329°
ABGELAUFEN
TomTom Go 610 - 159 €
TomTom Go 610 - 159 €

TomTom Go 610 - 159 €

Preis:Preis:Preis:159€
Zum DealZum DealZum Deal
Nabend,

auf Amazon/MM wird gerade das TomTom 610 für 159Euro angeboten.

Vergleichspreis lt. Idealo ist etwa 195 Euro.


Highlights sind u.a.

Lifetime Weltkarten (152 Länder)
Lifetime Radarkameras - kennen Sie während der gesamten Lebensdauer Ihres Geräts die genauen Positionen aller Radarkameras
Lifetime TomTom Traffic via Smartphone Connected - fahren Sie mit integrierten Echtzeit-Verkehrsinformationen während der gesamten Lebensdauer Ihres Geräts

30 Kommentare

Wann die Lebensdauer des Gerätes endet - und das kann sehr schnell sein - entscheidet dabei Tom Tom.
teltarif.de/nav…tml

Eine derart freche Kundenverarsche sollte man nicht unterstützen.
Es gibt genug kostenlose (Offline-) Navilösungen für das Smartphone, die Zeit der Navigeräte ist sowieso zu Ende.

Gibt's noch Leute, die sich sowas kaufen?

Das es immer noch portable Navis gibt ist sicher dem geschuldet, dass Smartphones noch nicht in jeder Altersklasse angekommen sind X) Spaß beiseite...aber mal im Ernst : Sygic (basierend auf TomTom Karten) ist mit jedem X-beliebigen Smartphone um Welten günstiger - und sogar auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig...

Man muss Navigationssoftware kaufen

Es gibt auch funktionierende kostenlose Apps. Für die meisten Anwender reicht sogar Google Maps mit Offlinekarten.
Ich verwende lieber Igo und das seit Jahren.

Tomtom ist zwar ein gutes System, aber oft genug wurden die Kunden verarscht

Bearbeitet von: "spakohal" 10. Sep 2016

Ich besitze ein altes TomTom mit LifeTime Maps. Schon seit ca. 5 Jahren. Läuft immer noch und Updates erscheinen dafür regelmäßig. Wo verarscht TomTom denn da den Kunden?

makaveli316

Gibt's noch Leute, die sich sowas kaufen?



​Das frage ich mich auch.

maseltrdf

Das es immer noch portable Navis gibt ist sicher dem geschuldet, dass Smartphones noch nicht in jeder Altersklasse angekommen sind X) Spaß beiseite...aber mal im Ernst : Sygic (basierend auf TomTom Karten) ist mit jedem X-beliebigen Smartphone um Welten günstiger - und sogar auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig...



​Sygic kann ich auch empfehlen 8).

Hier mein Vergleich zwischen der navigon app für android und meinem tomtom start 20. Beide mit den neusten Karten. In Bulgarien keine Chance mit Navigon. Die fast 7 Monate alte Autobahn nicht vorhanden. Zum Glück ist tomtom ziemlich fix gewesen. Hier in Deutschland funktioniert jedes navi aber im Ausland nehme ich nur noch tomtom.

deronkel27

Wann die Lebensdauer des Gerätes endet - und das kann sehr schnell sein - entscheidet dabei Tom Tom.http://www.teltarif.de/navigation-tomtom-app-verkehr/news/59183.html Eine derart freche Kundenverarsche sollte man nicht unterstützen.Es gibt genug kostenlose (Offline-) Navilösungen für das Smartphone, die Zeit der Navigeräte ist sowieso zu Ende.


Du solltest auch die Antwort vom Anwalt mit nennen.

Seit wann ist das Media Angebot gültig bzw. bis wann ist der Preis gültig?

Was machst im Ausland wenn man kein Roaming hat? USA Afrika?
Navi...

Bearbeitet von: "eva02" 11. Sep 2016

eva02

Was machst im Ausland wenn man kein Roaming hat? USA Afrika? Navi...



​Sygic lädt die Karten und ist somit offline nutzbar mit lebenslangen weltweitem Kartenupdate daher die preiswertere Lösung. Btw : sein Smartphone hat man eher dabei als so ein TomTom

makaveli316vor 9 h, 27 m

Gibt's noch Leute, die sich sowas kaufen?



Gibt es Leute, die mit dem Smartphone im Auto navigieren? Wie umständlich. Oder redest du von einem fest installierten Smartphone nur fürs Auto?

eva02

Was machst im Ausland wenn man kein Roaming hat? USA Afrika? Navi...



​In Afrika oder US of A haben meine Leihwagen Navigationslösungen intigriert.
Bearbeitet von: "NicoleCollard" 11. Sep 2016

Bonzen-Harryvor 2 h, 51 m

Gibt es Leute, die mit dem Smartphone im Auto navigieren? Wie umständlich. Oder redest du von einem fest installierten Smartphone nur fürs Auto?



Ich habe mir tatäschlich ein günstiges Smartphone gekauft nur für die Navigation.
Dieses ist fest im Auto installiert. Ich habe ein günstiges Huawei genommen für 89€ und da ich Sygic schon vorher genutzt habe, hat sich das ganze mehr gelohnt, als ein Navi von TomTom. Dabei habe ich noch den Vorteil, dass - sollte mir mal sygic nicht gefallen weil sie den Dienst einstellen oder sonstiges - ich auf jede weitere App ohne Zusatzkosten zurückgreifen kann. Einige Zeit habe ich auch Navion aus dem Amazon Prime Store genutzt.

Hauptargument war jedoch, dass mobile Blitzer angezeigt werden sollten. Vor 2 Jahren gab es bei TomTom noch keine "LifeTime Blitzer" und jährlich für einen Dienst zu zahlen bei so einem teuren Gerät wolte ich nicht. Sygic und das Prime Navigon haben sowas kostenlos integriert.

Um auch unterwegs Traffic Daten zu bekommen, habe ich mir eine SIM Karte mit 100MB Datenvolumen bei Netzclub bestellt. Diese ist absolut kostenlos und finanziert sich über Werbemails. Seit also 2 Jahren funktioniert diese Lösung hervorragend

PlaNeT

Ich besitze ein altes TomTom mit LifeTime Maps. Schon seit ca. 5 Jahren. Läuft immer noch und Updates erscheinen dafür regelmäßig. Wo verarscht TomTom denn da den Kunden?



​Wie heißt denn dein "altes" Tomtom?
Ich spiele vorrangig auf die zuerst veröffentliche Android App, die je nach Kartenmaterial recht teuer war und dann eingestellt wurde.
Der Nachfolger kam mit InApp Käufen um die Ecke und die Erstkäufer mussten wieder bezahlen.
Ich besitze auch noch ein Go740. Aktualisierungen möglich, aber nicht von Tomtom's Seite.

Reicht das zum Thema Verarsche?

Staumeldungen im Ausland ist mit Smartphone ohne Roaminggebühren nicht möglich... Das ist wohl der einzige Vorteil eines klassischen Navis...

Ist bei dem ja auch nicht möglich, da du die SIM Karte selbst einlegen musst

PlaNeTvor 10 h, 15 m

Ich habe mir tatäschlich ein günstiges Smartphone gekauft nur für die Navigation.Dieses ist fest im Auto installiert. Ich habe ein günstiges Huawei genommen für 89€ und da ich Sygic schon vorher genutzt habe, hat sich das ganze mehr gelohnt, als ein Navi von TomTom. Dabei habe ich noch den Vorteil, dass - sollte mir mal sygic nicht gefallen weil sie den Dienst einstellen oder sonstiges - ich auf jede weitere App ohne Zusatzkosten zurückgreifen kann. Einige Zeit habe ich auch Navion aus dem Amazon Prime Store genutzt.Hauptargument war jedoch, dass mobile Blitzer angezeigt werden sollten. Vor 2 Jahren gab es bei TomTom noch keine "LifeTime Blitzer" und jährlich für einen Dienst zu zahlen bei so einem teuren Gerät wolte ich nicht. Sygic und das Prime Navigon haben sowas kostenlos integriert.Um auch unterwegs Traffic Daten zu bekommen, habe ich mir eine SIM Karte mit 100MB Datenvolumen bei Netzclub bestellt. Diese ist absolut kostenlos und finanziert sich über Werbemails. Seit also 2 Jahren funktioniert diese Lösung hervorragend


Die Idee finde ich interessant, weckt den Spieltrieb in mir! Netzclub-Karten habe ich noch 2, sogar mit 200 MB. Hat hier jemand einen Vorschlag für ein 7- oder 10-Tablet mit WLAN, 3G, GPS und Autohalterung?

Spontan bei Ebay das hier gefunden:
ebay.de/itm…idp

Aber da gibts bestimmt noch bessere. Das Display sollte natürlich so hell wie möglich sein, am besten Full HD.

Ich habe jetzt nicht ganz verstanden, welche Karten du verwendest. Google Maps wäre mein Favorit, wegen den Traffic-Infos. Aber berechnet Google Maps auch bei Edge oder sogar ohne Handy-Netz sehr schnell die Route?

Bonzen-Harryvor 15 m

Die Idee finde ich interessant, weckt den Spieltrieb in mir! Netzclub-Karten habe ich noch 2, sogar mit 200 MB. Hat hier jemand einen Vorschlag für ein 7- oder 10-Tablet mit WLAN, 3G, GPS und Autohalterung?Spontan bei Ebay das hier gefunden:http://www.ebay.de/itm/10-ZOLL-TABLET-PC-48GB-3G-QUAD-CORE-IPS-HD-DUAL-SIM-GPS-NAVI-ANDROID-9-6-/141842560006?hash=item210679b406:g:JfQAAOSwNphWXidpAber da gibts bestimmt noch bessere. Das Display sollte natürlich so hell wie möglich sein, am besten Full HD.Ich habe jetzt nicht ganz verstanden, welche Karten du verwendest. Google Maps wäre mein Favorit, wegen den Traffic-Infos. Aber berechnet Google Maps auch bei Edge oder sogar ohne Handy-Netz sehr schnell die Route?



Google Maps berechnet die Router sehr schnell. Eignet sich hervorragend zum navigieren. Zeigt aber leider keine Blitzer an. Ansonsten die mit Abstand beste App die dir die Zeit sogar sehr exakt berechnet je nach Verkehrslage.

Ich persönlich nutze Sygic, dass mit TomTom Karten arbeitet oder Navigon, das mit seinen eigenen Karten arbeitet. Sygic ist für ein Land kostenlos, Europa oder die Welt kosten dann je nach Angebot zwischen 20-40€.
Navigon ist wenn du PRIME Mitglied bist, kostenlos, ansonsten ist es aber relativ teuer.

Beide haben Radarfallen und mobile Blitzer, Traffic und den ganzen Schnick Schnack den andere Hardware Navis haben. Die Navigationsführung kommt aber (meiner Meinung nach) nicht an die von Google Maps ran. Nicht mal das hier angebotene Navi von TomTom. Google Maps zeigte mir sogar eine Baustelle an, die nur an einem Tag für einige Stunden existiert hat.
Ans Ziel bringen dich aber alle hier 3 genannten.

Wozu brauchst du so ein großes Tablet? 10 Zoll ist für die Navigation zu groß würde ich meinen. 5-6 Zoll ist eigentlich ideal

Bonzen-Harry11. September

Gibt es Leute, die mit dem Smartphone im Auto navigieren? Wie umständlich. Oder redest du von einem fest installierten Smartphone nur fürs Auto?



Ja, ich. Warum?
Weil 100 mal schneller ist, es hängt nicht bei tippen und es kostet wenig (manche sind auch Kostenlos).
Es gibt überhaupt keinen Vorteil ein TomTom Go zu benutzen.

PlaNeTvor 21 h, 10 m

Google Maps berechnet die Router sehr schnell. Eignet sich hervorragend zum navigieren. Zeigt aber leider keine Blitzer an. Ansonsten die mit Abstand beste App die dir die Zeit sogar sehr exakt berechnet je nach Verkehrslage. Ich persönlich nutze Sygic, dass mit TomTom Karten arbeitet oder Navigon, das mit seinen eigenen Karten arbeitet. Sygic ist für ein Land kostenlos, Europa oder die Welt kosten dann je nach Angebot zwischen 20-40€. Navigon ist wenn du PRIME Mitglied bist, kostenlos, ansonsten ist es aber relativ teuer.Beide haben Radarfallen und mobile Blitzer, Traffic und den ganzen Schnick Schnack den andere Hardware Navis haben. Die Navigationsführung kommt aber (meiner Meinung nach) nicht an die von Google Maps ran. Nicht mal das hier angebotene Navi von TomTom. Google Maps zeigte mir sogar eine Baustelle an, die nur an einem Tag für einige Stunden existiert hat.Ans Ziel bringen dich aber alle hier 3 genannten.Wozu brauchst du so ein großes Tablet? 10 Zoll ist für die Navigation zu groß würde ich meinen. 5-6 Zoll ist eigentlich ideal



Ich hätte gerne einen großen Kartenausschnitt, auf welchem dennoch Details erkennbar sind. Also so, wie bei einer gedruckten Karte. Google Maps hat eine schöne Darstellung, aber der Ausschnitt lässt sich anscheinend nicht ändern. Insofern würde ein 5-7 Zoll Gerät reichen.

makaveli316vor 45 m

Ja, ich. Warum?Weil 100 mal schneller ist, es hängt nicht bei tippen und es kostet wenig (manche sind auch Kostenlos).Es gibt überhaupt keinen Vorteil ein TomTom Go zu benutzen.



Sein normales Handy als Navi verwenden?

Nachteil 1: Ich muss das Handy aus meiner Tasche kramen
Nachteil 2: Ich muss das Handy einschalten bzw. die Bildschirmsperre deaktivieren
Nachteil 3: Ich muss die App starten
Nachteil 4: Ich muss das Stromkabel anschliessen
Nachteil 5: Ich brauche einen Vertrag für Verkehrsinfos
Nachteil 6: Ich brauche Handyempfang für Verkehrsinfos
Nachteil 7: Ich muss eine Handyhalterung suchen und kaufen
Nachteil 8: Ich muss das Handy in die Halterung einlegen
Nachteil 9: Ich muss nach Fahrt das Handy wieder aus der Halterung entfernen
Nachteil 10: Ich muss das Stromkabel entfernen
Nachteil 11: Der Handylautsprecher ist meist kleiner als der eines normalen Navis.

Und grundsätzlich, auch bei fest installiertem Smartphone:
Nachteil 12: Ich darf das Handy bei laufendem Motor nicht bedienen

Bonzen-Harryvor 14 h, 2 m

Sein normales Handy als Navi verwenden? Nachteil 1: Ich muss das Handy aus meiner Tasche kramen Nachteil 2: Ich muss das Handy einschalten bzw. die Bildschirmsperre deaktivieren Nachteil 3: Ich muss die App starten Nachteil 4: Ich muss das Stromkabel anschliessen Nachteil 5: Ich brauche einen Vertrag für Verkehrsinfos Nachteil 6: Ich brauche Handyempfang für Verkehrsinfos Nachteil 7: Ich muss eine Handyhalterung suchen und kaufen Nachteil 8: Ich muss das Handy in die Halterung einlegen Nachteil 9: Ich muss nach Fahrt das Handy wieder aus der Halterung entfernen Nachteil 10: Ich muss das Stromkabel entfernen Nachteil 11: Der Handylautsprecher ist meist kleiner als der eines normalen Navis.Und grundsätzlich, auch bei fest installiertem Smartphone:Nachteil 12: Ich darf das Handy bei laufendem Motor nicht bedienen



Nachteil 13: du musst atmen....

Alter, so viel Schrott auf einmal habe ich noch nie in meinem Leben gelesen.

Wenn für dich das ein Nachteil ist, kauf dir lieber eine Pistole und beende deine Schmerzen.
Aber das wäre auch schwierig für dich, weil du aufstehen und in die Stadt laufen musst.
Nimm lieber ein Messer aus der Küche.
Bearbeitet von: "makaveli316" 13. Sep 2016

Bonzen-Harryvor 22 h, 9 m

Sein normales Handy als Navi verwenden? Nachteil 1: Ich muss das Handy aus meiner Tasche kramen Nachteil 2: Ich muss das Handy einschalten bzw. die Bildschirmsperre deaktivieren Nachteil 3: Ich muss die App starten Nachteil 4: Ich muss das Stromkabel anschliessen Nachteil 5: Ich brauche einen Vertrag für Verkehrsinfos Nachteil 6: Ich brauche Handyempfang für Verkehrsinfos Nachteil 7: Ich muss eine Handyhalterung suchen und kaufen Nachteil 8: Ich muss das Handy in die Halterung einlegen Nachteil 9: Ich muss nach Fahrt das Handy wieder aus der Halterung entfernen Nachteil 10: Ich muss das Stromkabel entfernen Nachteil 11: Der Handylautsprecher ist meist kleiner als der eines normalen Navis.Und grundsätzlich, auch bei fest installiertem Smartphone:Nachteil 12: Ich darf das Handy bei laufendem Motor nicht bedienen



Was für ein blödsinn... echt... Und Punkt 12 ist quatsch. Du darfst dein Smartphone beim stillstand sehr wohl benutzen genauso wie das Navi. Diese Regelung gilt nur, wenn du dein Smartphone "in der Hand" festhalten solltest. Was du bei Punk 7 widerlegt hast.

Punkt 1 ist quatsch. Das Navi musst du auch rauskramen solang du es nicht dauerhaft an der Scheibe hast.
Punkt 2 musst du bei einem Navi auch -_- Höchste Intelligenz sehe ich hier
Punkt 3 Ein klick mehr. Beim Navi musst du auch die Adresse angeben
Punkt 4 Meinst du ein Navi läuft ohne Stromkabel?
Punkt 5 Brauchst du bei diesem Navi ebenfalls. Ein Congstar 100MB Vertrag kostet dich jährlich 24€. Bei netzclub sogar kostenlos. Also musst du wie lange den Vertrag abbezahlen bis du das Geld für ein 300€ Navi mit integrierter SIM Karte übersteigst? Gut in Mathe bist du anscheinend auch nicht
Punkt 6 Und du meinst ein Navi braucht keinen Empfang? Echt zum wegschießen....
Punkt 7 brauche ich wohl nicht drauf eingehen. Ein Navi musst du ebenfalls kaufen. Ein echter Nachteil
Punkt 8 Scheiße... Du musst ja auch IN das Auto steigen... Und lenken... ..
Punkt 9 ... und wieder aussteigen....
Punkt 10 Lächerlich
Punkt 11 Selbst bei meinem 89€ Handy reicht der Lautsprecher
Punkt 12 siehe oben

PlaNeT13. September

Was für ein blödsinn... echt... Und Punkt 12 ist quatsch. Du darfst dein Smartphone beim stillstand sehr wohl benutzen genauso wie das Navi. Diese Regelung gilt nur, wenn du dein Smartphone "in der Hand" festhalten solltest. Was du bei Punk 7 widerlegt hast. Punkt 1 ist quatsch. Das Navi musst du auch rauskramen solang du es nicht dauerhaft an der Scheibe hast. Punkt 2 musst du bei einem Navi auch -_- Höchste Intelligenz sehe ich hierPunkt 3 Ein klick mehr. Beim Navi musst du auch die Adresse angebenPunkt 4 Meinst du ein Navi läuft ohne Stromkabel?Punkt 5 Brauchst du bei diesem Navi ebenfalls. Ein Congstar 100MB Vertrag kostet dich jährlich 24€. Bei netzclub sogar kostenlos. Also musst du wie lange den Vertrag abbezahlen bis du das Geld für ein 300€ Navi mit integrierter SIM Karte übersteigst? Gut in Mathe bist du anscheinend auch nichtPunkt 6 Und du meinst ein Navi braucht keinen Empfang? Echt zum wegschießen....Punkt 7 brauche ich wohl nicht drauf eingehen. Ein Navi musst du ebenfalls kaufen. Ein echter Nachteil Punkt 8 Scheiße... Du musst ja auch IN das Auto steigen... Und lenken... .. Punkt 9 ... und wieder aussteigen....Punkt 10 LächerlichPunkt 11 Selbst bei meinem 89€ Handy reicht der LautsprecherPunkt 12 siehe oben


Ist dein Kommentar wirklich ernst gemeint???

Punkt 1: Nein, Navi ist fest installiert
Punkt 2: Nein.
Punkt 3: Nein. Mein Navi hat keinen Sperrbildschirm
Punkt 4: Stromkabel ist fest installiert
Punkt 5: Mein Navi hat keinen Handyvertrag, TMC über Radio
Punkt 6: Ja, mein Navi braucht ganz ganz sicher keinen Handyempfang. Da bin ich mir echt sicher. :-)
Punkt 7: Alle 3 Navis die ich in meinem Leben gekauft habe, hatten Halterung dabei.
Punkt 8: Dazu ist dir nichts eingefallen
Punkt 9: Dazu ist dir nichts eingefallen
Punkt 10: Dazu ist dir nichts eingefallen
Punkt 11: Von "reichen" habe ich nichts geschrieben
Punkt 12: Siehe oben
Punkt 13: Der einzige Punkt wo du recht hast.

Update: Ich habe noch einen Nachteil vergessen:
Punkt 14: Smartphone-Displays lassen sich in der Regel in direktem Sonnenlicht schlechter ablesen
Bearbeitet von: "Bonzen-Harry" 15. Sep 2016

makaveli316vor 11 h, 51 m

Nachteil 13: du musst atmen.... Alter, so viel Schrott auf einmal habe ich noch nie in meinem Leben gelesen. Wenn für dich das ein Nachteil ist, kauf dir lieber eine Pistole und beende deine Schmerzen.Aber das wäre auch schwierig für dich, weil du aufstehen und in die Stadt laufen musst.Nimm lieber ein Messer aus der Küche.



Nein.

Wenn es von TomTom wenigstens eine Angabe mit mindestens x Jahre Kartenupdates geben würde.
Bearbeitet von: "CK298" 13. Sep 2016

NicoleCollard11. September

​In Afrika oder US of A haben meine Leihwagen Navigationslösungen intigriert.



Wenn du bei den Leihwagen aufpreis zahlen willst dann ja.

eva0215. September

Wenn du bei den Leihwagen aufpreis zahlen willst dann ja.


Die Firma zahlt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text