Thecus N2310 für 109€ @iBOOD - 2-Bay NAS
205°Abgelaufen

Thecus N2310 für 109€ @iBOOD - 2-Bay NAS

Admin 36
Admin
eingestellt am 31. Jan 2014heiß seit 31. Jan 2014
Vergleichspreis: 140€

Besonders interessant sicherlich wegen den Multimedia-Einbindungen:
* Handy-Steuerung und Media-Streaming über T-OnTheGo™ (Android und iOS)
* Sickbeard / Transmission / SABNZBD
* PLEX

Demo-Oberfläche:
http://thecusos6.thecuslink.com:8080/

Testberichte:
smallnetbuilder.com/nas…wed
hardwareheaven.com/rev…tml
http://hexus.net/tech/reviews/storage/64529-thecus-n2310/

The Good

Capable performance
Slim, compact design
Simple setup
USB 3.0 connectivity
Low power consumption

The Bad

Could be quieter
No HDD spin-down when idle
Software feels rough around the edges

Technische Daten:
Festplatte: N/A • intern: 2x 3.5", SATA 3Gb/s, RAID 0/1/JBOD Hot-Swap • extern: 1x Gb LAN • zusätzliche Anschlüsse: 1x USB 3.0 (Host), 1x USB 2.0 (Host) • CPU: AMCC APM 86491, 800Mhz • RAM: 512MB DDR3 • Lüfter: keine Angabe • Leistungsaufnahme: keine Angabe (Betrieb), keine Angabe (Leerlauf) • Abmessungen (BxHxT): 97x135x207mm • Gewicht: 0.79kg • Besonderheiten: BitTorrent-Client, FTP-Server, iTunes-Server

36 Kommentare

PW für die Demo?

Die Software bei Thecus ist für die Tonne.

PW ist thecus

Sehr guter Preis. In dieser Preisklasse eine Empfehlung. Wer in irgendeiner Hinsicht "mehr" braucht, wird dafür auch mehr bezahlen müssen. Vergleichstest in der c’t 2014, Heft 1,S. 106-111 (Prüfstand | Netzwerkspeicher)

Toll keine Leistungsaufnahme..

wäre nicht gerade dieser Wert für ein Gerät wichtig, welches 24/7 läuft?

mlentz

Toll keine Leistungsaufnahme..wäre nicht gerade dieser Wert für ein Gerät wichtig, welches 24/7 läuft?



Kurz mal Google 5 Watt im Standby 15 Watt im Betrieb

Preis=HOT

aaaaber:

10€ VSK
UPS
ewig lange Lieferzeiten

nee, danke oO

Hab selber seit knapp 3 Jahren das N7700pro - von der Hardware total OK, die Software wäre ohne 3rd-Party-Software nicht nutzbar - kein Vergleich zu QNAP, Synology oder Asustor ...
Selbst mit dem neuen OS (Version 6) ist die GUI gefühlte 5 Jahre hinterher, für mein Gerät (immerhin damals knapp 1000€ teuer ohne HDDs) gibt es keine neue Software noch, für das ältere QNAP in der Firma gibt es alles.

da gehen auch 3 TB Platten oder ?

Ich habe mir vor ein paar Jahren das N4200Pro gekauft.
Das Gerät hat massive technisches Probleme, welche gem. Thecus-Support auf mangelhafte Hardware zurückzuführen waren (SATA-Kabel ungeeignet). Diese wurden ausgetauscht. Trotzdem läuft es nicht richtig. RAID bricht ständig zusammen (Rebuild).

Und nach knapp einem Jahr stellt Thecus den Support für die Software ein, da die Hardware nicht mehr unterstützt wird. Neue Funktionen werden nicht mehr hinzugefügt und Fehler nicht mehr korrigiert.

Ich kaufe nie wieder Geräte von Thecus, da das Unternehmen total unzuverlässig ist.

Derartige Probleme habe ich mit meinen Geräte von Synology und Qnap nicht. Da kommen auch nach Jahren noch Updates zur Software.

Entweder selbst baun oder von einer Firma kaufen die nicht sofort die Updates einstellt sobald der Nachfolger draußen ist.

Interessant wäre der Vergleich mit dem ZyXEL NSA325 v2. Also was mir am Thecus gefällt ist die Unterstützung für Plex. Aber beim ZyXEL NSA325 v2 weiß ich das es sehr zuverlässig läuft und die Firmware ausgereift ist und ständig weiterentwickelt wird. Synology oder QNAP sind ne andere Preisklasse. Aber kein Spin-Down beim Thecus ist natürlich nicht schön. Ich könnte mir vorstellen, das in das ZyXEL NSA325 v2 in naher zukunft auch Plex integriert wird und dann gefällt mir das ZyXEL einfach besser. NAS, also Datengrab hat ja auch was mit Zuverlässigkeit zu tun und wenn ich da die Sachen zum Thecus lese wird mir etwas mulmig. Wie dem auch sei, wer bereit ist die NAS-Software selbst zu installieren, dem sei ein HP ProLiant N54L and Herz gelegt. Kostet ein paar Euro mehr als das Thecus aber leistet mehr als ein 500,- Euro 4-Bay-NAS von Synology.

Leider hatte ich das Gerät bis letzte Woche bei mir als 2. Backup-NAS. Leider mit total Beta Firmware noch OS 6.x und dabei nichtmal geplanter Shutdown und Start möglich!! Aber RSYNC funktioniert gar nicht und hängt sich auf bzw. bricht ab weshalb ich es zurückgeschickt habe.

Der große Vorteil bei iBood ist, neben den guten Preisen, daß zum jeweiligen Produkt (an dem Tag) ein "Experte" im Forum herumgeistert und, mal mehr mal weniger, gute Antworten auf Fragen liefert.
So kauft man nicht gleich immer die Katze im Sack... (_;)


Viele Grüße,
stolpi

Tut euch doch nicht so einen Scheiß an Leute... lieber 60 Euro draufzahlen und ne Syno kaufen. Wer mir jetzt mit "mimimi, das ist auch Geld" kommt: 60 Euro machen hier den Unterschied zwischen definitiv auf euch zukommenden Ärger, keinem Langzeitspaß und -> guter Hardware, überragende Software, tolle Community und Nachhaltigkeit in Sachen Updates.

Lieber 50 € draufzahlen und ein 4 Bay NAS von HP haben
-> ProLiant N56L

Kann ich auf dem Ding ein verschlüsseltes Dateisystem anlegen?

du meinst sicher doch den N54L , oder hab ich was verpasst"


HouseMD

Lieber 50 € draufzahlen und ein 4 Bay NAS von HP haben -> ProLiant N56L

HouseMD

Lieber 50 € draufzahlen und ein 4 Bay NAS von HP haben -> ProLiant N56L



und was machts fürn Sinn??
1) wenn ich ein 2 Bay will
2) wenn ich was gutes will
Gut = Synology/Qnap/Netgear(performance top, software...naja) oder asustor


zu es wird ein Kia für 13999 angeboten.

richtig wäre: 2000 auflegen und ein Toyota/Mazda usw. holen.

Deine Version: Hol dir doch Dacia Duster (oder was au immer) 4x4 SUV
was soll man mit dem Schrott?! Dann lieber gleich Türkfiat...

besser: 3000 auflegen und nen bmw/mercedes/vw und vllt. audi holen, oder am besten alle 4

So, habe gegoogelt, mir so einiges durchgelesen und bestellt:

1x Thecus N2310 2- bay NAS € 99.95
Versandkosten € 5.95
--------------------------------
Rechnungsbetrag € 105.90

Leistungsaufnahme (mit 2x Western Digital WD30EFRX):
idle/Betrieb/Platte aus/Netzteil
14 W/15 W/–/0,2 W
laut c't 1/2014 S. 111

Möchte zwar langfristig ein NAS aber "could be quieter" und "no HDD spin-down".
Einen lauten Stromfresser? Lieber nicht.

HouseMD

Lieber 50 € draufzahlen und ein 4 Bay NAS von HP haben -> ProLiant N56L



Junge, du hast ja mal gar keine Ahnung. Einfach mal den Rand zu halt wäre definitiv besser gewesen, als dein peinlicher Schrott Kommentar.

1. " wenn ich ein 2 Bay will" hast du bei dem HP-Server doch auch. Niemand zwingt dich, da 4 HDDs einzubauen.
2. "wenn ich was gutes will" Das ist das dümmste von dir. Kennst du HP? Ein ein großer PC und Server-Anbieter. Die Performance des ProLiant lastet ein Gigabit-Netzwerk 100% aus. Du kannst ECC RAM verbauen: Das ist für Server ein sehr fetter Pluspunkt. Aber du weißt ja eh nicht was das ist.
Und dann hast du freie Wahl beim OS. Das von Thecus soll, wie die Mehrheit hier schreibt ziemlich Schrott sein.
Auf dem HP Server läuft Windows Server(!), Linux, freeNAS und auch Synology OS. Aber rede du mal lieber weiter so ein Stuss, dich nimmt jetzt eh keiner mehr ernst.

HouseMD

Lieber 50 € draufzahlen und ein 4 Bay NAS von HP haben -> ProLiant N56L



Du hast ja völlig recht...aber bitte nicht gleich so in die Luft gehen, ich denke(hoffe) er versteht so etwas auch, wenn es etwas "netter" verpackt wird (_;)

Viele Grüße,
stolpi

FPalm

Möchte zwar langfristig ein NAS aber "could be quieter" und "no HDD spin-down".Einen lauten Stromfresser? Lieber nicht.


"Could be quieter" ist wörtlich zu nehmen. Es heißt also keineswegs, dass es laut ist; es gibt aber leisere NAS. Im c't-Test gibt es für Geräusch bei Bereitschaft/unter Last die Werte/Benotung 0,7 Sone +/0,8 Sone +
"Gute" Werte erreichen aber alle dieser modernen NAS, einige sogar sehr gute.

Und Stromfresser? OMG. Trotz fehlender Idle-Abschaltung der Festplatten ist das Thecus sehr sparsam - Details hättest du im erwähnten c't-bericht nachlesen können, wo es die besten Werte der vier getesteten Geräte hatte (s.u.).

Wobei allerdings auch ein Gerät mit vier Festplattenslots im Test war, was natürlich alleine daher schon eine andere Klasse darstellt - leider auch im Stromverbrauch - insbesondere aber auch im Preis: das Qnap TS-470.

Und bevor ein "Experte" jetzt wieder meint, man brauche ja nur zwei Platten einzubauen, das bezieht sich auch oder sogar insbesondere auf den Idle- und Platten-aus-Betrieb. Der Gesamtverbrauch hängt neben der Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz des Prozessors eben auch von der Konstruktionsart ab.

Leistungsaufnahme:
idle/Betrieb/Platte aus/Netzteil
(D-Link DNS-327L, Qnap TS-470, Synology DS214play, Thecus N2310)
14 W/16 W/–(1)/0,3 W
38 W/52 W/26 W/1,2 W (2)
21 W/23 W/–(1)/0,4 W
14 W/15 W/–/0,2 W
(1) funktionierte im Test nicht
(2) EuP-Modus mit unter 1 Watt netzteilseitiger Leistungsaufnahme möglich, wenn Wake-on-LAN deaktiviert

stolpi

Du hast ja völlig recht...aber bitte nicht gleich so in die Luft gehen, ich denke(hoffe) er versteht so etwas auch, wenn es etwas "netter" verpackt wird (_;)Viele Grüße,stolpi



Finde nicht, dass der Opa Führer über Dir recht hat.
Habe einige HPs gebaut. Server - yep, keine Frage, laufen still und stabil, auch wenn unter vmware die USBs manchmal spinnen.
NAS - ist ein bereicht für sich, was die Hardware angeht und auch was die Zielgruppe angeht.

Wenn man NAS haben möchte und keinen Serverraum hat, so will man:
- platzsparendes System
- leises System
- schnelles System
- stromsparendes System

zB. kann mir keiner von Euch klarmachen, dass das Platzsparende auf das HP zutrifft.
Stromsparend isses auch nicht, im vergleich zu einigen anderen NASes.

Und zu Dir, HouseMD: nimm nicht die komments mit smilies so ernst, als ob jemand deine Mutter gevögelt hätte. Bleib locker, und die Welt wird Dir dafür danken. Denn eines Tages, wenn Du so weitermachst, wird die Welt jemand anderem danken, der Deine Aggressivität gestoppt hat.

my cent
LG

HouseMD

Du kannst ECC RAM verbauen: Das ist für Server ein sehr fetter Pluspunkt. Aber du weißt ja eh nicht was das ist.Auf dem HP Server läuft Windows Server(!), Linux, freeNAS und auch Synology OS. Aber rede du mal lieber weiter so ein Stuss, dich nimmt jetzt eh keiner mehr ernst.



...und ein kleiner Zusatz:
genau, da ich keine Ahnung habe, verdiene ich in diesem Bereich das 5xFache, wenn nicht noch mehr, von Dir, "Junge". Aber es gibt ja Pappnasen, die auch mit einem verrosteten Opel sich als Porschefahrer fühlen, anscheinend gehörst Du ja dazu
und nicht zuletzt - ich will mal sehen, wie schnell Du "Junge", ein Synology System auf diesem Teil OHNE Einschränkungen und stabil hinbekommst Ahso, hab vergessen, Deine Zeit kostet ja nix... Meine schon, wundere mich, dass ich mich hier über Idioten wie Dich aufrege

FPalm

Möchte zwar langfristig ein NAS aber "could be quieter" und "no HDD spin-down".Einen lauten Stromfresser? Lieber nicht.


Wie würdest du reagieren wenn ich dir sage, dass nicht jeder die c't abboniert hat?
Für mich sind 15-18 Watt Idle und permanent laufende Festplatten, wenn höchstens ein paar mal am Tag darauf zugegriffen wird, ein KO-Kriterium.

Wieso sollte ich einen unnötig hohen Stromverbrauch hinnehmen, wenns auch ganz leicht anders ginge? Lässt du in ungenutzten Räumen etwa gerne das Licht brennen?

Nur weil etwas gerade billig ist und in einem(!) Test mit 3(!) anderen Geräten als bestes abgeschnitten hat, ist es nicht automatisch gut.

Wenns dir gefällt ist das schön für dich, dann hast du hoffentlich hier zugeschnappt. Ich für meinen Teil werde jedoch erst zugreifen, wenn es einen Deal mit einem "vernünftigen" NAS gibt.

kogan

genau, da ich keine Ahnung habe, verdiene ich in diesem Bereich das 5xFache, wenn nicht noch mehr, von Dir, "Junge". Aber es gibt ja Pappnasen, die auch mit einem verrosteten Opel sich als Porschefahrer fühlen, anscheinend gehörst Du ja dazu ;)und nicht zuletzt - ich will mal sehen, wie schnell Du "Junge", ein Synology System auf diesem Teil OHNE Einschränkungen und stabil hinbekommst


Zur Zeit verdiene ich gar nichts, weil ich studiere. Damit ICH dann das fünffache von deinem Gehalt verdiene
Außerdem fahre ich einen Volkswagen ohne Rost.
Google mal nach XPenology, natürlich allein dadurch, dass man keinen offiziellen Support hat nicht ohne Einschränkungen, aber trotzdem stabil.

Und trotzdem ist der HP Microserver - wenn man alles richtig macht - das Leistungsfähigste NAS, dass man für unter 500€ bekommen kann!

Irgendwie glaube ich dir aber doch nicht, dass du den wirklichen Wert von ECC RAM bei File-Servern mit RAID erkennst...

Contenance!
meine Lieben... Contenance!
Entweder man hat sie... oder man hat sie nicht.

FPalm

Wie würdest du reagieren wenn ich dir sage, dass nicht jeder die c't abboniert hat?Für mich sind 15-18 Watt Idle und permanent laufende Festplatten, wenn höchstens ein paar mal am Tag darauf zugegriffen wird, ein KO-Kriterium.



Ich sage, dass ich weiß, dass nicht jeder diese c't hat. Aber jeder weiß jetzt, wo er diese Infos zu diesem *neuen* NAS-Prozessor/-System nachlesen oder erfragen kann. Übrigens auch online per kostenpflichtigem Einzelabruf erhältlich, wenn man wirklich niemanden aus seinem Umfeld danach fragen kann.

Dieser c't-Artikel ist vermutlich derzeit im Bereich der Heim- bzw. Kleinbüro-Kaufberatung der aussagekräftigste deutschsprachige Beitrag mit dem Vertreter dieser neuen Prozessorgeneration. Man findet diese bzw. vergleichbare Infos aber auch bei anderen (grundsätzlich zumindest halbwegs) seriösen Quellen. Ausführlicher und online frei abrufbar z.B. hier (englisch):
benchmarkreviews.com/109…ew/

Wenn 14 Watt Idle und kein (funktionierender!) Ruhemodus der Festplatten ("Hibernation" genannt, wörtlich "Überwinterungsmodus"; auf weitere Details verzichte ich jetzt, da ein Thema für sich, aber durchaus googlebar!) für dich ein KO-Kriterien sind, ist das deine Entscheidung.

Für alle anderen noch ein paar Klarstellungen:

Der Thecus N2310 verwendet "einen neuen ARM-Chip der Schmiede Applied Micro (AMCC)" und soll "mit 5 Watt nur rund die Hälfte dessen schlucken, was die in vergleichbaren NAS sonst gängige Marvell-Hardware braucht."

Wenn man keine SSD (oder wenigstens 2,5" HDDs) sondern die preisgünstigen 3,5" HDDs (sinnvollerweise in NAS-Version wie z.B. WD Red) verwenden möchte, hebt sich dieser Vorteil *nur* im Ruhemodus also wieder auf. Vergleichbare Systeme können dabei (Nachtrag: *minimal*) durchaus auf ca. 9-12 Watt Idle kommen (nicht vergleichbare Systeme verbrauchen noch mehr, bzw. es sind keine NAS, sondern Lösungen unterhalb dieser Funktionalität).

Ergibt 9-12 Watt bei anderen Systemen (insbesondere durch den Prozessor!) im Vergleich zu 14 Watt des Thecus, *nur auf den Ruhemodus mit zwei eingebauten Platten* bezogen. In allen anderen Fällen ist das Thecus-NAS im Verbrauch besser!

Wenn das ein KO-Kriterium sein soll, du also anscheinend einen 24-Stunden-Sofortzugriff bei tatsächlichen Zugriffen "höchstens ein paar mal am Tag" haben möchtest, würde ich eher woanders ansetzen, bzw. zunächst mal deine tatsächlichen Anforderungen hinterfragen. Wenn du z.B. das System nur wenige Stunden am Tag ganz abschalten könntest, ginge es z.Z. gar nicht anders, geschweige denn "ganz leicht", weniger Strom zu verbrauchen.

"Z.Z." heißt, bis ein neues System mit besonders energieeffizientem Prozessor auf den Markt kommt, dass zusätzlich einen (funktionierenden!) Schlafmodus der Festplatten beherrscht. Das wäre *dann* in der Tat ein Vorteil zu diesem Thecus NAS.

Ich hoffe, du merkst jetzt selbst, wieso der nicht zitierte Rest deiner Antwort nicht greift.

Ich habe mir das NAS bestellt, du willst es nicht, es geht also nicht mehr um uns, sondern "nur noch" um den Rest der noch mitlesenden Community und deren Information und (zukünftige) Entscheidungen.

Wesserbisser

Ich hoffe, du merkst jetzt selbst, wieso der nicht zitierte Rest deiner Antwort nicht greift.


Weil dieses NAS, sofern es nicht mit SSDs bestückt wird (SSDs im NAS? Ernsthaft?), im Falle eine Zugriffs effizienter arbeitet und "nur" im Idle schlechter ist, was vermutlich >90% der Zeit ausmachen dürfte?

Was bringt jemandem dieser super effiziente Prozessor, wenn das NAS nicht einmal HDD Spin-down beherrscht? Der effiziente Prozessor macht nur etwas vom schlechten Energiemanagement wett, sorgt aber nicht für tatsächliche Vorteile gegebenüber der Konkurrenz.

Natürlich kann man eine Zeitschaltuhr vorne dranhängen, oder jedes mal den Stecker ziehen, oder oder... Das macht das NAS für sich als ganzes gesehen aber immer noch nicht besonders effizient.

Du versuchst hier deinen Kauf zu rechtfertigen, indem du die gravierenden Nachteile klein redest.
Es gibt heute schon vergleichbare 2-Bay NAS, die im Idle, wie du bereits erwähnt hast, ungefähr 1/3 weniger Strom ziehen, alleine weil sie nicht genutzte Festplatten ausschalten. Und das ist der springende Punkt.

Wenn einem der Idle Verbrauch egal ist, weil man das NAS tatsächlich mehr als 50% der Zeit aktiv nutzt, dann könnte man hier ganz gut aufgehoben sein. Wie realistisch das ist kann aber jeder für sich entscheiden.
Aus diesem Grund würde ich den meisten wohl zu etwas ausgereifterem raten.

kogan

LG


Hab dich oben mal zitiert, dabei allerdings einen Fehler gemacht. Jetzt nochmal, damit du die Benachrichtigung bekommst.

kogan

LG



danke, hab die Nachricht erhalten.
Dass Du den längeren..erm, die längere Zunge hast, und das bereits als Student, hast Du uns bewiesen

Trotzdem vergleichst Du Äpfel mit Birnen. Wenn Du es nachvollzogen hast, wirst Du evtl eingestellt, als 400€ Jobbler bei ARLT.com, sei es Dir gegöhnt

HouseMD

Lieber 50 € draufzahlen und ein 4 Bay NAS von HP haben -> ProLiant N56L



der hp-server ist ja wohl wesentlich flexibler als so ein allerwelts-nas. klar ist da auch ein wenig mehr konfigurationsarbeit erforderlich, um die gleichen funktionalitäten bereitzustellen und etwas mehr energie kostet es auch. am ende ist es aber durchaus eine überlegung wert. man erspart sich außerdem noch das herumschlagen mit proprietärer software. ich finde es nicht verkehrt hier in den kommentaren auf alternativen hinzuweisen. der eine oder andere wird dann schon merken, dass er lieber einen dacia oder eben einen vw haben möchte. es gibt sicher auch gute gründe einen toyota oder mazda zu verschmähen.

kogan

Wenn Du es nachvollzogen hast, wirst Du evtl eingestellt, als 400€ Jobbler bei ARLT.com, sei es Dir gegöhnt


Wer sagt, dass ich beruflich auch nur im entferntesten etwas mit Computern zu tun habe? X)

Auch wenn der Deal jetzt schon ein paar Tage alt ist, nochmal eine Frage:

Im Demo-Menü taucht bei "Disk-Information" die Option "Disk Power Management" auf, eigentlich müsste das doch dem "No HDD spin-down when idle " widersprechen, oder?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text