[TOKIO] Günstige Flüge mit Austrian Airlines für ca. € 596 - Frankfurt/Main-Tokio/Narita
193°Abgelaufen

[TOKIO] Günstige Flüge mit Austrian Airlines für ca. € 596 - Frankfurt/Main-Tokio/Narita

24
eingestellt am 13. Mär 2013heiß seit 13. Mär 2013
Lust zur Kirschblüte günstig nach Japan zu reisen...?

Was das ist? Watch: dreamguides.edreams.de/jap…est
___________________________________________________________

Austrian Airlines bietet zurzeit im Rahmen seiner Fernwehangebote relativ günstige Flüge von

Frankfurt/Main nach Tokio/Narita

ab € 595,62

Reisezeitraum: 1. Apr. 2013 - 30. Jun. 2013

Gebucht werden kann das Ganze noch bis zum 16.03.2013.
___________________________________________________________

Hier nochmal die Konditionen:

Frankfurt - Tokio
Fliegen: 1. Apr. 2013 - 30. Jun. 2013
Buchen: 11. März 2013 - 16. März 2013
Minimumaufenthalt: 5 Nacht
Maximalaufenthalt: 1 Monat

book.austrian.com/app…fly
___________________________________________________________

Bei Buchung über austrian.com bis zum 17.03.2013 kann zusätzlich noch ein 20€ Gutschein für den nächsten Flug kassiert werden.

Hier gehts zum Gutschein: austrian.com/Inf…=AT
___________________________________________________________

Allerdings ist die Buchung über ebookers zu empfehlen, da hier über qipu.de/cas…rs/ nochmals 2% auf Flugbuchungen an Cashback erstattet werden. Bei dieser Vorgehensweise läge der Endpreis pro Person also bei ca.
€ 583,71.

Wer bereits einen Gutschein besitzt kann diesen natürlich bereits während der Flugbuchung auf austrian.com einlösen.

Das Meilen sammeln nicht vergessen, schließlich gehört Austrian zur Star Alliance miles-and-more.com/onl…001

24 Kommentare

Ne, lass mal, so "verstrahlt" bin ich auch wieder nicht !!!

huba

Ne, lass mal, so "verstrahlt" bin ich auch wieder nicht !!!



Kennst du dich so gut damit aus??

Tokio zur Kirschblüte ist wirklich nett. War da auch mit Austrian, allerdings mit dem Business Class Special für knapp 1000 Euro vor ein paar Jahren. Als Hotel kann ich das Park Hyatt und das Conrad empfehlen. Auf jeden Fall sollte man in den Ueno Park gehen und das Treiben dort geniessen und mitfeiern.

chriscross007

Tokio zur Kirschblüte ist wirklich nett. ... Auf jeden Fall sollte man in den Ueno Park gehen und das Treiben dort geniessen und mitfeiern.

jupp! am geilsten ist es wenn die omas und opas auf den blauen plastikplanen das micro rausholen und den park beschallen! X) und dann die ganzen arbeiter, die zur mittagspause in den park kommen um ihr sandwich unter den kirschbaeumen zu essen. *seufz* schoen wars 1995...

PS: was mir am deal gefaellt: es ist zwar kein noch nie dagewesener brecherpreis, aber man haette nicht das ganze gerummel (und die zusaetzlichen kosten) von diesen ganzen amsterdam(ab)- und warschau(ankomm)fluegen! was e stress immer!

chriscross007

Tokio zur Kirschblüte ist wirklich nett. ... Auf jeden Fall sollte man in den Ueno Park gehen und das Treiben dort geniessen und mitfeiern.



Wobei die "Arbeiter" da meist in Anzug sind und nach 2 Bier schon gut bei der Sache sind. Ist wirklich etwas was man sich angeschaut haben muss.

Wie ist das mit Hotelpreisen in Tokio? Hat da jemand Erfahrung was da eine Nacht in einem Durchschnittshotel kostet?

chriscross007

Wobei die "Arbeiter" da meist in Anzug sind und nach 2 Bier schon gut bei der Sache sind. Ist wirklich etwas was man sich angeschaut haben muss.

*hehehe* joh, wollte nicht 'banker' sagen, weil das ja nicht nur banker sind...

Verfasser

Rafolta

Wie ist das mit Hotelpreisen in Tokio? Hat da jemand Erfahrung was da eine Nacht in einem Durchschnittshotel kostet?



schau mal bei Trivago

oder hostelbookers bzw. hostelworld


Toller Preis, hot!

huba

Ne, lass mal, so "verstrahlt" bin ich auch wieder nicht !!!



Gähn...

Wenn schon dann TOKYO !
Ansonsten die wahrscheinlich beste Zeit um Japan generell zu bereisen!

Verfasser

ra9na

Wenn schon dann TOKYO !Ansonsten die wahrscheinlich beste Zeit um Japan generell zu bereisen!



naja zu deutsch Tokio, ansonsten natürlich Tokyo

geht beides auf deutsch

Flix...habe da gelebt...kann das sehr gut beurteilen

@Huba: "So 'verstrahlt' bin ich aber auch wieder nicht" ist aber ein in keinster Weise hilfreicher Kommentar.

Ich war mehrere Mal drüben, das letzte Mal letztes Jahr zur Kirschblütenzeit (mit dem 293€ Rom->Tokyo->London Flug der hier gepostet wurde :D) Ich fand es schön, wobei man möglichst um die Golden Week herumbuchen sollte. In Tokyo selber gibt es da zwar einiges an interessanten Festivitäten, in Koto kann man aber zu der Zeit das Busfahren (Busse sind dort die Haupt-Naheverkehrsmittel) dank der vielen Schulklassen quasi vergessen. Wobei ich dann doch irre Spaß hatte, mit dem Fahrrad durch die Stadt zu fahren.

Ergo: Vernünftiger Flugpreis, wobei man sonst eigentlich auch ab 700€ fast immer was findet. Momentan gibts auch schon was ab ~670€ Anfang/Mitte April.

Wer nicht unbedingt auf Hotels besteht sondern auch mit Hostels leben kann (die in Japan haben mit Abstand die besten Standards die ich je erlebt habe), dem sei folgendes Hostel in Asakusa empfohlen: Khosan Tokyo Kabuki. Super nette Angestellte, geräumige 4-Bett-Zimmer (war meins jedenfalls), schön gelegen. Sollte man während der Golden Week dort sein, bekommt man da ganz viele Feste mit.
Meiden würde ich das Asakusa Smile, zwar in Ordnung, aber sehr kleine Zimmer kein wirklicher Platz für Koffer/Tasche und Klamotten.

Sollte irgendjemand Beratung brauchen, was Japanurlaube angeht, dann helfe ich gerne wo ich kann.

Wie sieht es eig. mit Pauschalreisen nach Tokyo aus? Gibts da was halbwegs anständiges?

...sorry für meinen wenig hilfreichen und dämlichen kommentar...

Kann die Art des japanischen Denkens nach 1-jährigem Aufenthalt dort einfach nicht mehr ertragen...

Da kenne ich mich nicht aus. Wobei ich sowas auch extrem langweilig finde. Tokyo ist zwar eine Stadt in der man unglaublich viel machen kann, aber ich stehe nicht so ganz auf Markenshopping und Party machen. 5 Tage Tokyo geht meiner Meinung nach grade so noch, mehr ist wirklich nicht nötig. Wenn man schon einmal die Mühe auf sich nimmt, so weit zu Reisen, dann sollte man auch ein bisschen Zeit mitbringen und was vom Land sehen, natürlich nur wenn es das Budget und die Zeit erlauben. Zumindest sollte man sich auf jeden Fall Kyoto anschauen, wenn man eh schon in Japan ist. Ich hatte das erste Mal dort erst eine 14-Tägige geführte Studienreise gemacht, danach etwas über 2 Wochen selbst mit dem JR-Pass (quasi Bahncard 100) durch die Gegend gefahren. Studienreise war super, kostete aber auch ~3500€ für 14 Tage, da waren die Flüge aber schon drin. Hostels waren immer 4 Sterne.

@Huba: Kann ich durchaus nachvollziehen, Arbeiten und Leben kann ich mir da auch nicht vorstellen, dafür ticken die Japaner doch zu "anders".

Rafolta

Wie sieht es eig. mit Pauschalreisen nach Tokyo aus? Gibts da was halbwegs anständiges?




Warum sollte man eine überteuerte Pauschalreise nach Tokio / Tokyo buchen wollen? Ansonsten in spezialisierten Reisebüros. Einfach mal googeln.

huba

Ne, lass mal, so "verstrahlt" bin ich auch wieder nicht !!!

man muss sich nicht mit allem gut auskennen damit man sich sorgen macht, die sind auch nicht unbegründet, tokio ist nicht so weit von Fukushima weg, die wissen weiter nicht wo der strahlende scheiss in einem der Reaktoren gerade ist, die kühlen mit wasser das sie einfach reinkippen und irgendwo austritt dass sie dann auffangen, blöd nur dass die Auffangbecken demnächst völlig erschöpft sind, in komplett Japan hat es Auswirkungen auf die geburten gehabt, in tokios Fischmärkten wird oft fisch/fleisch mit erhöhten strahlenwerten festgestellt usw usf
Fukushima ist sicher nicht nach den ~3 Monaten Berichterstattung bei uns vorbei gewesen. Nicht dass ich tokio nicht auch interessant finden würde oder Japan allgemein aber Spätfolgen auch bei einem Kurzbesuch würde ich nicht ausschließen.

Paar Infos zu dem geschriebenen
woz.ch/131…nde
news.ippnw.de/ind…567
japantimes.co.jp/new…er/ (ich zitiere mal, so ungern ich es tue, fefe "die neue kann zwar rund 60 Arten von strahlenden Isotopen filtern, aber nicht Tritium." )

Alles was man auch jetzt noch über Fukushima hört ist eigentlich für mich wenig beruhigend.


Aber ansonsten, top preis, wäre fast versucht...hätte ich nicht schon n flug in der zeit

Noch jemand, der regelmäßig Fefe liest ;-D

Klar war und ist da einiges sicher nicht korrekt zugegangen, aber dann gleich von "Spätfolgen eines Kurzzeitbesuches" zu sprechen halte ich für übertrieben. Ich könnte jetzt ein "Ich bin Biomediziner, ich weiß wovon ich rede" in den Raum werfen, aber jeder kann seine Meinung vertreten, mir solls recht sein. Aber: Dann darf man auch hier nicht in einer Großstadt mit Luftverschmutzung leben oder Auto fahren. Klar will ich jetzt nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Und wer nicht hin will muss auch nicht.
Ansonsten einfach über Kansai anfliegen, ist nicht so nach an Fukushima. Besonders empfehlenswert für einen Besuch sind auch Hiroshima und Nagasaki. Aber Moment, da war ja auch mal was mit Strahlung.
Okay, der war schlecht, eigentlich schon zu schlecht um zu trollen, aber "Scherz" beiseite: Nagasaki ist meine Lieblingsstadt drüben, auch Hiroshima und die Gegend darum sind sehr schön.

Ein paar Monate nach dem Zwischenfall in Fukushima hat die Stadt Tokyo übrigens einen offiziellen und öffentlich einsehbaren Geigerzähler vor dem Rathaus angebracht...

Nur zur Klarstellung, im Internet kann man ja viel falsch verstehen: Was ich sagen wollte war nicht, dass ich die Politik wie mit dem ganzen dort umgegangen wird gut finde, noch bestreite ich längerfristige Auswirkungen des Unfalls. Andererseits denke ich schon, das unternommen wird was nur eben geht, aber auch das hat Grenzen. Wenn dann zur "Beruhigung" der Bevölkerung die Hauser vom versuchten Staub gewaschen werden, und das Wasser neben den Häusern in die Erde sickert, ist das sicher keine Lösung. Wenn aber nichts geht, dann wird wenigstens so getan als gehe etwas. So funktioniert es dort eben, das Gesicht muss ja gewahrt bleiben...
Lediglich Spätfolgen in Folge eines Kurzzeiturlaubes mit moderatem Fischgenuss halte ich für maßlos übertrieben.

huba

Flix...habe da gelebt...kann das sehr gut beurteilen



huba

...sorry für meinen wenig hilfreichen und dämlichen kommentar...Kann die Art des japanischen Denkens nach 1-jährigem Aufenthalt dort einfach nicht mehr ertragen...



Das mit dem "vertrahlt" assoziiere ich halt eher mit übertribener Strahlenangst. Das ist für ein halbes oder mehrere Jahre sicher ein Thema aber nicht für eine kurze Reise.
Was Besonderheiten japanischer Mentalität und Gesellschaftsdynamik angeht, habe ich mir im Sinne von Tocotronic auch meistens gedacht: "Aber hier leben, nein danke."
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text