Telekom StreamOn - Video & Audio Streaming ohne Verbrauch des Inklusivdatenvolumens
2646°Abgelaufen

Telekom StreamOn - Video & Audio Streaming ohne Verbrauch des Inklusivdatenvolumens

558
eingestellt am 19. Apr
Update 1
In den letzten Wochen hatte die Telekom einige Verwirrung gestiftet, ob die StreamON Option auch für Bestandskunden gültig ist. An der Kundenhotline wurde beispielsweise oft kommuniziert, dass bestehende Kundenvorteile gestrichen würden, wenn man auf den neuen Tarif wechselt.
Zum heutigen Start der neuen Option hat die Telekom mit den Gerüchten aufgeräumt und auch die Kundenhotlines sollen nun dementsprechend gebrieft worden seien - StreamOn bekommen auch Bestandskunden mit einem Magenta Mobil M oder L Tarif. ALLERDINGS nur Kunden mit einem Tarif der zweiten Generation, denn preislich hat sich hier auch nichts getan gegenüber der nun heute offiziell gestarteteten dritten Generation. Um die Option als Bestandskunde buchen zu können, muss man sich an den Telekom Kundenservice wenden und einen Tarifwechsel in den Magenta Mobil 3rd Gen. veranlassen. Die Vertragslaufzeit bleibt dabei unverändert. Gleiches gilt auch für die Friends Tarife für junge Leute und Studenten.

Kunden, die noch einen Magenta Mobil Vertrag der ersten Generation haben, die bis April 2016 angeboten wurden, sollen lt. Medienberichten nicht von der StreamON Option profitieren können.
Mit den neuen Telekom StreamOn Optionen für Audio und Videoinhalte kann man nun wieder digitale Inhalte, die das meiste Datenvolumen verbrauchen, ohne Anrechnung des Inklusivvolumens und ohne Aufpreis (außer für Business-Kunden) streamen. Jedoch werden nur die Video- und Musik-Inhalte an sich nicht angerechnet. Alles, was drum herum passiert, etwa das Einblenden eines Titelbilds eines Songs, ist nicht inklusive und wird ganz normal angerechnet.
Auch kann man die StreamOn Option nicht nutzen, wenn man sein gesamtes Datenvolumen schon auf anderem Wege verbraucht haben sollte.

Die Bundesnetzagentur hatte letztes Jahr die Spotify Inklusivoption gestrichen, da es eine Monopolstellung war, die Spotify einnahm.
Diesen Streitpunkt hat die Telekom nun dadurch umgangen, indem sie einfach prinzipiell jedem Streaminganbieter die Möglichkeit einräumen, als StreamOn Partner gelistet zu werden. Daher muss man eigentlich davon ausgehen, dass im Laufe der Zeit noch weitere Partner hinzukommen werden.
Spannend ist, dass als Video-Streamingpartner selbst YouTube zum Start dabei ist.

Kunden mit einem Magenta Mobil M Vertrag haben nun das Musikstreaming inklusive, Kunden, die den höherwertigeren Magenta Mobil L Vertrag haben, bekommen Musik und Video.
MagentaEINS-Kunden, also Leute, die neben einem Mobilfunkvbertrag auch einen DSL Vertrag der Telekom haben, bekommen das Videostreaming sogar in bester HD-Qualität (und dies ist dann auch für Kunden, die nur einen Mobil M Vertrag haben, inklusive.).


News & Infos sind Online einsehbar

telekom.de/unt…mon

Zum Start umfasst StreamOn die folgenden Partnerangebote (vgl. auch jeweils aktuell unter telekom.de/str…mon).


Audio:



Video:


  • CHIP Online
  • EntertainTV
  • FAZ.NET
  • funk
  • Kicker
  • Medienportal SA
  • Netflix
  • Prime Video (Amazon)
  • sky go
  • SPIEGEL.TV / Online
  • Telekom Basketball
  • Telekom Eishockey
  • Welt Newws
  • YouTube
  • ZDF
  • 7TV (Pro7/Sat.1)

Ab 10:30 Uhr beginnt der livestream, wo offiziell verkündet wird, was alles inklusive ist.
telekom.com/de/…ins
Beste Kommentare

Jeder der das Unterstützt kann sich jetzt schon mal von der Netzneutralität verabschieden. So viel zu "nice" lol

Die Videos gehen leider über die Telekom Server und werden Transcoded. Nix mit Full-HD

David_ZRBvor 5 m

Hat nichts mit Netzneutralität zu tun, weil es nicht um eine technische, …Hat nichts mit Netzneutralität zu tun, weil es nicht um eine technische, sondern nur um eine vertragliche Einschränkung geht.

​Doch hat es nur wer einen Vertrag mit der Telekom abschließt als Anbieter bekommt die Ausnahme, ja für die Kunden ist es im Grunde egal aber wenn ich anfange nach Daten zu sortieren dann untergrabe ich die netzneutralität. Wenn sie den Kunden was gutes tun wollen sagen sie hier habt ihr ne Flate aber das wollen sie nicht sie lassen sich das verbrauchte von den Anbietern bezahlen

Was für ein Affentheater die Telekom jedes mal abzieht...Die sollen ne richtige, bezahlbare Flat rausbringen und gut ist.
558 Kommentare

Das ist ja mal ziemlich fett

Man merkt echt das da Beamte arbeiten... wer denkt sich so eine komplizierte Geschichte aus?

Die Videos gehen leider über die Telekom Server und werden Transcoded. Nix mit Full-HD

Dodgeronevor 18 m

Man merkt echt das da Beamte arbeiten... wer denkt sich so eine …Man merkt echt das da Beamte arbeiten... wer denkt sich so eine komplizierte Geschichte aus?


​Versicherungen denken sich komplizierte Scheiße aus

Wüsste aber jetzt auch nicht, was hierbei sonderlich kompliziert sein sollte.
Bearbeitet von: "Systanas" 3. Apr

Die Infos sind nicht zutreffend, die haben einfach nur den Händler-Newsletter abgeschrieben. (Echte) Details morgen

hab ich die Tage auch schon gelesen, aber ärgerlich, dass Geschäftskunden zahlen müssen. Mal gespannt, wie das ganze umgesetzt wird.
vll kann man seinen Vertrag ja auch in einen für Privatkunden umwandeln.
Spotify könnte man dann auch wieder kündigen und extern buchen mit Vergünstigungen oder die Family Option, momentan nutzen meine Freundin und ich halt die gleichen Playlisten, das nervt etwas.

YouTube wäre super

MagentaEins heißt doch Festnetz + Mobilfunk bei der Telekom?

Plapperguyvor 2 m

Bla Bla, was für ein unsinn.-----Zum Thma: Zuletzt habe ich von deutlich …Bla Bla, was für ein unsinn.-----Zum Thma: Zuletzt habe ich von deutlich weniger Diensten gehört, die tatsächlich inbegriffen sein sollen. http://stadt-bremerhaven.de/telekom-streamon-mit-diesen-audio-partnern-startet-die-kostenlose-zubuch-option/https://apfeleimer.de/2017/04/telekom-streamon-spotify-apple-music-amazon-prime-music-sind-dabei

​Hauptsache bei Audio Spotify, dann ist alles in Butter. Ausbaustufe dann vllt noch Tidal

Hoffe das auch Prime unlimited dabei ist

Auch Magenta Mobil M Friends?🤔

Hab gerade zufällig DSL und Magenta M abgeschlossen. Find ich gut 😄

Hat Telekom nicht gerade erst Spotify aufgrund von netzneutralität rausgenommen? Wasist denn nun passiert?

Hot

Systanasvor 8 m

​Hauptsache bei Audio Spotify, dann ist alles in Butter. Ausbaustufe dann v …​Hauptsache bei Audio Spotify, dann ist alles in Butter. Ausbaustufe dann vllt noch Tidal


Hab den "bashigen" Kommentar von mir gleich wieder entfernt
Außerdem habe ich übersehen, dass die besagten 19 Dienste ja auch nur die Audio-Streaming Abteilung abdeckt. Somit ist das gar nicht widersprüchlich zu dem obigen Beitrag.

Aber ich fahre mit O2 Free für 15 EUR immer noch besser, da mir da der Anbieter oder irgendeine Liste dafür egal sein kann. Und verglichen mit den T-Mobile Preisen kann ich mit der minderen Qualität der Streams gut leben.
Bearbeitet von: "Plapperguy" 3. Apr

YouTube kann ich mir kaum vorstellen. Mit Magenta eins, also Audio und Video und damit Spotify und YouTubes, ist 80% von meinem Traffic schon Save. Reicht ein kleiner Vertrag. Super!

Demnach muss Spotify auch nicht mehr über die Telekom gebucht werden oder?

Geschäftskunden zahlen extra? Deren Ernst? Ist und bleibt ein Saftladen, wenn auch der mit dem besten Netz
Bearbeitet von: "teviol" 3. Apr

wäre stark wenn das ganze dann auch über tethering laufen würde

Verfasser

soul4evervor 6 m

YouTube kann ich mir kaum vorstellen. Mit Magenta eins, also Audio und …YouTube kann ich mir kaum vorstellen. Mit Magenta eins, also Audio und Video und damit Spotify und YouTubes, ist 80% von meinem Traffic schon Save. Reicht ein kleiner Vertrag. Super!Demnach muss Spotify auch nicht mehr über die Telekom gebucht werden oder?


Erst ab M. Somit leider kein kleiner Vertrag.

Bearbeitet von: "SGD44" 3. Apr

FAKEHDvor 12 m

Hat Telekom nicht gerade erst Spotify aufgrund von netzneutralität …Hat Telekom nicht gerade erst Spotify aufgrund von netzneutralität rausgenommen? Wasist denn nun passiert?

​Durch das Angebot an alle untergraben sie es zwar immer noch aber das Urteil ist damit glaub ich hinfällig weil sie es ja jedem anbieten

elbshotsvor 2 m

wäre stark wenn das ganze dann auch über tethering laufen würde

​Dürfte so auch laufen, du gehst ja über ihr netz wieso solltest du da auf das Handy gebunden sein

Sky go...Da wäre ja mal spitze

Falsche Seite? myDealz? Wo ist der Deal?

Die Leute die wohl mit am meisten Umsatz machen, Geschäftskunden, sollen für den Spaß extra zahlen … wer denkt sich sowas aus. Dann doch lieber Vodafone ungenutztes Datenvolumen mit in den Folgemonat nehmen. Für Videos ist mirs Handy eh zu klein

Jeder der das Unterstützt kann sich jetzt schon mal von der Netzneutralität verabschieden. So viel zu "nice" lol

Ich bin auf morgen gespannt! Das wäre ja mega genial! Skygo, Netflix, Spotify, Amazon und Youtube würde ja dann quasi unendlich viel Internet bedeuten :P
Dann würde ja eventuell auch mal noch ne zweitkarte für en Tablet sinn machen..


jens10777vor 6 m

Jeder der das Unterstützt kann sich jetzt schon mal von der …Jeder der das Unterstützt kann sich jetzt schon mal von der Netzneutralität verabschieden. So viel zu "nice" lol


Hat nichts mit Netzneutralität zu tun, weil es nicht um eine technische, sondern nur um eine vertragliche Einschränkung geht.

David_ZRBvor 5 m

Hat nichts mit Netzneutralität zu tun, weil es nicht um eine technische, …Hat nichts mit Netzneutralität zu tun, weil es nicht um eine technische, sondern nur um eine vertragliche Einschränkung geht.

​Doch hat es nur wer einen Vertrag mit der Telekom abschließt als Anbieter bekommt die Ausnahme, ja für die Kunden ist es im Grunde egal aber wenn ich anfange nach Daten zu sortieren dann untergrabe ich die netzneutralität. Wenn sie den Kunden was gutes tun wollen sagen sie hier habt ihr ne Flate aber das wollen sie nicht sie lassen sich das verbrauchte von den Anbietern bezahlen

Mikevor 42 m

Die Videos gehen leider über die Telekom Server und werden Transcoded. Nix …Die Videos gehen leider über die Telekom Server und werden Transcoded. Nix mit Full-HD

Doch LTE Max. Verbindung nur für MagentaVorteil Kunden

Ryback85vor 28 m

​Dürfte so auch laufen, du gehst ja über ihr netz wieso solltest du da auf …​Dürfte so auch laufen, du gehst ja über ihr netz wieso solltest du da auf das Handy gebunden sein

​das können​ die bestimmt regeln wenn das App gebunden ist wie bei Spotify aktuell.

Ryback85vor 27 m

​Doch hat es nur wer einen Vertrag mit der Telekom abschließt als Anbieter …​Doch hat es nur wer einen Vertrag mit der Telekom abschließt als Anbieter bekommt die Ausnahme, ja für die Kunden ist es im Grunde egal aber wenn ich anfange nach Daten zu sortieren dann untergrabe ich die netzneutralität. Wenn sie den Kunden was gutes tun wollen sagen sie hier habt ihr ne Flate aber das wollen sie nicht sie lassen sich das verbrauchte von den Anbietern bezahlen


Es werden keine Daten sortiert. Netzneutralität bedeutet nur, dass keine Daten bevorzugt behandelt werden dürfen. Das ist hier nicht der Fall. Es geht einzig darum, welcher Datenabruf etwas vertraglich kostet und welcher nicht.

Solche Modelle gibt es in Deutschland übrigens schon lange: So zählt VoLTE zum Beispiel nicht zum normalen Datenvolumen, sondern wird davon unabhängig abgerechnet. Auch wenn du dich im Ausland auf pass.telekom.de einwählst, wird kein Datenvolumen verbraucht, etc. Selbst zu den Frühzeiten des mobilen Internets gab es von den Mobilfunkanbietern WAP-Portale, für die keine Datenkosten anfielen. Da konnte man dann Nachrichten, Wetter, etc. abrufen. Da hat kein Mensch "Netzneutralität!!!" gerufen.
Bearbeitet von: "David_ZRB" 3. Apr

Ryback85vor 15 m

​Doch hat es nur wer einen Vertrag mit der Telekom abschließt als Anbieter …​Doch hat es nur wer einen Vertrag mit der Telekom abschließt als Anbieter bekommt die Ausnahme, ja für die Kunden ist es im Grunde egal aber wenn ich anfange nach Daten zu sortieren dann untergrabe ich die netzneutralität. Wenn sie den Kunden was gutes tun wollen sagen sie hier habt ihr ne Flate aber das wollen sie nicht sie lassen sich das verbrauchte von den Anbietern bezahlen

​ich sehe das zwar ähnlich, aber dann habe ich quasi auch keine Supermarkt Neutralität.
die Lidl Tickets gibts schließlich nur bei Lidl.
wenn ich nur bei Aldi einkaufen​ gehe ärgere ich mich auch, dass die mir die Tickets nicht anbieten. aber zum Glück kann ich mich ja frei entscheiden, von welchem Händler ich Kunde werde. und in beiden Fällen gibt es natürlich Kooperationen zwischen den Firmen.

und aktuell wird Spotify ja mittlerweile auch gedrosselt sobald das Volumen aufgebraucht ist. damit wird es nicht mehr bevorzugt. vorher lief das ja ohne mucken weiter obwohl man nicht mehr surfen konnte. das war das Problem der Neutralität. nicht das Nichtnutzen des Volumens

Nach Definition ist es ein untergraben wenn nach traffic sortiert wird.

Wird oder wurde Spotify wirklich nach app nur raus gefiltert das glaube ich grade nicht habe es aber nie gemacht deswegen weiß ich es nicht

Die meisten Video- und VOD-Anbieter sind eh ausgeschlossen, also eine Lame Duck. Im Gegensatz zum US-Modell.

So toll das auch sein mag, im Grunde einfach zu teuer... Für die Meisten Leute ist Magenta Mobil M ohnehin überdimensioniert...

ChrK2000vor 4 m

So toll das auch sein mag, im Grunde einfach zu teuer... Für die Meisten …So toll das auch sein mag, im Grunde einfach zu teuer... Für die Meisten Leute ist Magenta Mobil M ohnehin überdimensioniert...


Ich bin sparsam ohne Ende und komme mit meinen 6 GB beim M Friends fast nicht hin.

Was für ein Affentheater die Telekom jedes mal abzieht...Die sollen ne richtige, bezahlbare Flat rausbringen und gut ist.

Tschüss Netzneutralität.

danielconnectvor 17 m

Ich bin sparsam ohne Ende und komme mit meinen 6 GB beim M Friends fast …Ich bin sparsam ohne Ende und komme mit meinen 6 GB beim M Friends fast nicht hin.


Ich frage mich jedes Mal, wie man so viel Datenvolumen verbrauchen kann. Ich verbrauche nicht mal 2GB und nutze das mobile Interner den ganzen Tag. Wer so viel Traffic verbraucht muss eigentlich regelmäßig Musik oder Videos streamen oder Apps downloaden.

bYtevor 5 m

Ich frage mich jedes Mal, wie man so viel Datenvolumen verbrauchen kann. …Ich frage mich jedes Mal, wie man so viel Datenvolumen verbrauchen kann. Ich verbrauche nicht mal 2GB und nutze das mobile Interner den ganzen Tag. Wer so viel Traffic verbraucht muss eigentlich regelmäßig Musik oder Videos streamen oder Apps downloaden.


Chrome 1GB
Instagram 600 MB
Spotify 400 MB
Play Store 400 MB
Mydealz 300 MB
Facebook 400 MB
Snapchat 200 MB
WhatsApp 200 MB
Outlook 200 MB
+ jede Menge Weitere. Das läppert sich leider
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text