhöhen.

let's get physical

[img]http://www.allmystery.de/i/t16eea6_catintinfoilhat-01122010_225x169.jpg?bc[/img]

Wieso einen ZigBee? Die aufgeführten Komponenten sind doch alle von HomeMatic.

beepo

Vielleicht stehe ich hier gerade auf dem Schlauch aber ich kann hier keinen Deal entdecken. Wenn ich Geräte im Wert von 180 EUR gegen Zahlung von 24 x 9,95 EUR erhalte, weshalb soll ich die Gerätschaft nicht gleich bar kaufen?



Also wenn ich das auf der Smarthome-Website richtig gelesen habe dann kostet die Basis alleine 140€. Von daher ist das schon ein guter Deal. Ich sehe nur für mich keinen wirklichen Nutzen, wenn ich meine Geräte über das Smartphone überwachen kann. Einzig und allein das Schalten von Steckdosen wäre für mich interessant, aber das habe ich bereits über meine Fritzbox mit dem DECT-Adapter gelöst und das ist deutlich günstiger als diese Spielerei hier.

COLD! Wenn die Wohnung intelligenter als der Bewohner wird, hört der Spaß doch aber mal sowas auf!!!!!!!!!!!!???!!!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text