120°
ABGELAUFEN
Toshiba FIPS Validated USB 2.0 Stick 256-bit AES-CBC Encrypted Flash Drive 32GB

Toshiba FIPS Validated USB 2.0 Stick 256-bit AES-CBC Encrypted Flash Drive 32GB

ElektronikAmazon Angebote

Toshiba FIPS Validated USB 2.0 Stick 256-bit AES-CBC Encrypted Flash Drive 32GB

Preis:Preis:Preis:76,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Zur Zeit bei den Amazon Blitzangeboten.
Der "normal" Preis ist 96,90 Euro.

Der Stick ist zu 100% Baugleich mit dem iStorage
amazon.de/iSt…EXX

Dieser kostet 137,89 Euro.

  • Einfache Plug & Play Bedienung -
    Funktioniert an jedem Computer/Mac mit USB Schnittstelle - Keine Treiber
    oder Installation notwendig
  • Sicherer Zugriff per PIN einzugeben auf dem Keyboard des Sticks
  • Verschlüsselungsniveau des US Militärs - AES 256-bit CBC Hardware Verschlüsselung FIPS 140-2 Level 3 zertifiziert
  • Auto-lock beim Abziehen des Sticks aus dem USB Port - Immer Sicher
  • Eingebaute Brute Force protection - Automatische Löschung aller Daten bei 10 falschen Eingaben


Beliebteste Kommentare

Lieber einen USB Stick für 10€ kaufen und selbst verschlüsseln. Gut, dann hat man nicht die automatische Löschung nach 10 Versuchen, aber solange das Passwort einigermaßen sicher gewählt wird, wird sich keiner die Mühe machen das zu entschlüsseln.

6 Kommentare

auch wenn ich mich wiederhole, aber USB2 ist doch das letzte sorry ....
32GB Stick mit USB3 bei amazon ab 9,99 Euro!
Verschlüsselung ok, wers braucht ist das ganz toll. für mich mega cold.

preis Super. aber lt. vielen Bewertungen ist das Ding etwas labil was Datenverlust zur Folge haben kann:
amazon.com/Apr…BEU

Lieber einen USB Stick für 10€ kaufen und selbst verschlüsseln. Gut, dann hat man nicht die automatische Löschung nach 10 Versuchen, aber solange das Passwort einigermaßen sicher gewählt wird, wird sich keiner die Mühe machen das zu entschlüsseln.

ich finds spannend. allerdings sind usb 2.0 an 32gb etwas fehl am platz. gibts auch usb 3.0, bzw kleinere speichergrößen bei usb 2.0?

PS hat evtl jemand übertragungsraten?
und weiß jemand, ob externe treiber benötigt werden oder ob der USB stick rein theoretisch auch als bootfähigtes medium genutzt werden kann? - somit hätte man für sehr wenig aufwand ein komplett verschlüsseltes mobiles OS.

evilofmevor 50 m

Lieber einen USB Stick für 10€ kaufen und selbst verschlüsseln. Gut, dann hat man nicht die automatische Löschung nach 10 Versuchen, aber solange das Passwort einigermaßen sicher gewählt wird, wird sich keiner die Mühe machen das zu entschlüsseln.



Der Vorteil dieses Sticks liegt m.M.n. auch in der externen Passworteingabe. - du musst keine Angst vor physischen Keyloggern oder Programmen haben.

PS: hat jemand infos zur aktuellen Situation von Veracrypt o.ä.?

Der alte USB Stecker ist durch, siehe neue Macbooks...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text