174°
TomTom GO 60 Europe Traffic Navigationssystem um 139,90 10% billiger

TomTom GO 60 Europe Traffic Navigationssystem um 139,90 10% billiger

ElektronikAmazon Angebote

TomTom GO 60 Europe Traffic Navigationssystem um 139,90 10% billiger

Preis:Preis:Preis:139,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Amazon gibt es das Navigationsgerät rund 10% günstiger als beim nächsten Händler auf Geizhals.

Lifetime TomTom Traffic via Smartphone Connected* - Lifetime TomTom Traffic (über kompatibles Smartphone) oder TMC-Verkehrsinformationen
Lifetime Maps von Europa und TomTom Radarkamera-Dienst - erhalten Sie Warnungen vor Radarkameras.
Fahrspurassistent - sehen Sie klar und deutlich, welche Fahrspur Sie an Kreuzungspunkten nehmen müssen
Speak & Go - steuern Sie das Gerät über Ihre Stimme
Lieferumfang: TomTom GO 50, EasyPort-Halterung, Autoladegerät mit TMC-Verkehrsinformationsempfänger und USB-Kabel für den Computer, Kurzanleitung

14 Kommentare

Lieferumfang: TomTom GO 50 X)

Leider ist die Halterung (und auch die anderer Hersteller) viel zu kurz.

Ich fahre beruflich einen Van, da ist der untere Bereich der Frontscheibe rund 1 Meter von mir entfernt.

Eine Bedienung ist somit unmöglich und das Kabelmanagement widerspricht schon aus optischen Gründen einer Befestigung im oberen Bereich.

dann aufm Armaturenbrett befestigen.

Das Gerät ist aber echt gut und man erkennt auch alles mit der größe

TomTom GO 60 - Gekauft bei Amazon im Dezember 2015 für 125€.
Super Gerät! Wertig, schnell, übersichtlich.
POIs, Radar, etc. incl.

Benutze üblicherweise nur Navigon aber TomTom GO 60 war auch überzeugend und ich würde es jederzeit wieder kaufen.

Navi? -> Gibt es doch heute in jedem Smartphone.

Viel Spaß mit dem Akku nach 2 Jahren. Nach dem Go Live 1000 haben wir jetzt seit knapp 2-3 Jahren das Go 6000. Bei beiden ist nach so gut wie 2 Jahren der Akku so platt, dass man mit Glück 10 Minuten überbrücken kann.
Und das Booten dauert auch knapp 2 Minuten.
Sowas passiert, wenn ein Hersteller nahezu das Monopol besitzt und sich jeden Mist leisten kann.

Warum wir es trotzdem kauf(t)en? Weil Stauinfo, Aktualität und Stabilität im Grunde konkurrenzlos sind. Und dann das leidige Thema "Eltern und Technik" ..

sportas2000

Navi? -> Gibt es doch heute in jedem Smartphone.



Schön, dass Du etwas geschrieben hast!

G0LDBA3R

Viel Spaß mit dem Akku nach 2 Jahren. Nach dem Go Live 1000 haben wir jetzt seit knapp 2-3 Jahren das Go 6000. Bei beiden ist nach so gut wie 2 Jahren der Akku so platt, dass man mit Glück 10 Minuten überbrücken kann. Und das Booten dauert auch knapp 2 Minuten. Sowas passiert, wenn ein Hersteller nahezu das Monopol besitzt und sich jeden Mist leisten kann. Warum wir es trotzdem kauf(t)en? Weil Stauinfo, Aktualität und Stabilität im Grunde konkurrenzlos sind. Und dann das leidige Thema "Eltern und Technik" ..



Dass Akkus nicht ewig halten, ist leider bauartbedingt. Find ich bei Navis allerdings relativ unwichtig. Und TomTom mag zwar bei dediziierten Rolle eine ziemliche Marktdominanz haben, der Markt ist allerdings enorm geschrumpft. Wer es sich leisten will, kauft heute ein Auto mit eingebautem Navi, wer sparen will, nutzt einfach ein Smartphone. Da hat man auch als Navihersteller durchaus Wettbewerbsdruck.

Dass ein Akku allerdings nach 2 Jahren knapp 95% seiner Kapazität hat nichts mit der Bauart zu tun.
Und wenn man das Teil nicht permanent nutzt und nach 4 Wochen dann vor Antritt der Fahrt einstellen will, ist es auch nicht gerade komfortabel, wenn man es dann anstöpseln muss,um es vorne an der Windschutzscheibe einzustellen.

Eine Karte bei einem eingebauten Navi kostet oftmals mindestens soviel, wie ~5 Karten bei TomTom. Ich hab' Glück, meine Karten sind im Servicepaket mit drin. Ich darf nur 50€ für's Aufspielen löhnen, weil KIA die Teile nicht einfach an den Kunden verschickt.

Top. Empfehlenswert.

Selber fast täglich in Gebrauch

das ding ist kompletter Schrott, mit kapazitiven Display etc. Lieber ein Garmin kaufen, die sind TomTom um längen voraus und viel besser verarbeitet.

"Ein kapazitives Display benötigt keinerlei mechanischen Druck. Allein durch die Berührung des Displays mit einem elektrisch leitfähigen Gegenstand wie einem Finger ändert sich das elektrische Feld, so dass es zu einem elektrischen Impuls kommt."

Was ist dagegen einzuwenden? Haben heute doch alle Smartphones und Tablets.

Tolles Navi - hat mich bisher nie im Stich gelassen!

Wenn ich nicht mehr weiter weiß, vertrau ich auf TomTom :-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text