The Duke Gin für 22,99 bei Galeria Kaufhof [online]
152°Abgelaufen

The Duke Gin für 22,99 bei Galeria Kaufhof [online]

27
eingestellt am 20. Dez 2012
Momentan gibt es den Gin bei Galeria Kaufhof für 27,99, versandkostenfrei.
Mit dem Gutschein NL-369-5 bekommt man 5 Euro gutgeschrieben (MBW 25 Euro).

Zum Gin braucht man nicht viel sagen. Manche mögen ihn, manche nicht. Er gehört aber mit Sicherheit neben dem Monkey 47 zu den besten Gins mit deutscher Herkunft.

Sonst bekommt man ihn im Internet für um die 27 Euro (ohne Versandkosten). Ich hab mir für Silvester 2 Flaschen geholt.

Leider 4-5 Tage Lieferzeit, als Weihnachtsgeschenk also etwas zu spät.

Gutscheincode: NL-369-5

Beste Kommentare

KingKarlo

Bei Gin lohnt es sich nicht wirklich .. finde man schmeckt z.b kaum einen unterschied zwischen den billigen 5 € Gin oder den Bombay Sapphire für 20 €.


Dann würde ich an deiner Stelle mal zum Arzt gehen...
27 Kommentare

Der Monkey 47 so für 27€ ist auch immernoch 2€ billiger als sonst, hab aber noch genug

Wie schmeckt guter Gin den so? Bei Whisky, Cognac usw weiß ich ca. was ich erwarten kann, aber bei Gin??

Wacholderschnaps. Ist nicht jedermanns Sache. Am ehesten brauchbar als Bestandteil von Longdrinks (wie dem Martini).

Also pur ist Gin auch nichts für mich, aber es geht einfach nichts über nen GinTonic. Könnt ich Tag und Nacht trinken das Zeug =)

Avatar

GelöschterUser117315

Bei dem schnäppchen können sich alle alkoholiker freuen !! Pünktlich zu Weihnachten kann man sich mit dem Fusel die kanne geben.

Avatar

GelöschterUser117315

Ich finde alkohol und zigaretten sollten hier verboten werden !!!

uschilala

Ich finde alkohol und zigaretten sollten hier verboten werden !!!

Ganz genau! Dito für Kondome, Deutschland braucht deuutsche Kinder, Gesox hat es schon genug X)

Und ich bin dafür, dass die Leute, die weniger als 10 Deals haben sich nicht anmaßen sollten, über was wir uns hier austauschen und über was nicht.

Bei Gin lohnt es sich nicht wirklich .. finde man schmeckt z.b kaum einen unterschied zwischen den billigen 5 € Gin oder den Bombay Sapphire für 20 €.

KingKarlo

Bei Gin lohnt es sich nicht wirklich .. finde man schmeckt z.b kaum einen unterschied zwischen den billigen 5 € Gin oder den Bombay Sapphire für 20 €.


Dann würde ich an deiner Stelle mal zum Arzt gehen...

VTG

Wacholderschnaps. Ist nicht jedermanns Sache. Am ehesten brauchbar als Bestandteil von Longdrinks (wie dem Martini).


Sehr unpräzise. Lies lieber nochmal bei Wikipedia nach.

uschilala

Ich finde alkohol und zigaretten sollten hier verboten werden !!!


Ohne Worte.

---

Mein lieblings well gin ist Beefeater. Für Martinis, Citadelle. Zur Abwechslung Hendrick's.

uschilala

Ich finde alkohol und zigaretten sollten hier verboten werden !!!



Uschi, Nomen est omen.

der ist gut.....und aus münchen
danke - prost!

VTG

Wacholderschnaps. Ist nicht jedermanns Sache. Am ehesten brauchbar als Bestandteil von Longdrinks (wie dem Martini).


Martini ist ein Cocktail und kein Longdrink.

Duke noch nicht probiert, wäre mal nen Versuch wert.
Bisher kommt nichts an den guten alten Tanqueray ran.
Gordons nehm ich zur Not auch

Ich trinke am liebsten Hendrick's. Pur oder mit Tonic Water. Bombay Sapphire ist ebenfalls großartig. Billig Gin schmeckt so wie er kostet. Billig.

Als Gimlet schmeckt Gin auch genial! Für mich ist auch der Bombay Sapphire erste Wahl.

Ich war schon einmal in der Münchner Destillerie...
das besondere an diesem Gin ist, dass er nur mit Bio-Zutaten gemacht wird und durch das Konzept wie beim bayrischen Bier (Reinheitsgebot) möglichst wenig Zutaten herzunehmen und den Zusatz von Hopfen ist dieser Gin wirklich einer der besten der Welt.
Er hat einen ausgeprägten Geschmack, wobei er aber auch pur kein "rachenputzer" ist, der Hopfen macht ihn relativ mild (wenn man ihn pur trinkt). Ansonsten natürlich auch zum Mixen 1A.. hat schon viele Preise auf internationalen Messen abgeräumt! Kaufempfehlung!

Edit: ich habe schon Bombay, London Dry, .. ausprobiert, aber die haben für mich alle ziemlich gleich geschmeckt.. so wie man jetzt die meißten wodkasotrten nur durch das Kopfwehlevel am nächsten Tag unterscheiden kann.

ich finde ihn auch besser bzw. leckererer als den Bombay. Bin jetzt nicht der Experte, aber 'n Duke gemixt mit Fentimans Tonic macht einen wunderbaren Bio-Gin-Tonic
Ein Genuss - hatte allerdings noch nicht so viele an einem Abend um sagen zu können, ob der Bio-Schädel am nächsten Tag dann auch besonders ist

sp451

ich finde ihn auch besser bzw. leckererer als den Bombay. Bin jetzt nicht der Experte, aber 'n Duke gemixt mit Fentimans Tonic macht einen wunderbaren Bio-Gin-Tonic 8)Ein Genuss - hatte allerdings noch nicht so viele an einem Abend um sagen zu können, ob der Bio-Schädel am nächsten Tag dann auch besonders ist


Ich finde, man muß kein Experte sein, um zu wissen, was einem besser oder schlechter schmeckt.

Ich hab in letzter Zeit nur einmal einen Bio-Gin getrunken (also an einem Abend) und den fand ich eher mittelprächtig. Kein Vergleich zum Bombay Sapphire. Weiß aber nicht, ob das der Duke Gin war, denn es war in einer Kneipe.

Nach viel Probiererei (gerade zuletzt Safran-Gin) schmeckt mir der Bombay Sapphire von allem am besten. Und ich finde schon, daß man Unterschiede rausschmeckt. Selbst in einem Mischgetränk kann man das, denke ich.

Natürlich schmeckt man auch bei Gin Unterschiede raus(teuer/billig), aber ich finde bei Gin fällt es weniger auf, als zB bei Whiskey oder Rum.
Wenn man wirklich wenig ausgeben will für Gin, dann empfehle ich den Finsbury, der kostet ~9€ und ich finde den weit besser als zB den Gordons(~13€)

Der Duke ist ein Traum! .. nur leider auch nicht ganz günstig! Aber jeden cent wert!

Tiga

[...] möglichst wenig Zutaten [...]Edit: ich habe schon Bombay, London Dry, .. ausprobiert, aber die haben für mich alle ziemlich gleich geschmeckt..


Dein erster Punkt ist nun leider wirklich kein Qualitätsmerkmal, eher ein Alleinstellungsmerkmal. Viele London (dry) Gins nutzen ca. ein Dutzend Zutaten. Wacholder ist eine davon.
À propos "London Dry" -- das ist lediglich eine Klassifizierung für einen Gin, der gerne in London destilliert wird und trocken ist (kurze Beschreibung). Bombay Sapphire ist ein London dry Gin, deine Aufzählung ergibt also wenig Sinn.
Old Tom gin wäre bspw. ein lieblicherer Gin (dennoch nicht ganz so lieblich wie nen Jenever).

(no hate; nur zur Aufklärung, der Duke gin mag gut sein, keine Frage)

Andere Gins zum Probieren: Junipero (sehr wacholderlastig) und Aviation gin. Und wie gesagt, Citadelle gin (sehr floral, nicht sehr wacholderlastig... mal was anderes; angenehm).

crazy4finger

Natürlich schmeckt man auch bei Gin Unterschiede raus(teuer/billig), aber ich finde bei Gin fällt es weniger auf, als zB bei Whiskey oder Rum.


Was sind denn gute Irish whiskeys und rums für dich?




Und kann jetzt bitte mal einer von den vielen Duke-gin-Trinkern hier eine kurze Beschreibung des Geschmacksprofils geben?

Hey...es gibt nur einen Duke

Duke_Nukem_3D_Coverart.png

Wobei...es heisst ja:

[Fehlendes Bild]

Also Prost

crazy4finger

Natürlich schmeckt man auch bei Gin Unterschiede raus(teuer/billig), aber ich finde bei Gin fällt es weniger auf, als zB bei Whiskey oder Rum.


Naja es war mehr so gemeint wie:
Zwischen nem Bacardi und nem Brugal liegen halt Welten, nen GinTonic kann ich halt zur Not auch mal mit nem Lord Cameron trinken, da muss es nicht umbedingt nen Bombay sein. Beim Bacardi krieg ich schon das gruseln wenn ich nur die Flasche sehe...

Sorry ich habe mich falsch ausgedrückt. Gemeint war der "Gordon's Dry Gin" und der "Bombay Sapphire" (Danke für die Verbesserung, bin auch kein Gin-Profi). Ich persönlich mag genau diesen Wacholdergeschmack von Gin, der sich jetzt nicht so leicht beschreiben lässt.. Ich finde Gin schmeckt allgemein relativ frisch & herb.

Der DUKE unterscheidet sich durch "hopfen und malz" ein bisschen von den anderen Gin-Sorten, die sonst relativ: rau, hart oder kratzig wirken. Das ist wahrscheinlich vor allem für Pur-Trinker wichtig. Ansonsten verwendet er 12 "Hauptzutaten", wohingegen andere 47 bis über 100 verwenden.
Beim Wodka kann ich persönlich Russian Standard geschmacklich nicht von Absolut und Skyy unterscheiden. Bei Whiskey/Rum ist das gewöhnlich einfacher, weil jeder eine spezielle Note hat. Durch die vielen unterschiedlichen Zutaten gibt es halt auch beim Gin schon relativ starke Unterschiede.

Ich bin ehrlich gesagt kein Profi in Hochprozentigem, aber ich kann jedem, der in der Region München lebt empfehlen mal der DUKE Destilliere eine Mail zu schreiben und um eine Führung zu bitten! Die Leute sind super nett und erklären die komplette Geschichte des Gins zusammen mit einer kostenlosen Verkostung. Man sieht auch die (relativ kleine) Maschine, in der jede Flasche von Hand abgefüllt wird.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text