TP-Link™ - Mobiler MIFI WLAN-Router "M5350" (802.11b/g/n,HSPA+,2000mAh Akku) für €47,90 [@Amazon.de]
167°Abgelaufen

TP-Link™ - Mobiler MIFI WLAN-Router "M5350" (802.11b/g/n,HSPA+,2000mAh Akku) für €47,90 [@Amazon.de]

30
eingestellt am 10. Okt 2013
Vergleichspreis (Idealo.de) €57,90 (Ersparnis 17 Prozent bzw. €10.-).
(Amazon.de 4,4 von 5 Sternen bei 98 Bewertungen).

Und wieder dabei...bei Amazon gibt es in den Blitzangeboten den TP-Link™ Mobiler MIFI WLAN-Router "M5350" für günstige €47,90 (Versandkostenfrei).

Details:
- Integriertes 3G-Modem für eine 3G-Breitbandverbindung ohne externes Modem
- Unterstützt HSPA+ mit bis zu 21,6 Mbps im Download und 5,76 Mbps im Upload
- Die wiederaufladbare 2000mAh-Batterie liefert Energie für mehrere Stunden
- Zeitgleiches Surfen für bis zu 10 Nutzer
- Aufladen der Batterie über Micro-USB-Anschluss

Beschreibung:
TP-LINKs M5350 ist das Spitzenmodell, wenn es um die gemeinsame Nutzung einer 3G-Verbindung geht. Durch das eingebaute 3G-Modem bedarf es nur einer freigeschalteten SIM-Karte, um den eigenen WLAN-Hotspot in Betrieb zu nehmen. Mit bis zu 21,6Mbps im Download und 5,76Mbps im Upload ist der M5350 in der Lage, bis zu 10 Nutzer gleichzeitig zu bedienen. Durch sein kompaktes Design und seine leistungsstarke 2000mAh-Batterie ist er der idealer Begleiter für unterwegs. Das innovative OLED-Display gibt dabei umfassende Auskunft über den Betriebszustand, z.B. Signalstärke, Netzwerktyp (2G/3G), WLAN-Status, Nachrichten, Datenvolumen und Batteriezustand.

Lieferumfang: Mobiler 3G-WLAN-Router M5350, Batterie, Spannungsadapter, Micro-USB-Halterung, Schnellinstallationsanleitung

Datenblatt:
Modem: HSPA+/HSDPA/HSUPA/UMTS • Schnittstellen: WLAN 802.11b/g/n • Abmessungen: 94x56.7x19.8mm • Gewicht: 92.5g • Besonderheiten: Akkubetrieb (2000mAh), Cardreader (microSDHC)

Beste Kommentare

Phallus69

Und gerade bei einer Arbeitsgruppe im Zug, da benötigt man eine Richtantenne um eine einigermaßen stabile Verbindung aufrecht zu erhalten.


Richtantenne im Zug? Worauf willst du die dann richten, muss dann einer am Fenster stehen und auf die vorbeirauschenden Basistationen zielen?

smarx1

Bei max. 5 Usern muss man mitunter sein Smartphone abmelden, um sich dann mit dem iPad verbinden zu können , ist ziemlich suboptimal



Deswegen habe ich auch das ZTE MF60 erwähnt.
Aber glaube mir, gerade mit der Arbeitsgruppe sieht es schlecht aus und die 21MBit/s musst du erstmal finden.

Richtantenne im Zug? Worauf willst du die dann richten, muss dann einer am Fenster stehen und auf die vorbeirauschenden Basistationen zielen?


Nein, du brauchst ein Gruppe von ca. 12 kräftigen Männern, die die min. 6 Meter lange Antenne halten. Den Lokführer drückst du noch ein bisschen Taschengeld in die Hand, damit der Zug dann nicht so schnell fährt.
28 Kommentare

Verfasser

2805257-gECa5

keine externe Antenne anschließbar

Garf

keine externe Antenne anschließbar



Genau das war das Erste wonach ich gesucht habe.

Dafür können sich maximal 10 User anmelden (das ist wirklich ein Vorteil, bei den Huawei Geräten sind es immer nur 5)

Gibt es einen günstigeren WLAN Router der zu empfehlen ist?

Dafür gibt es ja auch den ZTE MF60 (8 User), frage mich allerdings, wer nutzt einen Mifi mit 10 Personen gleichzeitig?

finde der akku ist schwach mit 2000mah , aber die Konkurenz ist auch so ausgestattet. Preis ist ok.

wieviel std hält der durch?

Phallus69

Dafür gibt es ja auch den ZTE MF60 (8 User), frage mich allerdings, wer nutzt einen Mifi mit 10 Personen gleichzeitig?



Familie mit Smartphones, iPads und Laptops , Arbeitsgruppe im Zug, ....bei max. 5 Usern stößt man da häufig an die Grenze

smarx1

Dafür können sich maximal 10 User anmelden (das ist wirklich ein Vorteil, bei den Huawei Geräten sind es immer nur 5)



Der Huawei 5776 (z.B. als Speedbox LTE mini bekannt) kann 10, die Aussage stimmt also nicht.

Phallus69

Dafür gibt es ja auch den ZTE MF60 (8 User), frage mich allerdings, wer nutzt einen Mifi mit 10 Personen gleichzeitig?



Du stößt eher an die Grenzen der Datenübertragung per UMTS, dass ist das Problem. Was glaubst du, warum manche Mifi-Besitzer unbedingt einen externen Antennenanschluss benötigen?
Und gerade bei einer Arbeitsgruppe im Zug, da benötigt man eine Richtantenne um eine einigermaßen stabile Verbindung aufrecht zu erhalten.

Da beim normalen Surfen im Web nur selten große Datenmengen parallel angerufen werden, zudem auch unter 3G mittlerweile z.T. 21 MBit/s verfügbar sind, ist eine größere Teilnehmergruppe kein Problem

Bei max. 5 Usern muss man mitunter sein Smartphone abmelden, um sich dann
mit dem iPad verbinden zu können , ist ziemlich suboptimal

Phallus69

Und gerade bei einer Arbeitsgruppe im Zug, da benötigt man eine Richtantenne um eine einigermaßen stabile Verbindung aufrecht zu erhalten.


Richtantenne im Zug? Worauf willst du die dann richten, muss dann einer am Fenster stehen und auf die vorbeirauschenden Basistationen zielen?

Welches ist der günstigste mit LTE/4G?

Verfasser

smarx1

Dafür können sich maximal 10 User anmelden (das ist wirklich ein Vorteil, bei den Huawei Geräten sind es immer nur 5)



welches dann aber mal eben 151,49€ kostet... oO

smarx1

Bei max. 5 Usern muss man mitunter sein Smartphone abmelden, um sich dann mit dem iPad verbinden zu können , ist ziemlich suboptimal



Deswegen habe ich auch das ZTE MF60 erwähnt.
Aber glaube mir, gerade mit der Arbeitsgruppe sieht es schlecht aus und die 21MBit/s musst du erstmal finden.

Richtantenne im Zug? Worauf willst du die dann richten, muss dann einer am Fenster stehen und auf die vorbeirauschenden Basistationen zielen?


Nein, du brauchst ein Gruppe von ca. 12 kräftigen Männern, die die min. 6 Meter lange Antenne halten. Den Lokführer drückst du noch ein bisschen Taschengeld in die Hand, damit der Zug dann nicht so schnell fährt.

Also ich bin ja immer ganz froh, überhaupt durchgehend im Zug Internet mit nem ordentlichen Speed zu haben.

maKSim85

Mein Netzt (D1) geht teilweise bei der Bahnfahrt mehrere male auf (E) und wenn der Router dann einfach die Verbindung verliert und meine Seite dann einfach komplett weg ist anstatt langsam zu laden bis wieder H(+) vorhanden ist würde mich extrem stören! Das war letztes mal für mich der Grund ihn nicht zu kaufen!



Da empfehle ich dir halt eine Mifi mit Antennenanschluss und Richtantenne
eshop.brennpunkt-srl.de/pro…=56
Mifi, deine Powerbank und die Antenne im Rucksack Richtung Fenster, und du hast eine weitaus stabilere Verbindung.
Ansonsten kannst du dir das ZTE MF60 ankucken.

Wollte ich mir anfangs auch kaufen, bin mittlerweile aber mit meinem alten Androiden der zum mobile hotspot umkonfiguriert wurde sehr zufriedenen...

Kennt dazu jemand einen guten Vertrag (3G/4G) passend dazu?

Der Router ist ordentlich, ich nutze den seit 6 Wochen täglich (weil Dell zu doof ist meine integrierte UMTS-Karte auszutauschen).

Der Akku hält leider nur 6-7 Stunden, ein ganzer Arbeitstag ist also leider nicht möglich.
Achja, der monatliche Traffic wird immer vom Monatsanfang an gemessen. Ich habe leider keine Möglichkeit gefunden, das auf einen anderen Tag einzustellen.

Aber das sind für meinen Anwendungsfall Details. Ich bin mit dem MIFI Router zufrieden und kann ihn empfehlen.
Natürlich gibt es (wie immer) bessere, schnellere, schönere Geräte - aber die kosten halt meistens auch deutlich mehr.

hersteller zte hat 2000mah akkus verbaut. zb das zte mf60

HotDealz

finde der akku ist schwach mit 2000mah , aber die Konkurenz ist auch so ausgestattet. Preis ist ok.

ALDITuete

Der Akku hält leider nur 6-7 Stunden, ein ganzer Arbeitstag ist also leider nicht möglich.



Warum schließt du ihn nicht über USB an dein Laptop an und lässt ihn parallel wieder aufladen? oder geht das nicht

MIST! Wieder verpasst ...

Von drei.at gab es mal einen mobilen Hotspot mit dickem Akku. Will nur meinen, dass der Hotspot auch ruhig länger online sein sollte. Hat hier jemand einen guten Tipp?

Phallus69

Und gerade bei einer Arbeitsgruppe im Zug, da benötigt man eine Richtantenne um eine einigermaßen stabile Verbindung aufrecht zu erhalten.



Nö, das geht auch so, alles schon x-fach praktiziert , gute D-Netz Karte natürlich vorausgesetzt

Also kann das Gerät kein EDGE?
Mich würde so ein Router für den stationären Betrieb interessieren. Also am Besten mit herausgenommenem Akku, da dieser ansonsten früher oder später ersetzt werden müsste. Edge wäre aber auch mir wichtig, da man in meiner Wohngegend gerne mal von HSDPA auf EDGE heruntergeregelt wird.
Welcher Router zu einem ähnlichen/niedrigeren Preis wäre für mich empfehlenswert?

mist, verpasst, bzw damals nicht gebraucht

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text