Toshiba Stor.E Alu 250GB 2,5" @ Saturn
70°Abgelaufen

Toshiba Stor.E Alu 250GB 2,5" @ Saturn

23
eingestellt am 9. Jan 2011
Schnittstellen:1 x Hi-Speed USB, Formfaktor:2.5", Puffergröße:8 MB, Kapazität:250 GB, Merkmale:Kennwortauthentifizierung, Schnittstellen Typ:Hi-Speed USB, Übertragungsrate Schnittstelle:480 Mbit/s, Spindelgeschwindigkeit:4200 rpm

23 Kommentare

Mal eine Frage, was haltet ihr von so einer Platte als Speicher fürs Auto?
Geht die dann schnell kaputt, weil das MP3 Radio ja wohl kaum die USB Ports richtig runterfährt oder abkoppelt sondern bei Zündungaus einfach abschalten wird. Oder ist das bei einer reinen Daten Platte, von der ja eh nur gelesen wird so oder so egal, wenn ich die einfach im Betrieb abschalte?

Paul84

Mal eine Frage, was haltet ihr von so einer Platte als Speicher fürs Auto?Geht die dann schnell kaputt, weil das MP3 Radio ja wohl kaum die USB Ports richtig runterfährt oder abkoppelt sondern bei Zündungaus einfach abschalten wird. Oder ist das bei einer reinen Daten Platte, von der ja eh nur gelesen wird so oder so egal, wenn ich die einfach im Betrieb abschalte?


Das kommt dann wohl eher auf die Formatierung an.
Ich würd mir da eher sorgen um die Erschütterung während des Fahrens machen.

Paul84

Mal eine Frage, was haltet ihr von so einer Platte als Speicher fürs Auto?Geht die dann schnell kaputt, weil das MP3 Radio ja wohl kaum die USB Ports richtig runterfährt oder abkoppelt sondern bei Zündungaus einfach abschalten wird. Oder ist das bei einer reinen Daten Platte, von der ja eh nur gelesen wird so oder so egal, wenn ich die einfach im Betrieb abschalte?



Genau...denn eine Festplatte fährt nicht runter in dem Sinne wie du ihn meinst. SIe dreht hoch auf 5400-12000 U/Min (kommt auf PLatte an) und geht dann einfach aus. Die Erschütterung stellt hier eher das Problem da...falls du Platz hast in deiner Mittelkonsole (ein Fach oder so), dann bau dir aus Schaumstoff und doppelseitigem Klebeband eine Entkopplung (Auchtung Belüftungslöcher nicht vergessen, daher auch großporiges (also relativ luftdurchlässigen Schaumstoff) nehmen))

Ich denke mit einem USB Stick (Flash-SPeicher) bist du besser dran...und wer von Uns hat schon mehr als 16GB Musik?

Zumal nur wenige 2,5" Platten mit einem USB Stromstecker auskommen, daher ist fraglich ob diese hier überhaupt gehen würde...

Top Preis. Trotzdem ein bisschen mehr GB hätten es schon sein können

Paul84

Mal eine Frage, was haltet ihr von so einer Platte als Speicher fürs Auto?Geht die dann schnell kaputt, weil das MP3 Radio ja wohl kaum die USB Ports richtig runterfährt oder abkoppelt sondern bei Zündungaus einfach abschalten wird. Oder ist das bei einer reinen Daten Platte, von der ja eh nur gelesen wird so oder so egal, wenn ich die einfach im Betrieb abschalte?



Grundsätzlich halte ich es da wie Natikill.
Eine SDHC Karte, oder ein USB Stick sind da sinnvoller.
Und sollte deine Musiksammlung doch größer als 16 GB sein gibt's ja auch 32 GB Sticks/ Karten.

Prinzipiell kennt eine Festplatte nur zwei Zustände*:
1. Ah geil, Strom. Der Elektromotor für die Platten fängt sich an zu drehen.
2. Ah pech, kein Strom mehr... und mit einem leichten surren laufen die Scheiben nur noch aus.

Solange die Stromzufuhr dann unterbrochen wird, wenn keine Schreib-, oder Lesezugriffe auf der Platte laufen ist das kein Problem, da sich der Head (Schreib-, Lesekopf) eh schon in seiner Ruheposition befindet.
Wenn du die Stromzufuhr im Schreib-, Lesevorgang unterbrichst ist das allerdings nicht so gut, da der Head evtl. mitten auf der Platte zum stehen kommt.

* Natürlich werden Festplatten im Betrieb durch die aktuellen Betriebssysteme in einen StandbyModus versetzt, um den Stromverbrauch und die Geräuschkulisse zu reduzieren, wenn sie gerade nicht gebraucht werden.
Avatar

GelöschterUser22215

Gabt nicht mal ne 320GB für 33Euro???

manche gehäuse versetzen die platten auch in standby

Deal Iss aber schon ein paar Tage alt !!!
mydealz.de/141…te/

Hallo,

ist die Platte fuer'n Mac empfehlenswert? Oder ist das irrelevant ob Mac oder nicht? Habe da nicht so viel Ahnung.

Vielen Dank schonmal im Voraus.


LG.

bastiii

Hallo, ist die Platte fuer'n Mac empfehlenswert? Oder ist das irrelevant ob Mac oder nicht? Habe da nicht so viel Ahnung.Vielen Dank schonmal im Voraus.LG.



Hardwaremäßig ist das völlig egal.
Wichtig ist, wie die Platte formatiert ist.
Ich nehme an, dass die Platte standardmäßig in NTFS formatiert ist.
NTFS (New Technology File System) ist ein Windows Format und lässt sich an Rechner mit Mac OS X standardmäßig nur lesen, aber nicht beschreiben.

Lösung:
1. Umformatieren
2. oder einen NTFS Treiber auf deinem Mac installieren (ermöglicht OS X auch das Beschreiben von NTFS Datenträgern).

Lezteres würde ich sowieso empfehlen, da man immer mal auf einen NTFS Datenträger (USB Stick, Speicherkarte, etc.) stößt.
Die beste Freewarelösung ist hier MacFuse in Verbindung mit NTFS-3G.

bastiii

Hallo, ist die Platte fuer'n Mac empfehlenswert? Oder ist das irrelevant ob Mac oder nicht? Habe da nicht so viel Ahnung. Vielen Dank schonmal im Voraus. LG.



irrelevant

Habe die Platte seit einem Jahr. Die Platte hat ein Kabel mit zwei USB Anschlüssen. An meinem Laptop funktionierts wenn ich nur einen USB einstecke. Bei meinem Desktop PC musste ich allerdings beide USB Stecker einstöpseln damit die Platte Saft bekommt. An nem USB Hub krieg ich das Ding überhaupt nicht zum Laufen. Also in Sachen Stromversorgung ist das Teil echt wählerisch.

@anonymikus:

Vielen Dank schonmal. Weshalb braucht man denn beide Programme?
Und wie funktioniert das ganze? Lediglich 1x installieren und fertig?
Oder muss ich die Platte jedes mal ueber das/die Programm/e ansteuern?


LG.

bastiii

@anonymikus: Vielen Dank schonmal. Weshalb braucht man denn beide Programme? Und wie funktioniert das ganze? Lediglich 1x installieren und fertig?Oder muss ich die Platte jedes mal ueber das/die Programm/e ansteuern?LG.



Jedes Stück Hardware braucht ja einen Treiber, also ein Programm, dass die Signale der Hardware verständlich für das Betriebssystem übersetzt.
Bei Windows musste man die früher immer seperat mitinstallieren, seit Vista und Windows 7 ist das einfacher (Ich weiß nicht, ob dir das bekannt ist und ob du schonmal Windows benutzt hast).
Bei Mac OS X sind standardmäßig mehr Treiber integriert, d.h. es funktioniert ein größerer Umfang an Hardware ohne erst neue Software zu installieren.

Da NTFS ein Windows Sonderformat ist, sind eben nicht alle Treiber in Mac OS X integriert.
Ein einfaches nachinstallieren des Treibers genügt dabei aus.
Ist der Treiber einmal installiert ist er solange funktionsfähig, wie du das System (Mac OS X ) nicht neu aufsetzt.
Ergo: Einmal installiert kannst du alle Arten von NTFS Datenträgern (Festplatten, Sticks, Speicherkarten) ganz simpel nutzen.

Du brauchst MacFuse und NTFS-3G.
Warum das so ist weiß ich grad aber nicht mehr (Ist ewig her, dass ich meinen Mac eingerichtet habe).
Ich schau mal kurz nach einer kleinen Anleitung und einem Downloadlink für dich.
Moment.

Hier ist ein Tutorial inklusive der Downloadlinks und der Erklärung warum man MacFuse und NTFS-3G braucht.

Der Umgang mit DMG Dateien (Installationsdateien) ist dir geläufig, oder?

Der Link:

apfeltalk.de/for…tml

danke anonymikus...hab das auch direkt mal gemacht

bitte, bitte.
NTFS Unterstützung für Unix, Mac (ist ja streng genommen ein Unix) und Linux Systeme ist immer gut.

Wie ist das z.B. an einer Vodafone EasyBox 802, die hat ja u.a. USB-Buchsen, um eine Festplatte im Netzwerk bereitzustellen. Fährt die dann in den Ruhemodus oder nudelt die 24/7?

Ich überlege auch deshalb, weil ich bisher einen Samsung Blu Ray BD-C5500 habe, der über ein Netzwerk (noch nicht über die 802) auf den PC zugreift, um dessen Daten wiederzugeben. Nachteil ist der "PC Share Manager" von Samsung, der ewig lange zum Aktualisieren der Daten braucht. Würde ich damit auch auf die Platte am Router zugreifen können, könnte der PC sogar aus bleiben -wenn ich keinen Denkfehler mache.

@anonymikus:

Vielen Dank fuer deine Muehe.
Werde mir dann mal heut die Platte holen.
Sollte ja fuer Timemachine reichen, bei meiner 160GB Platte auf'm MBP.


LG.

*Doppelpost*

@bastiii:
Ja, für TimeMachine ist das mehr als genug.
Da TimeMachine sehr stark komprimiert kommt es sogar mit externen Medien klar, die kleiner als das interne Medium sind.

Besser ist aber immer gleich groß, bzw. größer.


DerMichael

Wie ist das z.B. an einer Vodafone EasyBox 802, die hat ja u.a. USB-Buchsen, um eine Festplatte im Netzwerk bereitzustellen. Fährt die dann in den Ruhemodus oder nudelt die 24/7?Ich überlege auch deshalb, weil ich bisher einen Samsung Blu Ray BD-C5500 habe, der über ein Netzwerk (noch nicht über die 802) auf den PC zugreift, um dessen Daten wiederzugeben. Nachteil ist der "PC Share Manager" von Samsung, der ewig lange zum Aktualisieren der Daten braucht. Würde ich damit auch auf die Platte am Router zugreifen können, könnte der PC sogar aus bleiben -wenn ich keinen Denkfehler mache.



Hi!

Mit Vodafone Routern habe ich leider noch nie etwas zu tun gehabt.
Auch auf den Routern läuft ja ein Betriebssystem und wenn der Router den Anschluss von externen Festplatten unterstützt nehme ich mal an, dass er sie auch in den Standby-Modus fahren kann.

In jedem Fall würde ich dir aber den Kauf einer 24/7 Festplatte empfehlen, da diese für die dauerhafte Stromversorgung gebaut sind (Ich nehme nicht an, dass du deinen Router ausschaltest).

Sry, aber mehr kann ich dir in dem Fall leider nicht helfen.

Ich habe schon seit mehr als 2 Jahren eine externe Platte im Auto - 160 GB am Audi MMI. Die Platte wird vom MMI nach Ausschalten des Autos abgeschaltet.
Die Platte liegt bei mir im Handschuhfach (lose in einer dafuer vorgesehehene Schubladen - scheint die Platte nicht zu stoeren.

Diese Platte habe ich auch in einer 500GB Version eine Zeit lang am Laptop im Einsatz - Verarbeitung sehr gut.

hab mir eben die platte geholt...bis jetzt scheint sie echt super zu sein!

sehr leise und passable schreibgeschwindigkeit von ca. 20-30kb/s

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text