219°
ABGELAUFEN
[thegamecollection.net] PS4 / Xbox One | Sebastien Loeb Rally Evo für 28,32 €

[thegamecollection.net] PS4 / Xbox One | Sebastien Loeb Rally Evo für 28,32 €

Apps & SoftwareThe Game Collection Angebote

[thegamecollection.net] PS4 / Xbox One | Sebastien Loeb Rally Evo für 28,32 €

Preis:Preis:Preis:28,32€
Zum DealZum DealZum Deal
Guten Tag,

jetzt mal was für die Rennfreunde. Bei thegamecollection.net bekommt ihr
derzeit das Rallygame "Sebastien Loeb Rally Evo" für 19,99 £ + 2 £ Versand.

Das sind umgerechnet 28,32€ und damit über 10€ unter PVG (idealo)
(PVG PS4 45€ | PVG Xbox One 41€)

Das Game ist komplett auf Deutsch spielbar.
Bezahlen könnt Ihr via PayPal oder Kreditkarte.

Link zur PS4 Version im ersten Kommentar.

Beschreibung:

Ein Name. Eine Legende. Sèbastien Loeb ist eine Ikone des Rally–Sports und stellt alle bisherigen Fahrer in den Schatten. Er ist 9–maliger Weltmeister in Folge gewesen (2004–2012) und hält –neben vielen weiteren Rekorden– den Weltrekord im spektakulären Pikes Peak Int. Hill Climb Rennen (2012). Dieser Ausnahmefahrer hat in den letzten Jahren den Rally–Sport dominiert!

Im Videospiel „Sèbastien Loeb Rally Evo“ steht er nun Pate für ein neues Rally–Erlebnis. Fahre die besten Rally–Fahrzeuge, auf den weltweit besten Rally–Strecken. Im Tutorial–Modus lernt der Spieler, wie man Fahrzeuge beherrscht, worauf es bei der Fahrzeugabstimmung ankommt und den Ansagen des Co–Piloten zu vertrauen. Kämpfe dich an die Spitze der Rangliste und werde ein Champion. Es stehen 8 verschiedene Rallies mit über 300 Km Strecke zur Verfügung. Zusätzlich sind 5 Rally–Cross Strecken und Pikes Peak enthalten. Wähle aus über 50 verschiedenen Fahrzeugen der 20 Hersteller aus und messe dich offline oder online in 15 verschiedenen Spielmodus.

Alle Strecken wurden real vermessen und detailgetreu nachgebildet, um dem Spieler die größtmögliche Rally–Erfahrung zu präsentieren. Die langjährige Erfahrung der Entwickler auf dem Gebiet der Rennsimulation verleihen jedem Fahrzeug ein einzigartiges Handling und Fahrgefühl. Alle Motorensounds wurden von außen und innen neu aufgenommen und der Co–Pilot spricht nicht mehr automatisch generierte Ansagen, sondern wurde von einem echten Profi komplett neu eingesprochen auf den Streckenverlauf angepasst. In jedem Spielmodi kann man zusätzlich den Schwierigkeitsgrad erhöhen, wenn man sämtlichen Hilfen (z.B.: Bremsassistent, Fahrzeug–Stabilisierung, Bremspunkthilfe, Kurvensicht usw.) ausschaltet oder einfach die Wetterverhältnisse zum Besseren ändert.

(Quelle: Chillmo.com)

21 Kommentare

Soll ja nicht so toll sein... Die Demo hat mir persönlich auch nicht gefallen. Würde dringend empfehlen die Demo vor dem Kauf mal auszuprobieren!

Müll. Investiert lieber in dirt rally.

Guter Preis, Spiel jedoch schlechter als WRC5

Kommentar

hardkoor

Guter Preis, Spiel jedoch schlechter als WRC5



Was schlechter als WRC5.... Das geht doch eigentlich gar nicht!
Na dann warte ich auch lieber auf Dirt Rally!

Kommentar

hardkoor

Guter Preis, Spiel jedoch schlechter als WRC5



Lad dir mal die Demo runter, fand wrc besser spielbar. Schlecht sind jedoch beide das stimmt

Hab auch die Demo gezockt. Der Belag sieht ultra billig aus...

Spiel ist leider ne Gurke. Sieht auf PS4 gefühlt wie auf PS3 aus. Ich warte ebenfalls weiter auf Dirt Rally, ist ja bald soweit ^^

Scheißspiel...
Hab die Demo bei Steam gezockt...

Das Spiel kriegt nicht mal 21:9 hin...

Ustrof

Scheißspiel... Hab die Demo bei Steam gezockt... Das Spiel kriegt nicht mal 21:9 hin...



Besser wäre mal 4:3.
was soll dieser 21:9 wahnsinn??

Ustrof

Scheißspiel... Hab die Demo bei Steam gezockt... Das Spiel kriegt nicht mal 21:9 hin...


Ist halt einfach geil.
Beim zocken hat man ein erweitertes Sichtfeld und eine bessere Auffüllung des eigenen Sichtfelds, dadurch eine bessere Immersion und beim Arbeiten einfach viel mehr Platz, ich brauche sehr oft 3 Fenster nebeneinander, das geht hier.
4:3, das wäre nahezu eine halbierung...nein, danke.
Habe letztens kurzzeitig ein Spiel in 4:3 Fenstermodus auf der hälfte des Bildschirms gespielt...das kann man vergessen.

Hab’s wieder verkauft. Fahrphysik, Kollisionsabfrage und Grafik haben mich nicht überzeugt. Bis Dirt erscheint, wird solange weiter Forza gezockt.

Trotzdem ein Hot für den Preis, auch wenn’s das nicht wert ist.

Die loeb rally soll nix taugen. Im april kommt das neue dirt das ist das nächste must have

Soooo schlecht, dieses Spiel, alle negativen Kommentare hier stimmen...

Ustrof

Scheißspiel... Hab die Demo bei Steam gezockt... Das Spiel kriegt nicht mal 21:9 hin...



Lies Dir mal das hier durch, damit Du weisst dass Du Unsinn quatschst.

wpavel.de/bil…php

mf666

Lies Dir mal das hier durch, damit Du weisst dass Du Unsinn quatschst. http://www.wpavel.de/bildschirmmasse/bildschirmmasse.php


Das einzige, was Unsinn quatscht, ist diese Seite.

Beispiel:

Die Bildschirmhersteller lassen dazu die Pixelzahl auf der kürzen Seite, also der Höhe, unverändert, was beim 16:9-Format zwangsläufig zu einer erhöhten Pixelzahl in der Breite führt. Trotzdem ist, wie eben gezeigt, die Fläche kleiner. Denn die erhöhte Pixelzahl erhöht keineswegs die sichtbare Fläche, sondern nur die Auflösung. Das ist aber ein ganz anderes Kriterium und ist eigentlich unabhängig vom Seitenverhältnis. Deshalb ist die heute übliche Angabe der Pixelzahlen in Höhe und Breite eine Mogelpackung. Korrekt wäre die Angabe der Auflösung in Pixel pro Längeneinheit, z. B. dpi, und davon unabhängig die Angabe der tatsächlich sichtbaren Maße, die sich nur aus Diagonale und Seitenverhältnis ergeben und von der Pixelzahl völlig unabhängig sind.


Das ist so nicht Korrekt.
1. Hat sich die Auflösung generell erhöht seit der Einführung von 16:9 (1024*768 -> 1280*1024 -> 1920*1080 -> 2560*1080 -> 2560*1440 -> 3440*1440), also, das einzige was stimmt, dass die Pixelanzahl in der Höhe an sich unverändert bleibt.
Aber:
2. Eine höhere Auflösung bedeutet auch mehr Fläche zum Arbeiten, wenn die Skalierung gleich bleibt.
Das ist in der Regel bei Desktop-Systemen der Fall. Bei einer höheren Auflösung auf gleiche Fläche hat man somit mehr Fläche zum arbeiten, dafür eine kleinere Darstellung aller Elemente. Normalerweise geht mit die Verbreiterung des Bildschirmes aber auch mit einer Vergrößerung einheit, sodass die Höhe gleich bleibt, aber Breite hinzukommt.
Die Pixeldichte ist als Angabe dafür nicht zu gebrauchen, denn diese spielt vor allem bei Desktops keine Rolle, da immer 100% Skalierung benutzt wird. Das ändert sich bei Smartphones, wo die dargestellte Menge auch bei höherer Pixelanzahl gleich bleibt, dafür alles schärfer dargestellt wird, da sich die Skalierung an die Pixeldichte anpasst.

Ich nutze 2560*1080 auf 29", das entspricht der gleichen Höhe eines 23,3"-Bildschirmes mit 16:9, Full HD und der gleichen Pixeldichte.

Und, jetzt versuch mal, auf deinem tollen schmalen Monitor, eine Din-A4-PDF-Datei, eine 4:3-PDF-Datei und eine Din-A4-Word-Datei nebeneinander darzustellen, und dann lesen und bearbeiten zu können. Viel Spaß dabei. Ist mit 21:9 kein Problem und macht einen Zweitmonitor der Strom und Platz frisst und ne häßliche Kante mitbring unnötig.

Spätestens mit 34" und 3440X1440 ist man jedem schmaleren nicht-4K-Bildschirm überlegen.

Dass nur die Fläche bei gleicher größe betrachtet wird, ist vollkommener Schwachsinn.
Niemand hat die Absicht, sich einen 21:9-Monitor mit 19" hinzustellen, nachdem er vorher 19" mit 5:4 hatte. Dann stimmen die Argumente, sonst aber auch nicht. Dann würde man 29" 21:9 kaufen bei nahezu gleicher Höhe und doppelter Breite, also 200% mehr Fläche bei 50% mehr Diagonale.

Ich denke, die Vorteile sprechen für sich.

Du kannst dir ja mal hier anschauen, was das Seitenverhältnis ausmacht, ich hab mal 21:9 29" vs. 4:3 19" voreingestellt, die man sieht, identische Höhe, 75% mehr Breite, bei gleicher Pixeldichte: Doppelter Platz zum Arbeiten. Bei Höherer Pixeldichte: Mehr Platz zum Arbeiten, kleinere Schrift, alternativ Skalierung.
displaywars.com/29-…4x3

lese ich morgen

mf666

Lies Dir mal das hier durch, damit Du weisst dass Du Unsinn quatschst. http://www.wpavel.de/bildschirmmasse/bildschirmmasse.php

Die Bildschirmhersteller lassen dazu die Pixelzahl auf der kürzen Seite, also der Höhe, unverändert, was beim 16:9-Format zwangsläufig zu einer erhöhten Pixelzahl in der Breite führt. Trotzdem ist, wie eben gezeigt, die Fläche kleiner. Denn die erhöhte Pixelzahl erhöht keineswegs die sichtbare Fläche, sondern nur die Auflösung. Das ist aber ein ganz anderes Kriterium und ist eigentlich unabhängig vom Seitenverhältnis. Deshalb ist die heute übliche Angabe der Pixelzahlen in Höhe und Breite eine Mogelpackung. Korrekt wäre die Angabe der Auflösung in Pixel pro Längeneinheit, z. B. dpi, und davon unabhängig die Angabe der tatsächlich sichtbaren Maße, die sich nur aus Diagonale und Seitenverhältnis ergeben und von der Pixelzahl völlig unabhängig sind.




Du versuchst Dir einen 21:9 hinzustellen, der genauso vertikal tief ist wie ein 4:3. Das verpfuscht aber den Vergleich!
Die Breite ist immer begrenzt. Das ist Dein Denkfehler. Daher ist mehr Vertikale toll!
Schon vergessen wie die Leute gejubelt hatten als der PAL-AMIGA durch ein Stück mehr unten dran mehr Bild zu bieten hatte?
Willst Du dir einen 21:9 Laptop in die Laptop-Tasche stecken, wenn Du 4:3 haben kannst?
Genau DAS beantwortet doch die Frage.

Es ist doch gerade zu eine Sauerei dass es keine 16:10 oder 3:2 Laptops zu mehr zu kaufen gibt. Stattdessen scrollt man sich mit 16:9 dumm und dämlich. Genau aus diesem Grund benutze ich immer noch einen wunderschönen DELL M1710 in 1920:1200.
16:9 kommt mir nicht ins Haus. Ein 21:9 allerdings nur dann, wenn man in der Lage wäre durch 2 HDMI Eingänge 2 getrennte (fast 4:3 Monitore) abzubilden. Gibt es das schon?

Meine Frau hat jetzt ein Galaxytab S2 in 4:3. Samsung hat hier endlich erkannt dass dieses format dem 16:9-Schlauch total überlegen ist. Sogar im Hochformat. Einen besseren Beweis zur Vorteilhaftigkeit des 4:3-formates kann es eigentlich kaum noch geben.

mf666

Du versuchst Dir einen 21:9 hinzustellen, der genauso vertikal tief ist wie ein 4:3. Das verpfuscht aber den Vergleich! Die Breite ist immer begrenzt. Das ist Dein Denkfehler. Daher ist mehr Vertikale toll! Schon vergessen wie die Leute gejubelt hatten als der PAL-AMIGA durch ein Stück mehr unten dran mehr Bild zu bieten hatte? Willst Du dir einen 21:9 Laptop in die Laptop-Tasche stecken, wenn Du 4:3 haben kannst? Genau DAS beantwortet doch die Frage. Es ist doch gerade zu eine Sauerei dass es keine 16:10 oder 3:2 Laptops zu mehr zu kaufen gibt. Stattdessen scrollt man sich mit 16:9 dumm und dämlich. Genau aus diesem Grund benutze ich immer noch einen wunderschönen DELL M1710 in 1920:1200. 16:9 kommt mir nicht ins Haus. Ein 21:9 allerdings nur dann, wenn man in der Lage wäre durch 2 HDMI Eingänge 2 getrennte (fast 4:3 Monitore) abzubilden. Gibt es das schon? Meine Frau hat jetzt ein Galaxytab S2 in 4:3. Samsung hat hier endlich erkannt dass dieses format dem 16:9-Schlauch total überlegen ist. Sogar im Hochformat. Einen besseren Beweis zur Vorteilhaftigkeit des 4:3-formates kann es eigentlich kaum noch geben.


Die Breite ist nicht begrenzt, man kann sich auch 3 Monitore nebeneinader hinstellen
Das natürliche Sichtfeld ist begrenzt aber gerade deshalb finde ich 21:9 ja sinnvoller da besser abgedeckt.

3:2 gibt es unter anderem beim Surface Pro.
Bei Notebooks finde ich 16:9 definitiv am sinnvolsten da am einfachsten zu transportieren, 21:9 ergibt da wenig Sinn, das Format braucht eben etwas Fläche, dann hat man auch keine Probleme mit dem Scrollen. Bei der Höhe hat man nur mit 1366x768 Probleme, wer das kauft ist da aber selbst Schuld. Gibt ja auch mittlerweile z.B. 3200x1800 Pixel, aber ohne Skalierung wird es da wirklich eng.

Übrigens 2 getrennte Videoeingänge gehen z.B. bei meinem LG 29UM67-P problemlos, man kann auch 2 Monitore mit je 1280x1080 draus machen wenn man denn will...ist sogar etwas mehr Höhe als der klassische 5:4 Monitor mit 1280x1024 bieten würde.

Und bei Tablets finde ich 16:10 den besten Kompromiss, so fällt nicht viel Fläche weg wenn man Videos anschaut und man hat in beide lagen genug Platz.
Wobei 3:2 wie beim Surface Pro auch mal interessant wäre, gibt es ja auch günstiger mittlerweile z.B. beim Chuwi Hi12.

mf666

Du versuchst Dir einen 21:9 hinzustellen, der genauso vertikal tief ist wie ein 4:3. Das verpfuscht aber den Vergleich! Die Breite ist immer begrenzt. Das ist Dein Denkfehler. Daher ist mehr Vertikale toll! Schon vergessen wie die Leute gejubelt hatten als der PAL-AMIGA durch ein Stück mehr unten dran mehr Bild zu bieten hatte? Willst Du dir einen 21:9 Laptop in die Laptop-Tasche stecken, wenn Du 4:3 haben kannst? Genau DAS beantwortet doch die Frage. Es ist doch gerade zu eine Sauerei dass es keine 16:10 oder 3:2 Laptops zu mehr zu kaufen gibt. Stattdessen scrollt man sich mit 16:9 dumm und dämlich. Genau aus diesem Grund benutze ich immer noch einen wunderschönen DELL M1710 in 1920:1200. 16:9 kommt mir nicht ins Haus. Ein 21:9 allerdings nur dann, wenn man in der Lage wäre durch 2 HDMI Eingänge 2 getrennte (fast 4:3 Monitore) abzubilden. Gibt es das schon? Meine Frau hat jetzt ein Galaxytab S2 in 4:3. Samsung hat hier endlich erkannt dass dieses format dem 16:9-Schlauch total überlegen ist. Sogar im Hochformat. Einen besseren Beweis zur Vorteilhaftigkeit des 4:3-formates kann es eigentlich kaum noch geben.



Wieso soll ein 16:9 Laptop sinnvoller sein als ein 4:3 ?? Nie im Leben!
Du hast unten einen Bonus dran. Begreif es endlich

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text