431°
ABGELAUFEN
Thermaltake Paris Netzteil 650W (80 Plus Gold, teilmodular, 5J Garantie) für 66,74€ [Amazon Prime only]

Thermaltake Paris Netzteil 650W (80 Plus Gold, teilmodular, 5J Garantie) für 66,74€ [Amazon Prime only]

ElektronikAmazon Angebote

Thermaltake Paris Netzteil 650W (80 Plus Gold, teilmodular, 5J Garantie) für 66,74€ [Amazon Prime only]

Preis:Preis:Preis:66,74€
Zum DealZum DealZum Deal
Moin.

Bei Amazon gibt es für Prime-Mitglieder zwei Netzteil-Angebote.

Zum einen das Thermaltake Hamburg mit 530W (80 Plus Bronze) und andererseits das Thermaltake Paris mit 650W für 66,74€.

Das Thermaltake Hamburg ist jedoch nur bedingt zu empfehlen, weshalb ich es nur der Vollständigkeit halber aufliste. Bitte informiert euch vor dem Kauf.


PVG [Hamburg]: 43,63€
PVG [Paris]: 85,95€


Paris
• Lüfter: 140mm, 1500rpm
• PFC: aktiv
• Anschlüsse (teilmodular): 1x 24-Pin, 4/8-Pin ATX12V, 4x 6/8-Pin PCIe, 12x SATA, 4x IDE, 1x Floppy
• +3.3V: 20A
• +5V: 20A
• +12V: 54A
• -12V: 0.8A
• +5VSb: 3.0A
• durchschnittliche Effizienz (115V): 90%, 80 PLUS Gold zertifiziert
• Formfaktor: ATX PS/2
• Abmessungen (BxHxT): 150x86x160mm
• Besonderheiten: unterstützt "Haswell" C6/C7 Low-Power States, ErP Lot 6


Test: hardwareoverclock.com/The…htm


Pro:
+ Modular
+ Flachbandkabel
+ Ausreichend Anschlüsse
+ Hohe Effizienz mit über 90%
+ Hochwertige Bauteile im Inneren
+ Leiser 140 mm Lüfter
+ Niedrige Betriebstemperatur
+ Stabile Leistung alle Leitungen
+ Wichtigste Schutzschaltungen vorhanden
+ 5 Jahre Garantie
+ Sehr guter Preis

Kontra:
- Nicht Vollmodular
- Keine Nachlaufautomatik
- Aufkleber zu bunt

24 Kommentare

35,92€?

mit den 500w dingern fühl ich mich immer so nackt.
ab 750w fangen NTs für mich an

was deine angebote nicht schmälern soll.

Korrigiert, war noch der Preis vom Hamburg.
dermaunvor 4 m

35,92€?


Die Aufkleber sind zu bunt. Würde ich nicht kaufen so was.

wbLLvor 7 m

https://www.amazon.de/dp/B004YIU1C6/?th=1


Das Titel und Dealpreis abgewichen haben war mein Anliegen. Hab schon nach nem Code oder Preisfehler gesucht :-)

Ist zwar nicht so schlimm wie die Germany-Netzteile, aber hier mal ein Auszug aus einer Review:

"Negativ:
schwaches Schutzschaltungskonzept"


Und weiter:

"Das Thermaltake hat sich also "zuverlässig" (reproduzierbar) abgeschaltet, nur zu einem Zeitpunkt, wo eine leichte Geruchsentwicklung schon von der Belastung der betroffenden Bauteile zeugt. Auf 12 Volt ist ebenfalls keine scharf definierte Abschaltschwelle vorhanden. Wo bei 86 Ampere eine Abschaltung innerhalb von 5 Sekunden erfolgt, sind 80 Ampere anscheinend länger möglich. Nach einer Minute haben wir den Test aber abgebrochen."


Also bei Geruchstentwicklung bei den Bauteilen würde ich mal von Versagen sprechen. Außerdem:


"Der Satz "Hochqualitätskondensatoren aus Japan" hat leider einen Grammatikfehler: Es ist nämlich eigentlich nur ein japanisches Modell verbaut, nämlich der Primärkondensator von Nippon Chemicon (420V, 470uF, 105°C). Die Sekundärkondensatoren sind allesamt 105°C-Modelle von CapXon und JunFu."

Source: Hardwareluxx mangels anderer Tests.


650W sind außerdem eher so mittel sinnvoll, weil für SLI-Systeme mit meist übertakteten CPUs manchmal zu schwach und für Single-GPU-Systeme zu überdimensioniert.

Für das gleiche Geld oder weniger (gut, nicht bei Amazon) gäbs z.B. das bessere Corsair Vengeance 500W oder 550M. (M=Modular)

Stellvertretend hier mal ein Review zum Vengeance 650W. Ich kann aber leider nicht sagen, was bei der kleineren Version verändert wurde:

hardwareluxx.de/ind…tml
Bearbeitet von: "Brixxus" 3. November

dermaunvor 18 m

Das Titel und Dealpreis abgewichen haben war mein Anliegen. Hab schon nach nem Code oder Preisfehler gesucht :-)



im starpost hatte xes es richtig verlinkt, aber zum deal war falsch
hatt'er aber gefixt

wbLLvor 53 m

im starpost hatte xes es richtig verlinkt, aber zum deal war falschhatt'er aber gefixt


Ich wollte DIR sagen das ist schon längst erkannt. Ich habe nur drauf hingewiesen.

Xes, sag Mama es is Zeit fürs Bett.

wbLLvor 6 h, 14 m

mit den 500w dingern fühl ich mich immer so nackt.ab 750w fangen NTs für mich an was deine angebote nicht schmälern soll.


Aha interessant. Und welchem KW sicherst du damit die Notstromversorgung?

Die Reviews sagen aber auch nix genaues, ein anderes Review sagt das Gegenteil aus:


gamezoom.net/art…1-3

TombVadervor 23 m

Die Reviews sagen aber auch nix genaues, ein anderes Review sagt das Gegenteil aus: http://www.gamezoom.net/artikel/Thermaltake_European_Gold_Paris_650W_Test_Review_Exklusiv_-30561-3



GameZoom ist aber nicht sehr vertrauenswürdig. Dort erreichen auch die absoluten Trash-Netzteile Traumwertungen. Schau nur mal nach InterTech, alte Xilence und Rasurbo etc... alles mindestens eine nahezu fehlerlose 8 oder 9. Für Netzteile, die andernorts gnadenlos durchfallen.

Die PSU-Tests von Hardwareluxx sind jetzt auch nicht meine Favourites, gerade die alten, aber was besseres habe ich nicht da für das Paris. Außerdem hat GameZoom die Schutzschaltungen halt schlicht auch nicht getestet, jedenfalls wird das nie irgendwo erwähnt.
Bearbeitet von: "Brixxus" 3. November

Klasse, grad vorgestern mein Netzteil abgeraucht und ein bequiet für 20 Euro mehr kaufen müssen..
Warum kommen solche Angebote immer gerade ganz knapp zum falschen Zeitpunkt?!

spulwegglavor 8 m

Klasse, grad vorgestern mein Netzteil abgeraucht und ein bequiet für 20 Euro mehr kaufen müssen..Warum kommen solche Angebote immer gerade ganz knapp zum falschen Zeitpunkt?!




Vielleicht hast Du ja von dem be quiet mehr, leider weiß man ja nicht genau ob das hier etwas taugt oder nicht.
Ich suche schon länger ein gutes Netzteil mit Gold Zertifikat, aber warte noch auf ein gutes Angebot.

Bin mir also nicht sicher ob ich das hier kaufen soll oder nicht.

TombVadervor 8 m

Vielleicht hast Du ja von dem be quiet mehr, leider weiß man ja nicht genau ob das hier etwas taugt oder nicht. Ich suche schon länger ein gutes Netzteil mit Gold Zertifikat, aber warte noch auf ein gutes Angebot. Bin mir also nicht sicher ob ich das hier kaufen soll oder nicht.



Es ist kein absoluter Kernschrott, hat aber eklatante Schwächen. Technisch ist es sogar relativ okay, aber halt wieder nur unterdurchschnittliche Bauteile und - wie bei hardwareluxx getestet - zwar vorhandene, aber quasi nicht funktionierende Schutzschaltungen.

Auf der 12V-Leitung schaltet das Ding erst bei 86A ab. Das sind über 1000W und ca. 60% Überlast. Das ist nicht gut, zumal da die anderen Werte wie Restwelligkeit schon ziemlich am Arsch sein dürften.

Wenn es günstig sein soll, kauf dir das erwähnte Corsair Vengeance bis 500/550W. Preiswerter gehts meiner Einschätzung aktuell nicht. Das Vengeance ist zwar nicht so auf Effizienz getrimmt und erreicht nur Bronze, aber die Effizienz ist auch kein Indikator für Qualität oder moderne Technik.

Zahl lieber die 2€ Mehrkosten an Strom im Jahr, dafür erhältst du ein Netzteil, das bei den Bauteilen nicht so krass spart und auch keine Geruchsentwicklung bei den Bauteilen verursacht.
Bearbeitet von: "Brixxus" 4. November

Das Angebot ist Hot (für den Preis). Punkt.
Gute Alternativen gibt es von Be quiet! und EVGA. Es wundert mich aber, dass hier so kritisch über Thermaltake gesprochen wird.


Brixxusvor 41 m

Es ist kein absoluter Kernschrott, hat aber eklatante Schwächen. Technisch ist es sogar relativ okay, aber halt wieder nur unterdurchschnittliche Bauteile und - wie bei hardwareluxx getestet - zwar vorhandene, aber quasi nicht funktionierende Schutzschaltungen. Auf der 12V-Leitung schaltet das Ding erst bei 86A ab. Das sind über 1000W und ca. 60% Überlast. Das ist nicht gut, zumal da die anderen Werte wie Restwelligkeit schon ziemlich am Arsch sein dürften.Wenn es günstig sein soll, kauf dir das erwähnte Corsair Vengeance bis 500/550W. Preiswerter gehts meiner Einschätzung aktuell nicht. Das Vengeance ist zwar nicht so auf Effizienz getrimmt und erreicht nur Bronze, aber die Effizienz ist auch kein Indikator für Qualität oder moderne Technik.Zahl lieber die 2€ Mehrkosten an Strom im Jahr, dafür erhältst du ein Netzteil, das bei den Bauteilen nicht so krass spart und auch keine Geruchsentwicklung bei den Bauteilen verursacht.



Bevor ich mir Bronze kaufe, gebe ich lieber mehr Geld aus, auch wenn es nur 2 Euro im Jahr bei einem Gold Netzteil sind, darf man nicht vergessen, das am besten alle Geräte auf Energie sparen umgestellt werden sollten.
Um so mehr Geräte man im Haushalt hat die wenig Stromkosten verursachen desto besser bei der Stromabrechnung.

Wir haben z.B. nun fast überall LED als Lichtquelle, bis ein paar Ausnahmen.

TombVadervor 31 m

Bevor ich mir Bronze kaufe, gebe ich lieber mehr Geld aus, auch wenn es nur 2 Euro im Jahr bei einem Gold Netzteil sind, darf man nicht vergessen, das am besten alle Geräte auf Energie sparen umgestellt werden sollten. Um so mehr Geräte man im Haushalt hat die wenig Stromkosten verursachen desto besser bei der Stromabrechnung. Wir haben z.B. nun fast überall LED als Lichtquelle, bis ein paar Ausnahmen.


Das finde ich natürlich noch unterstützenswerter. Aber die Preissensitivtät ist hier halt sehr hoch. Und ein wirklich gutes Gold-Netzteil in der 500W-Klasse, das sich keine Schnitzer erlaubt, kostet halt jenseits der 80€.

Da platzen hier bei manchen schon die Adern, daher wollte ich halt lieber das technisch bessere, aber gleich teure Vengeance in den Raum stellen. Ich bin der letzte, der dich davon abhält, etwas mehr Geld für ein Netzteil in die Hand zu nehmen.


Hier mal ein Test mehrerer Modelle der oberen Mittelklasse um die 500W, die sich kaum Fehler leisten:

computerbase.de/201…/7/

Genkovor 27 mDas Angebot ist Hot (für den Preis). Punkt. Gute Alternativen gibt es von Be quiet! und EVGA. Es wundert mich aber, dass hier so kritisch über Thermaltake gesprochen wird.

Wieso sollte man hier nicht kritisch drüber sprechen? Es hat Fehler, versagenden oder teils nur halb funktionierende Schutzschaltungen sind eben doch sehr problematisch. Zudem halt auch wieder billige Bauteile, inkl. dem eher unseriösen Marketinggewäsch von japanischen Kondensatoren, wenn nur der (eher unwichtige) Primärkondensator aus diesem Lande kommt.

Ich arbeite für keinen Netzteilhersteller und krieg auch kein Geld dafür, aber auch wenn ich immer noch kein absoluter Experte bin, setz ich mich mit Netzteilen häufiger auseinander als der Großteil der User. Ich halte ja niemandem vom Kauf ab, aber wenn es bessere Alternativen gibt oder bei einem Produkt Fehler vorhanden sind, teile ich die halt mit.

Bei anderen Bauteilen wär ich da nicht so kritisch, aber ihr hängt eure teure Hardware dran. Im worst-case hab ich euch veranlasst, ca. 20€ mehr auszugeben. Aber bei einem Netzteil, das laut Tests reproduzierbar extrem spät abschaltet und schon für Geruchsentwicklung bei den Stromempfängern sorgt... meinst du nicht, dass man das den potentiellen Käufern mitteilen sollte?

Zumal das Netzteil hier ja auch in einer ungünstigen Wattklasse liegt und sich daher ein gleich bepreistes, hochwertigeres Netzteil mit eher sinnvollen 500W die bessere Wahl wäre.

Zudem: Ich bin nicht kritisch eingestellt gegenüber Thermaltake. Wenn Thermaltake ein richtig gutes Netzteil raushaut, wird das ebenso empfohlen wie die Konkurrenz. Es gibt gute Netzteile, es gibt schlechte Netzteile. Welcher Hersteller dafür verantwortlich ist, ist mir erstmal egal.
Bearbeitet von: "Brixxus" 4. November

Genau das ist ja das Problem, wenn man am falschen Ende, nämlich am Netzteil spart kann es mal nach hinten los gehen und sämtliche Hardware in den Tot ziehen, dann wird es erst richtig teuer.

Deshalb finde ich Kritiken gerechtfertigt, bevor man die Katze im Sack kauft!

Seit kurzem startet mein PC immer verzögert, wenn ich den Power-Button drücke. Könnte das am Netzteil liegen?

Ich hab den PC auch mal direkt an einer Steckdose angeschlossen und getestet (da er aktuell an einer Steckerleiste steckt), da fuhr er komischerweise gar nicht hoch.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text