279°
Transcend Wi-Fi SDHC Karte 32 GB (Klasse 10) für nur 32,-- € inkl. Versand!

Transcend Wi-Fi SDHC Karte 32 GB (Klasse 10) für nur 32,-- € inkl. Versand!

ElektronikBaxShop Angebote

Transcend Wi-Fi SDHC Karte 32 GB (Klasse 10) für nur 32,-- € inkl. Versand!

Preis:Preis:Preis:32€
Zum DealZum DealZum Deal
Moin zusammen,

auf der Suche nach einer sehr guten Wifi SDHC Karte wurde ich fündig und entdeckte dabei einen richtig guten Preis für eine Transcend Wi-Fi SDHC Karte 32 GB (Klasse 10)!

Der PVG laut Idealo liegt bei ca. 50,-- €. Bei Amazon ist dieser in den letzten Tagen sogar angestiegen (ich hatte die Karte seit einigen Tagen auf der Merkliste). Selbst die Version mit 16GB ist im PVG teurer.

Bezüglich der dort angegebenen Lieferzeit von ca. 9 Tagen kann ich euch nach Anruf bei Bax mitteilen, dass die Karten Ende des Jahres (Silvester) Bax geliefert und anschließend an den Kunden innerhalb von 1-2 Werktagen versendet werden.

IMHO ist das ein sensationeller Preis für die Transcend Wi-Fi SDHC Karte 32 GB Karte. Und günstiger gabs sie noch nie!

Hier ein Test:

computerbase.de/201…st/

Viel Erfolg und schnell eine sichern

LG

18 Kommentare

Verfasser

8513910-mMmRs

Verfasser

Bei WIFI SD Karten hast du leider nicht die große Auswahl wie bei normalen SD-Karte, sollte bewusst sein. Das Angebot ist sehr überschaubar. Und die Transcend gehört zu den besten ... wenn es nicht sogar die Beste ist.


LG

Was es nicht alles gibt oO


Aber nur als Ersatz für mein Kamerakabel ist es mir das nicht wert.


Dennoch hot für den Preis.

Kriegt man mit der Karte Automatismen hin als "wenn Karte sich im eingestellten WLAN anmelden kann werden alle daraufbefindlichen Bilder automatisch auf nen Share übertragen und direkt gelöscht?"

Verfasser



Als Ersatz würde ich sie mir nicht holen ... Da gibts bessere und günstigere Alternativen.


Hier geht es um automatisierte Übertragung von zB. Kamera aufs iPad, Tablet, Computer etc.

Verfasser



Funktionsumfang


Die Wi-Fi-SD-Karte lässt sich in zwei Betriebsmodi schalten, was durch das Löschen eines speziellen Bildes auf der Karte erreicht wird – oder die Karte bootet in den default Modus, welcher sich per App oder Browser einstellen lässt.


Der erste Modus ist Direct Share, in welchem die Karte als Hotspot fungiert und man mit bis zu drei Geräten gleichzeitig auf diese zugreifen kann. Idealerweise geschieht dies mit einer iOS- oder Android-App, die nebst Zugriff auf die gespeicherten Bilder auch einen Shoot & Review Modus kennt. Schießt man nun mit der Kamera ein Foto, erscheint dieses wenige Sekunden später auf dem Bildschirm des Smartphones oder Tablets. Das ist einerseits für ambitionierte Fotografen interessant, die sofort auf einem hochauflösenden Bildschirm die Resultate begutachten wollen, wie man das vom tethered shooting kennt, andererseits ist die Funktion aber gerade auch in Kombination mit einer "blinden" Actionkamera, wie etwa der GoPro, von Vorteil. So lässt sich nämlich einfach kontrollieren, ob der gewählte Blickwinkel dem gewünschten entspricht. Natürlich ist auch dies nur sinnvoll, wenn man nicht schon einen Bildschirm oder ein Wi-Fi-Modul an seiner Actionkamera hat.


Im Direct Share Modus lässt sich die Karte auch mit einem Computer im Browser ansteuern. Allerdings ist die Shoot & Review Funktion dort nicht verfügbar. Lediglich die Einstellungen können verändert und die gespeicherten Bilder angeschaut und heruntergeladen werden.


Der zweite Modus heißt Internet Mode. Hier greift die Karte auf ein bestehendes WLAN zu und stellt die Inhalte als Client auf dem Netzwerk bereit. Dies hat den Vorteil, dass so auch die Internetdienste nutzbar werden, sofern das WLAN einen Gateway ins Internet hat. Leider steht diese Funktion nur den iOS- und Android-Apps zur Verfügung. Mit ihrer Hilfe lassen sich Bilder dann zudem direkt an Facebook oder E-Mail weiterleiten. Ein vollautomatisches Backup auf Flickr oder einen Cloud-Speicher wie bei der Eye-Fi steht nicht zur Verfügung. Allerdings ist der Transfer der Bilddaten im Internet Modus deutlich langsamer als im Direct Share Modus, womit auch der Shoot & Review Modus hier etwas weniger interessant ist. Die Wi-Fi-SD-Karte kann die Zugangsdaten von bis zu drei verschiedenen Drahtlosnetzwerken speichern, so dass man nicht jedes Mal mühsam umkonfigurieren muss, wenn man zwischen daheim und seinem Lieblings-Starbucks hin und her geht.


Mit entsprechendet App funktioniert auch das automatische hochladen zb in die Dropbox ... ob die Bilder nach Übertragung autom. gelöscht werden, kann ich nicht zu 100% bestätigen. Aber die Option gibts sicherlicher


LG

Danke für die Erklärung, die automatisierte Sicherung ist eine nette Sache


Hat jemand Erfahrungen mit dem Energieverbrauch?

Geht dadurch der Kamerakku merkbar schneller zur Neige?

2 % Qipu !



In die GoPro muss eine micro-SD-Karte rein. Nur als Hinweis, um Fehlkäufe zu vermeiden. Bilder angucken kann man auch gut mit der App.

Ausgenommen ältere Modelle (z.B. Hero 2).



Ich habe mir die Karte schon vor längerer Zeit zur Beurteilung der Schärfe gekauft. Übertrag Kamera an ein Tablet (z.B. iPad) funktioniert tadellos. An der Kamera sollte nur die automatische Abschaltung deaktiviert werden - sonst wird die Verbindung immer unterbrochen.


Nicht so toll ist die kostenlose App von Transcend. Hier wurden die Bilder sehr matschig und unscharf dargestellt. Für den Zweck der Schärfebeurteilung also nicht zu gebrauchen. Erst mit dem Kauf der App "shutter snitch" (ca. 18 €) werden die Bilder knackscharf dargestellt.


Hab mir jetzt die Karte aus dem Deal noch gekauft um damit eine zweite Kamera auszustatten. Für diesen Preis musste ich einfach zuschlagen.

Kann man via WiFi auch auf die Karte schreiben? Z.B. TextFiles.

Meine SD Card ist heute angekommen. Zur Kontrolle nochmal aktuellen Preisvergleich gemacht, jetzt ab 51,49€.

Verfasser

Meine auch! Bin froh diese für den Kurs bestellt zu haben

Verfasser

Zumal die jetzt 64,--€ kostet

Meine auch. Sogar mit kostenlosem Card Reader.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text