421°
ABGELAUFEN
TP-LINK N600 Wire­less-Dual­band-Giga­bit-Rou­ter für 44€ @Saturn
TP-LINK N600 Wire­less-Dual­band-Giga­bit-Rou­ter für 44€ @Saturn

TP-LINK N600 Wire­less-Dual­band-Giga­bit-Rou­ter für 44€ @Saturn

Deal-Jäger
Preis:Preis:Preis:44€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis 52€

Ihr könnt es für 44€ in einer Saturn Filiale abholen oder es für 1,99€ mehr nach Hause liefern lassen.

Amazon Kundenrezensionen 4.3 Sterne bei 674 Bewertungen.
amazon.de/pro…U2/

Testbericht
pcadvisor.co.uk/rev…ew/
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TP-LINKs drahtloser Dualband-Gigabit-Router TL-WDR3600 ist ein auf Geschwindigkeit optimierter Dualband-WLAN-Router, welcher seine hohen Geschwindigkeiten durch die Nutzung des noch weitgehend ungenutzten 5GHz-Bands mit 300Mbps und zusätzlich 300Mbps mittels des 2,4GHz-Bands erreicht. Durch die gleichzeitige Nutzung beider Bänder steht den Anwendern eine Gesamtbandbreite von 600Mbps zur Verfügung: Genug Power, um zahlreiche bandbreitenintensive Applikationen gleichzeitig zu nutzen. So ist es zum Beispiel möglich, einfache Tätigkeiten wie E-Mails schreiben oder Websurfen mit 300Mbps über das 2,4GHz-Band laufen zu lassen, während zeitkritische Dinge wie Onlinegaming oder HD-Videostreaming zur gleichen Zeit ungestört über das 5GHz-Band mit vollen 300Mbps laufen können.

Produktbeschreibung: TP-LINK TL-WDR3600 N600 Wireless Dual Band Gigabit Router - Wireless Router - 802.11 a/b/g/n - Desktop
Gerätetyp: Wireless Router - 4-Port-Switch (integriert)
Art: Desktop
Data Link Protocol: Ethernet, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, IEEE 802.11b, IEEE 802.11a, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n
Frequenzband: 2.4 GHz, 5 GHz
Datenübertragungsrate: 300 Mbps
Netzwerk/Transportprotokoll: TCP/IP, PPTP, L2TP, IPSec, PPPoE
Routing Protocol Statisches IP Routing
Remoteverwaltungsprotokoll HTTP
Leistungsmerkmale: Schutz vor DoS-Angriffen, MAC-Adressenfilter, WDS-Unterstützung (Wireless Distribution System), Kindersicherung, IP-Adressenfilterung, Unterstützung für Wi-Fi Multimedia (WMM), Port-Weiterleitung, Stateful Packet Inspection Firewall (SPIF)
Produktzertifizierungen: IEEE 802.3, IEEE 802.3u, IEEE 802.3ab, IEEE 802.11b, IEEE 802.11a, IEEE 802.3x, IEEE 802.11g, IEEE 802.1x, IEEE 802.11i, IEEE 802.11e, IEEE 802.11n
Abmessungen:(Breite x Tiefe x Höhe) 24.3 cm x 16.06 cm x 3.25 cm
Systemanforderungen: UNIX, Apple MacOS, Microsoft Windows 98 Second Edition, Linux, Microsoft Windows NT, Microsoft Windows 2000/XP/Vista/7

40 Kommentare

Passend hierzu gibt es im Saturn auch den TP-Link WLAN Repeater Wd850RE für 24,00 EUR (nächster Preis 24,99 + 3,99 EUR Porto) - Gab es im Oktober 2013 bei Amazon auch schon mal für 19,99 Euro

Im Saturn (Darmstadt) ist der Preis nur an der Kasse reduziert, am Regal und auf der Ware bei Repeater und Router jeweils zum reguläre Preis (26,95 & 59,99) ausgezeichnet.

Ich würde eher Modem + Router nehmen, denn das spart als Kombo Strom. Andererseits ist Wlan AC der neue Standard.

Im besten Fall holt man sich einen alten WLAN G Router und rüstet diesen einfach mit besseren Antennen auf.

TP-Link an sich ist einfach billig. Serienstreuung ist hoch und die Qualität schwankt pro Produkt.

So nen Quatsch. TP-Link ist super, gerade mit OpenWRT

Ultrazauberer

So nen Quatsch. TP-Link ist super, gerade mit OpenWRT


was kann der mit open wrt besser?

Da ist die Frage, was du brauchst. Im Grunde alles, über NAS, Pyload Server, Torrent, OpenVPN Server...

So wie ich das sehe ist das wohl der günstigste Router der simultan Dualband beherrscht, oder?

kann man 2 dieser Dinger mit externen Yagi-Antennen auch eine Bridge über 300m einrichten? (Meine Antennen sind für 2,4GHz)
Ich habe das derzeit mit netgear WG102 im Einsatz und würde geschwindigkeitsmäßig gerne etwas aufrüsten.
Bei der Entfernung wird das wohl mit 5GHz nicht funzen.
Die netgear haben übrigens 54Mbps, mit Turbo dann eben 108.

Hi,
ich glaube die externen Antennen sind nur für den 5Ghz Bereich.

Cure

Hi,ich glaube die externen Antennen sind nur für den 5Ghz Bereich.



Ja, dürfte so sein.
Meiner geht morgen wieder zurück. Die 5 Ghz reichen bei mir gerade 2m weit. TP-Link Firmware, OpenWRT und DD WRT haben da keinen großen Unterschied gemacht.

Die 5Ghz-Reichweite bei meinem 4300 ist auch miserabel. Scheint ein generelles Problem zu sein - dafür kommen die 2,4 GHz richtig weit.

seit mehreren Wochen auf meinem Amazon Wunschzettel. Es lohnt sich immer zu warten. Danke für den Deal!

Super, mal direkt in den Markt nach Dortmund bestellt 50€ Gutschein sinnvoll eingesetzt wurde ich sagen, hot!

5GHz liefert dafür meist bessere Geschwindigkeiten (Da weniger Störnetze in Reichweite). Die reduzierte Reichweite liegt leider an der Frequenz..
Kann man da evtl. mit OpenWRT die Sendeleistung anheben? Habe ich noch nicht ausprobiert! - Vlt. hat einer Erfahrungswerte dafür?

Zum Router: 1A-Produkt! Router-funktion problemlos & hat Reserven! Heimnetz sehr schnell, 100Mbit-Leitung kein Problem!
Einzig das USB-Share macht bei mir Probleme.. Aber der Service ist recht schnell.
Preis ist auch okay!

rotenase

kann man 2 dieser Dinger mit externen Yagi-Antennen auch eine Bridge über 300m einrichten? (Meine Antennen sind für 2,4GHz)Ich habe das derzeit mit netgear WG102 im Einsatz und würde geschwindigkeitsmäßig gerne etwas aufrüsten.Bei der Entfernung wird das wohl mit 5GHz nicht funzen.Die netgear haben übrigens 54Mbps, mit Turbo dann eben 108.

Wenn Du mit den Dingern eine Richtfunkstrecke mit 300 MBit/s basteln möchtest, brauchst Du vier Antennen, denn 300 MBit/s gehen bei diesem Gerät nur per MIMO.
Ich frage mich allerdings wieso Du eine Bridge mit herkömmlichen indoor Routern zu diesem Preis basteln möchteste, wenn Hersteller wie Ubiquiti inzwischen für rund € 60 fertige outdoor WLAN-Bridges anbieten, die zahllose Vorteile gegenüber der Dir vorschwebenden Lösung bieten:
1. Dank PoE muß man zu den Ubiquiti Geräten nur ein Netzwerkkabel statt zwei Antennenkabel rauslegen (wenn Du UTP verwendest, könnten diese auch ziemlich dünn sein)
2. Da Antenne und AP im selben Gehäuse sind, entfallen Antennenkabel und die einhergehende Dämpfung
3. Die Teile sind für den Bridge-Betrieb ausgelegt und bieten daher allerhand Features, die die Stabilität und den Datenfluß optimieren

Mit einer Ubiquiti NanoStation NS5 Loco oder einer Ubiquiti NanoBridge M5 kommst Du bei freier Fresnelzone mehrere Kilometer weit und zwar wohlgemekrt auf 5GHz. Ich würde auf keinen Fall 2.4 GHz verwenden, weil das durch die vielen Verwender viel zu störungsanfällig ist.

AMade

Passend hierzu gibt es im Saturn auch den TP-Link WLAN Repeater Wd850RE für 24,00 EUR (nächster Preis 24,99 + 3,99 EUR Porto) - Gab es im Oktober 2013 bei Amazon auch schon mal für 19,99 EuroIm Saturn (Darmstadt) ist der Preis nur an der Kasse reduziert, am Regal und auf der Ware bei Repeater und Router jeweils zum reguläre Preis (26,95 & 59,99) ausgezeichnet.



Der Repeater ist TP-Link TL-WA850RE. Habe gerade auf Amazon einen als gebraucht gekauft für 20,44€, war aber auch der letzte.

Hallo search85- Guter Deal. Noch ein bisserl günstiger bei
Amazon Warehousedeals Zustand Wie Neu 37,22 €

Schaut Hier

Das noch reichhaltiger ausgestattete Modell
TP-Link TL-WDR4300 Simultan Dual-Band N750 Gigabit Router (2,4 GHz & 5 GHz, 750 Mbps, 2x USB 2.0, 1 Gigabit WAN-Port und 4 Gigabit LAN-Ports)
Zustand Gut = 41,90 €
Zusatnd Wie Neu 46,66 €

Schaut hier

Da eine nur sehr geringe Stückzahl verfügbar, ist das aber keinen Deal wert



rotenase

kann man 2 dieser Dinger mit externen Yagi-Antennen auch eine Bridge über 300m einrichten? (Meine Antennen sind für 2,4GHz)Ich habe das derzeit mit netgear WG102 im Einsatz und würde geschwindigkeitsmäßig gerne etwas aufrüsten.Bei der Entfernung wird das wohl mit 5GHz nicht funzen.Die netgear haben übrigens 54Mbps, mit Turbo dann eben 108.



Vielen Dank für die Info. Die Teile kenne ich noch nicht. Werde mich kurzfristig schlau machen.

Hui, hier scheinen ja Experten zu sein. Folgende Frage: Kann man das so einstellen das bestimmte Geräte nur zu einer bestimmten Zeit WhatsApp nutzen können? Sind also eigentlich 2 Fragen:
1. Kann man WLAN für 1 bestimmtes Geräte (über die MAC-Adresse) nur für 18:00 - 21:00 aktivieren? (Falls ja, wie heisst diese Funktion? Weiss nicht wonach ich bei nem Router suchen soll)
2. WhatsApp benötigt angeblich (nur?) Port 5223. Hat das schon mal jemand ausprobiert? Und braucht man dann Port 80 nicht mehr freigeben?
Ziel ist also das ein Gerät NUR WhatsApp und NUR zu einer bestimmten Zeit machen darf. Danke!

Hab das Teil im Einsatz. Etwas nervig sind die LEDs, die ersetzen bald die herkömmliche Beleuchtung, so hell sind die. Hab die jetzt abgeklebt, weil der Router im Schlafzimmer steht.

Kann ich damit problemlos meine Easybox ersetzen oder verstehe ich da etwas falsch?

[108.[/quote]...
Mit einer Ubiquiti NanoStation NS5 Loco oder einer Ubiquiti NanoBridge M5 kommst Du bei freier Fresnelzone mehrere Kilometer weit und zwar wohlgemekrt auf 5GHz. Ich würde auf keinen Fall 2.4 GHz verwenden, weil das durch die vielen Verwender viel zu störungsanfällig ist.[/quote]

Vielen Dank für die Info. Die Teile kenne ich noch nicht. Werde mich kurzfristig schlau machen.[/quote]

kurze Nachfrage:
Für die 5GHz-Teile sprechen die von einem realen Datendurchsatz von 150Mbit.
Wie erreichen die das mit einem 100Mbit-Lan-Anschluss ?

besser als FRITZ!Box 7170 ?

Ultrazauberer

So nen Quatsch. TP-Link ist super, gerade mit OpenWRT


Hör lieber auf, wenn du OpenWrt nicht kennst.

Dat Gerät hat kein Modem, also Esaybox und Fritzbox muss davorgeschaltet werden
Grüsse

oguz280

besser als FRITZ!Box 7170 ?



Hat kein Modem, aber ist natürlich deutlich neuer und performanter in Sachen WLAN.

Glaubt Ihr Amazon geht mit?

Glaub ich. Und was nutzt dir mein Glaube jetzt?

Username123456

Kann ich damit problemlos meine Easybox ersetzen oder verstehe ich da etwas falsch?



Hi, je nachdem wie du die nutzt.
Der TP-Link Router hat kein Modem eingebaut, die Easybox schon. Also: Wenn du die Easybox zB nur als Access Point benutzt kannst du die damit ersetzen, wenn du auch das DSL-Modem darin benutzt nicht.
Oder einfacher: Wenn du ein separates Modem benutzt kannst du die ersetzen, wenn nicht dann nicht.

endlich auch mal einen router deal erwischt...

Ultrazauberer

So nen Quatsch. TP-Link ist super, gerade mit OpenWRT


oO X)

PS: noch 1, 2 als "gebraucht - wie neu" bei amazon WHD für 37,20 € !

Der ist immer mal wieder in dieser Preisregion zu bekommen.
Habe ihn im September 2013 bei amazon.de (Blitzangebot) fuer EUR 43,90 gekauft und seit dem mit OpenWRT laufen.
Das mit den super hellen und stoerenden LEDs kann ich bestaetigen.
Es stimmt schon, dass die Reichweite bei 5GHz geringer ist als bei 2.4GHz, aber dafuer hat man halt auch weniger Probleme wenn man viele Nachbarn hat. Die erwaehnten 2m Reichweite bei 5GHz sind aber sehr uebertrieben.

Ist es eigtnlich mittlerweile irgendwie möglich, mit einem PC simultan _beide_ Bänder gleichzeitig mit einer art Kanalbündelung zu nutzen, um auf die Vollen 600Mbit zu kommen? Es geht mir darum, ein NAS ans Gigabit-LAN zu hängen und möglichst flott auch über WLAN darauf zugreifen zu können. Sowohl PC als auch Router unterstützen ja sowohl 2,4 als auch 5ghz Band...

Bestellt, danke

Uncle_Benz

Die 5Ghz-Reichweite bei meinem 4300 ist auch miserabel. Scheint ein generelles Problem zu sein - dafür kommen die 2,4 GHz richtig weit.




Klar kommen längere Wellen (niedrigere Frequenzen) weiter als kurze...kann man bei jeder Morgen- und Abendröte beobachten.

inquisitor

...Mit einer Ubiquiti NanoStation NS5 Loco oder einer Ubiquiti NanoBridge M5 kommst Du bei freier Fresnelzone mehrere Kilometer weit und zwar wohlgemekrt auf 5GHz. Ich würde auf keinen Fall 2.4 GHz verwenden, weil das durch die vielen Verwender viel zu störungsanfällig ist.

Natürlich begrenzt die Ethernet-Bandbreite von 100 MBit/s den Datendurchsatz, sodaß man nie mehr als 100 MBit/s erreichen kann. Daß die Teile 300 MBit/s auf der Luftschnittstelle unterstützen erscheint zunächst sinnlos, macht aber dann Sinn wenn die Verbindungsqualität durch Hindernisse oder Witterungseinflüsse beeinträchtigt wird und folglich der Datendurchsatz vermindert wird. Hier liefern die Geräte dann dank der Bandbreitenreserve trotzdem noch hohe Bandbreiten.

jdog

Das mit den super hellen und stoerenden LEDs kann ich bestaetigen.



Ich habe ein Stück Tönungsfolie (z.B. aus dem Autozubehör) drüber geklebt

Ultrazauberer

So nen Quatsch. TP-Link ist super, gerade mit OpenWRT


hast du zufällig ein halbwegs noob-fähiges tutorial (openwrt, hdd-sharing, pyload, hdd unmount via hardware taste und automat. mounten) zur hand? Das bisher vollstänigste habe ich hier gefunden (http://blog.marco-ilgner.de/article/openwrt-auf-dem-tl-wdr3600-router-von-tp-link-installieren & dd-wrt.com/php…php?t=177532&postdays=0&postorder=asc&start=0), fehlt leider noch n aktuelles zu pyload (via optware?) & dem automatisierten hdd-(de)mounten. danke!

Manchmal zweifle ich an der Sparerei, wenn ich den ganzen Abend damit verbringe ein DD-WRT zu installieren, das die bekannten stock-firmware Probleme beheben soll, und es alles nur schlimmer macht…

Guter Preis, aber mein WRT54GL hatte besseren Empfang.

antonshigur

was kann der mit open wrt besser?



bei mir NAS, VLAN-Switch, Site 2 Site VPN, Gäste-WLAN, Radius etc.

openwrt ist nicht für jeden was, aber wer gerne bastelt, kann damit einiges zusammenbasteln.


rotenase

kann man 2 dieser Dinger mit externen Yagi-Antennen auch eine Bridge über 300m einrichten? (Meine Antennen sind für 2,4GHz)



Ja, aber es wäre glaub ich besser, einfach 2 Mikrotik SXT Router zu kaufen dafür. ist etwa genauso teuer, aber um einiges problemloser zu verbauen, da alles in einem Gerät. amazon.de/Mik…8-1
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text