161°
ABGELAUFEN
Toshiba Canvio 3TB - Externe 3,5" Festplatte
10 Kommentare

Hab 69€ bezahlt vor wenigen Wochen. Platte ist OK, läuft seitdem durchgehend (aber mit aktiver Kühlung, da sie sonst gut 45 Grad warm wurde in Sommer). Für den Dauerbetrieb also eingeschränkt nutzbar.

Habe erst "Toshiba Carnivore" gelesen und schon überlegt, welche Art von Daten man der wohl zu fressen geben muss...

Preis ist OK, aber da kommen bestimmt noch bessere Angebote wenn man warten kann.

Nadine

Hab 69€ bezahlt vor wenigen Wochen. Platte ist OK, läuft seitdem durchgehend (aber mit aktiver Kühlung, da sie sonst gut 45 Grad warm wurde in Sommer). Für den Dauerbetrieb also eingeschränkt nutzbar.



45° ist doch noch absolut im Rahmen, zumal im Sommer. Ich würde eine externe Platte auch nicht im Dauerbetrieb laufen lassen, dafür sind sie nicht gemacht. Für sowas gibts spezielle NAS-Platten.

Ich hab sie vorgestern im Mediamarkt für 69€ gekauft... Laufen beide im NAS...

hier stand Müll

habe damals vom kauf abgesehen, da das Gehäuse wohl keinen An-/Ausschalter hat.

Verbaut sein sollte eine DT01ABA300, welche als interne Platte oder in einem anderen Gehäuse top ist.

slingshot

hier stand Müll


Also bei mir steht lieferbar innerhalb 2-3 Tage

Nadine

Hab 69€ bezahlt vor wenigen Wochen. Platte ist OK, läuft seitdem durchgehend (aber mit aktiver Kühlung, da sie sonst gut 45 Grad warm wurde in Sommer). Für den Dauerbetrieb also eingeschränkt nutzbar.



die sich auch nicht wirklich von den normalen HDDs unterscheiden außer im label

klar sind 45 grad noch nicht tragisch. ich will sie aber dauerhaft betreiben und mal schauen, wann sie abraucht. ich tippe mal auf "kurz nach der garantieverjährung" und somit über 17500 stunden. und da sind laut google-langzeitstudie halt temperaturen im niedrigen 30er bereich deutlich besser als hohe 40er temps.

also einfach nen billigen 12V lüfter mit USB bespeisen und mit an den USB-hub des NAS (bei mir ein dell venue tablet) und schon läuft die kiste kühl und leise. bei mir auf einem küchenschrank versteckt -> der kühlschrank ist lauter.

Meine ist nun einige Monante im PC Case, Festplatten werden bei mir grundsätzlich alle von leisen Lüftern angeblasen, Temp der Toshiba etwa um die 35 Grad, was völlig in Ordnung ist.

Laufzeiten von 17.500 Stunden ist doch nichts, meine Systemplatte hat schon fast 36.000 Stunden (WD Blue) und meine Datenplatten um die 20.000 Stunden (Samsung F4 und WD Green) weil der Rechner fast durchgehend läuft. Gehe davon aus dass die Toshiba auch ähnliche lange Laufzeiten erreicht.

Mir ist jedenfalls noch nie eine Festplatte abgeraucht, und ich nutze PC´s schon sehr sehr lange, und tausche die Platten auch erst nach vielen Jahren aus.

Nadine

die sich auch nicht wirklich von den normalen HDDs unterscheiden außer im label klar sind 45 grad noch nicht tragisch. ich will sie aber dauerhaft betreiben und mal schauen, wann sie abraucht. ich tippe mal auf "kurz nach der garantieverjährung" und somit über 17500 stunden. und da sind laut google-langzeitstudie halt temperaturen im niedrigen 30er bereich deutlich besser als hohe 40er temps. also einfach nen billigen 12V lüfter mit USB bespeisen und mit an den USB-hub des NAS (bei mir ein dell venue tablet) und schon läuft die kiste kühl und leise. bei mir auf einem küchenschrank versteckt -> der kühlschrank ist lauter.



Naja, zur NAS-Platte gehört natürlich auch noch ein passendes NAS-Gehäuse mit Lüfter drinne
Ausserdem ging es mir nicht darum, dass die Temperatur der NAS-Platte niedriger ist, sondern der Einsatzzweck an sich: der Einsatzzweck der Toshiba-Platte hier ist eher Datengrab oder ähnliches. Für den dauerhaften Betrieb in einem NAS gibt es andere Lösungen - und auch entsprechende Platten, die speziell für Dauerbetrieb gedacht sind.
Unabhängig davon ist es sicher nicht verkehrt, die Platte mittels Lüfter runterzukühlen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text