top 3D Drucker - 595€ als Bausatz, vorgefertigt möglich.
387°Abgelaufen

top 3D Drucker - 595€ als Bausatz, vorgefertigt möglich.

595€
75
eingestellt am 11. Okt 2013heiß seit 12. Okt 2013
Hiermit möchte ich euch einen etwas anderen Deal vorstellen:

Nach langer Suche nach einem guten und dennoch bezahlbaren 3D Drucker bin ich auf den "Cloney 3D Drucker" aufmerksam geworden.

Ich habe viele 3D Drucker verglichen, deren Leistung, die Preise und bin zum Cloney 3D Drucker gelandet weil er wirklich konkurenzlos ist.

Technische Daten:
> Abmeßung Gehäuse: 500 mm (B) x 400 mm (T) x 360 mm (H), Gewicht 7 Kg
> Druckgröße: 200 mm (B) x 200 mm (T) x 140 mm (H)
> Auflösung: Durchmesser der Düse 0,5 mm, 2 mm Mindestdetailgröße, 0,1 mm, Positioniergenauigkeit, Schicktdicke 0,3 mm
> Antrieb: Nema14/17 Schrittmotoren
> Filamentdicke: 1,75 mm
> Druckbares Material: PLA, HDPE, ABS und andere
> Hotend: Ein Hotend, ausbaubar auf drei Hotends
> Heatbed: PCB Heatbed

Mit seinem, für 3D Drucker verhältnismäßig großen Druckbereich von 200x 200x 140mm hebt er sich von der meisten Konkurenz ab. Beispiel hier der "FreeSculpt" von pearl.de der für 899,90€ erhältlich ist und einen Druckbereich von 225x 145x 150mm besitzt.

Der 3D Drucker wird in 3 verschiedenen Sets angeboten:

1. 595€ - Bausatz.
2. 645€ - Bausatz jedoch teil vorgefertigt.
3. 710€ - Komplett vorgefertigt und zusammengebaut.

Je nach Gewicht der Bestellung fallen unterschiedliche Versandkosten an.

Als Dealpreis habe ich die 595€ angesetzt weil die meisten 3D Drucker ein reiner Bausatz ist und demnach selbst zusammengebaut wurde. (Keine Sorge, eine Anleitung liegt bei!)

Weiterer Vorteil des Cloney 3D Druckers:
- er ist sofort verfügbar (alternative modelle haben öfters ein paar Monate Lieferzeit)
- der 3D Drucker besitzt ein Acrylglas Gehäuse, was ebenfalls sehr selten ist.



Solltet Ihr euch Fragen was man mit einem solchen 3D Drucker alles anstellen kann erhält unter thingiverse.com/ eine sehr gute Übersicht.

Selbstverständlich sind auch eigen erstellte 3D Objekte druckbar.

Zusatzinformationen:
Natürlich könnt Ihr fast jedes filament mit 1,75mm zum drucken benutzen. Und Ihr habt bei dem Cloney die möglichkeit bis zu 3 "Druckköpfe" zu gebrauchen.

  1. Elektronik
Gruppen
  1. Elektronik
Beste Kommentare

Kann ich mit dem 3D-Drucker weitere 3D-Drucker bauen?

Die dildohersteller werden alle pleite!!!!

595 € für plastikvasen und gläser, ohne materialkosten!!! alter schalter....schon mal was von ikea gehört....

arnev

Wenn man es nicht für die Arbeit gebrauchen kann, ist es wirklich nur ein teures Spielzeug. Aber ich hätte es auch so gerne xD

Gilt das nicht auch für alles mit Apfel drauf?
75 Kommentare

Wer braucht sowas.....

Kann ich mit dem 3D-Drucker weitere 3D-Drucker bauen?

Bauen nicht, aber drucken.

Verfasser

Hafas

Kann ich mit dem 3D-Drucker weitere 3D-Drucker bauen?



Du kannst die meisten Teile eines 3D Druckers reproduzieren, also Ersatzteile selber ausdrucken, ja.

Davon ausgenommen sind natürlich Gewinde, Schrauben oder Elektronik.

kannst dir ne funktionstüchtige m16 nachbauen. glaube aber die hielt nur 3 schuss oder so ^^

Verfasser

Es waren glaube ich sogar 6 Schuss mit dem komplett selbstgedruckten M16 ;-)

Ich für meinen Teil habe mir auf jedenfall einen 3D Drucker bestellt. Alleine schon um Kunststoffgläser, Vasen, Spielzeug usw. auszudrucken. Und bald ist Weihnachten. Da kann man solche Dinge immer gebrauchen, vorallem mit persönlicher Note ;-))

Die dildohersteller werden alle pleite!!!!

Und nun die wichtigste Frage bei einem Drucker:

"Wie hoch sind die Druckkosten"?

1 KG Plastik für 36 €, damit kommt man doch auch nicht weit !

hätte ja schwer Bock auf son Scheiß!

595 € für plastikvasen und gläser, ohne materialkosten!!! alter schalter....schon mal was von ikea gehört....

MWZflyer

Es waren glaube ich sogar 6 Schuss mit dem komplett selbstgedruckten M16 ;-)Ich für meinen Teil habe mir auf jedenfall einen 3D Drucker bestellt. Alleine schon um Kunststoffgläser, Vasen, Spielzeug usw. auszudrucken. Und bald ist Weihnachten. Da kann man solche Dinge immer gebrauchen, vorallem mit persönlicher Note ;-))



Musst aber viel davon Drucken, dass sich die Kosten des 3D-Druckers lohnen. Vor allem wird nicht jeder Druck auf Anhieb funktionieren und ist teilweise nur einfarbig möglich. Und für Heißgetränke können die Gläser/Tassen anscheinend auch nicht verwendet werden. Achja, wie sieht es mit Giftstoffen aus? ;-)

Wenn man es nicht für die Arbeit gebrauchen kann, ist es wirklich nur ein teures Spielzeug. Aber ich hätte es auch so gerne xD

arnev

Wenn man es nicht für die Arbeit gebrauchen kann, ist es wirklich nur ein teures Spielzeug. Aber ich hätte es auch so gerne xD

Gilt das nicht auch für alles mit Apfel drauf?

zu teuer. Hab für meinen Flashforge Creator Dual (zwei Extruder) 749 Euro bezahlt (ebay aus China, deutscher Verkäufer). Das ding is quasi baugleich zum Makerbot Dual.
Aber ist richtig, brauchen tut man es natürlich nicht. Habe aber schon ein paar nette Dinge gedruckt.
Mein tipp: warten bis mitte 2014, wenn die Pulverdrucker oder Flüssigdrucker billiger werden

Ich habe selbst einen Mendelmax, selbst gebaut und ne Ecke günstiger.
Es ist natürlich ein Hobby, es lässt sich also schwer über den "Sinn" dieser Investition streiten. Sowieso lohnt sich das nur für in gewissem Maße Technikinteressierte. Meine Empfehlung ist: sich erst mal mit der Materie intensiv auseinandersetzen und dann selbst bauen, keinen Bausatz. (Die Bausätze sind zu meist eh Abkömmlinge von Repraps)

Außerdem kann sicherlich keine M16 damit drucken, auch mit keinem anderen 3D Drucker. Schon gar nicht einem Polymerdrucker. Einzelteile, ja, wie Magazin, Lower Reciever etc.
Es gibt höchstens komplett gedruckte Einweg-Ein-Schuss .22 Kaliber Waffen. Aber für Waffen sind 3D-Drucker (dieser Art) sicher nicht geeignet und schon gar nicht gedacht.

Wenn dann hätt ich gerne so einen.
twinkind.com/de/…ing
bzw.
deepend-productions.com/de/

Die ganze Familie als Actionfiguren, hehe. Wobei sie natürlich nicht beweglich sind...

Aber da bezahlt man für 2-3 Figuren soviel wie für den Drucker hier.
Schließlich muß man das Objekt Mensch ja auch erstmal einscannen.

safariscreensnapz007.png



für 600 € gibt es ne gebrauchte wumme in einschlägigen kreisen zu erwerben, aber der gedanke sich nen m16 mal eben auszudrucken (was natürlich mit den dingern nicht geht) hat schon was.

arnev

Wenn man es nicht für die Arbeit gebrauchen kann, ist es wirklich nur ein teures Spielzeug. Aber ich hätte es auch so gerne xD



Die Apfelsachen sind generell Quatsch.^^

QTime

kannst dir ne funktionstüchtige m16 nachbauen. glaube aber die hielt nur 3 schuss oder so ^^


Ich würde lieber einen, den ich unbedingt töten will, 3 mal schiessen

jetzt kann sich wohl bald jeder eine Knarre drucken...

CaptainKirk

jetzt kann sich wohl bald jeder eine Knarre drucken...



Ausgleichende Gerechtigkeit da jeder kriminelle eh ne wumme hat.

... für nen 3D-Drucker mit diesen Daten ein eindeutiges HOT.

Natürlich lässt sich über den Einsatzzweck immer wieder herrlich streiten.
... und wenn ich mir hier so die Kommentare durchlese hoffe ich inständig, dass einige Leute ihre merkwürdigen Ideen nicht ausleben.

Vielleicht donnern sie sich ja auch versehentlich selber ne Kugel in den Schädel?!?...

CaptainKirk

jetzt kann sich wohl bald jeder eine Knarre drucken...



Nach US-Waffenlobbylogik müssten wir dann im sichersten Land der Welt leben...

Ich habe da einige Drucker gesehen, zwischen 300-500 Dollar, ich habe den verdammten Namen vergessen!


Wie ist die Auflösungsqualität, also die Genauigkeit? Ich kann jetzt mit den einfachen Werten wenig anfangen

Verfasser

Zusatz infos:
Ihr könnt mit diesem Drucker fast jedes filament drucken das 1,75mm hat.
UND ihr habt die möglichkeit insgesamt 3 "Druckköpfe" zu verwalten/anzuschließen.

Das haben nicht viele Drucker dieser Preiskategorie

MWZflyer

Zusatz infos:Ihr könnt mit diesem Drucker fast jedes filament drucken das 1,75mm hat.UND ihr habt die möglichkeit insgesamt 3 "Druckköpfe" zu verwalten/anzuschließen.Das haben nicht viele Drucker dieser Preiskategorie



Wie könnte man auf einfachste Weise 3mm Filament nutzen?

Wie teuer ist ein weiterer Druckkopf und braucht man da irgendwelche Kompetenzen, um dem Drucker zu sagen, nutze beide Druckköpfe?

Wie sich einige wieder von irgendwelchen marktschreierischen Schlagzeilen beeinflussen lassen. Es ist ziemlicher Quatsch, solche 3D-Drucker zum Waffenbau zu benutzen. Da ist der Besitzer einer Drehmaschine weitaus besser ausgestattet, zum potentiellen Bau einer schussfähigen Waffe.

MWZflyer

Zusatz infos:Ihr könnt mit diesem Drucker fast jedes filament drucken das 1,75mm hat.UND ihr habt die möglichkeit insgesamt 3 "Druckköpfe" zu verwalten/anzuschließen.Das haben nicht viele Drucker dieser Preiskategorie



Macht keinen Sinn, das Ding auf 3mm umzurüsten, da es keinen Vorteil ggü. 1,75mm hat.

Zusätzliche Hotends/Extruder kosten im dortigen Shop 165€ pro Stück.

Hmm, kennt sich einer wirklich mit 3D druckern aus? Hab grad nen Projekt an der Hochschule. Wir sollen einen 3D Drucker anschaffen und in gang bringen. Was sind denn jetzt bei diesem überzeugende Vorteile gegenüber anderen Druckern?

Hedonist

Die dildohersteller werden alle pleite!!!!



wäre ich eine Frau, hätte ich sicher mal Interesse daran mir mein eigenes Spielzeug zu formen.

Hedonist

Die dildohersteller werden alle pleite!!!!


... dafür braucht frau bestimmt keinen 3D-Drucker ...

Hedonist

Die dildohersteller werden alle pleite!!!!



und wieder hat der Mann mit der Drehmaschine die Nase vorn

info3

für 600 € gibt es ne gebrauchte wumme in einschlägigen kreisen zu erwerben, aber der gedanke sich nen m16 mal eben auszudrucken (was natürlich mit den dingern nicht geht) hat schon was.



also da ist der nutzen doch glatt beim schwarzmarkt. da kannste deutlich öfter mit schießen, ohne dass das ding dann so schnell aufgibt. gut, immer hat man auch nicht glück und man bekommt n scheiß teil, aber meist sind die dinger aus russischen armeebeständen doch ganz tauglich...

Also aller Spass in Ehren, aber Euch ist bewusst dass es hier um nen 3d-Drucker geht?

Wie wäre es mal was zum Thema zu sagen?

Btw.
"Firma OzHobbies" klingt total seriös. Keine Rechtsform genannt und der Zusatz "Firma" ist mal total sinnlos.

Sene Limited wurde letztes Jahr aufgelöst. Leider verrät die Seite ja wie gesagt nicht welche Geschäftsform er nun hat.
dellam.com/068…TED

Können die Drucker auch sich selbst klonen? Oder Handys?

Ich verstehe nicht warum die Leute unbedingt erst einen Drucker haben wollen um eine Waffe zu drucken, geht doch umgekehrt viel billiger

Kauft euch für 5€ eine Spielzeugknarre überfällt eine Bank damit mit dem Geld könnt ihr einen teueren Drucker kaufen der mehr kann als dieses Spielzeug. Und für eine richtige Waffe reicht das Geld bestimmt auch noch

3D-Druck ist ja wirklich schön und gut, aber...

...die Frage ist immer das konkrete Anwendungsgebiet.
Ich habe mal den Makerbot Replicator 2 (ein 3D-Drucker für ca. 1800,- € netto; Stand 2012) über mehrere Tage in Aktion gesehen; da gab es doch im Tagesbetrieb viele Haken und Ösen (überhitzte Düsen; fehlende Stützgitter in den 3D-Modellen; starke Gratbildung am Objekt; häufige Nachjustage nötig)

Somit für Designbüros + Architekten, die Einzelobjekte oder komplizierte Strukturen bauen, welche konventionell so nicht oder nur schwer herstellbar sind (Herzpumpe; 3D-Wendeltreppe), interessant.
Für Privatanwender dürfte der 10.te ausgedruckte Eierbecher auch mal seinen Reiz verlieren. (_;)

Echt interessante Anwendungsgebiete ergeben sich im Zusammenspiel mit 3D-Scannern (Omas Lieblingshund in 3D oder eben der passgenaue Dildo).

Der Deal hier ist preislich hot; spricht wohl eher die Bastler und technisch Versierten an.

Insgesamt ist 3D-Druck aber ein faszinierendes Thema:
zeit.de/dig…r-2
thegap.at/cre…er/
amazon.de/Mak…950

Also da versuche ich mein Glück doch lieber mal mit nem Fabtotum, hoffentlich hält der was er verspricht

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text