248°
ABGELAUFEN
[thalia.de] Invento Symphony Beach III 2.2 Rainbow, 220cm Lenkmatte
[thalia.de] Invento Symphony Beach III 2.2  Rainbow, 220cm Lenkmatte
Home & LivingThalia Angebote

[thalia.de] Invento Symphony Beach III 2.2 Rainbow, 220cm Lenkmatte

Preis:Preis:Preis:33,19€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo,

bei Tahlia.de gibt es im Moment die Lenkmatte "Invento Symphony Beach III 2.2 Rainbow, 220 cm für gute 39,99 € und mit dem bis 15.11. gültigen Gutschein "NOVEMBERSPIEL12" für 35,19 € inklusive Versand.
Außerdem sammelt man noch PayBack-Punkte und kann mit diesen auch bezahlen.

Nächst bester Preis bei Idealo: 44,40 € inklusive Versand

Viel Spass

Mit dem generierten Sparwelt Gutschein bekommt man ihn sogar für 33,19 €.
@alexDD: Danke für den Tip.
- Idur62

Beste Kommentare

Extrem geile 2-leinige Einstiegsmatte für alle, die das Drachenfliegen lernen wollen.
Hab ihn als Backupdrache, sofern ich meine 4 Leiner zerlege.
Schön zu fliegen auch schon ab 1 bft.
Nicht vergessen: Eine Matte will bewegt werden!
Er kommt RTF an und hat auch alles, was man für den Start benötigt.
Aufgrund der 2,2m breite sollte man schon mindestens 70kg auf die Waage bringen ...
Meine Freundin mit 57kg zitterte ganz schön als sie ih nan der Nordsee bei nur 3bft fliegen lassen sollte.
Mich selber (90kg) zog es bei 4-5 bft mit dem Drachen auch weg.

Es ist wohl einer der besten erhältlichen RTF Einstiegsdrachen, welcher durch seine doch geringen Packmaße (für die Größe) fast überall hin mitnehmbar ist!

Absolute Kaufempfehlung vor allem für den Preis! Tolles Geschenk, ihr macht mit dem Ding absolut nichts falsch!

Achtung: Danach packt einen die Sucht und es geht mit nem Lycos 2,5 Speed (der rund 200kmh schaffen soll, Solo Drache ab 90€) als 2 Leiner oder mit ner Smithi als 4 Leiner (150€+) weiter.

Edit: Er überlebt auch viele viele Abstürze.
Ich gebe ihn u.a. auch Freunden, die nicht nur mir beim Drachenfliegen zusehen wollen sondern auch selber Lust auf Lenken haben
Edit2: Am Samstag Vormittag ist toller in nahe Nürnberg .. ab nach Kalchreuth

Methew201

finde den Deal net besonders gut , da es bei Pearl eine Lenkmatte mit 4 m spannweite für 39,90Euro gibtLenkmatte bei Pearl.de



Du darfst bei einer Lenkmatte nicht nur auf "Preis" und "Breite" achten.
Das wäre der größte Fehler den du machen kannst und du wirst sicherlich NICHT lange Spaß an dem Drachen haben.

Eine Lenkmatte besitzt viele Eigensschaften (wie steht sie im Wind, neigt sie zum Klappen, etc.) welche extrem wichtig sind. Eine "No-Name" 4m breite Lenkmatte, wird dich bei einer Böhe ordentlich wegreißen, nicht kontrollierbar sein, bei minimalem Seitenwind zusammenklappen und am Ende abstürzen und zerreissen ...
Es hat schon einen Grund, warum man mindestens ein Grundbudget für annehmbare Drachen haben sollte. Zudem kann es helfen, auf die Marken der Drachen zu Vertrauen (HQ, Wolkenstürmer, Spiderkites, Ozone, etc.)
Die Matte hier ist vom Preis her an der absoluten Untergrenze. Drunter wirst du in 2,2m Breite (oder Breiter) absolut nichts finden was auch nur im kleinsten Ansatz so gut wie diese Matte hier ist! Alternativ ist die 1,7er HQ Matte als Einstiegsgerät zu empfehlen (falls man Angst vor brachialer Gewalt ab 3 bft hat). Die 1,3er Matte ist eher was für Kinder.

Für eine ordentliche 4m breite Matte sollte man (und das rate ich dringenst) auf 4 Leinen umsteigen!!!
4m Breite haben eine Gewalt, die du ohne Bremsleinen auch mit 100kg bei einem Wind ab 3bft nicht mehr kontrollieren kannst und bei noch höherem WInd mehr als lebensgefährlich wird.
Alleine wenn jemand ne 4m breite Matte an 2 Leinen verkauft merkst du, es MUSS Müll sein! Kein annehmbarer Hersteller baut breitere Matten als 3,5 Meter an 2 Leinen! (und daovn kenn ich auch nur nen einzigen ...)

Hier fliege ich meine Ozone Flow 4m² 4-Leiner Matte an den 35ger Ozone Handles. Wenn du sie ausprobieren magst komm Morgen nach Nürnberg .. aber sei gefasst .. es werden 20 kmh ... da sollten deine Schultern stabil sein und nicht zum auskugeln neigen ... auch sollte es dich nicht stören über die Wiese gezogen zu werden.

Ich selber hatte auch schon eine 7,5m breite Zugmatte und wollte sie als normalen Drachen nutzen ...
Absolut no way .. da war der Spaß zu gering. Als Zugmatte prima (auf nem Snowboard oder Longboard), als normale Flugmatte zog sie mich bei jeder Drehung 10-20 Meter nach vorne ...

Edit: Generell wenn jemand Lust auf fliegen hat kann er Morgen vormittag gerne nach Kalchreuth bei Nürnberg kommen. Es ist toller Wind und meine Freundi und ich fliegen dort Vormittags unsere 4 Leiner Smithi Pro Trickmatten. Gerne kann dort auch die 2.2 HQ Sympony Beach ausprobiert werden.




27 Kommentare

Ich erlaube mir mal zu ergänzen: Nächster Preis lt. Idealo 44,40 Euro ;-)

Weiss jemand ob der was taugt ?

Verfasser

Danke, gleichzeitig schon ergänzt.

Micha_MD

Ich erlaube mir mal zu ergänzen: Nächster Preis lt. Idealo 44,40 Euro ; … Ich erlaube mir mal zu ergänzen: Nächster Preis lt. Idealo 44,40 Euro ;-) Weiss jemand ob der was taugt ?


Hier waren das letzte Mal schon ein paar Erfahrungsberichte. Ich hab mir die bestellt, aber noch nicht getestet, kann also persönlich noch nichts dazu sagen.

Extrem geile 2-leinige Einstiegsmatte für alle, die das Drachenfliegen lernen wollen.
Hab ihn als Backupdrache, sofern ich meine 4 Leiner zerlege.
Schön zu fliegen auch schon ab 1 bft.
Nicht vergessen: Eine Matte will bewegt werden!
Er kommt RTF an und hat auch alles, was man für den Start benötigt.
Aufgrund der 2,2m breite sollte man schon mindestens 70kg auf die Waage bringen ...
Meine Freundin mit 57kg zitterte ganz schön als sie ih nan der Nordsee bei nur 3bft fliegen lassen sollte.
Mich selber (90kg) zog es bei 4-5 bft mit dem Drachen auch weg.

Es ist wohl einer der besten erhältlichen RTF Einstiegsdrachen, welcher durch seine doch geringen Packmaße (für die Größe) fast überall hin mitnehmbar ist!

Absolute Kaufempfehlung vor allem für den Preis! Tolles Geschenk, ihr macht mit dem Ding absolut nichts falsch!

Achtung: Danach packt einen die Sucht und es geht mit nem Lycos 2,5 Speed (der rund 200kmh schaffen soll, Solo Drache ab 90€) als 2 Leiner oder mit ner Smithi als 4 Leiner (150€+) weiter.

Edit: Er überlebt auch viele viele Abstürze.
Ich gebe ihn u.a. auch Freunden, die nicht nur mir beim Drachenfliegen zusehen wollen sondern auch selber Lust auf Lenken haben
Edit2: Am Samstag Vormittag ist toller in nahe Nürnberg .. ab nach Kalchreuth

Verfasser

Wird bei AMAZON mit 4,5 - 5 Sternen bewertet, je nach Farbe

Verfasser

@ lolzi : Sind gepolsterte Lenkschlaufen zu empfehlen?

Idur62

@ lolzi : Sind gepolsterte Lenkschlaufen zu empfehlen?


Jein ... Für kurze Flüge (rund 10 - 20 min) brauchst du sie wohl nicht.
Da langen die Einfachen die dabei sind.
Bei längeren Flügen bzw. auch mehr Wind sind gepolsterte Handschalufen definitiv zu empfehlen.
Alternativ kannst du auch einfach (gepolsterte) Handschuhe anziehen (für den Anfang).

Verfasser

Idur62

@ lolzi : Sind gepolsterte Lenkschlaufen zu empfehlen?



Danke für die Tipps, werde ich beherzigen.

lolzi

Extrem geile 2-leinige Einstiegsmatte für alle, die das Drachenfliegen lernen wollen. Hab ihn als Backupdrache, sofern ich meine 4 Leiner zerlege. (.........) Absolute Kaufempfehlung vor allem für den Preis! Tolles Geschenk, ihr macht mit dem Ding absolut nichts falsch!


Danke für Deinen Erfahrungsbericht ! Hab ihn mir mal bestellt....


Die Preise für die kleineren 1.3 / 1.8 Matte sind auch gut. Könnte man für den Sohnemann auch gleich mitbestellen...

gekauft - wird als windvogel genutzt - bin mal gespannt.

Meine Tochter hat den kleinen. Der macht soviel Spaß, dass der Papa sich jetzt den großen bestellt hat.

Danke für den DEAL. Von mir gibt´s ein HOT.

Super!

Danke für den Bericht lolzi! Hab direkt mal einen geordert

finde den Deal net besonders gut , da es bei Pearl eine Lenkmatte mit 4 m spannweite für 39,90Euro gibtLenkmatte bei Pearl.de

Pearl...
Der Garant für Bombenqualität!

einzelfall

Pearl... Der Garant für Bombenqualität!



mein kleiner 2m hält schon gut 2 jahre ohne Probleme und fliegt bei den kleinsten Windstärken schon

bei Sparwelt gibt noch einen 17% Gutschein, der auch funktioniert. Er scheint aber personalisiert zu sein, daher sollte ihn jeder selber abfragen.

Danke für den Tip mit Sparwelt! So für 33.19€ bestellt, genial! Freue mich!

genial...für 33.19€! Ich freue mich.

Hier der Link zum 17% Gutschein: Sparwelt.

Methew201

finde den Deal net besonders gut , da es bei Pearl eine Lenkmatte mit 4 m spannweite für 39,90Euro gibtLenkmatte bei Pearl.de



Du darfst bei einer Lenkmatte nicht nur auf "Preis" und "Breite" achten.
Das wäre der größte Fehler den du machen kannst und du wirst sicherlich NICHT lange Spaß an dem Drachen haben.

Eine Lenkmatte besitzt viele Eigensschaften (wie steht sie im Wind, neigt sie zum Klappen, etc.) welche extrem wichtig sind. Eine "No-Name" 4m breite Lenkmatte, wird dich bei einer Böhe ordentlich wegreißen, nicht kontrollierbar sein, bei minimalem Seitenwind zusammenklappen und am Ende abstürzen und zerreissen ...
Es hat schon einen Grund, warum man mindestens ein Grundbudget für annehmbare Drachen haben sollte. Zudem kann es helfen, auf die Marken der Drachen zu Vertrauen (HQ, Wolkenstürmer, Spiderkites, Ozone, etc.)
Die Matte hier ist vom Preis her an der absoluten Untergrenze. Drunter wirst du in 2,2m Breite (oder Breiter) absolut nichts finden was auch nur im kleinsten Ansatz so gut wie diese Matte hier ist! Alternativ ist die 1,7er HQ Matte als Einstiegsgerät zu empfehlen (falls man Angst vor brachialer Gewalt ab 3 bft hat). Die 1,3er Matte ist eher was für Kinder.

Für eine ordentliche 4m breite Matte sollte man (und das rate ich dringenst) auf 4 Leinen umsteigen!!!
4m Breite haben eine Gewalt, die du ohne Bremsleinen auch mit 100kg bei einem Wind ab 3bft nicht mehr kontrollieren kannst und bei noch höherem WInd mehr als lebensgefährlich wird.
Alleine wenn jemand ne 4m breite Matte an 2 Leinen verkauft merkst du, es MUSS Müll sein! Kein annehmbarer Hersteller baut breitere Matten als 3,5 Meter an 2 Leinen! (und daovn kenn ich auch nur nen einzigen ...)

Hier fliege ich meine Ozone Flow 4m² 4-Leiner Matte an den 35ger Ozone Handles. Wenn du sie ausprobieren magst komm Morgen nach Nürnberg .. aber sei gefasst .. es werden 20 kmh ... da sollten deine Schultern stabil sein und nicht zum auskugeln neigen ... auch sollte es dich nicht stören über die Wiese gezogen zu werden.

Ich selber hatte auch schon eine 7,5m breite Zugmatte und wollte sie als normalen Drachen nutzen ...
Absolut no way .. da war der Spaß zu gering. Als Zugmatte prima (auf nem Snowboard oder Longboard), als normale Flugmatte zog sie mich bei jeder Drehung 10-20 Meter nach vorne ...

Edit: Generell wenn jemand Lust auf fliegen hat kann er Morgen vormittag gerne nach Kalchreuth bei Nürnberg kommen. Es ist toller Wind und meine Freundi und ich fliegen dort Vormittags unsere 4 Leiner Smithi Pro Trickmatten. Gerne kann dort auch die 2.2 HQ Sympony Beach ausprobiert werden.




lolzi

Für eine ordentliche 4m breite Matte...


Ich kenne mich mit diesen "Matten" überhaupt nicht aus bisher nur einfache Lenkdrachen geflogen, bekomme aber echt lust, wenn ich das hier so lese.
Wo ist genau der Unterschied zwischen 1.8m und 2,2m? zieht der Kleine lediglich nicht so stark, oder benötigt er z.B. auch mehr Wind zum starten? Wie verhalten sich die teile denn bei einem "lauen lüftchen"?

lolzi

Für eine ordentliche 4m breite Matte...



Der hauptsächliche Unterschied zwischen den Drachen ist der Wind BIS wann sie gut fliegen und die Zugstärke der Drachen. Ab WANN sie fliegen ist eher maginal ... wenn man sie gut bewegt fliegen sie ab Ende1 bft annehmbar los.
Kleinere Drachen jedoch entwicklen natürlich keine so hohe Zugkraft und man kann sie daher 1. auch sicher mit geringerem Körpergewicht und 2. bis höhere WIndstärken fliegen.
Wenn man jedoch den Drache gerne spüren mag (also das er ordentlich zieht) sollte man zu dem Größeren greifen.

Beachte aber: mit einer Lenkmatte rennt man nicht durch die Gegend. Ist der Wind so schwach, dass man sie auch mit kreisenden 8tern nicht am Himmel halten kann ist er einfach zu schwach

Für 33€ ist er das rumliegen wert um ab und an mal mit ihm Spaß zu haben

Methew201

finde den Deal net besonders gut , da es bei Pearl eine Lenkmatte mit 4 m spannweite für 39,90Euro gibtLenkmatte bei Pearl.de



Angegeben mit:
Geeignet für Windbereiche von 2-6 bft
(entspricht Windgeschwindigkeiten von ca. 6 bis 50 km/h)

Die 2 finde ich wichtiger, je nachdem wo man wohnt (draußen, City) und regional durchschnittlichen Wind hat. Jetzt gehen wir mal von Pearl frisiert/ungenau aus... würde ich eher mal mit einer 3 in der Praxis rechnen. Und zu billige/dicke/starre mitgelieferte Nylonschnur kostet dich uU. ein weiteres ganze bft... das ist für eine Matte ein Panzerwert... so wird er sich auch fliegen lassen.

Ich war sehr enttäuscht und überrascht als wir uns in Hamburg eingebürgert haben. Dachte wegen nähe Nordsee und flaches Land, das hier überdurchschnittlicher und stetiger pusten würde. Nein, Regen und Wolken hat es immer zuhauf aber gute Windtage um 40 km/h kannst du im Jahr an einer Hand abzählen... zumind. die man auch mit Freizeit/WE koppeln und mitnehmen kann.

Daher empfehle ich sehr, sich mit der bft-Tabelle zu befassen, beim Drachenkauf die wichtigsten km/h Umrechnungen im Kopf zu haben. Und zu wissen, ob man zuverlässige Herstellerangaben kriegt und was einem vor der eigenen Haustür so gewöhnlich bläst.
Und zwar von Werten eines Wetteramtes, nicht was die Lokalzeitung da unten vielleicht am Fensterbrett misst. Das Amt macht das oben in der Luft, da wo auch der Drache ist und windbeschleunigungen durch Häuserschluchten werden weit unterschätzt. Diese nützen dir aber im Park umringt von Haus+Baumwänden nix mehr...

lolzi

...



Ich bin neidisch, ihr Bayern habt dank Alpen, Fön usw. auch regulär viel mehr Windwetter mit echtem Wind da oben, auch an Sonnentagen. Hier bei den Fischköppen unten in der City, ist das eine völlig andere Nummer.

Gefühlt eine Dauerflaute, dann kurzfristig aber gleich 50++ km/h oder Sturmflut. Ist schon länger her daß ich mich eingelesen hätte, aber afair gibt das dann einen Amtsdurchschnitt von schlappen 16 oder 18 km/h echten Windes im Jahr.

Ergo, hast du eine Tipp für einen _leichten_ Lenkdrachen, Raute oder Dreieck, 2-Leiner, mit wenig bft, citytauglich siehe oben, damit er hier auch bei Sonnenschein überhauptmal den Arsch hochkriegt. Achja und bezahlbar, weit unter 100 Euro, eher 50

Methew201

finde den Deal net besonders gut , da es bei Pearl eine Lenkmatte mit 4 m spannweite für 39,90Euro gibtLenkmatte bei Pearl.de

lolzi

...


Methew201

was willst du mir damit sagen ??? meinst du etwa, dass mein Drachen nicht fliegt und ich meinen NEffen daher auch garnicht festhalten muss wenn er damit spielt ??? hmm naja dann mach ich das mal, ich sag dir dann bescheid, was meine Schwester von deinem Tip hält..... man man man das ist ein Spielzeug und keine Wissenschaft bei einer Lenkmatte..... die leinen von meinen wiken zwar recht dick, befasse mich aber auch net weiter damit und kann dir nur sagen dass er auch bei sehr geringem wind fliegt und ich ihn dort auch lieber meinem Neffen gebe, da er sonst garantiert quer über das Feld gezogen wird. was die Flug und lenkeigenschaften angeht..... hey er fliegt und man kann ihn ohne probleme von rechts nach links und umgekehrt steuern!!!!!



Genau das ist der Punkt. Er fliegt jetzt nur von links nach rechts und umgekehrt... für satte 40 Euro

Materialfaktor, konkret zu deinem Drachen:

Nur 1 Materialbeispiel, aus der ferne lässt sich nicht beurteilen was noch alles daran suboptimal wäre. Aber würde man da jetzt was retten wollen, müsste man mind. die dicken Leinen im Fachgeschäft durch bessere (leichter/schlanker aber trotzdem zugstabil) ersetzen... also nochmals draufzahlen...

Dann hätte man nicht ein schlichtes steife Zugpferd, sondern könnte uU. damit auch 8er und richtige Figurenkombinationen fliegen... was den Spaßfaktor um das x-fache erhöht!
Den Grundsatz, je höher die Lenkbarkeit, umso größer der Spaß... kann man erst einsehen, wenn man auch mal die Erfahrung mit genau so einem Drachen gemacht hat.

Solche Flugeingenschaften liegen viel _weniger_ als man meint, an euren Skills als Lenker... als an Konstruktionsmängel, Gewicht usw. des Drachen selbst. Der bestgeübte Drachenführer mit idealem Wind, kriegt mit Schrott auch nix gescheites hin...
Diese Lenkbarkeit führe ich heute zwar ausführlicher aber auch nur ergänzend zu den Einwänden von Lolzi aus, die Geschichte mit Seitenwand, zusammenklappen usw. Weil auch Flugeigenschaften sind ja mehrere Faktoren... und ich habe echt genug Schrottdrachen erfahren, die zb. wie eine V2-Rakete kerzengerade einschlagen und sich in den Boden graben.

Mit etwas mehr einbelesenes Hintergrundwissen, hättest du für die gleichen 40 Euro auch einen Drachen out-of-the-box haben können, der weit mehr positive Flugeigenschaften bietet. Darum führe ich jetzt sogar noch weiter aus für alle.

Materialfaktor, allgemein

So ist das aber mit gefühlt 75% aller Massenmarkt Drachen die man an Tankstellen, Real, Penny, Rewe usw. kaufen kann. Pearl ist da nur einer, unter fast allen. Wobei die Matten in ihrer Art noch am wenigsten Angriffsfläche für Materialfails der Hersteller bieten oder das sie schlecht hochkommen. Aber die Leine gehört immer, bei allen, dazu.

Die verstrebten Drachentypen bieten dann noch mehr Fehlerquellen. Die Streben zu dick/schwer, die Verbindungstücke zu schwer, die Angelpunkte der Leinen, die Folien zu kräftig usw.
Das braucht dann alles einen starken Wind und man beschränkt sich selbst auf nur hohe bft Windtage _und_ bringt sich mit bescheidenen Flug/Lenkeigenschaften selber um den Spaß.

Weil... die Großketten nur in ihrem Eigensinn stets vorteilhaft agieren. Die kaufen irgendwas am Weltmarkt zusammen, was Profit verspricht. Nicht mitdenkend für ihre Endverbraucher (Spaß) oder Windlagen ihrer Region. Für die Marktkette ist ausschließlich wichtig, ein möglichst breites Zielpublikum und somit Absätze erreichen zu können. Auch deshalb gerne im Herbst, mit recht groben Reihen/Bauteile, lieber mit bft-Puffer nach oben. Und vielleicht noch das der Drache mehrere Abstürze dabei überlebt, damit du mit dem Kassenzettel nicht mehr bei ihnen antanzt Mehr Überlegungen sind bei denen nicht enthalten.
Deswegen haben sie einen Hang, auch ganzjährig lieber (zu) windstark spezifizierte, steife und somit schwergewichtig hergestellte Modelle in ihren Regalen anzubieten. In der Regel greift dann folgende Formel als naturgesetz für euch als Endverbraucher:
Je geringer der Einkaufspreis für Kette war, umso suboptimaleres Material, gleich mehr Gewicht. Mehr Gewicht, gleich weniger Flugeigenschaften, Spaß usw.

Es geht zwar, aber nur mit entsprechendem Hintergrundwissen und Überlegungen, daß man auch bei Aldi einen annehmbaren und vorallem bedarfsgerechten Drachen erwischen kann. Ansonsten gilt ein anderes Naturgesetz: Je weniger im Kopf, umso dicker muß der Geldbeutel sein weil du bezahlst ja auch, das dann andere für dich mitdenken.

Markendrachen namhafter Hersteller in Fachgeschäften sind deshalb so teuer:
- Dünnere Folien, trotzdem rissfest und belastbar.
- Leichte Leinen, trotzdem zugfest bzw. flexibler für Figuren.
- Leichte Verbindungstücke, trotzdem stabil.
- Dünnere leichte Streben, trotzdem bruchfest usw.

Wenn man 2 Grundeigenschaften vereinen will, muss man auch doppelt investieren, nä. Leicht und stabil, dünn und fest etc. Schon diese andere Materialauswahl bei höheren Beschaffungskosten, macht sie höherpreisiger... noch vor Designe, Verarbeitungsaufwand usw. Um in bft zu sprechen:
Diese Hersteller schaffen das auch tatsächlich, zuverlässige Angaben zu machen und ein möglichst
- min. bft... für den Lenker bessere, leichtere Flugeigenschaften... mit einem bis
- max.bft... mehr robust, viel Wind und Abstürze besser wegsteckend usw. zu vereinen.

Windstärke, allgemein:

Dieser bft-Wert hat sich im Drachenmarkt halt so durchgesetzt. Falls korrekt und nicht geschwindelt, ist er so nunmal für jeden Käufer aber besonders für den Laien... allererste und vielsagendste Statement über mögliche Eigenschaften und Einsatzort des Drachen. Daraus lässt sich schon viel ableiten (siehe oben) ohne ihn gesehen oder ausgepackt zu haben.
Wie man das weiter sinnvoll kombiniert, um noch bedarfsgerechter (übliche Winde vor der Haustür) und flexibler einkaufen zu können... steht in meinem 1. Threadposting.

Mehr wollte ich damit garnicht. Weil wenn ich mich schon hinhocke um paar Textabsätze zu produzieren, dann soll es dem Flugdrachen-Allgemeinwissen und einem möglichst breitem Publikum nützlich sein. Das sind rudimäntere Basics zu Drachen, keine Wissenschaft.

Die gibt es auch, nennt sich Ultraleichtbau usw. damit kann man sogar in 3fach-Turnhalle mit dem dort herrschenden nur Durchzugluft, richtig Drachen steigen und kunstfliegen lassen. Sehr teuer Geräte, nur für Wissenschaftler und Freaks empfehlenswert

Aber eine Grundannahme das es für Drachen _immer_ erstmal viel Wind und Herbst braucht ist schlicht falsch. Oder nur viel Wind die Flugeigenschaften verbessert usw. Wenig bft (spezifiziert) kann auch bedeuten, besser abheben, hält sich leichter oben, schöner lenken usw. Deshalb kann mir keiner erzählen, das folgende Situation besser ist:
Kleinhans will Drachensteigen, Vater/Onkel vertrösten, guck draußen das Wetter, zu wenig Wind... laß uns stattdessen irgendwas anderes machen. Und Kleinhans zieht so eine Fresse dasselbe gilt, wenn der Drache in Kleinhans Händen wenig macht, absackt oder wie eine Rakete runterkommt usw.

Da hat nicht Kleinhans mit kindischen Erwartungen/Vorstellungen versagt, sondern der Erwachsene... weil er unwissend so unflexiblen Kram gekauft hat. Es mag zwar "nur" ein Spielzeug sein, aber die Formel ist erstmal zu widerlegen:
Das bessere Spielzeug ist stets, was a) mehr Spaß bringt und b) flexibler einsetzbar.

Heute haben wir Erwachsene also abschließend gelernt, das es den unlenken groben windstarken Drachen so gut wie an jeder Ecke gibt. Typischer Beispielkandidat: Kaufland, 4-7 bft, 15 Euro Herbstangebot oder sowas. Wer sich auf nur wenige Tage im Jahr beschränken will und "hauptsache steht in der Luft" wird damit auch nicht mehr kriegen.

Wer aber wetterunabhängiger und regelmäßiger, mehr Spaß fürs Geld etwa ab 30 Euro, für sich oder leuchtendere Kinderaugen haben will... der weiß es jetzt besser. Erspart sich entwerder gleich den Doppelkauf oder hat dann grundsätzlich 2 Drachen parat. Den billigen Herbstziegelstein und den restjährigen gescheiten Drachen

So, suche immer noch den eher kleiner bis mittel Schönwetter-Allrounder (keine Matte) bei schwammiger Quelle mit 2-4 bft angegeben, um 50+ Euro, danke. Btw, von einem Markenhersteller würde ich mit dem sogar auf 7 bft wagen, nur mit bessere Leine getauscht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text