Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
TomTom GO 6200 World - 6 Zoll, mit Freisprechen, Siri und Google Now, Updates über Wi-Fi, Lebenslang Traffic via SIM-Karte
229° Abgelaufen

TomTom GO 6200 World - 6 Zoll, mit Freisprechen, Siri und Google Now, Updates über Wi-Fi, Lebenslang Traffic via SIM-Karte

265€309,99€-15%
25
eingestellt am 22. Jan
Über den Deallink bekommt ihr das TomTom GO 6200 World um € 265,30.

TomTom GO 6200
* Lebenslang Karten-Updates (Welt)
* Lebenslang Radarkameras
* 6-Zoll-Display

TomTom Go 6200 mit Aktualisierung über Wi-Fi. Das 6 Zoll (15cm Diagonale).
Solange das Gerät durch TomTom verkauft wird, wird auch die Karte aktualisiert.


Merkmale & Details

Die Aktualisierung Ihres Navis war nie einfacher: Erhalten Sie die Karten und aktuellste Software für Ihr TomTom GO über das integrierte Wi-Fi. Es ist kein Computer erforderlich!

Bleiben Sie während der Fahrt verbunden ohne Ablenkung vom Verkehr: Ihr TomTom Go kann Ihnen Textnachrichten von Ihrem Telefon vorlesen - Ihre Hände bleiben am Lenkrad und Ihr Blick auf der Straße

Aktivieren und sprechen Sie mit Siri oder Google: Sie erhalten direkten Zugriff auf Ihren persönlichen Smartphone-Assistenten und Ihr Telefon kann sicher verstaut in der Tasche bleiben

Profitieren Sie während der Fahrt von der leistungsstarken Freisprechfunktion: Ihr TomTom GO wurde für erstklassiges Freisprechen im Auto entwickelt. Einfach mit dem Telefon verbinden



Preisvergleich 309.99€ bei eBay
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ist das nicht das Navi mit 2g,was ab 2019 in der Schweiz nicht mehr funktionieren sollte?

Im übrigen, wer so ein gutes navi mal hatte will kein Handy mehr dafür missbrauchen, auch u 50
Bearbeitet von: "Ruhrgott" 23. Jan
25 Kommentare
Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte anstatt Smartphone oder fest eingebaute/integrierte ?
Also mein Vater, weil externe eine größeren Bildschirm haben und er nicht viel datenvolumen auf dem Smartphone hat...
Dado73vor 14 m

Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte …Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte anstatt Smartphone oder fest eingebaute/integrierte ?


Meiner Einschätzung nach, überwiegend die ältere Generation (so 50+ ... ohne jemanden zu nahe treten zu wollen). Denke, das Smartphone ist da einfach zu fummelig und sie haben kein/wenig mobiles Internet. Wenn ich da an meine Eltern denke dann trifft das bei denen zu.
Bearbeitet von: "Jupdidu" 22. Jan
Dado73vor 14 m

Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte …Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte anstatt Smartphone oder fest eingebaute/integrierte ?


jopp,
siehe Antwort weiter unten.

meine Mum (60 J) hat auch nen extra Navi... ist angeblich leichter zu bedienen.
Bearbeitet von: "futureintray" 22. Jan
Ist das nicht das Navi mit 2g,was ab 2019 in der Schweiz nicht mehr funktionieren sollte?

Im übrigen, wer so ein gutes navi mal hatte will kein Handy mehr dafür missbrauchen, auch u 50
Bearbeitet von: "Ruhrgott" 23. Jan
Hab gelesen dass das navi wohl auch über wlan bekommen kann. Wenn man also wirklich irgendwo ist wo es kein 2g mehr gibt dann koppelt man es eben mit dem Handy

Anscheinend wurde 2g Abschaltung in der Schweiz verschoben
mobil.teltarif.de/gsm…tml
Bearbeitet von: "tcbane" 22. Jan
Top Gerät benutze ich seit 2 Jahren
Dado73vor 1 h, 34 m

Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte …Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte anstatt Smartphone oder fest eingebaute/integrierte ?


Ich, da A) das Smartphone auch mal ausfallen kann und B) mein Auto hat kein integriertes
Dado73vor 1 h, 49 m

Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte …Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte anstatt Smartphone oder fest eingebaute/integrierte ?


Seit dem ich das Gerät habe will ich es nicht mehr missen. Es sagt deutlich eher die Ausfahrt an, als einige Smartphones. Und wer viel Zeit im Auto verbringt weiß dies zu schätzen.
Dado7322.01.2019 17:58

Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte …Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte anstatt Smartphone oder fest eingebaute/integrierte ?


Ich benutze das auch noch, ist viel Praktischer, vorallem wenn man Langstreckenfahrten ins Ausland macht, wie wir in die Türkei, da haste sonst nicht genug Datenvolumen um sie für die ganzen 3000 Kilometer zu benutzen.
Fratevor 3 m

Ich benutze das auch noch, ist viel Praktischer, vorallem wenn man …Ich benutze das auch noch, ist viel Praktischer, vorallem wenn man Langstreckenfahrten ins Ausland macht, wie wir in die Türkei, da haste sonst nicht genug Datenvolumen um sie für die ganzen 3000 Kilometer zu benutzen.


Braucht man ja auch nicht, man lädt sich die Karte ja offline runter. GPS hat man dann trotzdem, sonst wäre das wohl teuer.
Ich benutze solche Navis schon seitdem ich Autos habe. Damals aber nur, weil die Autos mit Navi so sau teuer waren. Jetzt tue ich es noch, weil TomTom die besseren Staudaten hat (das verlieren sie langsam, VW hat z.B. Verträge mit TomTom und bekommt die selben Staudaten.) Aber TomTom hat noch Blitzer intus. Das fehlt bei den Festeinbauten. Zudem sind diese arscht teuer. Kartenupdates sind auch recht nice bei TT. Aber auch hier habe ich angeblich die Möglichkeit bei VW 1x im Jahr ein Update zu ziehen.
Bin Mitte 30. Also nichts mit 50+
Leider ist die Geschwindigkeit meines 5100 ziemlich nervig. Ein schneller Prozessor würde dem Gerät gut stehen.
Bearbeitet von: "Bovery" 22. Jan
Ich habe das Gerät seid einiger Zeit im Einsatz. Es ist meiner Meinung nach ein Top Navi. Über WLAN lassen sich Karten und andere Aktualisierungen laden ohne das man das Gerät an einen Computer anschließen muss. Durch die integrierte Sim-Karte kommen die Meldungen unterwegs aktuell rein. Für die Karte fallen dabei keine laufenden Kosten an. Am Computer lassen sich Routen erstellen und an das Navi schicken. Wenn Vorschläge zur Stauumfahrung gemacht werden zeigt das Navi an wie viel Minuten man spart wenn man der Empfehlung folgt. So kann man gut einschätzen ob es sich lohnt die Umfahrung zu nutzen. Das Smartphone lässt sich mit dem Navi koppeln und man hat eine gute Fernsprecheinrichtung.
Dado7322. Jan

Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte …Mal eine Frage in die Runde. Wer benutzt noch externe Navigationsgeräte anstatt Smartphone oder fest eingebaute/integrierte ?



Ich habe mir vor kurzem ein neues Auto bestellt und mit Absicht auf ein fest installiertes Navi verzichtet weil:
1. Folgekosten (Kartenupdates, Blitzerwarnung)
2. Diebstahl
3. Mobilität des Gerätes (ich kann es in meine Tasche legen oder in einem anderen Fahrzeug benutzen)
4 Preis/Leistung Verhältnis

a) Ich kann mein Navi in jedes Fahrzeug einbauen bzw. mit nehmen und brauche nicht großartig als erstes das Fahrzeug Navi zu studieren und mich dann ärgern weil ich diese oder jene Einstellung nicht finden kann.
b) ich kann im Cafe, Besprechungsraum oder wo auch immer die Route/Ort eingeben wo ich sonst das im Auto nach einer Besprechung eingeben kann.
c) Ich muss ein relativ teures Handy haben damit die App aktuell und gut läuft.
d) wenn ich navigiere und es klingelt ist es schon lästig wenn man gerade den Navi braucht
e) das Navi macht nur das und tut was es soll...mich navigieren
Bearbeitet von: "MyDealzBigFan" 23. Jan
Hab' das Gerät auch im Auto und bin unter 50...
Davor hatte ich die entsprechenden großen TomTom-Vorgänger.
Das 6 Zoll Display ist schön groß, der Stauwarner durch die eingebaute SIM-Karte immer Up-to-Date, die Karten 4 x im Jahr gratis über W-Lan aktualisierbar und der Blitzerwarner gratis nutzbar...
Was mich stört ist die relativ lange Zeit bis das Navi hochgefahren - also nutzbar ist.
Ich hatte schon zwei-, dreimal das Problem, dass das Display nicht auf Berührung reagiert hat.
Ob das an der Kälte lag oder ein anderer Defekt vorliegt weiß ich nicht...
Hattet Ihr auch schon mal das von mir beschriebene "Display-Problem"?!
Besitze das gleiche Navi, habe es 2017 in Australien verwendet, 2018 in Kanada und im September kommt es in der USA zum Einsatz.

Kann es nur empfehlen! Per Handy wird die Route geplant und per WLAN aufs Navi geladen.

Weltweite Karte, Lebenslange Updates und Blitzer inkl Mobile Blitzer, Staudaten gleich wie bei Google Maps..

Einwandfrei 😁
Ich habe es am Prime Day für EUR 229,00 bei AMAZON bekommen und bin voll zufrieden.
" Lebenslang"
Bearbeitet von: "dickduckweg" 23. Jan
dickduckweg23.01.2019 02:11

" Lebenslang"


Steht ja nicht geschrieben, welches Leben gemeint ist
Gab es das GO 6200 vor kurzem für 199€ oder ist das ein Fehler im idealo Preisverlauf?

20529761-Rwx52.jpg
Bearbeitet von: "davemagdeals" 23. Jan
Spike22.01.2019 23:48

Hab' das Gerät auch im Auto und bin unter 50... Davor hatte …Hab' das Gerät auch im Auto und bin unter 50... Davor hatte ich die entsprechenden großen TomTom-Vorgänger.Das 6 Zoll Display ist schön groß, der Stauwarner durch die eingebaute SIM-Karte immer Up-to-Date, die Karten 4 x im Jahr gratis über W-Lan aktualisierbar und der Blitzerwarner gratis nutzbar...Was mich stört ist die relativ lange Zeit bis das Navi hochgefahren - also nutzbar ist.Ich hatte schon zwei-, dreimal das Problem, dass das Display nicht auf Berührung reagiert hat.Ob das an der Kälte lag oder ein anderer Defekt vorliegt weiß ich nicht...Hattet Ihr auch schon mal das von mir beschriebene "Display-Problem"?!



Hallo Spike
ich habe "nur" den GO 6200, also ohne World.
Du weißt, dass der Tomtom zwei unterschiedliche "Aus" Modi hat? Das eine ist der Ruhe Modus. Dieser verbraucht keinen Strom. Das Starten dauert dann natürlich etwas länger, ist für mich aber okay. Dann gibt es noch den Standby Modus. Wenn Du aus diesem Modus den Navi startest, ist es "sofort" nutzbar. Dieser Modus verbraucht allerdings Strom/Akku!

Das Problem mit dem Display kann ich nicht bestätigen. Ich habe das Navi allerdings erst seit Juli 2018. Vielleicht solltest Du es einschicken wenn da noch Garantie drauf ist?
MyDealzBigFanvor 13 m

Hallo Spike ich habe "nur" den GO 6200, also ohne World.Du weißt, dass der …Hallo Spike ich habe "nur" den GO 6200, also ohne World.Du weißt, dass der Tomtom zwei unterschiedliche "Aus" Modi hat? Das eine ist der Ruhe Modus. Dieser verbraucht keinen Strom. Das Starten dauert dann natürlich etwas länger, ist für mich aber okay. Dann gibt es noch den Standby Modus. Wenn Du aus diesem Modus den Navi startest, ist es "sofort" nutzbar. Dieser Modus verbraucht allerdings Strom/Akku!Das Problem mit dem Display kann ich nicht bestätigen. Ich habe das Navi allerdings erst seit Juli 2018. Vielleicht solltest Du es einschicken wenn da noch Garantie drauf ist?



Danke für deinen Hinweis...
Ja, ist mir bekannt. Da ich das Navi nicht jeden Tag benötige, wäre der Akku dann morgens sicherlich wieder leer wenn ich das Gerät aus dem Standby starte. Habe das Gefühl und auch die TomTom-Erfahrung, dass der Akku ja nur zum "Überbrücken" eingebaut ist und nicht als längerfristige Versorgung für das Gerät gedacht ist...
Jetzt 270 € bei Amazon. Vielleicht für den ein oder anderen besser wegen Gewährleistung
<-- das 6200 hatte ich als firmennavi. Die routenführung bzw. stauumfahrung ist super, da sie in echtzeit reagiert, sprich staus an ampeln usw. - und nein, google maps hatte die route über die volle ampel vorgeschlagen.
Google maps scheint zum teil auch "erfahrungsdaten" zurück zu greifen. Bin schon oft irgendwo gefahren, und auf google maps war alles rot/orange bei 0 verkehr.

Das navi gab es glaub vor 10-12 monaten für ~199€ im amazon angebot, ist seitdem preislich deutlich gestiegen, wie das 5200 auch.
Jupdidu23. Jan

Steht ja nicht geschrieben, welches Leben gemeint ist


Wenn das Mega-Update nicht mehr auf en kleinen Speicher passt ist es Essig.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text