-80°
ABGELAUFEN
Teufel Aureol Fidelity Titan HiFi In-Ear Kopfhörer
9 Kommentare

Sind die wirklich gut? hat da jemand Erfahrungen? Dachte Teufel ist bei Kopfhörern nicht die beste Wahl (im Gegensatz zu den HiFi Boxen)

Wer sie für 99 kauft ist selber Schuld, öfters für den Preis und fast dauerhaft bei teufel@ebay für 77,77.
Beachte: Garantie sind auch nur 2 Jahre, nicht mit der langen Lautsprechergarantie vermischen ;-)

Zum Kopfhörer kann ich leider nichts sagen... bin selber grade wieder auf der Suche nach inears bis max 100€?! Tipps gewünscht

Für Draussen lohnen sie sich nicht. Da reichen auch die hier (die sogar ersetzt werden, falls sie die 2 Jahre nicht durchhalten): amazon.de/Pro…ter

Die kopfhörer sind sehr schwer und fallen immer wieder raus. Auserdem haben sie sehr scharfe Höhen, die richtig weh tun.
Als gute Aternative sind die Phonaks 112 zu nennen, oder auch die Shure se215,diese aber nur in Verbindung mit einem EQ am Abspielgerät, welcher die Höhen anhebt. phonak will die Produktion einstellen,deshalb wird es nicht mehr lange Ersatzteile geben.
Eventuell sind auch die TDK ie800 ganz interessant. Die UVP von 100 euro ist natürlich übertrieben, für 40 euro hätte ich aber noch ein versiegeltes Pärchen abzugeben. Die Kopfhörer haben dual treiber und foamies , was normal nicht in dieser prrisklasse zu finden ist.

odlo77

Sind die wirklich gut? hat da jemand Erfahrungen? Dachte Teufel ist bei Kopfhörern nicht die beste Wahl (im Gegensatz zu den HiFi Boxen)

Rabenrecht

Für Draussen lohnen sie sich nicht. Da reichen auch die hier (die sogar ersetzt werden, falls sie die 2 Jahre nicht durchhalten): http://www.amazon.de/Professional-In-Ear-Ohrh%C3%B6rer-Reduction-Design/dp/B00BLOPR4S/ref=sr_1_1?s=ce-accessories&ie=UTF8&qid=1387657205&sr=1-1&keywords=CSL-Computer

warum soll man drausen keine Musik genießen dürfen? Wer Spaß am Musikhören hat, wird auch draußen nicht darauf verzichten wollen. Hast du eigentlich gute KH daheim?
Ich nutze meine 150 Euro Kopfhörer auch gerne beim Sport. Wer darauf aufpasst hat auch lange Freude daran.

odlo77

Sind die wirklich gut? hat da jemand Erfahrungen? Dachte Teufel ist bei Kopfhörern nicht die beste Wahl (im Gegensatz zu den HiFi Boxen)




Daheim sind wohl eher geschlossene Bügelkopfhörer angesagt - und draussen lohnen sich teure nicht wirklich. Gerade CSL zeigt, daß man günstige In-Ear hörer bauen kann, die auch noch relativ ausgewogen sind, was Lautstärke, Tiefen und Höhen betrifft. Zudem: wo wohnt man denn, wenn man draussen hört - und nicht zugleich von zig Nebengeräuschen bombaridert wird...

Aureol: 20 Hz bis 20 kHz - 77,77 EURO
CSL 630c: 10 Hz bis 25 kHz - 10,85 EURO

Soll mir mal einer physikalisch erklären (nicht nur
wässriges Geplapper), worin der angebliche Vorteil
der Aureol liegen soll.

Rabenrecht

Für Draussen lohnen sie sich nicht. Da reichen auch die hier (die sogar ersetzt werden, falls sie die 2 Jahre nicht durchhalten): http://www.amazon.de/Professional-In-Ear-Ohrh%C3%B6rer-Reduction-Design/dp/B00BLOPR4S/ref=sr_1_1?s=ce-accessories&ie=UTF8&qid=1387657205&sr=1-1&keywords=CSL-Computer




"Wer darauf aufpasst" Und da fängt es schon an - man muß sich stressen. Du kannst keinen wirklichen Vorteil im Vergleich zu den CSL nennen, sondern bringst auch noch an, daß du auf deine aufpassen mußt. Du zahlst also mehr und mußt darauf aufpassen. HIFI und das Tragen ausserhalb der Wohnung schliesst sich gegeneinander aus. Klar sollte ein gewisser Grad an Höhen, Tiefen und Lautstärke eingehalten werden...aber wer HIFI geniessen will, der bleibt daheim und kauft sich geschlossene Bügelhörer. Meist beschäftigen sich die HIFI Fanatiker ohnehin mehr mit den Geräten denn mit der Musik. Daher sollte die Mehrheit sich auf keinen Fall von denen "beraten" lassen.

Rabenrecht


Ich hoffe, du bist kein Troll und deine Aussagen waren tatsächlich ernst gemeint. Ansonsten kann ich mir meine Erklärungen auch gerne sparen.
Also erstmal. Wenn ein Kopfhörer von 1-100000 Hz alle Töne wiedergeben kann, dann ist das schön und gut. Es kann aber auch sein, dass er die Töne von 4-7000 nur sehr leise oder teilweise gar nicht wiedergibt, den Rest aber sehr laut. Das Ergebnis wäre ein "Badewannen"-Sound, viel Bass und viel Höhen, aber keine Mitten. Ein HiFi-Kophförer kann eben all diese Töne in gleicher Lautstärke wiedergeben, und das ist die Kunst an der Sache und spiegelt sich auch im Preis wieder. Wenn also ein Hersteller einen derart schlechten Kopfhörer entwickelt hat, muss er ihn eben zu einem sehr niedrigen Preis anbieten, da kein Kunde ihn für einen überhöhten Preis kaufen wird (außer vielleicht Beats-by-Dr.Dre-Kunden). Wer also eine detailgetreue, natürliche Klangwiedergabe haben will, bei der man selbst den Zuhörer in der ersten Konzertreihe husten hört, der sollte zu einem detailtreuen, neutralen Kopfhörer greifen.
Deine Aussage bezüglich Frequenzbereich konnte ich dir hoffentlich wiederlegen.
Zu deinem Argument, von wegen wenn schon Hifi, dann perfektes HiFi am perfekten Ort: Wenn du einen Lamborghini vor der Tür stehen hast und es regnet, fährst du dann mit dem 10 Jahre alten Golf, weil du den Lamborghini sowieso nicht vollständig nutzen kannst? Der Lamborhini macht auch bei Regen noch sehr viel Spaß, und mit modernen Technikspielereien (beim KH z.B. Noise-Canceling) kann man mit dem High-End Gerät immer noch sehr viel mehr Spaß haben als mit dem Billigsten, auch bei widrigen Bedingungen.
Ich empfehle dir, mal in den nächsten Technik-Markt zu gehen und ein paar teuere Kopfhörer Probe zu hören (>120 Euro). Die knallbunten Beats kannst du getrost überspringen.
Entweder es eröffnet sich dir eine ganz neue Welt, oder du hörst tatsächlich keinen Unterschied, oder willst ihn nicht hören, dann kannst du natürlich bei deinen 10 Euro Höhrern bleiben.
Glaube mir, ich hatte früher auch 10 -Euro Höhrer und war sehr zufrieden damit, bis ich eines Tages einen HD598 Probe gehört habe, seitdem habe ich Kopfhörer im Wert von mehreren Hundert Euro daheim.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text