Teufel Ultima 40 Mk2 GameStar Edition für 331,49€
521°Abgelaufen

Teufel Ultima 40 Mk2 GameStar Edition für 331,49€

72
eingestellt am 25. Dez 2015
Mit dem Gutschein RP5-F62-H63 kann man das Teufel Ultima 40 Mk2 in der GameStar Edition für 331,49€ bekommen.

Imponierende HiFi-Standboxen zum unglaublich kleinen Preis
Deutschlands meistgekaufte Standbox 2013*
Zwei 165-mm-Tieftöner für tiefen, präzisen Bass bis 45 Hz (- 3 dB)
Dreiweg-Aufbau mit hoher Belastbarkeit von 200 Watt
Universell für jeden Verstärker geeignet

Einen Test der Lautsprecher findet man hier: areadvd.de/har…tml




Die Ultima 40 Mk 2 erfüllt perfekt das Bedürfnis nach einem klassischen, hochwertigen Standlautsprecher mit voller Klang-Performance zu extrem günstigen Konditionen.
Upgrade in Sound
Mit der Ultima 40 Mk 2 können Sie den Klang Ihrer Stereo-Anlage auf einfache Art verbessern. Indem Sie alte Lautsprecher ersetzen, mitgelieferte Boxen-Schwachstellen bei Komplett-Anlagen entsorgen, oder sich von Anfang an einen guten Speaker gönnen: die Ultima 40 Mk 2.
Hier hat Teufel gehandelt: Per Klippel-Messtechnik optimierte Chassis sorgen für lineare, natürliche Wiedergabe. Reflexrohre mit Trompetenansatz gewährleisten klaren, tiefen Bass - auch schon bei geringen Lautstärken. Holzverstrebungen eliminieren Gehäusevibrationen bei hohen Pegeln. Optisch haben unsere Designer sensibel harmonisiert ohne den besonderen Charakter der Box zu ändern.
Doppelbass plus
Die Tieftonarbeit übernehmen zwei parallel laufende 165-mm-Lautsprecher aus Fiberglas und beschichteter Zellulose. Dank 52 Liter Volumen und Doppelrohr-Reflex-Öffnung erleben Sie extrem kraftvolle, saubere Bässe bis 45 Hz. Ein großer Mitteltöner (ebenfalls 165 mm) sorgt für harmonischen Stimmenumfang, während die 25-mm-Gewebekalotte die oberen Lagen strahlen lässt.
Plug – and Fun
Die Ultima 40 Mk 2 ist absolut pflegeleicht: Schon an einem gewöhnlichen Stereoverstärker klingt sie in Räumen bis 35 m² beeindruckend. Boxen raus aus dem Karton – Verstärker anschließen – Musik wählen – und Freude kommt auf.
Solide in jeder Hinsicht
Im beeindruckend massiven, sanft geschwungenen Gehäuse aus MDF stecken über 30 Jahre Teufel-Erfahrung und moderne Lautsprecher-Technik. Mit besten Materialien und zeitlosem Design erweist sich die Ultima 40 in der Mk 2-Version als verlässlicher Spielpartner auf lange Sicht. 12 Jahre Garantie sorgen für das Vertrauen in eine langfristige Bindung.
Kein Subwoofer erforderlich
Die Ultima 40 Mk 2 ist eine lupenreine Vollbereichs-Box. Der gesamte Frequenzbereich wird gleichmäßig übertragen – dank großem Volumen, reichhaltiger Membranfläche und aufwendigem Regelnetzwerk der Frequenzweiche. Zusätzliche Subwoofer sind nicht nötig – der Bass aus der Ultima 40 Mk 2 genügt in Räumen bis 35 m² auch hohen Ansprüchen.
Dreiweg-Konstruktion mit doppeltem Tieftöner
Die über einen Meter hohe Box mit abgesetzter Schallwand wurde als Dreiweg-Lautsprecher aufgebaut. Oberhalb der beiden 165-mm-Tieftöner wirkt ein 165-mm-Mitteltöner aus Kevlar/Fiberglas in eigener Kammer im Bereich zwischen 650 Hz und 2600 Hz. Ein Phase-Plug sorgt für erhöhte thermische Belastbarkeit und Vermeidung von Auslöschungen durch Phasenverschiebungen. Im Hochtonbereich rundet eine 25-mm-Gewebe-Kalotte das Klangerlebnis brillant ab.
Kombination mit Verstärkern
Aufgrund unkritischer Impedanz und hohem Wirkungsgrad (87 dB) lässt sich eine Ultima 40 Mk 2 mit nahezu jedem Verstärker kombinieren – dabei profitiert die Box von einem steigenden Niveau der Verstärkerleistung. Die maximale Belastbarkeit liegt bei 200 Watt.
Ultima 40 Mk 2 - UL Bi-Wiring-/Bi-Amping
Das Anschlussterminal mit stabilen, vergoldeten Schraubklemmen ist doppelt ausgelegt – so besteht die Möglichkeit einer Klangoptimierung durch Bi-Wiring mittels doppelter Lautsprecherkabel beziehungsweise Bi-Amping über einen zweiten, idealerweise identischen Verstärker.
Plug and sound
Doch es sei versichert: Auch an einem ganz normalen Stereo-Verstärker mit solidem Lautsprecherkabel klingt die Ultima 40 Mk 2 schon beeindruckend. Boxen raus aus dem Karton – Verstärker anschließen – Musik wählen – und Freude kommt auf.
Kräftig bis 35 m²
Die Ultima 40 Mk 2 ist für Räume bis 35 m² ideal: Den kräftigen Sound aus diesen imposanten Standboxen werden Sie mögen. Vor allem wenn Sie nach richtig sattem Bass ohne Subwoofer suchen, ist dieser Vollbereichs-Lautsprecher die richtige Wahl – und zudem besonders günstig. Ein echter Teufel. In jeder Hinsicht.

Beste Kommentare


Und bei anderen Herstellern bekommst du für den Preis natürlich Mahagoniholz...



Na sieh mal einer an, dass Boxen die nen höheren Stückpreis haben als hier das Boxenpaar tatsächlich auch noch besser sind. Da ist die Überraschung ja garantiert. Wenn dann muss man auch Boxen in der gleichen Preisklasse vergleichen.

72 Kommentare

Verfasser

8549104-9AsrE

Was is der Unterschied zwischen der normalen und dieser Gamestar version?


Der Preis

87dB, gerad mal 200W... Welchen Vorteil haben die denn ggü. vergleichbar teuren, bzw. billigeren Jamo S626 oder Heco Victa 702 (ab 109€/pro Stück, bei den Warehouse-Deals als 701 für 100€-30% pro Stück). Die haben ~300W, 89dB und sind auch alle gut verarbeitet...

Nur weil Teufel drauf steht, ist keine Ausrede!

Verfasser

Also laut den technischen Daten keinen.

Hatte mal letztes jahr auch zu Weihnachten ein Set gekauft.

Nie wieder.

Man denkt Teufel..geil super.... sch***e.. Billiges Presspahn aus fernost..


Gingen schneller zurück als die Feiertage zu ende waren...


Und bei anderen Herstellern bekommst du für den Preis natürlich Mahagoniholz...

Verfasser

Sind die echt so schlecht? Der Test liest sich besser. areadvd.de/har…tml

Was kann man für ein ähnliches Budget dann empfehlen?


Ich würde schon fast Selbstbau sagen. Auf der anderen Seite gibt es hier leider nur sehr selten Vergleiche zu kommerziell erhältlichen Lautsprechern, oft sollen selbstgebaute Lautsprecher jedoch deutlich besser klingen als die in der gleichen Preisklasse (man muss hier die höheren Teilekosten aufgrund der geringen Stückzahlen bedenken).


Hobby Hifi hat ganz brauchbare Vorschläge, die Baupläne findet man auch so leichtsam im Netz.


Aredvd testet übrigens alles auf gut, hab bei denen noch nie einen negativen Test gesehen.



Kann ich dir nur recht geben, die sind ungefähr so kritisch wie RT...

Also ich hab die und bin total zufrieden und hab welche bis 1400€ getestet wobei die mir am besten gefallen haben

Kommentar




Hahahahahhaa - die Leute haben echt immer geile Argumente! xD

Also ich bin mit meiner Cinebar 52 THX sehr zufrieden! Schaue gerade Herr der Ringe und der Bass massiert gut

Möchte mal sehen welcher Hersteller "mehr" Soundbar fürs gleiche Geld bietet...


Watt und dB sind doch kleine Qualitätsmerkmale. Jeder der eine Endstufe hat aus der mehr als 100 Watt RMS pro Kanal rauskommen wird sich den hier genannten Billiggammel sowieso nicht kaufen…

Ich würde auch Selbstbau sagen. Macht richtig Spaß.



Was denn alternativ?



für den preis werden die sicherlich mehr als gut sein. sicherlich sind sie auch nicht schlechter als die jamo oder heco. preis ist nice. ich kauf mir irgendwann das set mit subwoofer und den beiden rears... irgendwann


Eine Alternative zu was? Die Preise sind schon ok, ich bin nur auf die Wattangabe eingegangen da er die so explizit erwähnt hat. Man muss auch erst mal eine Endstufe haben die beispielsweise 100 Watt RMS liefert…

Hab mir bei der Black Fr. Week das komplette Set geholt und bin total zufrieden damit.


Hab mein JBL Set damit ausgetauscht aber das wäre ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen

Vielen Dank, hab bestellt und freue mich schon, die Teile zu testen.


Wattomanie, gibts nichts dagegen?

Admin

Also auf Testberichte von AreaDVD kann man nichts geben. Die Bilder sind super, aber das Fazit ist immer und überall herausragend


Klar ist Teufel nicht mehr der Hersteller wie früher, aber früher gab es auch nicht 2 Standlautsprecher für 330€



Mittlerweile leider JA , keine hochwertigen Produkte mehr.

Es war mal ein gutes Unternehmen mit guten Produkten, aber seit sie gekauft wurden geht es nur noch um schnellen Umsatz, es wurde hauptsächlich der NAME gekauft


2 % qipu



Jamo und Heco sind einfach ziemlich billig verarbeitet. War damals immer ne alternative für Leute die nicht viel ausgeben wollten

Comment


areadvd liest sich für alles immer gut. kann man nicht viel drauf geben.

Für 331 € / Paar da gibt es sowieso nichts für einen Hifi - Begeisterten.

Für das Gels sind die Teufel sehr gut!

Die Teufel sind für den Preis einfach nur Top. Ich behaupte mal, für das Geld gibt es nichts besseres.

Ich hab auch das Set von Teufel und bin sehr zufrieden.


Wer die Teile für Filme oder Basslasstige Mucke braucht macht nicht viel verkehrt.


Wer Klassik oder sowas hört braucht evtl. was anderes.

Teufel und dann eine "GameStar" Edition.

Das kann ja nur ein Reinfall-Produkt sein.

Jamo C97 sind da eher besser... So gut wie keine Schwächen und könnten bis Dali heranreichen, aber dazu ist Dali im Hochton einfach unerreicht brilliant... Die C109 allerdings sind sehr nahe dran... Die C97 ebenso... Sehr geräumig in den Höhen und Tiefen mit einer dynamischen Räumlichkeit die denken lassen Sound kommt von überall her, fast wie Dali halt und für 349 ist die C97 aktuell zu haben... Bis vor dem 15. Dezember bei Amazon noch 599...


m.idealo.de/pre…tml.




Übrigens meine ich Dali Rubicon und nicht den anderen Quatsch von Dali!



Na sieh mal einer an, dass Boxen die nen höheren Stückpreis haben als hier das Boxenpaar tatsächlich auch noch besser sind. Da ist die Überraschung ja garantiert. Wenn dann muss man auch Boxen in der gleichen Preisklasse vergleichen.

Ich bin z.Zt. auch auf der Suche nach Boxen und konnte leider noch keine Entscheidung treffen. Ich schiele eigentlich etwas auf Canton GLE 490 Canton GLE 490 Kann man die beiden Box miteinander vergleichen? Preislich etwas teurer, ja, aber wie ist Eure Meinung im Vergleich zu den Teufel? Besten Dank

Kommentar



Hehe, befinde mich zur Zeit in genau der selben Situation. Letztendlich muss man sich wohl einfach mal welche nach Hause bestellen und ausprobieren, falls es lokal nicht im Geschäft möglich ist. Hatte eventuell auch an die Jamo S 628 gedacht, aber mich doch davon abschrecken lassen, dass die wohl viel Platz brauchen..

mydealz.de/dea…189


Ein Vergleich zu den GLE 490ern würde mich aber auch mal sehr interessieren.




Naja wie ich geschrieben habe... Jamo C97 vor dem 15. Dezember 599 Amazon... Jetzt 398 bei Amazon... Weil die jetzt im Preis gefallen sind, müssen die schlechter sein Deiner Meinung nach...


Ich habe mir die C109 gegönnt über den Cyber Monday... Hatte bloß nix mit den vermeintlichen Deals zu tun, eher habe ich gehandelt und schlussendlich aus dem Laden gleich mitgenommen, ne Woche später habe ich dann die C97 gekauft, ebenfalls bei demselben Geschäft... Jetzt purzeln die Preise bei Amazon etc.


Doch ich habe mein Geschäft längst gemacht und denke nicht, dass ein günstigeres Angebot gleichzusetzen ist mit weniger Qualität im Bereich wo sich die C97 und C109 bewegen...


Deswegen kauf Dir gleich 10 mal diese Mk2... Das beruhigt hoffentlich Dein schlechtes Gewissen...


Edit: Nun 349 bei Amazon für die C97... Gestern noch 398... Warum soll ich mir dann hässliche und verkümmerte Mk2 ins Haus stellen?


Auch Wharfedale Pacific Evo2 sind aus MDF gebaut, und die kosten ein Vielfaches von denen hier. Nubert verwendet ebenfalls MDF. (ich vermute mal Teufel wird es auch tun, wenn nein, dann sorry. Wird nicht so genau auf deren Seite spezifiziert).


Außerdem, 87db ist doch völlig ok. Nubert's nuVero 10 haben z.B. 84 db. Ein niedriger "Wirkungsgrad" erlaubt es mehr Tiefgang aus den Lautsprechern zu holen. Da ich meine nuWaves mit ABL betreibe verliere ich nochmal etliche db... und weißt du was? Mir völlig Schnuppe. Wenn ich möchte, kann ich entfernte Nachbarn belästigen. Wofür? Damit ich Tinitus bekomme?


Solche technischen Daten haben nichts, aber rein gar nichts mit der Qualität eines Lautsprechers zu tun. Laut kann eine PA, will ich mir trotzdem nicht zu Hause hinstellen. Gewöhnliche Lautsprecher können eigentlich alle mehr als laut genug.


Der Frequenzgang schon eher... erfreulich dass Teufel keine reinen Fantasiewerte angibt, wobei ich 45 Hz Tiefgang als süß empfinde. Ist schon ok, aber ich komme an dem Punkt auf 26 Hz. Meine Vorgänger schafften 41 Hz, den Unterschied merkt und hört man. Ist natürlich trotzdem nicht alles. Zu gutem Klang gehört noch deutlich mehr.


Heißt jetzt nicht dass die Teufel gut sind, ich habe sie nicht gehört, und was ich von Teufel gehört hab hat mich nicht begeistert (war allerdings auch ein echt grauenhafter Raum, bei sowas klingen auch meine Nubis nicht gut). Aber Anhand von 2 Zahlen zu beurteilen, die eben nichts mit Klang zu tun haben...?


Übrigens, schon mal daran gedacht gebrauchte LS zu kaufen? Ich bin jetzt erst mal vom Markt weg, sonst würde ich die Empfehlung ja nicht geben, aber es gibt gebraucht schon einiges recht feines zu niedrigen Preisen. Hab sogar Martin Logans für 700 Euro gesehen, wobei das nix für Geizhälse ist. Dicker Verstärker ist da Pflicht, und regelmäßig die Folien tauschen... Aber man bekommt auch mal High End zu recht niedrigen Preisen, und ehemals Mittelklasselautsprecher. Da sich in der LS-Welt sowieso nicht so viel tut...


glei



gleiche Problem habe ich auch. Habe auch diese von canton und dieKlipsch R-28f im Auge. Welche Investition wäre denn die bessere Wahl,?

Teufel würde ich auch keine mehr kaufen. Die Angebotenen auch nicht. Die gibt es ja schon lange und sind von vielen privaten Testern schon in Grund und Boden kritisiert worden.

Ich selbst hatte vor 20 Jahren ein Teufel THX System mit Subwoofer gekauft gehabt, war wirklich sehr gut. Vor 5 Jahren ein neues und deutlich über das doppelt so teure Sytem gekauft (edit: knapp 1.000Euro) und prompt unerträglich schlechter...


Das erschreckende an den billig Boxen ist nicht die geringere Lautstärke oder schwächere Bass... sondern das man Hintergrundgeräusche gar nicht mehr hört! Da fehlt es gänzlich an Atmosphäre. Bei den meisten billigen Boxen hört man nicht einmal mehr die Stimmen von entfernteren Hintergrundstimmen oder geflüstere.


Aber wie auch bei den anderen teuren Waren -> Teuer ist nicht gleich besser! Ich habe schon viele 1000-5000 Euro Boxen gehört, die einfach nur Dreck waren... Die Testseiten im Netz sind auch nur eine einzige Frechheit. Man kann nur eins machen-> Probehören! Die Boxen müssen dafür auch viele Stunden eingespielt sein! Die Quelle MUSS immer die gleiche sein.

mal zum testen bestellt...

Wenn ihr den Dreck doch kauft... mit analytischen Kopfhörern gegen testen! Meistens sind sogar günstige Kopfhörer deutlich besser als die gekauften Standboxen, was die Detailtreue betrifft. Mit den Kopfhörern kann man dann leicht überprüfen, welche Hintergrundgeräusche zu hören sind und welche gar nicht mehr.

Wenn ihr einfach nur einen fetten Bass haben wollt, kauft euch Subwoofer mit >25cm (10") Tieftönern. Wenn ihr in Mietswohnungen wohnt -> entkoppeln! Dann kann man immer noch gut laut hören, ohne die Nachbarn zu belästigen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text