770°
ABGELAUFEN
Thermaltake Paris Netzteil mit 650W (80 Plus Gold, teilmodular, 5 Jahre Garantie) für 60,99€ [Amazon]

Thermaltake Paris Netzteil mit 650W (80 Plus Gold, teilmodular, 5 Jahre Garantie) für 60,99€ [Amazon]

ElektronikAmazon Angebote

Thermaltake Paris Netzteil mit 650W (80 Plus Gold, teilmodular, 5 Jahre Garantie) für 60,99€ [Amazon]

Preis:Preis:Preis:60,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Moinsen.

Auf Amazon erhaltet ihr das Thermaltake Paris mit 650W für 60,99€.


PVG [Geizhals]: 84,99€


Pro & Contra (Gamezoom)
+ hochwertige Verarbeitung und Komponenten
+ ausgereifte Technik
+ hoher Wirkungsgrad
+ zahlreiche Anschlüsse
+ ausreichend lange Kabelstränge
+ genügend Power für moderne Gaming-Systeme
+ unterstützt "Haswell" C6/C7 Low-Power States
+ modulares Kabelmanagement
+ Schutzfunktionen
+ fairer Preis
- Lüfter unter Last leicht hörbar


Lüfter: 140mm, 1500rpm • PFC: aktiv • Anschlüsse (teilmodular): 1x 24-Pin, 4/​8-Pin ATX12V, 4x 6/​8-Pin PCIe, 12x SATA, 4x IDE, 1x Floppy • +3.3V: 20A • +5V: 20A • +12V: 54A • -12V: 0.8A • +5VSb: 3.0A • durchschnittliche Effizienz (115V): 90%, 80 PLUS Gold zertifiziert • Formfaktor: ATX PS/​2 • Abmessungen (BxHxT): 150x86x160mm • Besonderheiten: unterstützt "Haswell" C6/​C7 Low-Power States

Beliebteste Kommentare

rashakiel100

Bitte Leute....spart nicht am Netzteil. Das hier ist nicht gerade zu empfehlen. Sehr billige Teile verbaut und wird bei Last sehr laut


Hardwareluxx: "Das Thermaltake Paris 650W liegt vom Preis her ein gutes Stück günstiger als die drei Mitbewerber. Nichtsdestotrotz bietet es stabile Ausgangsspannungen und dem ATX-Design-Guide konforme Ripple-/Noise-Spannungen. Für das Paris 650W spricht die gute Ausstattung: teil-modulares Kabelmanagement mit vier PCI-Express- und satten zwölf SATA-Anschlüssen. Aber auch beim Thema Effizienz kann das Thermaltake Paris überzeugen, da es mit relativ geringen Abstand zur Spitze klar auf Platz drei positioneren kann. Von der Lautstärke her bietet das Thermaltake in etwa die gleiche Charakteristik wie auch die anderen Probanden: sehr leise bei niedriger bis mittlerer Last, hinzu zu Volllast dann mit deutlicher Geräuschentwicklung. Bei den verwendeten Bauteilen hat Thermaltake entgegen der Werbeaussage über japanische Kondensatoren mit den hauptsächlich verwendeten Modellen aus Taiwan etwas gespart, aber Thermaltake scheint Vertrauen zu haben und gibt satte fünf Jahre Garantie. Ein Minus-Punkt verdient sich das Thermaltake bzgl. der dürftigen Schutzschaltungen. Ein 80-Euro-Netzteil mit Anspruch sollte hier besser aufgestellt sein."
Bearbeitet von: "Xeswinoss" 8. September

52 Kommentare

Tests:
http://www.gamezoom.net/artikel/Thermaltake_European_Gold_Paris_650W_Test_Review_Exklusiv_-30561
hardwareluxx.de/ind…t=3

Preisverlauf:
http://cdn.idealo.com/folder/Product/4458/3/4458304/s1_pricetrendFaceliftLarge.png

Bearbeitet von: "Xeswinoss" 30. August

Ziemlich guter Preis. Keine Lust mir jetzt Test oder Reviews durchzulesen, aber das Tt Berlin ist zum Beispiel jeden Cent Wert

Bearbeitet von: "elefka" 30. August

elefka

Ziemlich guter Preis. Keine Lust mir jetzt Test oder Reviews durchzulesen, aber das Tt Berlin ist zum Beispiel jeden Cent Wert



Genau das wollte ich auch schreiben, wer grad ein NT braucht sollte zuschlagen.

Wie lange gewährt der Hersteller Garantie? Und kann jemand etwas zur Lautstärke sagen?

EDIT: Ok, fünf Jahre, wie es scheint.

Bearbeitet von: "JoeD" 30. August

Bitte Leute....spart nicht am Netzteil. Das hier ist nicht gerade zu empfehlen. Sehr billige Teile verbaut und wird bei Last sehr laut
Für nen System mit einer GraKa viel zu viel Watt und für sli/cf ist das Netzteil nicht gut genug

Empfehlungen: Corsair Vengeance 550M 550W, Antec TruePower Classic TP-550C, Super Flower Leadex Gold schwarz 550W, Cooler Master 550, EVGA SuperNOVA G2 550 550W z. B.

rashakiel100

Bitte Leute....spart nicht am Netzteil. Das hier ist nicht gerade zu empfehlen. Sehr billige Teile verbaut und wird bei Last sehr laut


Hardwareluxx: "Das Thermaltake Paris 650W liegt vom Preis her ein gutes Stück günstiger als die drei Mitbewerber. Nichtsdestotrotz bietet es stabile Ausgangsspannungen und dem ATX-Design-Guide konforme Ripple-/Noise-Spannungen. Für das Paris 650W spricht die gute Ausstattung: teil-modulares Kabelmanagement mit vier PCI-Express- und satten zwölf SATA-Anschlüssen. Aber auch beim Thema Effizienz kann das Thermaltake Paris überzeugen, da es mit relativ geringen Abstand zur Spitze klar auf Platz drei positioneren kann. Von der Lautstärke her bietet das Thermaltake in etwa die gleiche Charakteristik wie auch die anderen Probanden: sehr leise bei niedriger bis mittlerer Last, hinzu zu Volllast dann mit deutlicher Geräuschentwicklung. Bei den verwendeten Bauteilen hat Thermaltake entgegen der Werbeaussage über japanische Kondensatoren mit den hauptsächlich verwendeten Modellen aus Taiwan etwas gespart, aber Thermaltake scheint Vertrauen zu haben und gibt satte fünf Jahre Garantie. Ein Minus-Punkt verdient sich das Thermaltake bzgl. der dürftigen Schutzschaltungen. Ein 80-Euro-Netzteil mit Anspruch sollte hier besser aufgestellt sein."
Bearbeitet von: "Xeswinoss" 8. September

GameZoom copy and paste tests da lacht das ganze internet

extreme.pcgameshardware.de/net…tml

Aber zum Netzteil

ist ganz ok war aber etwas enttäuscht von den Sicherheits IC im London

Naja es ist qualitativ nichts groß dran auszusetzen. Zu dem Preis erst recht nicht. Es ist schon recht laut, daher hab ich mich neben meinen Leadex welches aber auch mal 40€ mehr kostet, für das XFX entschieden, Seasonic sind immernoch mit die besten. Aber für 60€... Ärger ich mich grad. Eine Woche zu spät. Edit: naja fehlen schon ein paar Schaltungen, daher passt das trotzdem xD

Bearbeitet von: "Talla" 30. August

Single Rail netzteil... Ist billigschrott. Für unwesentlich mehr gibt es sicherere Multi-Rail Netzteile, die bei einem Kurzschluss wenigstens abschalten, und nicht die Vollen 650W weiter draufhauen bis die Bude dann abgefackelt ist. Da dürfte sich dann nicht mal das effizienteste Netzteil mehr rechnen.

Am besten in Fachforen informieren wie z.B. dem bereits verlinkten PC Games Hardware-Thread.

rashakiel100

Bitte Leute....spart nicht am Netzteil. Das hier ist nicht gerade zu empfehlen. Sehr billige Teile verbaut und wird bei Last sehr lautFür nen System mit einer GraKa viel zu viel Watt und für sli/cf ist das Netzteil nicht gut genug.



Wieso darf man immer nur wenig Watt haben, liest man andauernd und nervtötend oft.
Wer auf Energieeffizients achtet der ist bei sowas gut aufgehoben, da die Netzteile bei ca. der halben Last am effizientesten arbeiten(80+Gold und höher).

Wenn gut und dazu noch günstig, wieso dann nicht.

HOT für den Preis von mir

rashakiel100

Bitte Leute....spart nicht am Netzteil. Das hier ist nicht gerade zu empfehlen. Sehr billige Teile verbaut und wird bei Last sehr laut


Hardwareluxx bestätigt doch genau rashakiel100s Aussage
Verwendete Bauteile sind billig, Unter vollast drehts ordentlich auf. Und wie eben schon gesagt, die fehlenden Schutzschaltungen sind das Hauptproblem. Was bringen dir 20 gesparte euros, wenn du ne Rauchvergiftung hast, oder die Bude abfackelt. (Warscheinlichkeit ist nicht hoch, aber sie ist dennoch da)

4 Grafikkarten-Stromanschlüsse.
Jetzt brauche ich nur noch ein Mainboard mit 4 PCIE*16 Slots

joesoft

4 Grafikkarten-Stromanschlüsse.Jetzt brauche ich nur noch ein Mainboard mit 4 PCIE*16 Slots



Oder 2 Karten mit je 2x 8Pin, was im oberen High-End Standard ist.
Anyway, TT ist nicht berühmt für gute Netzteile. Das "Berlin" war ein kompletter Reinfall.
Bearbeitet von: "themarkus88" 8. September

hätte n 750er nur unwesentlich teurer abzugeben mit 1,5 jahren garantie

das Berlin rennt bei mir seit Jahren und keinerlei Probleme.

Modular wär zwar nice (nur wegen der Optik) aber wenn dann nur mit ordentlich gesleevten Kabeln.

Wollte eigentlich selber das Netzteil wegen des Preises für mein Skylake System kaufen, aber dann greif ich lieber zur Cougar.

Zitat aus Amazon:

Achtung nicht für Haswell Refresh geeignet! Mir hat dieses Netzteil zweimal ein neues Mainboard (Asrock) samt CPU (Xeon 1231)zerschossen. Nur aufgrund der Kulanz des Händlers konnte ich meinen Rechner mit neuem Netzteil (bequiet) wieder aufbauen. Das Thermaltake lief vorher in einem älteren System und i7-920. Bei Umrüstung allerdings hat es mir die neuen Komponenten (nachweislich) zerstört.

BrendaK

Genau das wollte ich auch schreiben, wer grad ein NT braucht sollte zuschlagen.


Oh dear...
Warum wollt ihr dieses Netzteil haben?! Finds jetzt nicht besonders empfehlenswert, ganz im Gegenteil...
Es wird ja sonst so gern über schlechte Kondensatoren gelästert, was hier durchaus angebracht ist.
Wir reden hier nicht über die 'reputableren' Buden, die im Volksmund schlecht gemacht werden wie z.B. Teapo, CapXon, SamXon sondern über JunFu (eventuell AsiaX)...
Dazu der voll-krasse Primäre Japan Marketing Kondensator, der in unseren Breitengraden einfach unglaublicher Blödsinn sind - ein gescheiter, preiswerterer Kondensator dafür bessere Kondensatoren auf der Sekundären Seite (z.B. 100% CapXon oder SamXon) wäre gescheiter gewesen.

Dazu noch schlechte bis nicht vorhandene Schutzschaltungen.

Und das Teil hier wird Ernsthaft als Schnäppchen angesehen?! Es ist es nicht, ganz im Gegenteil...
Es ist und bleibt eines der wenig bis gar nicht empfehlenswerten Netzteile.

Dann lieber 'nen Cougar GX-S mit 450 oder 550W...
650W braucht eigentlich niemand, für SLI/Crossfire Systeme solltens schon eher 750W sein und der Preis des Netzteiles nicht so wirklich eine Rolle spielen...

Die Cougar GX-S haben eine recht ordentliche Kondensator Bestückung und auch funktionierende Schutzschaltungen, mit funktionierendem Kurzschlusschutz - dieses Gerät NICHT.

Floh523

Wieso darf man immer nur wenig Watt haben, liest man andauernd und nervtötend oft.Wer auf Energieeffizients achtet der ist bei sowas gut aufgehoben, da die Netzteile bei ca. der halben Last am effizientesten arbeiten(80+Gold und höher).



Weil man bessere Qualität als mehr Watt kaufen sollte, da man davon in jedem Fall mehr hat.
Und weil ein unübertaktetes System mit einer Grafikkarte und einem Prozessor nur mit hängen und Würgen und viel gutem Willen in die Nähe von 400W kommt...

Von daher wäre es schön, wenn du dich nicht so weit aus dem Fenster lehnen würdest und dich zurückhaltender zu Dingen äußern würdest, von denen du keine Ahnung hast...

Denn was du mit der 50% Last schreibst, stimmt auch nicht. Und wenn du ein wenig Recherchiert hättest, wäre dir aufgefallen, dass der Unterschied bei den von dir behaupteten Effizienzklassen zwischen 20 und 80% Last kaum der Rede Wert ist. Wir reden hier von etwa ein bis 1,5 Prozentpunkten Differenz. Bis zu einem weiteren Prozentpunkt Effizienz kann ein Gold/Platin/Titanium oder besser Netzteil bei 100% Last verlieren...

Wozu jetzt noch mal genau ein billigstes 650W Netzteil?!
Genau, dafür gibt es keinen Grund. Denn das Cougar GX-S 450 und 550W ist kaum teurer als dieses Gerät aber deutlich besser, insbesondere was Schutzschaltungen betrifft!

jemand, der dieses Gerät besitzt/besass meinte mal zu mir, dass die Kabel anfangen warm zu werden, wenn man es kurz schließt und das Netzteil eben NICHT abschaltet.
Willst du SOWAS wirklich im Rechner haben?!

WillyW

Single Rail netzteil... Ist billigschrott. Für unwesentlich mehr gibt es sicherere Multi-Rail Netzteile, die bei einem Kurzschluss wenigstens abschalten, und nicht die Vollen 650W weiter draufhauen bis die Bude dann abgefackelt ist. Da dürfte sich dann nicht mal das effizienteste Netzteil mehr rechnen.Am besten in Fachforen informieren wie z.B. dem bereits verlinkten PC Games Hardware-Thread.



Single oder Multirail sagt nichts über die Qualität eines Netzteils aus. Es ist sogar so, das Singlerail bessere Werte haben meistens.

Das XFX bietet für seine ~75€ alles bis auf Kabelmanagement.
Bearbeitet von: "Talla" 8. September

Talla

Naja es ist qualitativ nichts groß dran auszusetzen. Zu dem Preis erst recht nicht. Es ist schon recht laut, daher hab ich mich neben meinen Leadex welches aber auch mal 40€ mehr kostet, für das XFX entschieden, Seasonic sind immernoch mit die besten. Aber für 60€... Ärger ich mich grad. Eine Woche zu spät. Edit: naja fehlen schon ein paar Schaltungen, daher passt das trotzdem xD


1. Doch, es gibt einiges an diesem Netzteil auszusetzen. Der Preis ist keine Rechtfertigung für nicht vorhandene Schutzschaltungen...

2. Woher kommt der Unsinn, dass Seasonic mit einer der besten wäre?! Das verstehe ich nicht.
manche Seasonic Netzteile sind ganz gut, aber je billiger die werden, desto weniger empfehlenswerter wird es...
Aktuell ist die G-Serie, wenn nix geändert wurde, einfach viel zu Laut ab etwa 250-300W Last, dadrunter wird sehr stark an den Schutzschaltungen gespart (8pin Sicherungs IC ohne OCP irgendwo)...
Die Japanischen Marketing Kondensatoren machen diese Netzteile nicht besser. Ein gescheiter Sicherungschip, dafür schlechtere Kondensatoren wäre die sinnvollere Wahl gewesen...

3. Die Schutzschaltungen, die fehlen, sind relativ wichtig.
Würdest DU dir heute noch ein Auto ohne Airbags, Sicherheitsgurte samt Gurstraffer kaufen?
Warum will man sowas bei Netzteilen haben?!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text