TomTom GO 5000 M Europa Lifetime HD-Traffic + Free 3D Maps EU XXL Tap&Go GPS WOW refurbished
287°Abgelaufen

TomTom GO 5000 M Europa Lifetime HD-Traffic + Free 3D Maps EU XXL Tap&Go GPS WOW refurbished

149,90€239,90€-38%eBay Angebote
35
eingestellt am 2. Apr
Hi zusammen,

auf der Suche nach einem Navi-Gerät bin ich auf dieses Angebot gestoßen.

Es handelt sich um ein Ebay-WoW Angebot. Das Gerät ist vom Hersteller refurbished worden. Trotzdem volle Herstellergarantie und für den Preis völlig in Ordnung!

Nächster Idealo Preis wäre 239,90€, hier bei ebay bekommt ihr für 149,90€. Habe mir paar Tests durchgelesen und die sind sehr positiv ausgefallen.

Zusammenfassung:

- Neuste Karten kostenlos ladbar
- FREE Lifetime Maps - Lebenslang aktuell !
- Lifetime TomTom HD-Traffic (Weltweit beste Stauumfahrung) - Lebenslang aktuell !
- XXL Display 5“ (ca. 13cm) Diagonale
45 Länder inkl. Türkei & Griechenland
- Tap & Go, Schnellsuche, QuickGPSfix
- 3D Karten Ansicht, Gesprochene Straßennamen
- 3 Monate TomTom Radarkameras inkl. (auf Wunsch)
- Interaktive Karte (zoomen mit zwei Fingern)
- Speak & Go Sprachsteuerung
- IQ Routes (berechnet Routen je nach Tageszeit)
- Fahrspurassistent (Anzeige bei Autobahnen)
- Parkassistent für stressfreies Parken
- 8 GB interner Speicher + Micro SD Kartenslot
24 Monate Gewährleistung!

Viel Spaß
Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

35 Kommentare
Hab selbst das 5100 (identsich zu diesem hier, nur mit lifetime Blitzern).
Super Navi, jedoch ist die Software von TomTom manchmal bockig und sie haben es bis heute noch nicht geschafft eine brauchbare Halterung für das Armarturenbrett hin zu bekommen. Das Dashboard von TomTom muss in Kombi mit der Saugnapfhalterung und Sekundenkleber genutzt werden, da die Saugnapfhalterung nicht lange darauf hält.
Garmin kriegt das mit seinem Dashboard besser hin.
Die Navigation von TomTom und vor allem das LiveTraffic sind einfach unschlagbar.
Wenn jetzt wieder jemand mit den ollen Googlemaps als Alternative kommt .... man kann Handynavigation und Navigationsgeräte nicht wirklich immer vergleichen! Bitte daher das Trollen unterlassen, danke.
Bearbeitet von: "chris1977ce" 2. Apr
chris1977cevor 4 m

Hab selbst das 5100 (identsich zu diesem hier, nur mit lifetime …Hab selbst das 5100 (identsich zu diesem hier, nur mit lifetime Blitzern).Super Navi, jedoch ist die Software von TomTom manchmal bockig und sie haben es bis heute noch nicht geschafft eine brauchbare Halterung für das Armarturenbrett hin zu bekommen. Das Dashboard von TomTom muss in Kombi mit der Saugnapfhalterung und Sekundenkleber genutzt werden, da die Saugnapfhalterung nicht lange darauf hält. Garmin kriegt das mit seinem Dashboard besser hin. Die Navigation von TomTom und vor allem das LiveTraffic sind einfach unschlagbar. Wenn jetzt wieder jemand mit den ollen Googlemaps als Alternative kommt .... man kann Handynavigation und Navigationsgeräte nicht wirklich immer vergleichen! Bitte daher das Trollen unterlassen, danke.


Also, Google Maps ist ja........neeeeee kleiner Spaß
Hätte gerne das 5100 gehabt, da wäre auch noch lebenslang das Radar Update dabei, aber auch hier ist der Preis verlockend...
Ein Gerät mit vielen Macken (Test, Amazon-Bewertungen), aber zu dem Preis o.k.

Hoffentlich ist der Akku auch refurbished

Alternative: Garmin 50 LMT-D EU, aktuell ab 165 €, gab es hier schon für weniger.
Bearbeitet von: "rightorwrong" 2. Apr
Ich habe das TomTom GO 6200 und bin bis auf gelegentliche Probleme mit der Software soweit ganz zufrieden. Was die Halterung auf dem Armaturenbrett angeht, so gibt es da eine ziemlich gute Lösung. Es gibt bei Amazon selbstklebende Platten, auf die man dann die Saugnapfhalterung anbringen kann. Ich habe eine der Platten vor knapp über einem Jahr in unserem C1 aufgeklebt. Darauf kann man dann die Halterung montieren. Damit ich die Halterung nicht immer zwischen unseren beiden Wagen hin und her montieren muss, habe ich mir einfach eine weitere Halterung gekauft.
Gebraucht gehört in den Titel, oder wenigstens "refurbished".
Nach meinem tomtom 600 brauche ich nie mehr ein neues. Im negativen Sinne.
"lebenslang" heisst bei tomtom übrigens: solang das modell am markt ist. nicht, dass jemand in 5jahren noch updates verlangt...

hab ein uraltes tomsentom. wie ist denn die software, ist das mittlerweile alles mal smartphone-like flüssig oder lagt es immer noch? ist der akku nach 1jahr immer noch total hinüber, dass man es permanent mit stromversorgung nutzen muss?

btw google maps ists einfach nur nervig. das ist so, als würde ich eine systemkamera/DSLR mit wechselobjektiven durch eine handycamera ersetzen wollen
Bearbeitet von: "yumm" 2. Apr
yummvor 7 m

"lebenslang" heisst bei tomtom übrigens: solang das modell am markt ist. …"lebenslang" heisst bei tomtom übrigens: solang das modell am markt ist. nicht, dass jemand in 5jahren noch updates verlangt...hab ein uraltes tomsentom. wie ist denn die software, ist das mittlerweile alles mal smartphone-like flüssig oder lagt es immer noch? ist der akku nach 1jahr immer noch total hinüber, dass man es permanent mit stromversorgung nutzen muss?btw google maps ists einfach nur nervig. das ist so, als würde ich eine handycamera durch eine systemkamera/DSLR mit wechselobjektiven ersetzen wollen


Richtig, mein Urlaubs-TomTom XXL 550 mit Lifetime USA-Karten ist vor ein paar Wochen von TT gekickt worden. Keine Kartenupdates, Unterstützung etc. mehr, dabei läuft das noch 1A
yummvor 7 m

"lebenslang" heisst bei tomtom übrigens: solang das modell am markt ist. …"lebenslang" heisst bei tomtom übrigens: solang das modell am markt ist. nicht, dass jemand in 5jahren noch updates verlangt...hab ein uraltes tomsentom. wie ist denn die software, ist das mittlerweile alles mal smartphone-like flüssig oder lagt es immer noch? ist der akku nach 1jahr immer noch total hinüber, dass man es permanent mit stromversorgung nutzen muss?


Flüssig ist da nichts, das gilt aber auch für Garmin Wir benutzen nur noch Google Maps oder HereWeGo zur Navigation, deutlich flüssiger und aktuellere Karten. Das TomTom haben wir den Schwiegereltern geschenkt
Das 600 braucht beim einschalten gerne mal 90 Sekunden bis man das Ziel eingeben kann. Akku hat ungefähr 1 Jahr gehalten. Das beste Feature sind 5 Sekunden eingebauter lag, so das man gerne mal 50m an der Einfahrt vorbei ist wenn das Gerät "jetzt abbiegen" sagt. Das könnte damals schon mein tomtom one besser.
PixelHomievor 8 m

Flüssig ist da nichts, das gilt aber auch für Garmin Wir benutzen nur n …Flüssig ist da nichts, das gilt aber auch für Garmin Wir benutzen nur noch Google Maps oder HereWeGo zur Navigation, deutlich flüssiger und aktuellere Karten. Das TomTom haben wir den Schwiegereltern geschenkt


nee...hab mein tt gerade an frau verliehen. google maps kannst knicken, auf dem land keine verbindung, schlechte navigation bei abfahrten, gerade bei mehrspurigen abfahrten, dann gerade und gleich links etc. dann das ewig dumme gelaber der ansage, ich brauch es kurz und knackig. google maps maximal als notfall aber mehr aber auch nicht
yummvor 21 m

hab ein uraltes tomsentom. wie ist denn die software, ist das mittlerweile …hab ein uraltes tomsentom. wie ist denn die software, ist das mittlerweile alles mal smartphone-like flüssig oder lagt es immer noch?


"Smartphone-like" kann man wohl sagen. Anfangs schnell und flüssig und je mehr Updates und Nutzungsdauer ins Land gehen, umso hakeliger wird es. Irgendwann braucht es dann mal 5-10 Minuten, bis es hochgefahren ist, dann nochmal ein paar Minuten bis GPS gefunden wurde und 10 Minuten, bis man endlich eine Route eingeben kann.
Alternativ einfach so oft neustarten, bis es dann mal flüssiger läuft.


yummvor 21 m

ist der akku nach 1jahr immer noch total hinüber, dass man es permanent …ist der akku nach 1jahr immer noch total hinüber, dass man es permanent mit stromversorgung nutzen muss?


Auch hier -> ja.
Hatte vor einem oder 2 Jahren den Akku vom 6000 ausgetauscht. Ist zwar relativ schwergängig, aber wenn man sich keine Gedanken um Kratzer macht, dann geht das in knapp einer halben Stunde und läuft dann erstmal wieder.
Problem dürfte da aber weniger TomTom sein, sondern die 24/7-Verfügbarkeit im Auto.
Wenn ich mein Handy das ganze Jahr über bei Hitze und Kälte liegen lassen würde, würde mich ein defekter Akku auch nicht wundern.
malloyvor 35 m

Richtig, mein Urlaubs-TomTom XXL 550 mit Lifetime USA-Karten ist vor ein …Richtig, mein Urlaubs-TomTom XXL 550 mit Lifetime USA-Karten ist vor ein paar Wochen von TT gekickt worden. Keine Kartenupdates, Unterstützung etc. mehr, dabei läuft das noch 1A


Gab es das nicht um 2010? Da hat TomTom ja mal lange durchgehalten Die haben eben eine andere Vorstellung von "Lifetime":

„Lebenslang“ steht für die Lebensdauer des Geräts, also den Zeitraum, in dem TomTom für das Gerät Support in Form von Software-Updates, Diensten, Inhalten oder Zubehör bereitstellt. Ein Gerät hat das Ende seiner Lebensdauer erreicht, wenn dieser Support nicht mehr zur Verfügung gestellt wird. Die Lebensdauer der Smartphone-App bezeichnet den Zeitraum, in dem TomTom Updates der App anbietet.
Bearbeitet von: "rightorwrong" 2. Apr
Habe mir neulich das 600er gebraucht für 50€ gekauft. Ein gutes Navi und mittels Smartphonekopplung gleichwertig zu der 5000/6000 Reihe.

150€ finde ich jedoch eindeutig zu viel. Ich würde eher Mal schauen, ob man nicht das 5200 schon für das Geld gebraucht bekommt. Das hat dann eine deutlich bessere Performance und WLAN.
PixelHomievor 1 h, 18 m

Flüssig ist da nichts, das gilt aber auch für Garmin Wir benutzen nur n …Flüssig ist da nichts, das gilt aber auch für Garmin Wir benutzen nur noch Google Maps oder HereWeGo zur Navigation, deutlich flüssiger und aktuellere Karten. Das TomTom haben wir den Schwiegereltern geschenkt


Schau dir als Alternative mal "Waze" eine Navigations App mit Blitzer und allem möglichen Warnungen.
DocAndrewvor 1 h, 55 m

Ich habe das TomTom GO 6200 und bin bis auf gelegentliche Probleme mit der …Ich habe das TomTom GO 6200 und bin bis auf gelegentliche Probleme mit der Software soweit ganz zufrieden. Was die Halterung auf dem Armaturenbrett angeht, so gibt es da eine ziemlich gute Lösung. Es gibt bei Amazon selbstklebende Platten, auf die man dann die Saugnapfhalterung anbringen kann. Ich habe eine der Platten vor knapp über einem Jahr in unserem C1 aufgeklebt. Darauf kann man dann die Halterung montieren. Damit ich die Halterung nicht immer zwischen unseren beiden Wagen hin und her montieren muss, habe ich mir einfach eine weitere Halterung gekauft.


Habe das etwas kleinere TomTom Go 5200 und bin von dem Gerät richtig begeistert. Habe mir auch die selbstklebenden Platten geholt. Das Gerät führt sicher ans Ziel, zeigt bis ca. 150km vor einem Stau Alternativrouten an, warnt vor Blitzern in Fahrtrichtung und lässt sich mit dem Smartphone koppeln ("Freisprechen"). Ganz so flüssig in der Bedienung wie ein Smartphone ist es natürlich nicht. Vierteljährlich gibt es immer ein komplettes Kartenmaterial-Update. Beim letzten Mal dauerte dieses Update allerdings Stunden und danach waren alle gespeicherten Ziele weg..... Bei Frost und extremer Hitze nehmen ich das Gerät aus dem Auto.

Beide Geräte, 5200 oder 6200, sind die Königsklasse, weil sie eine integrierte SIM-Karte (Vodafone-Netz) haben.
Bearbeitet von: "Pille-Palle" 2. Apr
Geräte mit fest verbautem Akku würde ich nie als refurbished kaufen. Ich denke nicht das der Akku vom Hersteller durch einen neuen getauscht wurde, sondern nur rudimentär geprüft wurde. Und der kann dann schon die hälfte seiner Lebenszeit durch haben und dennoch als "OK" geprüft worden sein.
madx1701vor 17 m

Geräte mit fest verbautem Akku würde ich nie als refurbished kaufen.


Das ist auch mein erster Gedanke gewesen. Für den hohen Preis bekommt man nur ein altes Gebrauchtgerät. Das 5200 hat einen schnelleren Prozessor, mehr Speicher, WLAN (kabelloses Updaten) und Echzeit-Informationen durch die SIM-Karte (Stau umfahren). Die hinzugekommene Sprachsteuerung ist allerdings eher ein Witz und funktioniert nur rudimentär.
Pille-Pallevor 17 m

Das ist auch mein erster Gedanke gewesen. Für den hohen Preis bekommt man …Das ist auch mein erster Gedanke gewesen. Für den hohen Preis bekommt man nur ein altes Gebrauchtgerät. Das 5200 hat einen schnelleren Prozessor, mehr Speicher, WLAN (kabelloses Updaten) und Echzeit-Informationen durch die SIM-Karte (Stau umfahren). Die hinzugekommene Sprachsteuerung ist allerdings eher ein Witz und funktioniert nur rudimentär.




Problem bei der X200 serie ist viel mehr die Software... RAM läuft da total dicht und irgendwann knallt die kiste - total ätzend... War bei meinem 6100 besser, allerdings war da der prozessor noch langsamer.
TomTom spart da leider am falschen Ende. Sprachsteuerung raus, bessere HW rein und bisschen mehr vorsicht bei der software und das ding wäre der oberhammer
Grenthvor 19 m

Problem bei der X200 serie ist viel mehr die Software... RAM läuft da …Problem bei der X200 serie ist viel mehr die Software... RAM läuft da total dicht und irgendwann knallt die kiste - total ätzend... War bei meinem 6100 besser, allerdings war da der prozessor noch langsamer.TomTom spart da leider am falschen Ende. Sprachsteuerung raus, bessere HW rein und bisschen mehr vorsicht bei der software und das ding wäre der oberhammer


Oder gleich ein günstiges oder gebrauchtes Smartphone mit Netzclub SIM und einer ordentlichen Navi App(Sygic, TomTom usw.) besorgen. Teurer ist es auch nicht und vom bedienen dürfen(rechtlich) dem Navi gleichgestellt.
mrfltvor 32 m

Oder gleich ein günstiges oder gebrauchtes Smartphone mit Netzclub SIM und …Oder gleich ein günstiges oder gebrauchtes Smartphone mit Netzclub SIM und einer ordentlichen Navi App(Sygic, TomTom usw.) besorgen. Teurer ist es auch nicht und vom bedienen dürfen(rechtlich) dem Navi gleichgestellt.


Nunja, wenn du die App offiziell zahlst von TomTom sind das um die 50 Euro im Jahr? Die 6100 und 6200 gibt es zwischen 170 und 250...

Dazu kommt beim Smartphone, dass man eine Multisim oder extra SIM-Karte braucht die die Daten liefert die die App benötigt sowie noch bescheidenere Halterungen (Smartphone vs Navi)
Grenthvor 10 m

Nunja, wenn du die App offiziell zahlst von TomTom sind das um die 50 Euro …Nunja, wenn du die App offiziell zahlst von TomTom sind das um die 50 Euro im Jahr?


Nein. 19,99 € inkl. Verkehr und Blitzer. (Jedenfalls bei Android, für iOS kann ich nicht sprechen.)
Bearbeitet von: "titus22" 2. Apr
titus22vor 8 m

Nein. 19,99 € inkl. Verkehr und Blitzer. (Jedenfalls bei Android, für iOS k …Nein. 19,99 € inkl. Verkehr und Blitzer. (Jedenfalls bei Android, für iOS kann ich nicht sprechen.)


Okay, ist man aber selbst mit einem 80 euro Billighandy nicht billiger weg als mit nem 6X00er auf 5 Jahre gerechnet
Die Mehrheit der Leute denkt halt: ich hab doch eh ein Smartphone + Google Maps + Blitzer App - wozu ein Extra Navi?
Das hier oder lieber nen neues TomTom Start 25 Europe Traffic für 109 EUR bei Amazon holen?
Hab das tomtom 5100
An sich ganz gut

Nur ist bei tomtom lifetime
Auf die Lebenszeit der Geräte bezogen
Zitat tomtom
"WAS BEDEUTET „LEBENSLANG“?
„Lebenslang“ steht für die Lebensdauer des Geräts, also den Zeitraum, in dem TomTom für das Gerät Support in Form von Software-Updates, Diensten, Inhalten oder Zubehör bereitstellt. Ein Gerät hat das Ende seiner Lebensdauer erreicht, wenn dieser Support nicht mehr zur Verfügung gestellt wird. Die Lebensdauer der Smartphone-App bezeichnet den Zeitraum, in dem TomTom Updates der App anbietet. "

Ich glaube hier war es 2021!
Pille-Pallevor 4 h, 14 m

Das ist auch mein erster Gedanke gewesen. Für den hohen Preis bekommt man …Das ist auch mein erster Gedanke gewesen. Für den hohen Preis bekommt man nur ein altes Gebrauchtgerät. Das 5200 hat einen schnelleren Prozessor, mehr Speicher, WLAN (kabelloses Updaten) und Echzeit-Informationen durch die SIM-Karte (Stau umfahren). Die hinzugekommene Sprachsteuerung ist allerdings eher ein Witz und funktioniert nur rudimentär.


Bei der Sprachsteuerung ist Garmin besser, aber ansonsten sind das 5200/6200 die mit Abstand besten Navis am Markt. Hab das 6200 und es ist um Welten besser als die Navigation mit Smartphone App. TomTom hat ein top Preis-Leistungs-Verhältnis.
Grenthvor 4 h, 10 m

Nunja, wenn du die App offiziell zahlst von TomTom sind das um die 50 Euro …Nunja, wenn du die App offiziell zahlst von TomTom sind das um die 50 Euro im Jahr? Die 6100 und 6200 gibt es zwischen 170 und 250...Dazu kommt beim Smartphone, dass man eine Multisim oder extra SIM-Karte braucht die die Daten liefert die die App benötigt sowie noch bescheidenere Halterungen (Smartphone vs Navi)



Waren auch nur Beispiele. Ich benutze Sygic (ca. 25€ inkl Traffic, Karten von TomTom) ein altes Nexus 4 mit aktuellen Andorid (35€) und wie bereits beschrieben eine Netzclub Karte -> kostenlos 100MB danach 56Kbit/s. Reicht für die Verkehrsinfos allemal. Und als Halterung kann ich die Magnethalterungen(5€) für die Lüftungsschlitze empfehlen. Summa Summarum 65€.
haegaevor 6 h, 44 m

Habe mir neulich das 600er gebraucht für 50€ gekauft. Ein gutes Navi und mi …Habe mir neulich das 600er gebraucht für 50€ gekauft. Ein gutes Navi und mittels Smartphonekopplung gleichwertig zu der 5000/6000 Reihe.150€ finde ich jedoch eindeutig zu viel. Ich würde eher Mal schauen, ob man nicht das 5200 schon für das Geld gebraucht bekommt. Das hat dann eine deutlich bessere Performance und WLAN.


150 Euro sind wirklich zufiel. Die hab ich vor ca. 3 Jahren für mein neues Gerät bezahlt.
Ich würde lieber warten bis das 5200 bei Amazon wieder für 210 Euro im Angebot ist.
Lebenslang ist natürlich ein Marketing-Begriff. Mittlerweile bietet TomTom ja nicht nur Europa-, sondern Weltkarten an. Dafür reicht der interne Speicher von ca. 10 Jahre alten Geräten nicht mehr. Mit der Einstellung des Supports für Altgeräte ist dann aber immer ein Vorzugskaufpreis für ein aktuelles Neugerät verbunden. Wie ich finde, eine faire Geste.

Im "worst case" ist die Firma plötzlich insolvent, dann kann man den Begriff "lebenslang" auch vergessen.
...Lifetime... fürn Ars**
Pille-Palle2. Apr

Die Mehrheit der Leute denkt halt: ich hab doch eh ein Smartphone + …Die Mehrheit der Leute denkt halt: ich hab doch eh ein Smartphone + Google Maps + Blitzer App - wozu ein Extra Navi?


Naja, ist ja im Grunde auch so. Und wenn man Features vom Navi vermisst, die Google nicht bietet, gibt es 'zich andere Alternativen.

Am nahsten ans Navi dran kam ich übrigens mit Mapfactor Navigator. Da kann man dann auch Karten und/oder Verkehrsdaten von TomTom benutzen wenn man will. Die Karten kosten 20€ für Europa oder 15€ für ein einzelnes Land (LKW Karten sind teurer, wären aber auch verfügbar) und HD-Traffic kostet 9€/Jahr.
Alternativ kann man kostenlos OSM-Maps benutzen.
Kartenoptik ist bis ins kleinste Detail anpassbar (Farben, Symbole, Linienbreite etc).
Sprachansagen kann man mit etwas technischem Verständnis anpassen (hatte ja oben auch jemand kritisiert).
Optional als InAppKauf gibt es Alternativrouten und HUD.
Adresssuche läuft über Google, da ist man zum Glück nicht auf die leider eher lückenhafte Hausnummernkartei von OSM angewiesen. Außerdem findet man so so ziemlich jeden POI, da Google und OSM durchsucht werden, was eigentlich alles abdecken müsste.
Paar Kleinigkeiten gibt es auch noch, wie 3D Gebäude, Kilometerzähler, Routensimulation, Fahrzeugprofile, GPX-Routen, Fahrspurassistent bei Abfahrten etc.
Blitzer gibt es bei HD-Traffic glaube ich, und sonst halt alles was in OSM eingepflegt ist. Aber ich würde ohnehin bei allen Navis, selbst Waze, noch ne Blitzer-App im Hintergrund öffnen.
Änderungen kommen mit OSM teils früher als bei Google oder den Navigeräten, weil die OSM-Community meist schneller ist.

Will diese elendige ewige Diskussion "Navi vs. Smartphone" hier eigentlich nicht mitmachen, aber falls jemand mit gMaps nicht zufrieden ist und eine Alternative zum Kauf eines Navis sucht - das sollte gehen.
Bearbeitet von: "Cageythree" 3. Apr
Pille-Pallevor 1 h, 28 m

Lebenslang ist natürlich ein Marketing-Begriff. Mittlerweile bietet TomTom …Lebenslang ist natürlich ein Marketing-Begriff. Mittlerweile bietet TomTom ja nicht nur Europa-, sondern Weltkarten an. Dafür reicht der interne Speicher von ca. 10 Jahre alten Geräten nicht mehr. Mit der Einstellung des Supports für Altgeräte ist dann aber immer ein Vorzugskaufpreis für ein aktuelles Neugerät verbunden. Wie ich finde, eine faire Geste. Im "worst case" ist die Firma plötzlich insolvent, dann kann man den Begriff "lebenslang" auch vergessen.


Ich habe ein 9-10 Jahre altes Garmin (Nüvi 205), das läuft mit aktuellem Kartenmaterial, wenn auch nicht von Garmin selber
Gerät ist von 2013, mit dem Go 5200 gibt es schon den Nachfolger-Nachfolger und auch der ist bereits veraltet. Das ist kein guter Deal.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text