-24°
Telekom Smart Home / Homematic / e-Q3 Tür-Fensterkontakt optisch

Telekom Smart Home / Homematic / e-Q3 Tür-Fensterkontakt optisch

ElektronikShoppingfever.de Angebote

Telekom Smart Home / Homematic / e-Q3 Tür-Fensterkontakt optisch

Preis:Preis:Preis:26,81€
Zum DealZum DealZum Deal
Auf der Suche nach optischen Fensterkontakten für meine Homematic, bin ich auf das Angebot bei Shoppingfever gestoßen. Ob es nun ein super Preis ist und/oder ein Tipp, müsst ihr für euch entscheiden:

Dieser Fensterkontakt wird in der Umverpackung von Telekom Smart Home geliefert. Allerdings ist das Innenleben 100% baugleich zur HomeMatic 130297 und lässt sich dementsprechend problemlos an die CCU2 anlernen.

Als Preis habe ich EUR 26,81 genommen, da man i. d. R. mehr als einen Fensterkontakt kauft und dadurch die Bestellung versandkostenfrei erhält. Ab 3 Stück sind es sogar nur noch EUR 26,14.

btw .. den Bewegungsmelder für außen habe ich ebenfalls von der Telekom genommen, da dieser ca. 15,00 Euro günstiger ist als das baugleiche Modell mit "Homematic-Branding".

7 Kommentare

Unabhängig von dem Deal hier. Falls jemand Ahnung von Homematic hat und ein bissl Zeit übrig, würde ich mich über ein paar Tipps zur Ausstattung eines neuzubauenden Einfamilienhauses mit Homematic freuen. Einige Kollegen haben das bei sich zuhause, aber keiner scheint sich so richtig Zeit nehmen zu wollen um sein Wissen zu teilen.

Am besten per PN.

ToNKeY

Unabhängig von dem Deal hier. Falls jemand Ahnung von Homematic hat und ein bissl Zeit übrig, würde ich mich über ein paar Tipps zur Ausstattung eines neuzubauenden Einfamilienhauses mit Homematic freuen. Einige Kollegen haben das bei sich zuhause, aber keiner scheint sich so richtig Zeit nehmen zu wollen um sein Wissen zu teilen. Am besten per PN.



am Besten bist Du hier unterwegs:
homematic-forum.de/for…php

Da gibt es schon zig Fäden für Neubauten usw.

ToNKeY

Unabhängig von dem Deal hier. Falls jemand Ahnung von Homematic hat und ein bissl Zeit übrig, würde ich mich über ein paar Tipps zur Ausstattung eines neuzubauenden Einfamilienhauses mit Homematic freuen. Einige Kollegen haben das bei sich zuhause, aber keiner scheint sich so richtig Zeit nehmen zu wollen um sein Wissen zu teilen. Am besten per PN.



Danke erstmal, aber lesen kann man natürlich viel - wenn man denn die Zeit dazu hätte (die ich im Moment leider nicht habe, da noch so viel anderes zu klären ist). Oft ist es so, das in 5 Minuten alles erklärt ist, wofür man Stunden braucht um es sich anzulesen, daher habe ich gefragt.

wie gesagt, such Dir mal die Neubau-Fäden und lies dort.
Da ist genau sowas schon gefragt und beantwortet.

ToNKeY

Unabhängig von dem Deal hier. Falls jemand Ahnung von Homematic hat und ein bissl Zeit übrig, würde ich mich über ein paar Tipps zur Ausstattung eines neuzubauenden Einfamilienhauses mit Homematic freuen. Einige Kollegen haben das bei sich zuhause, aber keiner scheint sich so richtig Zeit nehmen zu wollen um sein Wissen zu teilen. Am besten per PN.


In einem neubau hat homematic nichts verloren! Als nachrüstlösung ok. Evtl. Sogar ne kombi aus wired und funk. Aber neubau - nogo!

Knx (evtl. am teuersten - dafür beim immobilienverkauf ein pluspunkt!)

Günstigere alternativen wären z.b.
Loxone. Ein zentraler loxone hutschienenserver im schaltschrank rein. Fertig. Die haben eigene aktoren/sensoren können aber auch knx bedienen! D.h. man könnte knx taster/aktoren verwenden.... Bei der lösung spart man sich z.b. einen gira homeserver für ca. 2000€, da die loxonezentraleinheit alles in einem beeinhaltet.

Falls man was vergessen hat, kann man auch mit funk nachrüsten.
Vor allem gibts diverse installateurbetriebe für das system. Und preislich ne gute alternative zu knx.


P.S. spätestens wenns an die zentrale Steuerung von rolläden/ Jalousien / windwächter geht kommt man an dem Thema nicht vorbei - aber: das muss vor Beauftragung der Elektrik gemacht werden, da man hier evtl. sparen kann. D.h. Verkabelung direkt in Verteiler, dort ein mehrfach rolladen/jalousieaktor rein der dann von günstigen Tastern angesteuert wird. an diesen zentralen aktor kommt dann auch die Wetterstation/windwächter ran. Schon hat man die Basis für Beschattung und Windschutz.
Wenn das nicht vorher geklärt wird, kommt das teurere gebastel!



[/quote]
In einem neubau hat homematic nichts verloren! Als nachrüstlösung ok. Evtl. Sogar ne kombi aus wired und funk. Aber neubau - nogo!

[/quote]

Was für ein Schwachsinn...

chefrocker


In einem neubau hat homematic nichts verloren! Als nachrüstlösung ok. Evtl. Sogar ne kombi aus wired und funk. Aber neubau - nogo!

[/quote]

Was für ein Schwachsinn...[/quote]

Sehe ich genauso! Warum sollte man extra Kabel verlegen, die in 10 Jahren sowieso nicht mehr nutzbar sind? Das einzige worauf ich beim Neubau achten würde, wäre, dass in jeder Lichtschalterdose ein Nullleiter liegt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text