Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[TomTom] 3 Monate Radarkamera-Update weltweit
508° Abgelaufen

[TomTom] 3 Monate Radarkamera-Update weltweit

1€19,95€-95%TomTom Angebote
52
eingestellt am 28. Dez 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Heute gibt es das 3-monatige Radarkamera-Update zum Schnapper von nem Euro. Einfach dem Deallink folgen, oder vielleicht funktioniert auch der Gutscheincode direkt.

Guten Rutsch

Artikelbeschreibung

  • Zum direkt downloaden
  • Warnungen vor fest installierten und mobilen Radarkameras
  • Community mit 5 Mio. Fahrern
  • Regelmäßige Updates über MyDrive Connect/TomTom HOME oder in Echtzeit
  • Umfassende Abdeckung auf der ganzen Welt
Zusätzliche Info
TomTom AngeboteTomTom Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Doktor28.12.2019 11:25

Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, …Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, dann kostet es €€


Oh nein, dann muss ich jetzt myDealz deinstallieren?
cruesli28.12.2019 11:30

Vielleicht bin ich naiv, aber wenn's von so nem namhaften Hersteller …Vielleicht bin ich naiv, aber wenn's von so nem namhaften Hersteller vertrieben wird, sollte der doch auf der rechtlich sicheren Seite sein, oder? Wäre sonst kein gutes Image


Sind Radarwarner erlaubt?
Die Nutzung von Radarwarnern und Blitzer-Apps ist in Deutschland untersagt, sofern Sie diese während der Fahrt nutzen. Vorab können Sie sich durchaus über die Standorte der mobilen und stationären Blitzer informieren.

Was passiert, wenn ich dabei erwischt werden, wie ich eine Blitzer-App nutze?
Gemäß Bußgeldkatalog drohen für die Nutzung eines Radarwarner ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Man darf es also vor Antritt der Fahrt nutzen, ab Fahrt gilt wo kein Kläger da kein Richter.

Dieses gilt aber nicht erst ab dem 1.1.2020 sondern schon ewig.
Bearbeitet von: "DonD11" 28. Dez 2019
cruesli28.12.2019 11:59

...bei Unwissenheit des Fahrers ^^ schwer nachweisbar :> aber ja. Der …...bei Unwissenheit des Fahrers ^^ schwer nachweisbar :> aber ja. Der Beifahrer könnte die Funktion "heimlich" aktivieren.


Nix heimlich! Der Beifahrer darf es sogar offiziell!
Parker8528.12.2019 11:51

Genau und Google Maps verbraucht schließlich auch kein Datenvolumen. Ach …Genau und Google Maps verbraucht schließlich auch kein Datenvolumen. Ach ne, doch nicht.


Wenn man in Google Maps Offlinekarten downloadet, verbraucht es ebenfalls kein Datenvolumen.
52 Kommentare
Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, dann kostet es €€
Doktor28.12.2019 11:25

Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, …Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, dann kostet es €€


Oh nein, dann muss ich jetzt myDealz deinstallieren?
Doktor28.12.2019 11:25

Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, …Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, dann kostet es €€


75 und ein punkt...
larry02028.12.2019 11:27

Oh nein, dann muss ich jetzt myDealz deinstallieren?


Ich wusste gar nicht, dass mydealz eine Radarkamera-Option bietet
Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps gibt...
Da bin ich aber mal gespannt wie das überprüfen wollen. Vor allem wenn man eine App auf dem Handy nutzt.
Vielleicht bin ich naiv, aber wenn's von so nem namhaften Hersteller vertrieben wird, sollte der doch auf der rechtlich sicheren Seite sein, oder? Wäre sonst kein gutes Image
Bearbeitet von: "cruesli" 28. Dez 2019
naja verboten, die dürfen ja nicht ohne weiteres auf dein Handy zugreifen. Dafür müssen die ein richterlichen Beschluss haben! Das wird ziemlich aufwendig für die Polizei.
Blitzer.de is für umme....
Eifelyeti28.12.2019 11:28

75 und ein punkt...


Zuzüglich Gebühren von mindestens 28,50 Euro
cruesli28.12.2019 11:30

Vielleicht bin ich naiv, aber wenn's von so nem namhaften Hersteller …Vielleicht bin ich naiv, aber wenn's von so nem namhaften Hersteller vertrieben wird, sollte der doch auf der rechtlich sicheren Seite sein, oder? Wäre sonst kein gutes Image


Naja...kaufen darf man es ja...halt nicht installieren.
Und gerade beim TomTom gibt es auch keinen Bildschirmsperre oder ähnliches. Da müssen die Polizisten einfach mal kurz drauf schauen und dann gibts einen Punkt.
cruesli28.12.2019 11:30

Vielleicht bin ich naiv, aber wenn's von so nem namhaften Hersteller …Vielleicht bin ich naiv, aber wenn's von so nem namhaften Hersteller vertrieben wird, sollte der doch auf der rechtlich sicheren Seite sein, oder? Wäre sonst kein gutes Image


Sind Radarwarner erlaubt?
Die Nutzung von Radarwarnern und Blitzer-Apps ist in Deutschland untersagt, sofern Sie diese während der Fahrt nutzen. Vorab können Sie sich durchaus über die Standorte der mobilen und stationären Blitzer informieren.

Was passiert, wenn ich dabei erwischt werden, wie ich eine Blitzer-App nutze?
Gemäß Bußgeldkatalog drohen für die Nutzung eines Radarwarner ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Man darf es also vor Antritt der Fahrt nutzen, ab Fahrt gilt wo kein Kläger da kein Richter.

Dieses gilt aber nicht erst ab dem 1.1.2020 sondern schon ewig.
Bearbeitet von: "DonD11" 28. Dez 2019
Die Nutzung ist ja nur während der Fahrt nicht erlaubt...
Auch gerade gefunden:
"Eines aber ist unproblematisch: Vor dem Start oder während einer Rast darf man sich per Navi oder App über die Blitzer entlang der geplanten Route informieren"
cruesli28.12.2019 11:30

Vielleicht bin ich naiv, aber wenn's von so nem namhaften Hersteller …Vielleicht bin ich naiv, aber wenn's von so nem namhaften Hersteller vertrieben wird, sollte der doch auf der rechtlich sicheren Seite sein, oder? Wäre sonst kein gutes Image


Der Beifahrer darfs nutzen soviel ich weiss..
Doktor28.12.2019 11:25

Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, …Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, dann kostet es €€


Guten Morgen, das ist schon seit Jahren verboten
JanMo128.12.2019 11:29

Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps …Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps gibt...


Genau und Google Maps verbraucht schließlich auch kein Datenvolumen. Ach ne, doch nicht.
Parker8528.12.2019 11:51

Genau und Google Maps verbraucht schließlich auch kein Datenvolumen. Ach …Genau und Google Maps verbraucht schließlich auch kein Datenvolumen. Ach ne, doch nicht.


Wenn man in Google Maps Offlinekarten downloadet, verbraucht es ebenfalls kein Datenvolumen.
Neall28.12.2019 11:32

Der Beifahrer darfs nutzen soviel ich weiss..


...bei Unwissenheit des Fahrers ^^ schwer nachweisbar :> aber ja. Der Beifahrer könnte die Funktion "heimlich" aktivieren.
cruesli28.12.2019 11:59

...bei Unwissenheit des Fahrers ^^ schwer nachweisbar :> aber ja. Der …...bei Unwissenheit des Fahrers ^^ schwer nachweisbar :> aber ja. Der Beifahrer könnte die Funktion "heimlich" aktivieren.


Nix heimlich! Der Beifahrer darf es sogar offiziell!
cruesli28.12.2019 11:59

...bei Unwissenheit des Fahrers ^^ schwer nachweisbar :> aber ja. Der …...bei Unwissenheit des Fahrers ^^ schwer nachweisbar :> aber ja. Der Beifahrer könnte die Funktion "heimlich" aktivieren.


Wie gesagt, soweit ich weiss, darf man es nutzen, wenn man nicht der Fahrer ist....nennt sich dann wohl Grauzone....
Parker8528.12.2019 11:51

Genau und Google Maps verbraucht schließlich auch kein Datenvolumen. Ach …Genau und Google Maps verbraucht schließlich auch kein Datenvolumen. Ach ne, doch nicht.


Schonmal was von Offline Karten gehört...
Welcher polizist fragt nach dem Handy bei der kontrolle und welcher typ gibt ernsthaft sein handy freiwillig für monate mit?
Neall28.12.2019 11:32

Der Beifahrer darfs nutzen soviel ich weiss..


Nur wenn der Fahrer es nicht weiß. Ist schwer zu beweisen
Mein Navi warnt mich nur vor „Gefahrenstellen“, dann fahre ich auch brav langsam, es könnten ja Personen auf die Fahrbahn laufen.
JanMo128.12.2019 11:29

Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps …Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps gibt...


Das sind mehr Leute als man denkt. Wenn ich regelmäßig auf ein Navi angewiesen wäre, würde ich das sicher auch machen, schon weil die gleichzeitige Nutzung des Smartphones für Navigation und Telefonie nach wie vor problematisch ist.

Delta_Ruin28.12.2019 12:09

Welcher polizist fragt nach dem Handy bei der kontrolle und welcher typ …Welcher polizist fragt nach dem Handy bei der kontrolle und welcher typ gibt ernsthaft sein handy freiwillig für monate mit?


Mal anders herum gefragt: Wer würde es verweigern, wenn er von der Polizei dazu aufgefordert wird?

eiksen28.12.2019 12:01

Schonmal was von Offline Karten gehört...


Damit kannst du aber den großen Vorteil der mobilen Navigation oft nicht nutzen, nämlich die Anzeige von aktuellen Verkehrsverhältnissen.
Doktor28.12.2019 11:25

Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, …Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, dann kostet es €€


Ist das schon beschlossene Sache? Auch vom Bundesrat?
eiksen28.12.2019 12:01

Schonmal was von Offline Karten gehört...


Mag sein, ich finde es aber eher lästig, dass man nicht auf einen Streich die Karten für längere Strecken runterladen kann, für Berlin - München braucht man schon drei Karten, mit je 1GB.
JanMo128.12.2019 11:29

Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps …Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps gibt...


Die Verkehrsinformationen von GM sind eher dürftig.
larry02028.12.2019 12:40

Die Verkehrsinformationen von GM sind eher dürftig.



Finde ich nicht. Die grafische Anzeige des Verkehrs zeigt die Richtung mit an und ist dank Millionen von Androidusern im Auto, deren Position und Bewegung (hoffentlich anonym) ausgewertet wird, schon wahnsinnig genau.
JanMo128.12.2019 11:29

Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps …Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps gibt...


Es gibt auch fest verbaute.
Habe es vor 3 Stunden gekauft, ist jedoch noch nicht freigeschaltet.
Leider gibt es bei TomTom nix zum sofort herunterladen, obwohl es dort steht.
Avatar
GelöschterUser209649
besucherpete:

Mal anders herum gefragt: Wer würde es verweigern, wenn er von der Polizei dazu aufgefordert wird?


Jeder - bis auf die vielleicht, die ihren Kindern erzählen, die Polizei wäre Freund und Helfer.
Bearbeitet von: "GelöschterUser209649" 28. Dez 2019
Fillefatz28.12.2019 12:33

Ist das schon beschlossene Sache? Auch vom Bundesrat?


Schon seit Jahren beschlossen
blase7728.12.2019 13:32

Schon seit Jahren beschlossen


Das ist offenbar an vielen vorbei gegangen, dabei ist das doch wirklich nicht neu. Ich bin nun schon etliche Jahre im Straßenverkehr unterwegs und bin zumindest so spontan gar nicht sicher, ob das überhaupt jemals erlaubt war.
Doktor28.12.2019 11:25

Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, …Ist doch am 01.01. verboten....wenn man von der Polizei erwischt wird, dann kostet es €€


Das war in D schon immer verboten.
JanMo128.12.2019 11:29

Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps …Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps gibt...


Mit Handynavigation habe ich bisher keine guten Erfahrungen gemacht.
blase7728.12.2019 13:32

Schon seit Jahren beschlossen


Ich meine die Umformulierung in der aktuell diskutierten StVO-Novelle, die auch Smartphones und Navis mit Blitzerwarner erfasst.
Werden denn die "3 Monate" sofort mit Kauf aktiviert oder lässt sich der Zeitraum bis Sommer hinauszögern? Weiß das jemand ?
JanMo128.12.2019 11:29

Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps …Das Heutzutage noch jemand navis benutzt, in na zeit in der es google maps gibt...


Icke. Hab ein Garmin mit kabelloser Rückfahrkamera. Geht sofort an, wenn ich fahre, warnt vor Gefahrenstellen wie Schulen oder Wildwechsel, zeigt per DAB-Verkehrsfunk zuverlässig Staus auch auf der Netz-Unterversorgten Autobahn. Es lenkt nicht sosehr ab wie ein Handy und der Akku muss auch nicht voll sein. Würde ein Navi einem Handy jederzeit vorziehen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text