Tolino Shine (ebook-reader)
107°Abgelaufen

Tolino Shine (ebook-reader)

42
eingestellt am 3. Apr 2013heiß seit 3. Apr 2013
Den ebook-reader Tolino Shine gibt es derzeit für 89,- € inkl. Versand bei buecher.de. Normaler Preis ist ca. 99,- €, sprich eine Ersparnis von ca. 10%. Ist zwar nicht so viel, derzeit ist es aber schwierig bessere Angebote zu finden.

Hierzu ist beim Kauf die Eingabe folgenden Gutscheincodes

AKPS-E54B-QVT9-2JMG

nötig.


Wer Info's zum Tolino benötigt, hier ein paar Reviews:

spiegel.de/net…tml

netzwelt.de/new…tml

computerbild.de/art…tml

ebook-fieber.de/ere…rk/

42 Kommentare

Wenn man auf den Link klickt, wird der Preis mit 99 € angegeben

Verfasser

Julischka

Wenn man auf den Link klickt, wird der Preis mit 99 € angegeben



Wie geschrieben: GUTSCHEINCODE bei Kauf eingeben.

Erst Lesen, dank denken^^

Gutscheincode (!)

glaube deswegen steht ein Gutscheincode in der Beschreibung;-)

Huch *schäm*, SORRY!

Was meint ihr, lieber den günstigen Tolino, oder doch etwas drauflegen und den Kindle?
Kann man gekaufte Kindle Bücher auch passend für den Tolino umwandeln?

Verfasser

Nett

Was meint ihr, lieber den günstigen Tolino, oder doch etwas drauflegen und den Kindle? Kann man gekaufte Kindle Bücher auch passend für den Tolino umwandeln?



Ist glaub ich eine Geschmacksfrage und eine Frage dessen, wofür man den Reader benötigt. Mehr deutsche Bücher findet man für den Tolino - wobei der Unterschied in der Praxis zum Kindle eher gering ist und man das ePub-Format relativ einfach auf auf dem Kindle lesen kann (somit auch so gut wie alle Bücher für das Tolino). Mehr englischsprachige Bücher findet man derzeit für den Kindle.

Der Kindle hat derzeit ein paar Funktionen wie z.B. Wörterbuch oder Notizen hinterlegen mehr.

Wenn man Onleihe macht, geht der direkte Weg einfacher mit dem Tolino.

Ich hab das Teil letztens bei Thaloa ausprobiert

Seite Blättern 1-2sec Sekunden Pause... Ruckel ruckel... Fand es ganz schlimm kenne allerdings den Kindle auch nicht. Ist das da genauso?

Nett

Was meint ihr, lieber den günstigen Tolino, oder doch etwas drauflegen und den Kindle? Kann man gekaufte Kindle Bücher auch passend für den Tolino umwandeln?



Kindle! Wer billig kauft kauft 2 Mal!

Und Bücher umwandeln geht super mit Calibre, allerdings muss man den Kopierschutz dafür entfernen (gibt ein plugin für Calibre). Aber ich denke, so lange man das nur für sich selber macht, ist das moralisch vertretbar.


Zero9

Ich hab das Teil letztens bei Thaloa ausprobiertSeite Blättern 1-2sec Sekunden Pause... Ruckel ruckel... Fand es ganz schlimm kenne allerdings den Kindle auch nicht. Ist das da genauso?



Nein! Umblättern beim Kindle gefühlt sofort.....also in Zahlen ausgedrückt vielleicht 0,3 Sekunden, wenn überhaupt.

Verfasser

Nett

Was meint ihr, lieber den günstigen Tolino, oder doch etwas drauflegen und den Kindle? Kann man gekaufte Kindle Bücher auch passend für den Tolino umwandeln?



Wie funktioniert das Ausleihen über Onleihe mit dem Kindle? Da ich mir zu 80% Bücher ausleihe und unsere ortsansässige Bücherei sich der Onleihe anschließt, ist dies für mich ein sehr wichtiges Argument pro oder contra einem Reader.

floau

Wie funktioniert das Ausleihen über Onleihe mit dem Kindle? Da ich mir zu 80% Bücher ausleihe und unsere ortsansässige Bücherei sich der Onleihe anschließt, ist dies für mich ein sehr wichtiges Argument pro oder contra einem Reader.



Buch als Epub per PC runterladen, durch Calibre jagen und dann als mobi auf den Kindle spielen. Da dadurch allerdings quasi die Ausleihfrist auf unbegrenzt ausgedehnt wird ist das natürlich rechtlich eher ne Grauzone.

Willi76

Buch als Epub per PC runterladen, durch Calibre jagen und dann als mobi auf den Kindle spielen. Da dadurch allerdings quasi die Ausleihfrist auf unbegrenzt ausgedehnt wird ist das natürlich rechtlich eher ne Grauzone.



das einzige was du ausdehnst ist deine Ansicht einer Grauzone.
DRM knacken, dass man die Bücher nicht mehr zurückgeben muss, ist nur Grauzone...
..deutlicher illegal geht's garnicht.

Zero9

Ich hab das Teil letztens bei Thaloa ausprobiertSeite Blättern 1-2sec Sekunden Pause... Ruckel ruckel... Fand es ganz schlimm kenne allerdings den Kindle auch nicht. Ist das da genauso?




Also ich weiss nicht welchen Tolino du ausprobiert hast aber meiner reagiert weit unter einer Sekunde. Und auch sonst finde ich nicht das er sich hinter dem Kindel verstecken muss.
Kann ihn (besonders für den Preis) nur empfehlen!

Willi76

Buch als Epub per PC runterladen, durch Calibre jagen und dann als mobi auf den Kindle spielen. Da dadurch allerdings quasi die Ausleihfrist auf unbegrenzt ausgedehnt wird ist das natürlich rechtlich eher ne Grauzone.



Ich glaube hier geht es nicht im das Entfernen der DRM um sie nicht zurück zu geben, sondern um das Entfernen der DRM um es überhaupt auf dem Kindle lesen zu können. Da der Kindle wie bekannt nur .azw .mobi und .txt Dateien lesen kann.

Onleihe geht natürlich nicht mit dem kindle, der ist vollständig auf das Angebot von Amazon zugeschnitten. Alles was nicht über Amazon läuft ist wohl eher aufwändig (konvertieren, per e-mail an Amazon schicken etc pp). Vergleichbar mit den Apple-Geräten
Ich habe den Tolino nicht, aber da es sowieso nur 1-2 Hersteller von e-ink Displays gibt, sind zumindest die nicht-kindles (kobo, Cybook, Sony etc.) alle gleich von der Technologie. Unterschiede können also höchstens von der Firmware her rühren.

xnuclearwinterx

Ich glaube hier geht es nicht im das Entfernen der DRM um sie nicht zurück zu geben, sondern um das Entfernen der DRM um es überhaupt auf dem Kindle lesen zu können. Da der Kindle wie bekannt nur .azw .mobi und .txt Dateien lesen kann.


ist total egal. Egal zu welchem Zweck du den DRM entfernst, es ist illegal. Außerdem kannst du es nicht isoliert entfernen, um es nur auf dem Kindle zu lesen. Die Ausleihfrist wird auch entfernt.

Zero9

Ich hab das Teil letztens bei Thaloa ausprobiertSeite Blättern 1-2sec Sekunden Pause... Ruckel ruckel... Fand es ganz schlimm kenne allerdings den Kindle auch nicht. Ist das da genauso?



Kann ich nicht bestätigen. Blättern ist kein Problem beim Tolino. Vorteil ist, dass man nicht auf einen Shop begrenzt ist und dass man mehr Formate verwenden kann als beim Kindle.

In unserer Bibliothek ist die OnLeihe-Auswahl grausam. Bevor ich mir NUR für die Onleihe einen Reader anschaffen würde, würde ich mir die verfügbaren Bücher mal genau ansehen. Ich habe nicht eines gefunden, für das ich mich aktuell interessiert habe.

mathiass

Onleihe geht natürlich nicht mit dem kindle, der ist vollständig auf das Angebot von Amazon zugeschnitten. Alles was nicht über Amazon läuft ist wohl eher aufwändig (konvertieren, per e-mail an Amazon schicken etc pp). Vergleichbar mit den Apple-Geräten :{Ich habe den Tolino nicht, aber da es sowieso nur 1-2 Hersteller von e-ink Displays gibt, sind zumindest die nicht-kindles (kobo, Cybook, Sony etc.) alle gleich von der Technologie. Unterschiede können also höchstens von der Firmware her rühren.



Was das Display angeht mag das stimmen aber den größten Unterschied machen hier meines Erachtens hier die verbauten Prozessoren etc. was die Geschwindigkeit angeht.
Ein weiterer Punkt ist das der Tolino Shine gleichmäßiger ausgeleuchtet ist wie der Kindle der Kindle dafür aber einen besseren Kontrast liefern soll bei maximaler Ausleuchtung.
Das Umblättern auf dem Tolino empfinde ich im Gegensatz zum Kindle als sehr langsam. Zudem sind dies bei meinen Tests immer so um die 3 Sekunden gewesen wenn man das mit einem Umblättern in einem normalem Taschenbuch vergleicht ist das wieder eine recht normale Zeit. Ich konnte diese Verzögerung auch nur alle paar Seiten feststellen so das man davon ausgehen kann, dass das Gerät beim Laden immer ein paar Seiten vorläd, evtl. wird es hier Softwaretechnisch noch Änderungen geben sofern möglich.
Man sollte sich auch vor Augen halten das Amazon sein Gerät sicherlich anders subventioniert und dadurch evtl. Leistungsfähigere Hardware dahinter steckt.

nygidda

das einzige was du ausdehnst ist deine Ansicht einer Grauzone.DRM knacken, dass man die Bücher nicht mehr zurückgeben muss, ist nur Grauzone.....deutlicher illegal geht's garnicht.



Wie gesagt geht es eher darum, dass man es überhaupt auf dem Kindle lesen kann, nicht darum, die Ausleihfrist zu bescheißen. Quasi darum, die bezahlte Leistung auch zu nutzen. Wenn du das als illegal ansiehst okay. Dürfte ungefähr das selbe sein, wie wenn man aus ner eigenen CD MP3's rippt, damit man seine rechtmäßig erworbene Musik auch im Autoradio hören kann.

Deutlich Illegaler geht also nicht? Dann schau mal hier:

ebay.de/sch…R40


GordonT

In unserer Bibliothek ist die OnLeihe-Auswahl grausam. Bevor ich mir NUR für die Onleihe einen Reader anschaffen würde, würde ich mir die verfügbaren Bücher mal genau ansehen. Ich habe nicht eines gefunden, für das ich mich aktuell interessiert habe.



So sieht es aus...und wenn man 2-3 Stück findet, die interessant sind, haben die ne Wartefrist von Monaten

nygidda

ist total egal. Egal zu welchem Zweck du den DRM entfernst, es ist illegal. Außerdem kannst du es nicht isoliert entfernen, um es nur auf dem Kindle zu lesen. Die Ausleihfrist wird auch entfernt.



Das ist schlicht Weg falsch. Generell ist das Entfernen von DRM nicht verboten. Es ist nach deutschem Recht nur verboten wenn der Rechteinhaber es ausdrücklich in den Nutzungsbestimmungen verbietet.

nygidda

das einzige was du ausdehnst ist deine Ansicht einer Grauzone.DRM knacken, dass man die Bücher nicht mehr zurückgeben muss, ist nur Grauzone.....deutlicher illegal geht's garnicht.



Dort steht überall "Alle Werke liegen originalgetreu vor. Sie sind DRM-frei und unterliegen der Lizenz "Public Domain / Creative Commons" und somit frei von Urheberrechten"

Der Vergleich mit den MP3's zieht nicht, da wie oben von mir schon gesagt, die Entfernung des DRM Schutzes nicht nur dazu dient es für den Kindle tauglich zu machen (hier passt dein Vergleich CDs in Mp3s umzuwandeln, um Autoradio-tauglich zu machen), sondern automatisch die Ausleihfrist entfernt wird.


nygidda

ist total egal. Egal zu welchem Zweck du den DRM entfernst, es ist illegal. Außerdem kannst du es nicht isoliert entfernen, um es nur auf dem Kindle zu lesen. Die Ausleihfrist wird auch entfernt.



Das Geschäftsmodell basiert darauf die Datei nur für eine bestimmte Zeit zugänglich zu machen. Ohne in die Nutzungsbestimmungen zu gucken, bin ich mir 100% sicher, dass es dort nicht erlaubt wird.

Du bringst aber auch ein schönes Argument gegen den Vergleich von Willi76: Wenn der Anbieter es verbietet, darfst man es auch nicht für sein Autoradio rippen.

nygidda

Dort steht überall "Alle Werke liegen originalgetreu vor. Sie sind DRM-frei und unterliegen der Lizenz "Public Domain / Creative Commons" und somit frei von Urheberrechten"



Meinst du Ebay würde das angebot sonst stehen lassen?? Dann fordere doch mal testweise eine Liste der Bücher von diversen Verkäufern an. Da fallen dir die Augen raus.

nygidda

Der Vergleich mit den MP3's zieht nicht, da wie oben von mir schon gesagt, die Entfernung des DRM Schutzes nicht nur dazu dient es für den Kindle tauglich zu machen (hier passt dein Vergleich CDs in Mp3s umzuwandeln, um Autoradio-tauglich zu machen), sondern automatisch die Ausleihfrist entfernt wird.



Dann einigen wir uns doch darauf: Wenn man das macht und das Buch nach 14 Tagen (oder eben der Ausleihfrist) löscht, ist man moralisch sauber. Rechtlich vielleicht nicht zu 100% allerdings wird sich kein Gericht der Welt mit derart "ehrlichen Betrügern" auseinandersetzen wollen.

Danke für die Infos, habe über eine Kleinanzeige einen Paperwhite in der Nähe für 90€ gefunden mit Beleg und Restgarantie. Den werd ich dann gleich mal abholen! Falls mir das ganze so gar nicht zusagt sollte man das Teil doch recht fix wieder verkauft kriegen...

Ich kann jedem nur den Kobo Glo empfehlen! Direkter Konkurrent zum Paperwhite nur mit dem Gimmick, dass der Kobo sämtliche Formate liest und man Ein grundsätzlich offenes System hat im Gegensatz zu den Kindle Modellen!
Habe selbst einen Kobo in täglicher Benutzung und kann nur sagen: "einsame spitze"

nygidda

Das Geschäftsmodell basiert darauf die Datei nur für eine bestimmte Zeit zugänglich zu machen. Ohne in die Nutzungsbestimmungen zu gucken, bin ich mir 100% sicher, dass es dort nicht erlaubt wird.Du bringst aber auch ein schönes Argument gegen den Vergleich von Willi76: Wenn der Anbieter es verbietet, darfst man es auch nicht für sein Autoradio rippen.



Wie gesagt wenn es explizit verboten wird, dann darf man nicht entfernen nach deutschem Recht.


Torcas

Ich kann jedem nur den Kobo Glo empfehlen! Direkter Konkurrent zum Paperwhite nur mit dem Gimmick, dass der Kobo sämtliche Formate liest und man Ein grundsätzlich offenes System hat im Gegensatz zu den Kindle Modellen! Habe selbst einen Kobo in täglicher Benutzung und kann nur sagen: "einsame spitze"



List er auch .azw oder .mobi? Denn ich habe bereits einige Bücher in diesem Format bei Amazon und bei Verlagen gekauft. Und würde die Möglichkeit diese darauf zu lesen bei einem Wechseln dann ja theoretisch verlieren.

Du könntest mit Calibre, .mobi in epub umwandeln. Bin relativ sicher dass .azw auch geht.

Dann lieber den Kindle, oder?

Verfasser

MRROCKSTAR

Dann lieber den Kindle, oder?



Wieso?

Torcas

Ich kann jedem nur den Kobo Glo empfehlen! Direkter Konkurrent zum Paperwhite nur mit dem Gimmick, dass der Kobo sämtliche Formate liest und man Ein grundsätzlich offenes System hat im Gegensatz zu den Kindle Modellen! Habe selbst einen Kobo in täglicher Benutzung und kann nur sagen: "einsame spitze"



Nur leider hat er im Dunkeln mit Beleuchtung einen etwas schwächeren Kontrast als der Paperwhite.

Da man mit den entsprechenden Programmen eh alles in alles mögliche umwandeln kann, sollte man hier lieber rein anhand der Hardware seine Wahl treffen.

Verfasser

Torcas

Ich kann jedem nur den Kobo Glo empfehlen! Direkter Konkurrent zum Paperwhite nur mit dem Gimmick, dass der Kobo sämtliche Formate liest und man Ein grundsätzlich offenes System hat im Gegensatz zu den Kindle Modellen! Habe selbst einen Kobo in täglicher Benutzung und kann nur sagen: "einsame spitze"



In den ebook-Foren wird allerdings diskutiert, dass der höhere Kontrast eher schlechter für die Augen ist. Ich persönlich kann da nicht viel zu sagen. Nur gibt es unterschiedliche Meinungen welcher Reader das bessere Display hat. Es gibt viele Argumente für und gegen einen der Reader. Bei den genannten zählt für mich persönlich das Display eher nicht zu einem entscheidenden Kriterium.

Ähnlich wie bei einigen Apple-Produkten ist Amazon mit dem Kindle lange Zeit der Hersteller mit den besten ebook-Readern (mal von Sony abgesehen) gewesen. Zudem ist Amazon Marktführer im Buchbereich und ein Großteil der Buchleser hat dort schon Bücher bestellt. Es ist nicht einfach für andere Ebook-Reader-Hersteller gegen diese Marktmacht gegenanzukommen.

Der tolino ist in diesem Angebot 40,- € bzw. ca 30% günstiger als der am ehesten vergleichbare Kindle Paperwhite.

Persönlich sehe ich schon Vorteile beim Kindle. Durch die 3G-Ausstattung ist eine Internetverbindung gesichert. Es gibt zusätzliche Funktionen wie das Markieren von Textstellen, die Leseposition festzustellen und Notizen einzufügen (ich persönlich habe da digital keine Lust zu auf das Tippen). Auch reagiert das Touchdisplay geringfügig besser und die Bedienung ist m.E. etwas innovativer.

Dafür liegt das Tolino für mich besser in den Händen, es setzt auf das ePub-Format (mitsamt der legalen Onleihe-Funktion) und ist neben der Telekom-Cloud auch SD-Karten-Erweiterbar.

Letzlicht ist und bleibt es Geschmackssache. Und man muss isch die Frage stellen, wie viel einem die Unterschiede wert sind.

Achja, (wie auch schon von anderen geschrieben) man kann auch mit dem Kindle über Umwege ePub-Bücher lesen. Und über genau die gleichen Umwege kann man aber natürlich auch Amazon-Bücher mit dem Tolino Shine lesen. Beides ist bspw. mit der ebook-Verwaltungssoftware Calibre möglich.

Ich muss mich zwischen dem Ding und Paperwhite entscheiden :s

floau

In den ebook-Foren wird allerdings diskutiert, dass der höhere Kontrast eher schlechter für die Augen ist. Ich persönlich kann da nicht viel zu sagen. Nur gibt es unterschiedliche Meinungen welcher Reader das bessere Display hat. Es gibt viele Argumente für und gegen einen der Reader. Bei den genannten zählt für mich persönlich das Display eher nicht zu einem entscheidenden Kriterium.



Das hat wohl eher mit persönlichem Geschmack zu tun, schlecht für die Augen ist nix davon, das ist ein Ammenmärchen.

Mir persönlich is ein hoher Kontrast schon wichtig, so kann ich die Helligkeit fast auf Stufe 1 runterregeln und trotzdem noch alle Buchstaben sehr deutlich erkennen. Wer natürlich im Dunkeln gerne mit hoher Helligkeit liest, dem mag ein schwächerer Kontrast evtl. besser gefallen.

Kontrast ist nicht alles, aber da gilt eindeutig: je höher, desto besser.
Kobo Glo 10:1
Tolino Shine 11:1
Kindle Paperwhite 11,5:1
Bookeen HD Frontlight 11,5:1
Tolino Shine (mit aktivierter Beleuchtung) 12:1
Kobo Glo (mit aktivierter Beleuchtung) 12:1 - 13:1
Sony PRS-T2 13:1
Taschenbücher 10:1 - 15:1
Kindle Paperwhite (mit aktivierter Beleuchtung) 15:1

Es gibt jedoch noch andere Kriterien und jeder Leser setzt seine eigenen Prioritäten.
Tests: allesebook.de

Kurios, dass hier gerade die Kindle-Verfechter so "großzügig" mit dem Thema DRM und Urhebrrecht umzugehen scheinen.
Hat Amazon nicht schon ungefragt E-Books per Fernzugriff vom Kindle gelöscht und Accounts gesperrt?

Verfasser

netzwerg

Kontrast ist nicht alles, aber da gilt eindeutig: je höher, desto besser.Kobo Glo 10:1Tolino Shine 11:1Kindle Paperwhite 11,5:1 Bookeen HD Frontlight 11,5:1Tolino Shine (mit aktivierter Beleuchtung) 12:1Kobo Glo (mit aktivierter Beleuchtung) 12:1 - 13:1Sony PRS-T2 13:1Taschenbücher 10:1 - 15:1 Kindle Paperwhite (mit aktivierter Beleuchtung) 15:1Es gibt jedoch noch andere Kriterien und jeder Leser setzt seine eigenen Prioritäten.Tests: http://allesebook.deKurios, dass hier gerade die Kindle-Verfechter so "großzügig" mit dem Thema DRM und Urhebrrecht umzugehen scheinen.Hat Amazon nicht schon ungefragt E-Books per Fernzugriff vom Kindle gelöscht und Accounts gesperrt?



Interessant. Da ist bei eingeschalteter Beleuchtung, ja tatsächlich ein ganz schöner Unterschied zwischen Tolino und Paperwhite.

netzwerg

Kontrast ist nicht alles, aber da gilt eindeutig: je höher, desto besser.Kobo Glo 10:1Tolino Shine 11:1Kindle Paperwhite 11,5:1 Bookeen HD Frontlight 11,5:1Tolino Shine (mit aktivierter Beleuchtung) 12:1Kobo Glo (mit aktivierter Beleuchtung) 12:1 - 13:1Sony PRS-T2 13:1Taschenbücher 10:1 - 15:1 Kindle Paperwhite (mit aktivierter Beleuchtung) 15:1Es gibt jedoch noch andere Kriterien und jeder Leser setzt seine eigenen Prioritäten.Tests: http://allesebook.deKurios, dass hier gerade die Kindle-Verfechter so "großzügig" mit dem Thema DRM und Urhebrrecht umzugehen scheinen.Hat Amazon nicht schon ungefragt E-Books per Fernzugriff vom Kindle gelöscht und Accounts gesperrt?



Genau, ein Unterschied von 40€

"Tolino"? Man möchte mit einem Produkt dessen Name bereits wie eine Kindersendung klingt Amazon und Kobo Konkurrenz machen?

Verfasser

FPalm

"Tolino"? Man möchte mit einem Produkt dessen Name bereits wie eine Kindersendung klingt Amazon und Kobo Konkurrenz machen?



*g* wie klingt den Kindle?

.

Verfasser

Für alle, die lieber ein Kindle Paperwhite möchten gibt es aktuell folgenden Media-Markt-Deal.

Ist aber 6,- € teurer als der Amazon Deal hier vor wenigen Wochen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text