Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
TP-Link TL-SG108PE 8-Port Gigabit Switch (4x PoE-Ports, VLAN, ...) [paydirekt]
383° Abgelaufen

TP-Link TL-SG108PE 8-Port Gigabit Switch (4x PoE-Ports, VLAN, ...) [paydirekt]

43,92€54,90€-20%notebooksbilliger.de Angebote
2
eingestellt am 2. OktBearbeitet von:"MichlW"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Nur noch heute und morgen zu diesem Preis verfügbar!

Bei Notebooksbilliger.de erhaltet ihr in der "Smart Connect Week" den TP-Link TL-SG108PE für schlanke 43,92 € versandkostenfrei, wenn ihr mit paydirekt bezahlt. Bei anderen Zahlungsarten werden Versandkosten fällig.

Müsste Tiefstpreis sein (zumindest im letzten Jahr).

Besonders machen diesen Gigabit Switch die vier PoE-Ports. Ich werde damit ein SIP-Telefon befeuern und kann endlich den zusätzlichen PoE-Injektor rausschmeißen.

1443071.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

2 Kommentare
> Besonders machen diesen Gigabit Switch die vier PoE-Ports. Ich werde damit ein SIP-Telefon befeuern und kann endlich den zusätzlichen PoE-Injektor rausschmeißen.

Was haste denn für nen Injektor dran? ein aktiver Injektor am Switch wäre ja tatsächlich ein Ärgernis. Aber gerade bei Applikationen wie SIP-Telefonen, die nicht viel Strom fressen und nicht mal annähernd Gigabit-Ethernet brauchen sondern locker mit 100 Mbps auskommen ist technisch gesehen aktives PoE sowieso nur nachteilhaft (sowohl energetisch als auch signaltechnisch), auch von einem PoE-fähigen Switch aus… während die technisch eleganteste und bei weitem günstigste Methode in diesem günstigen Fall wo man die Hälfte der Leitungen dafür frei hat einfach Mode B ist, also passive Injektoren und Nutzung der freien Aderpaare für die Stromversorgung.

Aktives PoE hat seine Berechtigung ja gerade darin, dass man bei hohen Datenraten (Gigabit-Ethernet) oder zu hohem Stromverbrauch des Geräts (oder extrem langen Leitungslängen, weit über dem, was man in einem Wohnhaus hat) nicht mehr den Luxus hat, Daten und Strom sauber getrennt auf jeweils der Hälfte der Leitungen durchleiten zu können… und dadurch eben gezwungen ist, sich das signaltechnisch und (unterhalb riesiger Kabellängen) energetisch nachteilhafte Verfahren des aktiven PoE mit der Phantomversorgung und dem Zusammenmischen und wieder Trennen von Strom und Daten anzutun. Aber bei Telefonen oder sonstigen Geräten die mit 100 Mbps auskommen und keinen riesigen Stromverbrauch haben tut man sich das doch nicht freiwillig an. Außer die Telefone hätten keinen DC-Eingang und ließen sich NUR über aktives PoE speisen.
Bearbeitet von: "Zalgo" 3. Okt
Wie aktualisiert man eigentlich Deals, so dass so eine rote "Aktualisiert"-Box entsteht?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text