Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Tesla Model S mieten ab einem Tag - unbegrenzt Laden und Kilometer [Aachen/Bonn/Kempten]
3603° Abgelaufen

Tesla Model S mieten ab einem Tag - unbegrenzt Laden und Kilometer [Aachen/Bonn/Kempten]

99€199€-50%
462
aktualisiert 5. Jul (eingestellt 15. Jun)Verfügbar: Bundesweit
Update 1
Mittlerweile könnt ihr den Tesla auch nur einen Tag mieten und spart dadurch 50%. Die Aktion gilt noch diesen Monat.
Mit dem Gutschein spart ihr 100€ auf eure Buchung. Ihr kommt unter der Woche auf:
  • 99€ für einen Tag (9:00 - 21:00 Uhr) ab Aachen ohne Autopilot
  • 199€ für 3 Tage Tesla ab Aachen ohne Autopilot
  • 199€ für 2 Tage ab Bonn oder Kempten mit Autopilot

1393871-abjoQ.jpg
Die Aktion läuft seit dem 16.06. 2019 und endet am 31.07.2019. Fahren könnt ihr jedoch bis zum 31.12.2019.



Über das Angebot schreibt foxcar:
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Kostenloses Laden an Superchargern und vielen weiteren Ladesäulen
  • Buche bis 31.07.2019, fahre bis 31.12.2019
  • Optionen:
    • + 50,- € für jeden weiteren Tag
    • + 25,- € pro Tag für ein Model S mit Autopilot
    • + 25,- € pro Tag für ein Model S P85 (Performance-Modell)
    • + 25,- € pro Tag für ein Wochenend-Tag (Sa / So)
    • + 10,- € pro Tag ohne jegliche Selbstbeteiligung (statt 2.500,- €)

1393871.jpg
Keiner der Teslas wird aggressive FoxCar Sticker haben! Wenn dann nur dezente am Heck oder Kotflügel!



Update: Durch neue Preisstaffelung (Mietdauer ab einem Tag, statt wie bisher ab zwei Tagen) ergibt sich ein höherer prozentualer Rabatt von 50%, statt wie zuvor 33%. Zudem ist das Angebot nur noch diesen Monat buchbar. Könnt ihr das in ein Update schreiben @team ?
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich poste mal hier da ich die letzte Aktion Mitgemacht habe und den Tesla ende Mai/Anfang Juni für 10 Tage gemietet habe. Bin Von Kempten los und 10 Tage Später hatte ich 7500 Kilometer. War in Norwegen, Schweden, Dänemark, Niederlande.

Aufladen an den Tesla Supercharger war für mich kostenlos und hat auch sehr gut funktioniert.

Autopilot
Funktioniert erstaunlich gut. Ging ca 60% der Zeit, rest musste ich selber lenken. Musste ca. 20 mal oder mehr eingreifen sonst wäre es zu einem Unfall gekommen oder schlimmer. Sieht man aber gut davor mit Erfahrung ob er es packt oder nicht. Auf der Autobahn in Deutschland wenn mal kein Stau ist sogar bis 150 kmh möglich. Schweden, Norwegen, Dänemark ist die Geschwindigkeit nicht so hoch erlaubt. Maximal 120 kmh wenn möglich.

Staus:
Gibt es eigendlich nur in Deutschland.
Kleines Land, viele Einwohner, viele Autos, viele Baustellen ist nur logisch. Im Norden sehr viele Kreisverkehre, Länder größer und weniger Autos unterwegs.

Blitzer:
In Deutschland sehr viele ohne Warnung. Norwegen und Schweden auf Schildern davor markiert wie schnell man fahren darf und ob ein Blitzer gleich kommt.

Sprache:
Konnte überall mit meinem schlechten Englisch auskommen da ziemlich alle englisch können.

Schlaf:
Nach soviel Schlafen und täglich zu schauen wo man schlafen wird dass man einigermaßen fit ist für die Fahrt am nächsten Tag ist sehr sehr anstrengend.


OSLO (Beste Stadt als ob man 10 Jahre in die Zukunft gereist ist): Elektro Autos überall Tesla, BMW i3, VW e Golf

Beste Momente:
Norwegen:
BERGEN von oben sehen und Kaffe trinken.

OSLO von oben sehen und paar Kaffee trinken und Konzert anschauen/anhören.

Schlechte Momente:
Durch Schweden fahren und an der Grenze zu Norwegen sagt Plötzlich das Auto dass ein Reifen zu viel Luftdruck verliert und man anhalten soll. Erstmal puls gegen 300 ca. da man kein Signal seit ca. 30 km hat bei beiden Handys und auch Auto selber nicht. Mir wurde aber sehr gut vom Vermieter selbst geholfen per Telefon und für mich Abgeschleppt und der Reifen war sehr schnell repariert in Schweden.

Allgemeine Erfahrung: Tesla fahren macht sehr sehr viel Spaß, Beschleunigung, Kreisverkehr reinkommen, Autobahn einordnen, Ampeln losfahren, Musikanlage super, viel Platz, alle die ich mitgenommen hatte waren begeistert.

Hier noch ein Bestof Bild von dem Trip.
22017960-JYFJF.jpg
Bearbeitet von: "Towerman6789" 15. Jun
A8NSLIDELUXE15.06.2019 14:26

Kommentar gelöscht


Nachts tanken ohne schmuddelige Zapfsäulen anzufassen, volltanken für ~28€, problemloses erreichen von 500.000km, Bremsenwechsel quasi nicht nötig, bessere beschleunigung, leise. Mich überzeugt Tesla mehr.
A8NSLIDELUXE15.06.2019 14:26

Kommentar gelöscht

Boah so jemand coolen wie Dich hab ich noch nie getroffen. Respekt.

Dass das Aufladen von Strom sich zukünftig beschleunigen wird berechnet wieder keiner mit.
A8NSLIDELUXE15.06.2019 14:26

Kommentar gelöscht


Tesla: 400.000km, Akkukapazität dann max. minus 3-5% (bei größtenteils Supercharger-Nutzung ggfls. mehr), kein Ölwechsel, keine Inspektion, Reichweite bis 600km, am Supercharger geladen in 30-50 Minuten. (Was im Tagesbetrieb niemals notwendig ist!)
Oder fährst Du deinen Wagen 1000km am Stück? Dieses Argument ist so etwas von sinnlos.
Bearbeitet von: "Der_Feiste" 5. Jul
462 Kommentare
TESLA
Wann da wohl endlich Mal eine ebenbürtige deutsche Antwort drauf kommt? Schon traurig, dass unsere Schlüsselindustrie es seit 2013 nicht schafft eine adäquate Antwort zu liefern.

Gemeint ist dabei nicht die Verarbeitungsqualität. Die ist bei Tesla einfach grottenschlecht. Ich meine das Gesamtkonzept.
Tesla Fahren macht Spass. Aber man sollte sich schon bewußt sein, dass der Flitzer auch als rollende Litfaßsäule bei der Abholung dastehen kann. Da relativiert sich der Preis ganz schnell. Ebenso ist ein Anmiettag von 9 bis 21 Uhr auch gewöhnungsbedürftig. Und zuletzt kostete ein Tag Vollkasko ohne SB 7,98 EUR (wurde abgewickelt über leihwagenversicherung.de) on Top.

22017637-6pycA.jpg
Hatten unseren vor zwei Wochen, war top! Wir haben uns für das Performace-Modell entschieden, hatten aber die ersten zwei Tage ein normales S85. Den Unterschied merkt man definitiv!

Hier das P-Modell:
22017656.jpg
Hier das normale Modell:
18790413021560601685.jpg
Bearbeitet von: "nniinnii116" 15. Jun
Dealdodo15.06.2019 14:23

Wann da wohl endlich Mal eine ebenbürtige deutsche Antwort drauf kommt? …Wann da wohl endlich Mal eine ebenbürtige deutsche Antwort drauf kommt? Schon traurig, dass unsere Schlüsselindustrie es seit 2013 nicht schafft eine adäquate Antwort zu liefern. Gemeint ist dabei nicht die Verarbeitungsqualität. Die ist bei Tesla einfach grottenschlecht. Ich meine das Gesamtkonzept.



Das Konzept ist sowas von überzeugend, dass trotz massiver Förderung, Schlechtgerede von herkömmlich angetriebenen Fahrzeugen usw. nur sehr wenige Leute E-Autos kaufen. Und trotzdem gibt es Lieferengpässe und Wartezeiten.
Bearbeitet von: "Radiohead" 15. Jun
Dealdodo15.06.2019 14:23

Wann da wohl endlich Mal eine ebenbürtige deutsche Antwort drauf kommt? …Wann da wohl endlich Mal eine ebenbürtige deutsche Antwort drauf kommt? Schon traurig, dass unsere Schlüsselindustrie es seit 2013 nicht schafft eine adäquate Antwort zu liefern. Gemeint ist dabei nicht die Verarbeitungsqualität. Die ist bei Tesla einfach grottenschlecht. Ich meine das Gesamtkonzept.



Das mit der tief und fest schlafenden deutschen Autoindustrie ist wirklich traurig...

die Verarbeitung bei unserem Model 3 ist aber OK
Bearbeitet von: "MeinSein" 17. Jun
Habe erst an Monatsmiete gedacht und wollte schon bestellen. Dann gesehenen, dass es nur für 2 Tage ist
A8NSLIDELUXE15.06.2019 14:26

Kommentar gelöscht

Boah so jemand coolen wie Dich hab ich noch nie getroffen. Respekt.

Dass das Aufladen von Strom sich zukünftig beschleunigen wird berechnet wieder keiner mit.
nniinnii11615.06.2019 14:26

Hatten unseren vor zwei Wochen war top![Bild]


Darf man fragen an welchem Standort du deinen angemietet hast? Auf dem Bild von @c200 wirkt das nach mehr Werbung auf den Fahrzeugen
A8NSLIDELUXE15.06.2019 14:26

Kommentar gelöscht


Nachts tanken ohne schmuddelige Zapfsäulen anzufassen, volltanken für ~28€, problemloses erreichen von 500.000km, Bremsenwechsel quasi nicht nötig, bessere beschleunigung, leise. Mich überzeugt Tesla mehr.
Dealdodo15.06.2019 14:23

Wann da wohl endlich Mal eine ebenbürtige deutsche Antwort drauf kommt? …Wann da wohl endlich Mal eine ebenbürtige deutsche Antwort drauf kommt? Schon traurig, dass unsere Schlüsselindustrie es seit 2013 nicht schafft eine adäquate Antwort zu liefern. Gemeint ist dabei nicht die Verarbeitungsqualität. Die ist bei Tesla einfach grottenschlecht. Ich meine das Gesamtkonzept.


Grottenschlecht. Aha, da kennt sich ja jemand aus!
Wenn man keinen Schimmer hat...

Siehe: teslamag.de/new…560
Bearbeitet von: "Der_Feiste" 16. Jun
Echt jetzt? 299,- für einen Tag damit zu fahren? Da kaufe ich mir lieber einen neuen Satz Sommerreifen für mein Auto. Da habe ich länger Spaß dran.
Leon21415.06.2019 14:29

Darf man fragen an welchem Standort du deinen angemietet hast? Auf dem …Darf man fragen an welchem Standort du deinen angemietet hast? Auf dem Bild von @c200 wirkt das nach mehr Werbung auf den Fahrzeugen


Beide Teslas haben wir in Aachen abgeholt. Bei ein paar ihrer Autos ist das Logo drauf, aber der Großteil sollte wie unsere ohne Werbung vermietet werden. Man braucht einfach Glück den richtigen zu erwischen
Weiß nicht bei der Teils miserablen Verarbeitung
Der_Feiste15.06.2019 14:31

Grottenschlecht. Aha, da kennt sich ja jemand aus! Wenn man keinen …Grottenschlecht. Aha, da kennt sich ja jemand aus! Wenn man keinen Schimmer hat...


Offenbar kenn ich mich besser aus als du. Das die Verarbeitungsqualität bei Tesla Welten von der deutscher Autos entfernt ist ist jawohl völlig unstrittig.

Um da keine Missverständnisse zu erzeugen. Ich rede von Spaltmaßen, Passgenauigkeit von Interieur und Exteriuer und und mangelnder Langlebigkeit der Sitze.
Bearbeitet von: "Dealdodo" 15. Jun
A8NSLIDELUXE15.06.2019 14:26

Kommentar gelöscht


Tesla: 400.000km, Akkukapazität dann max. minus 3-5% (bei größtenteils Supercharger-Nutzung ggfls. mehr), kein Ölwechsel, keine Inspektion, Reichweite bis 600km, am Supercharger geladen in 30-50 Minuten. (Was im Tagesbetrieb niemals notwendig ist!)
Oder fährst Du deinen Wagen 1000km am Stück? Dieses Argument ist so etwas von sinnlos.
Bearbeitet von: "Der_Feiste" 5. Jul
Radiohead15.06.2019 14:26

Das Konzept ist sowas von überzeugend, dass trotz massiver Förderung, S …Das Konzept ist sowas von überzeugend, dass trotz massiver Förderung, Schlechtgerede von herkömmlich angetriebenen Fahrzeugen usw. nur sehr wenige Leute E-Autos kaufen. Und trotzdem gibt es Lieferengpässe und Wartezeiten.


LZ Model 3: 6 Wochen, alternative Fahrzeuge bis 12 Monate+++
A8NSLIDELUXE15.06.2019 14:26

Kommentar gelöscht


Was hast du für ein Auto, hört sich traumhaft an.
Der_Feiste15.06.2019 14:39

LZ Model 3: 6 Wochen, alternative Fahrzeuge bis 12 Monate+++



Ich letztens von Tesla eine Mail bekommen, sofort verfügbare Model 3 mit geringen Laufleistungen. Ging so bei knapp über 50.000 Euro los.
Dealdodo15.06.2019 14:35

Offenbar kenn ich mich besser aus als du. Das die Verarbeitungsqualität …Offenbar kenn ich mich besser aus als du. Das die Verarbeitungsqualität bei Tesla Welten von der deutscher Autos entfernt ist ist jawohl völlig unstrittig. Um da keine Missverständnisse zu erzeugen. Ich rede von Spaltmaßen, Passgenauigkeit von Interieur und Exteriuer und und mangelnder Langlebigkeit der Sitze.


Oh, nein. Unstrittig ist hier gar nichts.
Schade, daß du bei den 2012/2013 Modellen aufgehört hast, Unsinn abzuschreiben. Es mag sein, daß die Spaltmaße (welche wohl nur wenige auch nur deutsche Kunden interessieren) nicht perfekt sind. Das ist aber alles. Und es interessiert mich nicht die Bohne.
Stichwort Qualität: Rückruf Audi E-Tron.
Wie hoch ist die Kaution?
Der_Feiste15.06.2019 14:37

Tesla: 400.000km, Akkukapazität dann max. minus 3-5%, kein Ölwechsel, k …Tesla: 400.000km, Akkukapazität dann max. minus 3-5%, kein Ölwechsel, keine Inspektion, Reichweite bis 600km, am Supercharger geladen in 30-50 Minuten. (Was im Tagesbetrieb niemals notwendig ist!) Oder fährst Du deinen Wagen 1000km am Stück? Dieses Argument ist so etwas von sinnlos.



Supercharger muss erst mal in der Nähe sein, damit es zügig geht. Ansonsten schaut man in die Röhre und es sieht so aus wie auf dem Foto. "Mal kurz" noch irgendwo hinfahren wird dann schwierig.
22017852-skamn.jpg
Und nach 250.000 km zeigt ein Tesla schon ordentliche Verschleißspuren. Da surrt und klappert hier und schon etwas, bin ich ansonsten nicht gewöhnt. Aber wenn elektrisch, dann ist Tesla immer noch um Längen voraus.
johnnyo15.06.2019 14:34

Weiß nicht bei der Teils miserablen Verarbeitung


Bitte nicht Dinge nachplappern. Die Qualität aktueller Modelle ist super. Und wegen eines Spaltmaßes, welches nicht den Anforderungen der deutschen Autolobby-Presse entspricht, schwebte noch niemand in Lebensgefahr.
Der_Feiste15.06.2019 14:37

Tesla: 400.000km, Akkukapazität dann max. minus 3-5%, kein Ölwechsel, k …Tesla: 400.000km, Akkukapazität dann max. minus 3-5%, kein Ölwechsel, keine Inspektion, Reichweite bis 600km, am Supercharger geladen in 30-50 Minuten. (Was im Tagesbetrieb niemals notwendig ist!) Oder fährst Du deinen Wagen 1000km am Stück? Dieses Argument ist so etwas von sinnlos.


Warum ist das Argument sinnlos? Ich fahre in der Regel 600 bis 800 km am Stück. Einen Supercharger kann ich leider nicht mitnehmen und an der nächsten Raststätte einstecken. Außerdem habe ich weder Zeit noch Lust, 30 bis 50 Minuten zu warten. Die 400.000 werde ich wahrscheinlich auch knacken. E-Autos sind und bleiben etwas für Kurzstrecke.
Avatar
GelöschterUser1005717
Der_Feiste15.06.2019 14:45

Oh, nein. Unstrittig ist hier gar nichts.Schade, daß du bei den 2012/2013 …Oh, nein. Unstrittig ist hier gar nichts.Schade, daß du bei den 2012/2013 Modellen aufgehört hast, Unsinn abzuschreiben. Es mag sein, daß die Spaltmaße (welche wohl nur wenige auch nur deutsche Kunden interessieren) nicht perfekt sind. Das ist aber alles. Und es interessiert mich nicht die Bohne.Stichwort Qualität: Rückruf Audi E-Tron.


Unstrittig ist nur eins: In spätestens 10 - 15 Jahren ist Tesla nur noch ein Thema der Geschichte. Da wirst du jetzt natürlich all deine "Dagegen"-Argumente rauskramen - bleibt aber dabei. Den Rückstand in der Technologie haben Konzerne wie VW bereits im Hintergrund lange aufgeholt. Sie werden jetzt nur zukünftig (siehe ID.3) ausgereifte Modelle auf den Markt bringen. Und wenn man sich die Vorbestellungszahlen anschaut, sollte Herr Musk retten, was von seinem Tesla-Geld noch übrig ist.
Der_Feiste15.06.2019 14:45

Oh, nein. Unstrittig ist hier gar nichts.Schade, daß du bei den 2012/2013 …Oh, nein. Unstrittig ist hier gar nichts.Schade, daß du bei den 2012/2013 Modellen aufgehört hast, Unsinn abzuschreiben. Es mag sein, daß die Spaltmaße (welche wohl nur wenige auch nur deutsche Kunden interessieren) nicht perfekt sind. Das ist aber alles. Und es interessiert mich nicht die Bohne.Stichwort Qualität: Rückruf Audi E-Tron.


Komisch. Das Model X in dem ich saß das aussah als wäre es ein reparierter Totalschaden gab es meines Wissens 2012/2013 noch gar nicht.

Komm schon. Selbst die größten Fanboys reden da nichts mehr schön. Die Qualität wird natürlich besser je länger das Modell auf dem Markt ist (da zu Beginn noch viel per Hand nachgearbeitet wird) aber auf dem Level deutscher Hersteller sind die noch lange nicht.

Ich mag Tesla sehr und mein nächster wird mit großer Wahrscheinlichkeit ein Tesla aber der muss dann halt nach Kauf so lange in die Werkstatt bis keine Gummilippen mehr abstehen, alles dicht ist und die Rückleuchten bündig mit der Karosserie sind. Das ist leider keine Selbstverständlichkeit.
A8NSLIDELUXE15.06.2019 14:54

Warum ist das Argument sinnlos? Ich fahre in der Regel 600 bis 800 km am …Warum ist das Argument sinnlos? Ich fahre in der Regel 600 bis 800 km am Stück. Einen Supercharger kann ich leider nicht mitnehmen und an der nächsten Raststätte einstecken. Außerdem habe ich weder Zeit noch Lust, 30 bis 50 Minuten zu warten. Die 400.000 werde ich wahrscheinlich auch knacken. E-Autos sind und bleiben etwas für Kurzstrecke.


Du musst aber Pausen einlegen, du kannst keine 800km am Stück fahren.
A8NSLIDELUXE15.06.2019 14:54

Warum ist das Argument sinnlos? Ich fahre in der Regel 600 bis 800 km am …Warum ist das Argument sinnlos? Ich fahre in der Regel 600 bis 800 km am Stück. Einen Supercharger kann ich leider nicht mitnehmen und an der nächsten Raststätte einstecken. Außerdem habe ich weder Zeit noch Lust, 30 bis 50 Minuten zu warten. Die 400.000 werde ich wahrscheinlich auch knacken. E-Autos sind und bleiben etwas für Kurzstrecke.


Du fährst 1000 Kilometer am Stück? Respekt. Wie wäre es nach 3-4 Stunden Fahrt mal mit einer Stunde Pause? Dann ist auch der Wagen geladen. Supercharger sollten sich mittlerweile doch an der ein oder anderen Raststätte finden.

Mit solchen Fahrstrecken gehörst du außerdem zu den Ausnahmen. Die meisten Menschen dürften nur in Ausnahmefällen solche Strecken zurücklegen.

500 Kilometer sind übrigens keine Kurzstrecken, dass ist einmal quer durch die Republik von Ost nach West. Die Akkukapazitäten steigen weiter. Außer den Preis und die miese Politik der BRD spricht eigentlich nichts für einen Verbrenner.
Julz15.06.2019 14:57

Du musst aber Pausen einlegen, du kannst keine 800km am Stück fahren.



Und ob ich das kann.
Elektroauto in einem Land mit dem zweitteuersten Strompreis weltweit. Was ne Ironie, dass sowas niemand kauft oder entwickeln will.


22017958-ErAs5.jpg
Bearbeitet von: "WasIsLetzePrais" 5. Jul
Selinja15.06.2019 14:27

Boah so jemand coolen wie Dich hab ich noch nie getroffen. Respekt. …Boah so jemand coolen wie Dich hab ich noch nie getroffen. Respekt. Dass das Aufladen von Strom sich zukünftig beschleunigen wird berechnet wieder keiner mit.


Das Model 3 lädt übrigens 260km in 10min.

Das ist absolut top!
Ich poste mal hier da ich die letzte Aktion Mitgemacht habe und den Tesla ende Mai/Anfang Juni für 10 Tage gemietet habe. Bin Von Kempten los und 10 Tage Später hatte ich 7500 Kilometer. War in Norwegen, Schweden, Dänemark, Niederlande.

Aufladen an den Tesla Supercharger war für mich kostenlos und hat auch sehr gut funktioniert.

Autopilot
Funktioniert erstaunlich gut. Ging ca 60% der Zeit, rest musste ich selber lenken. Musste ca. 20 mal oder mehr eingreifen sonst wäre es zu einem Unfall gekommen oder schlimmer. Sieht man aber gut davor mit Erfahrung ob er es packt oder nicht. Auf der Autobahn in Deutschland wenn mal kein Stau ist sogar bis 150 kmh möglich. Schweden, Norwegen, Dänemark ist die Geschwindigkeit nicht so hoch erlaubt. Maximal 120 kmh wenn möglich.

Staus:
Gibt es eigendlich nur in Deutschland.
Kleines Land, viele Einwohner, viele Autos, viele Baustellen ist nur logisch. Im Norden sehr viele Kreisverkehre, Länder größer und weniger Autos unterwegs.

Blitzer:
In Deutschland sehr viele ohne Warnung. Norwegen und Schweden auf Schildern davor markiert wie schnell man fahren darf und ob ein Blitzer gleich kommt.

Sprache:
Konnte überall mit meinem schlechten Englisch auskommen da ziemlich alle englisch können.

Schlaf:
Nach soviel Schlafen und täglich zu schauen wo man schlafen wird dass man einigermaßen fit ist für die Fahrt am nächsten Tag ist sehr sehr anstrengend.


OSLO (Beste Stadt als ob man 10 Jahre in die Zukunft gereist ist): Elektro Autos überall Tesla, BMW i3, VW e Golf

Beste Momente:
Norwegen:
BERGEN von oben sehen und Kaffe trinken.

OSLO von oben sehen und paar Kaffee trinken und Konzert anschauen/anhören.

Schlechte Momente:
Durch Schweden fahren und an der Grenze zu Norwegen sagt Plötzlich das Auto dass ein Reifen zu viel Luftdruck verliert und man anhalten soll. Erstmal puls gegen 300 ca. da man kein Signal seit ca. 30 km hat bei beiden Handys und auch Auto selber nicht. Mir wurde aber sehr gut vom Vermieter selbst geholfen per Telefon und für mich Abgeschleppt und der Reifen war sehr schnell repariert in Schweden.

Allgemeine Erfahrung: Tesla fahren macht sehr sehr viel Spaß, Beschleunigung, Kreisverkehr reinkommen, Autobahn einordnen, Ampeln losfahren, Musikanlage super, viel Platz, alle die ich mitgenommen hatte waren begeistert.

Hier noch ein Bestof Bild von dem Trip.
22017960-JYFJF.jpg
Bearbeitet von: "Towerman6789" 15. Jun
Aires15.06.2019 14:58

Du fährst 1000 Kilometer am Stück? Respekt. Wie wäre es nach 3-4 Stunden Fa …Du fährst 1000 Kilometer am Stück? Respekt. Wie wäre es nach 3-4 Stunden Fahrt mal mit einer Stunde Pause?


Dann kann ich auch gleich mit der Bahn fahren. Es heißt schließlich "Freude am Fahren" und nicht "Freude am Rasten".
Dealdodo15.06.2019 14:30

Nachts tanken ohne schmuddelige Zapfsäulen anzufassen, volltanken für ~ …Nachts tanken ohne schmuddelige Zapfsäulen anzufassen, volltanken für ~28€, problemloses erreichen von 500.000km, Bremsenwechsel quasi nicht nötig, bessere beschleunigung, leise. Mich überzeugt Tesla mehr.


Will ich sehen wie dein tesla 500k erreicht
Durch so viele Batteriensätze kannst du gar nicht durch ballern
GelöschterUser100571715.06.2019 14:55

Unstrittig ist nur eins: In spätestens 10 - 15 Jahren ist Tesla nur noch …Unstrittig ist nur eins: In spätestens 10 - 15 Jahren ist Tesla nur noch ein Thema der Geschichte. Da wirst du jetzt natürlich all deine "Dagegen"-Argumente rauskramen - bleibt aber dabei. Den Rückstand in der Technologie haben Konzerne wie VW bereits im Hintergrund lange aufgeholt. Sie werden jetzt nur zukünftig (siehe ID.3) ausgereifte Modelle auf den Markt bringen. Und wenn man sich die Vorbestellungszahlen anschaut, sollte Herr Musk retten, was von seinem Tesla-Geld noch übrig ist.


Ja, weil es von der Verpennerindustrie gekauft wurde, die nichts auf die Reihe bekommen haben. Tesla ist schon zum 10ten mal pleite.. laut Medien.
Falls jemand Fragen hat bezüglich dem Tesla oder Ablauf gerne stellen bin da glaube nach der Zeit gut informiert bzw erfahren
Ahrius15.06.2019 14:55

Kommentar gelöscht


Diesel mit 90 Liter Tank und das ist kein Problem
SaBoDealz15.06.2019 15:04

Diesel mit 90 Liter Tank und das ist kein Problem


Dachte es geht um Autos und nicht um Panzer.
Avatar
GelöschterUser1005717
TBSTBS15.06.2019 15:03

Ja, weil es von der Verpennerindustrie gekauft wurde, die nichts auf die …Ja, weil es von der Verpennerindustrie gekauft wurde, die nichts auf die Reihe bekommen haben. Tesla ist schon zum 10ten mal pleite.. laut Medien.


Da hat das eine ja relativ wenig mit dem anderen zu tun... ich sage ja nur, dass sich Tesla relativ schnell von der Bildfläche verabschieden wird. Es wird davon ausgegangen (entschuldige die fehlende Quelle), dass es in einigen Jahren aufgrund von wettbewerbsnotwendigen Fusionen nur noch etwa 6 Automobilhersteller geben wird. Ich glaube einfach nicht, dass gerade Tesla einer von diesen sein wird. sobald die Big Player ihre Modelle ausgereift auf den Markt bringen, wird Tesla zeitnah einpacken können... denn DANN spielen Dinge wie die hier diskutierten Spaltmasse etc. plötzlich doch eine enorme Rolle!
Aber ich kann mich natürlich auch irren (mache ich aber nicht )
eli10n15.06.2019 15:02

Will ich sehen wie dein tesla 500k erreicht Durch so viele …Will ich sehen wie dein tesla 500k erreicht Durch so viele Batteriensätze kannst du gar nicht durch ballern


Das Model 3 ist auf 1mio Meilen ausgelegt. Antrieb und Akku. Wenn er nur die Hälfte schafft reicht es aus.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Leon214. Hilf, indem Du Tipps postet oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text