TP-Link Archer C7 V2 (4x Gb LAN, Wlan a/?b/?g/?n/?ac/?h Dualband, 2x USB 2.0, OpenWRT, DD-WRT) für 63,89€ [Redcoon]
674°Abgelaufen

TP-Link Archer C7 V2 (4x Gb LAN, Wlan a/?b/?g/?n/?ac/?h Dualband, 2x USB 2.0, OpenWRT, DD-WRT) für 63,89€ [Redcoon]

Redaktion 64
Redaktion
eingestellt am 30. Janheiß seit 30. Jan
Im Preisvergleich geht es bei 82€ los.

15€ werden im Warenkorb abgezogen und weitere 5€ spart ihr durch den Newsletter-Gutschein: redcoon.de/news (am besten i.V.m. einer Wegwerfemailadresse nutzen).

16 Testberichte mit Note 2,4.

Exakt 1000 Bewertungen bei Amazon mit 4,0 Sternen.

952792.jpg
  • WLAN-Router für den Anschluss an ein vorhandenes Netzwerk oder ein Kabel-/DSL-/Glasfasermodem (WAN) arbeitet nach dem 802.11ac-Standard - der neuen WLAN-Generation
  • Gleichzeitiger Betrieb auf 2,4 GHz mit 450Mbps und auf 5 GHz mit 1300Mbps; Gesamtdatenrate: 1,75Gbps
  • Drei externe 5dBi-Antennen und drei interne Antennen ermöglichen eine maximale WLAN-Abdeckung und -Zuverlässigkeit
  • Zwei USB-Anschlüsse - einfache Freigabe von Druckern, Dateien oder Multimedia
  • Lieferumfang: TP-Link Archer C7 AC1750 Dual Band Wireless AC Gigabit Router, drei abnehmbare Dualband-Antennen, Netzteil, CD, Schnellinstallationsanleitung

Specs: WAN: 1x 1000Base-T • LAN: 4x 1000Base-T • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac/h, simultan • Übertragungsrate: 450Mbps (2.4GHz), 1300Mbps (5GHz) • Sicherheit: 64/128bit WEP, WPA, WPA2, WPS • Antennen: intern, 3x extern (abnehmbar) • Anschlüsse: 2x USB 2.0 • Leistungsaufnahme: keine Angabe (Betrieb) • Abmessungen: 243x161x33mm • Besonderheiten: WLAN on/off-Schalter, OpenWRT, IPv6, VPN passthrough (IPSec/PPTP/L2TP), TPC/DFS (nach Firmware-Update), DD-WRT • Herstellergarantie: drei Jahre • Hinweis: Open-/DD-WRT ist nur für bestimmte Revisionen verfügbar. Bitte weiterführende Links beachten und beim Händler anfragen, welche Revision wirklich zum Verkauf steht!

Beste Kommentare

Nettes Gerät. Ich nutze es für den Freifunk.
64 Kommentare

Verfasser Redaktion

Wer den Gutschein haben will, kann ruhig meinen nehmen.

Nettes Gerät. Ich nutze es für den Freifunk.

guter Router. tut klaglos seine Dienste mit dd-wrt. bei mir wäre ursprünglich ein C5 der zum C7 umgeflasht wurde

umbedingt wlan passwort ändern da es sehr leicht zu knacken ist

Im Titel ist ein Fehler: kein USB3. Im Bild und Text ists richtig.

Hab auch nen hochgeflashten C5 v1.2 und bin shr zufrieden.
Bearbeitet von: "timbo123" 30. Jan

Kann ich den auch als Accesspoint nutzen?
Sprich hinter meine fritzbox hängen um im anderen Raum WLAN und LAN-Anschlüsse zu haben?

Bobinvor 17 m

Kann ich den auch als Accesspoint nutzen? Sprich hinter meine fritzbox …Kann ich den auch als Accesspoint nutzen? Sprich hinter meine fritzbox hängen um im anderen Raum WLAN und LAN-Anschlüsse zu haben?


ja, zur "Not" wrt flashen

> Leistungsaufnahme: keine Angabe (Betrieb)


Kann jemand was dazu sagen?

Ist das ein gutes Gerät oder lohnt es sich, mehr auszugeben (wenn ja, welches Gerät)? Möchte den hinter meine CableBox hängen und brauche an Features eigentlich nur Gast-WiFi (da loggen sich die Nachbarn ein) wie bei der FritzBox.

Cargoliftervor 15 m

> Leistungsaufnahme: keine Angabe (Betrieb) Kann jemand was dazu sagen?



Stromverbrauch Ruhe 5,1 Watt Betrieb 6,7 Watt

Quelle: chip.de/art…tml

Außerdem interessant:
"Im n-Modus bricht die Leistung auf Distanz jedoch sehr stark ein, auf unter 30 MBit/s. Damit ist das Einsatzgebiet des TP-Link-Modells begrenzt."
Das wäre für mich ein No-Go, da n (=2.4Ghz) eine höhere Reichweite durch Wände besitzt und auch nicht alle Geräte 5Ghz unterstützen. Der Test ist allerdings schon 4 Jahre alt, vielleicht wurde zwischenzeitlich per Firmware-Update nachgebessert.
Bearbeitet von: "ipodtouch" 30. Jan

Ich habe den Router auch. Sowohl mit Open-Wrt als auch mit DD-WRT in Benutzung gehabt. Ich wollte ihn nutzen um eine WLAN-Brücke aufzubauen. Das ging sowohl unter Stock FW als auch unter DD-WRT. Unter der Stock FW habe ich ihn Anfangs betrieben, da lief er bei mir recht instabil. Dann habe ich DD-WRT getestet. Damit lief er absolut stabil und konnte alles was ich benötigte, allerdings lag da die Geschwindigkeit im WLAN plötzlich bei max 10MByte/s (viele Versionen getestet). Fürs Internet reichte das, für mein NAS leider nicht... Unter Openwrt bestand das Problem nicht, aber da geht leider die WLAN-Bridge nicht. Bzw habe ich es nicht hinbekommen das einzurichten.
Wichtig noch anzumerken: Mit der aktuellsten FW von TP-Link wird ein umflashen des Routers stark erschwert!

Leistungsaufnahme: Bei mir im Betrieb mit WLAN und 2 LAN Geräten ca 6W.

Bei Ebay gibt es das Gerät für gerade einmal 1€ mehr (64,90€)

Zustand: Generalüberholt vom Hersteller
Der Artikelzustand ist "gut" bis "sehr gut". Dieser Artikel ist vom Hersteller getestet und funktioniert einwandfrei. Das Zubhör ist vollständig, die Bedienungsanleitung kann in Einzelfällen fehlen.

ebay.de/itm…rue

Bobinvor 1 h, 34 m

Kann ich den auch als Accesspoint nutzen? Sprich hinter meine fritzbox …Kann ich den auch als Accesspoint nutzen? Sprich hinter meine fritzbox hängen um im anderen Raum WLAN und LAN-Anschlüsse zu haben?


Ja geht ohne Probleme - auch mit der original FW und läuft bei mir stabil

Zu OpenWRT:
Ich kann die Begeisterung dafür eher so mittel nachvollziehen. Klar alles ist unglaublich anpassbar und es Fehlen einige Funktionen in der standart FW, aber wenn man ein Linux Noob ist (wie ich) steht man echt wie der Ochs vorm Berg.
Flashen war kein Ding, auch die Befehle fürs automatische Abschalten waren dank google schnell gefunden und implementiert.
Aber beim Netzwerkdrucker bin ich total gescheitert... Mit der original FW muss man nur die Option aktivieren, die Treiber auf den PC installieren und dann das TP-Link USB Drucker Tool installieren -> 5 Minuten, läuft fertig aus.
Bei OpenWRT habe ich nach stundenlanger Suche ungefähr 6 verschiedene Anleitungen gefunden 3 verschiedene Printserverarten zu installieren, die jeweils für einen LinuxNoob nicht ausreichend erklärt waren. (richtige Synthax, was bedeuten die Variablen, wo genau muss was ausgeführt werden etc etc) und welche Art Printserver brauche ich überhaupt? (und nein ich beschäftige mich nicht erst seit gestern mit PC's und bin auch nicht als Baby auf den Kopf gefallen)
Naja nach dem Fail wollte ich zurück auf die original FW zurückflashen. Tja das geht aber nicht einfach so, sondern man muss einen Teil des Images entfernen. Ja laut tollem Wiki ganz einfach Befehl sowieso eingeben und voila - tja schade, dass das alles nur für Linux gedacht ist und es entsprechenden Befehl bei Windows anscheinend nicht gibt, oder keiner sich die Mühe macht das zu erklären. Aber hey wer nutzt schon Windows wenn er Linux haben kann...
Also schön USB Stick Suchen, Linux Image laden, Live Stick erstellen, Linux booten, Image schneiden, neustarten, Image flashen (dauert gefühlt 2 Sek) und damit insg nochmal mehrere Stunden versenkt -> OpenWRT kann mich mal

Bearbeitet von: "sharky" 30. Jan

pipselvor 21 m

Ich habe den Router auch. Sowohl mit Open-Wrt als auch mit DD-WRT in …Ich habe den Router auch. Sowohl mit Open-Wrt als auch mit DD-WRT in Benutzung gehabt. Ich wollte ihn nutzen um eine WLAN-Brücke aufzubauen. Das ging sowohl unter Stock FW als auch unter DD-WRT. Unter der Stock FW habe ich ihn Anfangs betrieben, da lief er bei mir recht instabil. Dann habe ich DD-WRT getestet. Damit lief er absolut stabil und konnte alles was ich benötigte, allerdings lag da die Geschwindigkeit im WLAN plötzlich bei max 10MByte/s (viele Versionen getestet). Fürs Internet reichte das, für mein NAS leider nicht... Unter Openwrt bestand das Problem nicht, aber da geht leider die WLAN-Bridge nicht. Bzw habe ich es nicht hinbekommen das einzurichten. Wichtig noch anzumerken: Mit der aktuellsten FW von TP-Link wird ein umflashen des Routers stark erschwert! Leistungsaufnahme: Bei mir im Betrieb mit WLAN und 2 LAN Geräten ca 6W.


Danke für deine Erfahrung zum Gerät.
Aus meiner Erfahrung (mit einem 5 Jahre alten TP-Link) kann ich sagen, dass Bridge mit Open-Wrt definitv funktioniert. Nutze das gerade selbst - der Router verbindet sich als CLIENT mit einem bestehendem Netzwerk um ins Internet zu kommen und hat gleichzeitig selbst einen Access Point (mit anderer SSID), wo man sich verbinden kann.

ipodtouchvor 7 m

Danke für deine Erfahrung zum Gerät.Aus meiner Erfahrung (mit einem 5 J …Danke für deine Erfahrung zum Gerät.Aus meiner Erfahrung (mit einem 5 Jahre alten TP-Link) kann ich sagen, dass Bridge mit Open-Wrt definitv funktioniert. Nutze das gerade selbst - der Router verbindet sich als CLIENT mit einem bestehendem Netzwerk um ins Internet zu kommen und hat gleichzeitig selbst einen Access Point (mit anderer SSID), wo man sich verbinden kann.


Interessant zu hören! Eine einfache Bridge nur für Internet habe ich hinbekommen. Ich wollte aber auch, dass alle Geräte in einem Einzigen IP-Bereich (Subnet) sind, damit ich auch auf lokale Netzwerkressourcen zugreifen kann. Ich wollte quasi ein LAN-Kabel mit WLAN ersetzen. Dafür muss man unter DD-WRT den Client-BR Modus wählen, unter OpenWRT scheint es nur den normalen Client Modus zu geben. DHCP konnte dann unter ddwrt weiterhin von meiner Fritzbox übernommen werden. Das ging so unter openwrt nicht, es musste immer ein neues Subnet erstellt werden. Oder ich habe mich zu dämlich angestellt

ipodtouchvor 36 m

Ist das ein gutes Gerät oder lohnt es sich, mehr auszugeben (wenn ja, …Ist das ein gutes Gerät oder lohnt es sich, mehr auszugeben (wenn ja, welches Gerät)? Möchte den hinter meine CableBox hängen und brauche an Features eigentlich nur Gast-WiFi (da loggen sich die Nachbarn ein) wie bei der FritzBox.



Ich habe den Router hinter meinem Compal Kabelmodem (Bridge). Wlan habe ich nur 2,4 Ghz aktiviert und im gesamten Haus und Garten keine Probleme. Absolut zu empfehlen

Hmmm... wir sind ne Studenten WG mit 4 Jungs.. Haben Telekom VDSL 100... im Moment benutzen wir den Speedport W721V... amazon.de/Deu…EEE

teezeh.de/201…4v/

haben zwar guten Empfang (volle Balken) auch durch die Wände... aber es kommen bei mir laut speedtest nur immer 3-10mbits an... und immer mal Aussetzer... wollten uns nun nen neuen Router holen... denkt ihr der hier taugt was? Wie es der Zufall will habe ich heute nun den Speedport Smart(Nachfolgermodell vom 724v bestellt. für 120 €... amazon.de/gp/…c=1

Hat jemand Ahnung auf dem Gebiet? Zum TP-Link hatte ich gelesen, dass er Probleme mit Streamen bzw Netflix und Co haben soll und das Bild immer stockt, deshalb hatte ich ihn heute morgen nicht bestellt....

In der Auswahl war auch die Fritzbox hier... amazon.de/gp/…c=1

Vielleicht ein bisschen Offtopic, aber ich wäre sonst ja auch an dem Archer hier interessiert... Wir haben halt eig immer 8 oder mehr Geräte im WLAN... 4 Bewohner, jeweils PC und Handy und 1 FireTV... haben das Gefühl, dass unser aktueller Router da irgendwie überfordert ist.

Henry.Auffahrtvor 55 m

Bei Ebay gibt es das Gerät für gerade einmal 1€ mehr (64,90€)Zustand: Gener …Bei Ebay gibt es das Gerät für gerade einmal 1€ mehr (64,90€)Zustand: Generalüberholt vom HerstellerDer Artikelzustand ist "gut" bis "sehr gut". Dieser Artikel ist vom Hersteller getestet und funktioniert einwandfrei. Das Zubhör ist vollständig, die Bedienungsanleitung kann in Einzelfällen fehlen.http://www.ebay.de/itm/like/262703123680?lpid=106&chn=ps&ul_noapp=true



Das Gerät ist sehr gut. Ich habe es als AP auf dem Dachboden und die Sendeleistung ist sowohl bei 2,4 als auch bei 5 Ghz nicht zu beanstanden.

Allerdings ist der Dealpreis nicht so berauschend. Ich habe meinen als B-Ware (war tatächlich aber Neuware) von Amazon für 45,37 Euro incl. Versand gezogen.

pipselvor 1 h, 59 m

Interessant zu hören! Eine einfache Bridge nur für Internet habe ich h …Interessant zu hören! Eine einfache Bridge nur für Internet habe ich hinbekommen. Ich wollte aber auch, dass alle Geräte in einem Einzigen IP-Bereich (Subnet) sind, damit ich auch auf lokale Netzwerkressourcen zugreifen kann. Ich wollte quasi ein LAN-Kabel mit WLAN ersetzen. Dafür muss man unter DD-WRT den Client-BR Modus wählen, unter OpenWRT scheint es nur den normalen Client Modus zu geben. DHCP konnte dann unter ddwrt weiterhin von meiner Fritzbox übernommen werden. Das ging so unter openwrt nicht, es musste immer ein neues Subnet erstellt werden. Oder ich habe mich zu dämlich angestellt



Alles was mit DD-WRT funktioniert funktioniert auch mit OpenWRT. In deinem Fall heißt das Stichwort relayd. Videoanleitung
So fungiert der OpenWRT Repeater/Accesspoint nur als Zugangspunkt, du bist aber weiterhin im gleichen Netz und es wird der DHCP von deinem Haupt-Router genutzt.

Gut geeignet für den Austausch von speedport?
Bin mit der Leistung unzufrieden.

OpenWRT ist out, LEDE ist in Wobei man in Gesprächen bzgl. eines Remerge ist, aber das kann noch etwas dauern.
Bearbeitet von: "Handle" 30. Jan

bamskiivor 20 m

Gut geeignet für den Austausch von speedport? Bin mit der Leistung …Gut geeignet für den Austausch von speedport? Bin mit der Leistung unzufrieden.



Dito!
Wenn jemand Erfahrungen mit diesem Gerät und der Telekom hat, dann bitte hier unten anfügen.... Danke!

bamskiivor 39 m

Gut geeignet für den Austausch von speedport? Bin mit der Leistung …Gut geeignet für den Austausch von speedport? Bin mit der Leistung unzufrieden.



Dann wird aber zusätzlich ein DSL Modem benötigt, das hier ist ein reiner Router.
Weiterhin fehlen TAE Anschlüsse und eine DECT Basis, man hat also keine Telefonie.

Mit Entertain ist es nicht zu empfehlen im Access Point Modus.

hatte den mal... taugt nichts. Ständig aufgehängt und lahm.

bamskiivor 1 h, 30 m

Gut geeignet für den Austausch von speedport? Bin mit der Leistung …Gut geeignet für den Austausch von speedport? Bin mit der Leistung unzufrieden.



bamskiivor 1 h, 30 m

Gut geeignet für den Austausch von speedport? Bin mit der Leistung …Gut geeignet für den Austausch von speedport? Bin mit der Leistung unzufrieden.


Ist ein reiner Router und hat kein Modem. Kauft euch eine Fritzbox 7362SL (1&1 Homebox) bei ebay für um die 50€ und werdet glücklich. Das Ding ist für bis zu VDSL 50 der absolute Geheimtipp. Hat kein Softwarebranding, lediglich ein 1&1 Logo auf dem Gehäuse - dafür ist dieses komplett in schwarz gehalten und sieht wesentlich besser aus als die üblichen Farben von Fritz.

lakaivor 5 m

... Kauft euch eine Fritzbox 7362SL (1&1 Homebox) bei ebay für um die 50€ u …... Kauft euch eine Fritzbox 7362SL (1&1 Homebox) bei ebay für um die 50€ und werdet glücklich. Das Ding ist für bis zu VDSL 50 der absolute Geheimtipp. Hat kein Softwarebranding, lediglich ein 1&1 Logo auf dem Gehäuse - ...



Ich hab die auch seit über 3 Jahren im Einsatz mit VDSL 50 und bin sehr sehr zufrieden. Nutze sie mit der Laborfirmware um für die DECT Telefonie CAT-iq nutzen uzu können. Tip Top Box!

bamskiivor 2 h, 3 m

Gut geeignet für den Austausch von speedport? Bin mit der Leistung …Gut geeignet für den Austausch von speedport? Bin mit der Leistung unzufrieden.



kein integriertes modem...also nein. Maximal als Zusatz zum speedport als wlan ap (kannst das wlan dann am speedport ausschalten)

Handlevor 1 h, 49 m

OpenWRT ist out, LEDE ist in Wobei man in Gesprächen bzgl. eines …OpenWRT ist out, LEDE ist in Wobei man in Gesprächen bzgl. eines Remerge ist, aber das kann noch etwas dauern.


was macht lede denn besser als openwrt?

Testet mal Gargoyle

gargoyle-router.com/dow…php

nach Monatelangen Tests lief es bei einigen Kunden besser und unproblematischer als OpenWRT und DDwrt

open wrt bekommt nicht mehr als 28.000kb/s ran über den WAN port , falls jemand eine 250k Leitung oder mehr hat.
(durch die fehlenden NAT treiber)

mit DD-WRT waren es glaube noch ein bisschen weniger.
Bearbeitet von: "RiseAgainst92" 30. Jan

Bobinvor 10 h, 23 m

Kann ich den auch als Accesspoint nutzen? Sprich hinter meine fritzbox …Kann ich den auch als Accesspoint nutzen? Sprich hinter meine fritzbox hängen um im anderen Raum WLAN und LAN-Anschlüsse zu haben?

Ja, das geht habe ich bei mir so eingerichtet da die fritzbox Wlan technisch Schrott ist.

Habe einen Archer C5, den ich per Firmware zu einem C7 gemacht habe (gleiche Hardware). Ist ein super Gerät. Im 5GHz-Netz kann ich durch mehrere Wände und rund 10m Distanz meine 120Mbit/s Internetleitung voll nutzen. Vorausgesetzt, man hat einen vernünftigen WLAN Empfänger (bei mir NETGEAR A6210). Ansonsten absolut stabil und leicht zu konfigurieren.

Versandfertig in 6-8 Wochen
Avatar

GelöschterUser659722

smikelvor 19 h, 21 m

umbedingt wlan passwort ändern da es sehr leicht zu knacken ist


Wieso denn? Kannst du das näher erläutern, interessiert mich.

moeppichvor 1 h, 3 m

Wieso denn? Kannst du das näher erläutern, interessiert mich.

​soweit ich weiss besteht es aus 8 Zahlen, eine liste mit allen möglichen kombinationen ist in mit einem guten rechner in 5 minuten erstellt und schnell offline durchprobiert (mit aufgenommenen handshake)

Stimmt, es besteht nur acht Ziffern. War mir nicht klar, dass das so einfach knacken lässt. Danke für den Hinweis.

Gutes Gerät, habe den C5 als C7 und der läuft mit LEDE (openWRT ist tot). 5Ghz kommt so oder so nicht so weit, das ISt so. Dafür kommt er mit 2.4Ghz auch durch 300qm Garten. Zum streamen von 4K vom Nas reicht es auch. Alternativen sind spärlich. Mikrotik hap ac - dessen Benutzeroberfläche ist aber NICHTS für Anfänger. Den Linksys WRT1200AC-EU kann man sich anschauen, Hardware ist aber auch schon 2 Jahre alt. Der aktuell heiße Scheiß sind Home-Meshs oder eben Ubiquiti Hardware. gerade auf letzteres schwören einige. Die Mikros sind besser, sehen aber nicht so gut aus.

Funktioniert bei LEDE OpenVPN
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text