Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Avira - Testsieger für ein Jahr kostenlos nutzen dank Computerbild - nur für Käufer der CD/DVD-Version
74° Abgelaufen

Avira - Testsieger für ein Jahr kostenlos nutzen dank Computerbild - nur für Käufer der CD/DVD-Version

4,90€29€-83%
28
eingestellt am 19. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Holt Euch über die URI dieses Dealz einfach Antivirus Pro von Avira dem Testsieger der Stiftung Warentest bei Antivirenprogrammen.

1606856.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Nur Computerbild Leser nutzen noch extra Antivirus SW.
Testsieger? Ja nee is kla'
Das waren wohl sehr interessante Testkriterien.
Windows Defender reicht...
bloedsinn121219.06.2020 17:56

Kann man so pauschal nicht sagen. In der Firma hätte ich schon gern etwas …Kann man so pauschal nicht sagen. In der Firma hätte ich schon gern etwas mehr Security als einen stumpfen Virenscanner.Der Windows Defender reicht, wenn man ihn mit reinen Antivirenlösungen vergleicht. Die es so kaum noch gibt, weil sie eben nicht unbedingt reichen.Besser als Avira wird es aber natürlich sein


Der Defender ist schon lange keine reine AV-Lösung mehr. Und für "Firmen" bietet Microsoft eine ganze Palette an Business-Tools.
28 Kommentare
Guter Preis aber Stiftung Warentest Testsieger, naja.
av-test.org/en/…ows
Testsieger? Ja nee is kla'
Das waren wohl sehr interessante Testkriterien.
Wurde mehrheitlich von einem Investor aus Bahrain übernommen:
heise.de/sec…tml
Bearbeitet von: "TheJumper" 19. Jun
Nur Computerbild Leser nutzen noch extra Antivirus SW.
Windows Defender reicht...
Testsieger in den Kategorien "Mitschleppen von Bloatware" und "Ressourcenverschwendung".
Mills19.06.2020 17:43

Nur Computerbild Leser nutzen noch extra Antivirus SW.


Du meinst also, dass es von Vorteil ist, wenn nun alle nur noch den Defender benutzen?

Angeblich läuft Windows 10 mittlerweile auf ca. 1 Milliarde Geräten. Würde also bedeuten, dass ein Defender-Fehler vielleicht nicht gleich alle, aber mit Sicherheit eine riesige Menge an Rechnern gleichzeitig kompromittieren würde. Willkommen in der Monokultur.
Bearbeitet von: "NoNameForMe" 19. Jun
Dex62ter9819.06.2020 17:47

Windows Defender reicht...


Kann man so pauschal nicht sagen. In der Firma hätte ich schon gern etwas mehr Security als einen stumpfen Virenscanner.

Der Windows Defender reicht, wenn man ihn mit reinen Antivirenlösungen vergleicht. Die es so kaum noch gibt, weil sie eben nicht unbedingt reichen.

Besser als Avira wird es aber natürlich sein
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 19. Jun
Seit Wochen, ist auf jeder Ausgabe eine Lizenz! Nichts besonderes derzeit!
Testsieger. Bei wem denn bitte
bloedsinn121219.06.2020 17:56

Kann man so pauschal nicht sagen. In der Firma hätte ich schon gern etwas …Kann man so pauschal nicht sagen. In der Firma hätte ich schon gern etwas mehr Security als einen stumpfen Virenscanner.Der Windows Defender reicht, wenn man ihn mit reinen Antivirenlösungen vergleicht. Die es so kaum noch gibt, weil sie eben nicht unbedingt reichen.Besser als Avira wird es aber natürlich sein


Der Defender ist schon lange keine reine AV-Lösung mehr. Und für "Firmen" bietet Microsoft eine ganze Palette an Business-Tools.
Von Avira gibt's doch auch die Free Security, reicht die nicht?
NoNameForMe19.06.2020 18:07

Der Defender ist schon lange keine reine AV-Lösung mehr. Und für "Firmen" b …Der Defender ist schon lange keine reine AV-Lösung mehr. Und für "Firmen" bietet Microsoft eine ganze Palette an Business-Tools.


Hast Du gelesen um was es geht bevor Du antwortest? Um den gratis Defender. Nicht ATP und Co.

Natürlich ist der Windows Defender ein reiner Virenscanner. Genau genommen ein fast reiner cloudbasierter Virenscanner. Was kann er deiner Meinung nach denn sonst noch?
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 19. Jun
AlfEdel19.06.2020 20:34

Von Avira gibt's doch auch die Free Security, reicht die nicht?


Würde nur den Windows Defender (WD) nehmen. Habe mich lange mit dem Thema AV beschäftigt und mit ein paar Systemadministratoren gesprochen. Die haben mir auch den WD empfehlen. Weitere Antivurs Programme bieten nur weitere potentielle Angriffsmöglichkeiten. Grund dafür ist wo das AV arbeitet. Wenn Hacker Schwachstellen in AV's von anderen Herstellern finden sollten und diese ausnutzen können, dann haben sie meist Root Rechte und du kannst oft deinen Daten Ade sagen. bzw. damit rechnen deinen PC neu aufzusetzen
computerbase.de/202…ws/
Neu UEFI Scanner in Defender

Defender + AdBlocker + evt. NoScript + Brain = ausreichend für die meisten
Eine ausreichende Firewall ist ja eh in Windows und im Router intrigiert.
bloedsinn121219.06.2020 21:24

Hast Du gelesen um was es geht bevor Du antwortest? Um den gratis …Hast Du gelesen um was es geht bevor Du antwortest? Um den gratis Defender. Nicht ATP und Co.Natürlich ist der Windows Defender ein reiner Virenscanner. Genau genommen ein fast reiner cloudbasierter Virenscanner. Was kann er deiner Meinung nach denn sonst noch?


Bevor es in eine Diskussion ausartet, welche Teile der Windows 10 Sicherheitskomponenten man separiert und welche man integriert betrachtet bzw. bewertet, würde mich im Gegenzug mal interessieren, was genau dir an Funktionen gegenüber kommerziellen 3rd-Party-Produkten fehlt.
NoNameForMe19.06.2020 23:28

Bevor es in eine Diskussion ausartet, welche Teile der Windows 10 …Bevor es in eine Diskussion ausartet, welche Teile der Windows 10 Sicherheitskomponenten man separiert und welche man integriert betrachtet bzw. bewertet, würde mich im Gegenzug mal interessieren, was genau dir an Funktionen gegenüber kommerziellen 3rd-Party-Produkten fehlt.


Für Businesskunden vor allem remote Management und z.b. automatische Quarantäne infizierter Computer. Einen verseuchten Rechner einfach machen zu lassen geht zu Zeiten von emotet im Business Umfeld absolut nicht klar. Mir ist klar dass auch Microsoft dazu Werkzeuge über ATP und intune sowie ADD bietet. Aber auch die sind eben kommerziell.

Privatkunden freuen sich dagegen oft über Sandboxes für online Banking oder Kindersicherungen bzw. Webfilter.
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 20. Jun
0screamer019.06.2020 22:46

https://www.computerbase.de/2020-06/microsoft-defender-atp-uefi-scanner-windows/Neu UEFI Scanner in DefenderDefender + AdBlocker + evt. NoScript + Brain = ausreichend für die meistenEine ausreichende Firewall ist ja eh in Windows und im Router intrigiert.


Das ist aber nur eine Firewall für WAN. Gerade in unternehmen möchtest Du auch den Zugriff der Geräte untereinander regeln, was man aber auch über die Defender firewall machen kann.

Anmeldeversuche auf SIP Accounts lässt die Router Firewall, die eigentlich nur ein NAT ist, z.b. stumpf durch und bietet keine Möglichkeit, diese z.b. auf einen IP Bereich zu beschränken. Für Zuhause reicht das. Für Unternehmen auf keinen Fall.

Das geht über die Windows Defender firewall, aber nicht über die im Router.
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 20. Jun
NoNameForMe19.06.2020 17:55

Du meinst also, dass es von Vorteil ist, wenn nun alle nur noch den …Du meinst also, dass es von Vorteil ist, wenn nun alle nur noch den Defender benutzen?Angeblich läuft Windows 10 mittlerweile auf ca. 1 Milliarde Geräten. Würde also bedeuten, dass ein Defender-Fehler vielleicht nicht gleich alle, aber mit Sicherheit eine riesige Menge an Rechnern gleichzeitig kompromittieren würde. Willkommen in der Monokultur.


Pro Tipp - manche installieren sogar mehrere Antivirus Proggies gleichzeitig.
DealCasher19.06.2020 22:13

Würde nur den Windows Defender (WD) nehmen. Habe mich lange mit dem Thema …Würde nur den Windows Defender (WD) nehmen. Habe mich lange mit dem Thema AV beschäftigt und mit ein paar Systemadministratoren gesprochen. Die haben mir auch den WD empfehlen. Weitere Antivurs Programme bieten nur weitere potentielle Angriffsmöglichkeiten. Grund dafür ist wo das AV arbeitet. Wenn Hacker Schwachstellen in AV's von anderen Herstellern finden sollten und diese ausnutzen können, dann haben sie meist Root Rechte und du kannst oft deinen Daten Ade sagen. bzw. damit rechnen deinen PC neu aufzusetzen


Was für ein Unfug. Warum sollte man andere Hersteller knacken können, aber nicht den Defender?

Der Defender hatte letztens erst einen Bug, dass er überhaupt nicht gescannt hat ohne es zu melden.

Grundsätzlich ist der Windows Defender besser als die meisten gratis Scanner. Aber die Argumente sind grundweg falsch, wenn man mal Schrott wie avg Avast und Avira ausblendet
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 20. Jun
bloedsinn121220.06.2020 11:19

Für Businesskunden vor allem remote Management und z.b. automatische …Für Businesskunden vor allem remote Management und z.b. automatische Quarantäne infizierter Computer. Einen verseuchten Rechner einfach machen zu lassen geht zu Zeiten von emotet im Business Umfeld absolut nicht klar. Mir ist klar dass auch Microsoft dazu Werkzeuge über ATP und intune sowie ADD bietet. Aber auch die sind eben kommerziell.Privatkunden freuen sich dagegen oft über Sandboxes für online Banking oder Kindersicherungen bzw. Webfilter.


Ok - ob das nun im privaten Bereich alles Sinn macht oder nicht, sei mal dahingestellt.

Aber man sieht halt Microsofts Problem. Sie haben für fast alles eine Lösung (z.B. von AV bis hin zur Kindersicherung, Webfilter oder ATP uvm.). Sie schaffen es aber irgendwie nicht, alles sinnvoll in eine Oberfläche zu integrieren. Bei den Business-Lösungen sieht es etwas besser aus. Aber das, was MS den Privatkunden an die Hand gibt, ist teilweise eine kleine Katastrophe in Sachen Zugänglichkeit.

DealCasher19.06.2020 22:13

Wenn Hacker Schwachstellen in AV's von anderen Herstellern finden sollten …Wenn Hacker Schwachstellen in AV's von anderen Herstellern finden sollten und diese ausnutzen können, dann haben sie meist Root Rechte und du kannst oft deinen Daten Ade sagen. bzw. damit rechnen deinen PC neu aufzusetzen


Achso!

spiegel.de/net…tml
pcwelt.de/a/k…314
borncity.com/blo…19/
uvm

Mills20.06.2020 11:27

Pro Tipp - manche installieren sogar mehrere Antivirus Proggies …Pro Tipp - manche installieren sogar mehrere Antivirus Proggies gleichzeitig.

Klingt lustig, ist es aber leider nicht.

Wenn ich mir anschaue, wie viele Privatkunden bei meinem ehemaligen Arbeitgeber mit genau diesen Problemen aufgeschlagen sind. Entweder seit Jahren abgelaufene Virenscanner, Mehrfach-Installationen. Da wurde dann von Computerbild-DVDs alles an Security- und Tuning-Tools auf den Rechner gebügelt, was nicht bei drei auf den Bäumen war.

Das ist dann der Vorteil des Defenders. Selbst DAUs haben einen ordentlichen Basisschutz.
NoNameForMe20.06.2020 12:13

Ok - ob das nun im privaten Bereich alles Sinn macht oder nicht, sei mal …Ok - ob das nun im privaten Bereich alles Sinn macht oder nicht, sei mal dahingestellt. Aber man sieht halt Microsofts Problem. Sie haben für fast alles eine Lösung (z.B. von AV bis hin zur Kindersicherung, Webfilter oder ATP uvm.). Sie schaffen es aber irgendwie nicht, alles sinnvoll in eine Oberfläche zu integrieren. Bei den Business-Lösungen sieht es etwas besser aus. Aber das, was MS den Privatkunden an die Hand gibt, ist teilweise eine kleine Katastrophe in Sachen Zugänglichkeit.Achso!https://www.spiegel.de/netzwelt/apps/windows-defender-microsoft-behebt-schwere-sicherheitsluecke-a-1146835.htmlhttps://www.pcwelt.de/a/kritische-sicherheitsluecke-in-windows-defender,3450314https://www.borncity.com/blog/2019/09/24/windows-schwachstellen-in-ie-und-defender-23-9-2019/uvm Klingt lustig, ist es aber leider nicht. ;)Wenn ich mir anschaue, wie viele Privatkunden bei meinem ehemaligen Arbeitgeber mit genau diesen Problemen aufgeschlagen sind. Entweder seit Jahren abgelaufene Virenscanner, Mehrfach-Installationen. Da wurde dann von Computerbild-DVDs alles an Security- und Tuning-Tools auf den Rechner gebügelt, was nicht bei drei auf den Bäumen war.Das ist dann der Vorteil des Defenders. Selbst DAUs haben einen ordentlichen Basisschutz.


Quellen aus 2017 und 2019 . Manche legen es immer so aus wie es Ihnen passt.
bloedsinn121220.06.2020 11:24

Was für ein Unfug. Warum sollte man andere Hersteller knacken können, aber …Was für ein Unfug. Warum sollte man andere Hersteller knacken können, aber nicht den Defender?Der Defender hatte letztens erst einen Bug, dass er überhaupt nicht gescannt hat ohne es zu melden.Grundsätzlich ist der Windows Defender besser als die meisten gratis Scanner. Aber die Argumente sind grundweg falsch, wenn man mal Schrott wie avg Avast und Avira ausblendet


Nö sind sie nicht. Das kannst du in sämtlichen Tests nachlesen. Stichwort Schlangenöl
DealCasher20.06.2020 13:00

Quellen aus 2017 und 2019 . Manche legen es immer so aus wie es …Quellen aus 2017 und 2019 . Manche legen es immer so aus wie es Ihnen passt.


Was denn? Dass der Defender genauso anfällig ist für Schwachstellen für jedes andere Software-Produkt auch?

Der Defender ist regelmäßig in den Schlagzeilen

Und wenn dir 2017 und 2019 nicht ausreichen, kannst du dich natürlich gerne durch die regelmäßigen Security Updates bei Microsoft wühlen.

portal.msrc.microsoft.com/en-…nce
DealCasher20.06.2020 13:02

Nö sind sie nicht. Das kannst du in sämtlichen Tests nachlesen. Stichwort S …Nö sind sie nicht. Das kannst du in sämtlichen Tests nachlesen. Stichwort Schlangenöl


Zeig mal bitte einen solchen Test.
Nein, Computerbild zählt nicht.
bloedsinn121221.06.2020 23:19

Zeig mal bitte einen solchen Test.Nein, Computerbild zählt nicht.


Oh Gott.. wenn die Leute mal wieder witzig sein wollen mit Bild Zeitung Jokes... Sowas von 2000er Jahre.
Here we go:
Von der NY Times mit zwei Autoren welche ein gutes Technisches Background wissen haben. P.S. dafür muss man Englisch können
nytimes.com/wir…us/

Von der PC World welches ein Unternehmen der IDG ist. Für die Unwissenden: Ein großes Tech & Data Unternehmen in den USA
pcworld.com/art…tml

Von der CNET. Glaubwürdigkeit in Ordnung aber die Argumentation auch mit anderen AV's okay.
cnet.com/how…10/
DealCasher21.06.2020 23:36

Oh Gott.. wenn die Leute mal wieder witzig sein wollen mit Bild Zeitung …Oh Gott.. wenn die Leute mal wieder witzig sein wollen mit Bild Zeitung Jokes... Sowas von 2000er Jahre. Here we go:Von der NY Times mit zwei Autoren welche ein gutes Technisches Background wissen haben. P.S. dafür muss man Englisch können https://www.nytimes.com/wirecutter/blog/best-antivirus/Von der PC World welches ein Unternehmen der IDG ist. Für die Unwissenden: Ein großes Tech & Data Unternehmen in den USAhttps://www.pcworld.com/article/3434097/why-you-can-stop-paying-for-antivirus-software.htmlVon der CNET. Glaubwürdigkeit in Ordnung aber die Argumentation auch mit anderen AV's okay.https://www.cnet.com/how-to/the-best-antivirus-protection-of-2020-for-windows-10/


NY Times?

Performance? NY Times zitiert u.a. AV-Comparatives, dort liegt der Defender fast immer recht weiten hinten.

26790953-SHIuB.jpgQuelle: av-comparatives.org/tes…20/

Vulnerabilities? Da hat die NY Times wohl die Sicherheitsprobleme und Bugs des Defenders "übersehen". Auf das Thema Nachteile durch eine Defender-Monokultur gehen sie rein gar nicht ein. Bravo!

Privacy? Na klar, bei Microsoft gibts natürlich keinerlei Datenschutz-Bedenken. Da ist es natürlich sinnvoll, den guten Daten per Defender dann auch noch den Rest hinterherzuwerfen.

Auf den Rest mag ich nicht weiter eingehen.

Mir ist nur aufgefallen, dass, nachdem der Defender letztes Jahr bei AV-Test erstmals die volle Punktzahl erreicht hat, reihenweise solche Artikel wie Pilze aus dem Boden geschossen sind. Die dann teilweise eher wie Werbung aussahen als wie seriöse Artikel. Und man darf so oder so die Intention hinterfragen, wenn plötzlich alle schreiben "der Defender reicht jetzt" und die objektiv vorhandenen Nachteile komplett unter den Tisch fallen lassen.

heise.de/ct/…tml
Bearbeitet von: "NoNameForMe" 22. Jun
DealCasher21.06.2020 23:36

Oh Gott.. wenn die Leute mal wieder witzig sein wollen mit Bild Zeitung …Oh Gott.. wenn die Leute mal wieder witzig sein wollen mit Bild Zeitung Jokes... Sowas von 2000er Jahre. Here we go:Von der NY Times mit zwei Autoren welche ein gutes Technisches Background wissen haben. P.S. dafür muss man Englisch können https://www.nytimes.com/wirecutter/blog/best-antivirus/Von der PC World welches ein Unternehmen der IDG ist. Für die Unwissenden: Ein großes Tech & Data Unternehmen in den USAhttps://www.pcworld.com/article/3434097/why-you-can-stop-paying-for-antivirus-software.htmlVon der CNET. Glaubwürdigkeit in Ordnung aber die Argumentation auch mit anderen AV's okay.https://www.cnet.com/how-to/the-best-antivirus-protection-of-2020-for-windows-10/


Nochmal ganz langsam, damit du aufhörst am Thema vorbei zu schreiben:

1) ja der Windows Defender ist so gut wie andere reine Virenscanner ohne Zusatzfunktionen
2) die oben genannten Argumente, er wäre schwerer angreifbar, sind immer noch übler bullshit und werden in keiner deiner Quellen (von Mitte letzten Jahres) unterstützt.

Der Defender ist ein netter Grundschutz, den es vorher so nicht gab und daher war bis Windows 8 immer ein Virenschutz unbedingt nötig.
Es ist aber ein lahmer und von der Cloud abhängiger Schutz, der auch gern mal durch Updates unbemerkt deaktiviert wird.

Mehr als ein grundlegender Schutz ist damit nicht drin.
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 22. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text