505°
Transsibirische Eisenbahn z.B. von Moskau nach Peking ab €497 mit Stopp am Baikalsee!

Transsibirische Eisenbahn z.B. von Moskau nach Peking ab €497 mit Stopp am Baikalsee!

ReisenTranssibirischeEisenbahn Angebote

Transsibirische Eisenbahn z.B. von Moskau nach Peking ab €497 mit Stopp am Baikalsee!

Preis:Preis:Preis:497€
Zum DealZum DealZum Deal
Nicht wirklich passend zu den derzeitigen Sympathiepunkten für Russland bin ich ueber diesen "Traum" gestossen: Reisen mit der Transsib ab €44 (St. Petersburg – Moskau) oder aber auch z.b. Moskau – Irkutsk Stop – Peking Stop – Shanghai €618 usw. einfach mal stoebern!

Bequem wird es wohl erst ab der "K"-Klasse, die "P"-Klasse ist "gesellig wie der Russe reist" und "O" echte Holzklasse.. Hammer muss "L" wie Luxus sein, zu zweit in einem Zimmer mit TV/DVD und täglich min. 5 Zeitungen usw.
(siehe http://transsibirischeeisenbahn.me/fotos-und-beschreibungen/1-4-klasse-fotos-und-beschreibungen/)

Hier gibt es noch viele andere teils echt Hammerangebote z.b. das "Backpacker" Spezial z.B. St. Petersburg nach Moskau fuer gerade mal €44!
(siehe http://transsibirischeeisenbahn.me/transsib-rabatte-spezial-angebote/backpacker-angebote-2013/)

Auch nett: "Unsere Maxime heißt Völkerverständigung und nicht Profit" -
wie unussisch.. sorry, unputin-haft

Auch sonst ist die Seite Top, kleiner Auszug:
"Ihre Transsibirische Eisenbahn Reise 2014: Bis auf Weiteres buchen wir keine Fahrten mit Verpflegung im Zug wegen massiver Qualitätsprobleme, das muss offen ausgesprochen werden. Es geht nicht an, dass ausgerechnet unsere 1.-Klasse-Reisenden, wie nun mehrfach geschehen, sich nicht mehr trauen, das rauchende, Wodka trinkende und Karten spielende Restaurantpersonal zu stören mit der Bitte, dem Reisenden doch vielleicht sein vorausbezahltes Essen zu reichen. Wir sind deswegen beim Vorstand der Russischen Bahn vorstellig und erwarten personelle Konsequenzen.

In der 1. Klasse gelten laut Rechtsverordnung mit Stand 28.05.2014 folgende Mindeststandards für Transsibirische Eisenbahn Reisen und für die Baikal-Amur-Magistrale sowie auf weiteren einzelnen Routen:

–Waschbecken oder Dusche im Abteil

–durchgehend funktionierende Klimaanlage und ggf. Heizung

–im Speisewagen müssen täglich 5 Heiß- und 12 Kaltgerichte angeboten werden

–5 russische und englische neue Zeitschriften

–Hygiene-Set, fabrikneu, sechsteilig

–TV oder DVD

Falls diese Mindeststandards nicht eingehalten werden sollten im Einzelfalle, bitte Details festhalten, Zugchef kontaktieren und uns dessen Namen mitteilen, nach Möglichkeit Fotos anfertigen. Wir sind uns mit der Geschäftsleitung der Russischen Bahn einig, dass im Sinne zeitgemäßen Qualitätsmanagements die obigen Mindeststandards vom Personal rigoros und ausnahmslos zu befolgen sind."

Na dann,
Gute Reise!


PS. Das bild zeigt ein russisches 1.-Klasse-Abteil von 2013...


Bitte nicht blauäugig buchen, es gibt keinen (deutschen) Reisesicherungsschein!
- trubeldix

Beste Kommentare

Yoda2014

Nach Rußland? freiwillig?

flieg du dann lieber nach mallle, du Kulturbanause.

Russland = Autohot!!!

69 Kommentare

wenn man die zeit hätte top. ansonsten hot

Ist ja nur Ü .. Verpflegung kostet extra?

Btw. komische Seite irgendwie.

"TRANSSIB REISEN GmbH"
Hä?
Nur 'ne popelige gmail.com Adresse?

"Zahlen Sie niemals mit Kreditkarte, Western Union oder Paypal usw., sondern ausschließlich mittels Banküberweisung."

Ja, genau. X)

Wenn ich mir das so recht überlege, nee, lass ma.

Total unseriös und lustig wirds hier:

"nsere geistige Richtschnur ist Völkerverständigung zwischen ehemaligen Todfeinden und nicht Profit. Daher: Ihre Fahrkarten auf Selbstkostenbasis."


wwwwww

Ist ja nur Ü .. Verpflegung kostet extra?


Kommt auf die "Klasse" drauf an, in den beiden Holzklassen P und O ist essen wohl nur umstonst wenn Du es Dir von betrunkenen Mitfahrern nimmst... in den teureren Klassen wohl schon. Einfach mal nachlesesn, witzge Seite wie gesagt

wwwwww

Ist ja nur Ü .. Verpflegung kostet extra?



Naja, ich würd da nix bestellen. Ist mir alles etwas zu windig.

wwwwww

Ist ja nur Ü .. Verpflegung kostet extra?



Hier gefunden:
checkfelix.com/blo…se/

Transsibirische Eisenbahn: 7 low-budget Insider-Tipps für deine Reise
Heinz # 146492 gelesen # 50 Kommentare #


transsib_russland

Fast jeder kennt die Transsibirische Eisenbahn entweder noch vom Geographieunterricht oder als die längste Eisenbahnstrecke der Welt. Eine Fahrt mit der Transsib ist ein einmaliges Erlebnis, speziell mit den folgenden 8 low-budget Tipps.


.

Eine Freundin und ich wollten die Transsib mal live erleben, im März letzen Jahres haben wir unsere Pläne fixiert und im Oktober 2008 war es dann so weit. Unsere Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn startete in Moskau ging über Irkutsk, durch die Mongolei weiter nach Peking.

Vor unserer Reise haben wir viel recherchiert, gelesen doch selbst bei der Besten Vorbereitung sind wir auf vieles erst während unserer Reise drauf gekommen. Die folgenden 8 low-budget Tipps sind alle aus unserer eigenen Erfahrung.

.

#1 Fahr in der dritten Klasse „Platzcard”



Das ist nicht nur ein low-budget Tipp, sondern auch für all jene welche gerne das wirkliche, russische “Transsib” Feeling erleben möchten. In diesen Wagen fahren alle Einheimischen – das heißt du wirst als Tourist wahrscheinlich alleine sein. Hier ist es von Vorteil wenn du einige Brocken Russisch kannst, mit Englisch kommst du hier nicht weiter. Wir hatten das Gefühl, dass die Einheimischen es meist sehr positiv sehen wenn du als Tourist “Platzcard” fährst, so lange du nicht mit irgendwelchen Wertgegenständen oder feiner Kleidung angibst und nicht negativ auffällst.

#2 Buche dein Ticket nicht über ein Reisebüro

Reisebüros haben nur Tickets für die erste bzw. zweite Klasse – so zumindest meine Erfahrung. Diese kosten dementsprechend z.B. Strecke Moskau – Irkutsk hätte uns voriges Jahr in der zweiten Klasse ca. € 240.- gekostet. Gut es sind immerhin 86 Stunden Fahrzeit, allerdings haben wir in der 3ten Klasse nur € 80.- bezahlt. Wie wir später herrausgefunden haben, ist das auch der Preis den Einheimische zahlen wenn sie ihr Ticket auf einem russischen Bahnhof kaufen.

Wir haben unsere auf waytorussia bestellt und uns ca. € 50.- zuschicken lassen. Bestelle für genug, der Versand dauert einige Wochen. Alternativ: Hol die Tickets direkt in Moskau am Bahnhof ab, dort kann es allerdings sein, dass du dich mehrere Stunden anstellen musst (einplanen!).

#3 Kauf dir eine Einladung fürs Visum

Für das Visum, das du um ca. 30.- bei der russischen Botschaft bekommst, brauchst du eine Hotelbuchung (hat uns das Reisebüro gesagt) oder eine offizielle Einladung von jemanden aus Russland bzw. einem Reisebüro. Diese Einladung kannst du dir hier bestellen bei waytorussia ($30) kostengünstig und hat einwandfrei funktioniert.

Wir dachten zuerst, dass das etwas schwindlig klingt und haben etwas geschwitzt – doch es hat Einwandfrei funktioniert.

#4 Kauf Essen am Bahnsteig

Verpflegung für deine Reise direkt auf dem Weg zu kaufen ist wesentlich günstiger als alles von zu Hause mit zu nehmen. Auf den Bahnsteigen gibt es kleine Shops welche “Nudelsuppen” inkl. stabiler, wasserdichter Verpackung verkaufen. Zubereitung: Einfach den Deckel abziehen und mit heißem Wasser als dem Samowar übergießen, 5 min warten und fertig.



Ein anderer Tipp – auf den Bahnsteigen verkaufen viele ältere Damen selbst gekochtes Essen, welches hervorragend schmeckt und sehr günstig ist. Mit Englisch kommst du nicht weit, also hinzeigen und mal einen kleinen Rubelschein heben – wenn das nicht reicht dann den nächsten. Gibt nicht zu viel Geld her denn du bekommst nichts mehr zurück

"Vor unserer Reise haben wir viel recherchiert, gelesen doch selbst bei der Besten Vorbereitung sind wir auf vieles erst während unserer Reise drauf gekommen. Die folgenden 8 low-budget Tipps sind alle aus unserer eigenen Erfahrung."

Also ich als erfahrener Low-Budget Tourist zähle da max. 5 Tipps!?

HOT

Nicht allzu hot. Die Tickets kann man problemlos am entsprechenden Bahnhof vor Ort erhalten - da braucht es eigentlich keinen Vermittler für. In Moskau und St. Petersburg kann in jedem Fall auch ein englischsprachiger Schalter aufgesucht werden.

Ist natürlich gut für diejenigen, die die Reise gerne vollständig im Voraus geplant haben möchten und sich die Ticketbeschaffung auf russischen Bahnhöfen nicht zutrauen (ist aber wirklich nicht so schwer und eigentlich ein integraler Bestandteil des Erlebnisses "russische Zugreise").

zvenee

Hier gefunden: http://www.checkfelix.com/blog/2009/06/transsibirische-eisenbahn-7-low-budget-insider-tipps-deine-reise/ Transsibirische Eisenbahn: 7 low-budget Insider-Tipps für deine Reise Heinz # 146492 gelesen # 50 Kommentare #



Der Tipp Nr. 6 "Du musst dein Visum nicht registrieren" ist übrigens wahnsinnig dumm und leichtfertig. Sollte ein Mydealer diese Reise jetzt planen, sollte hieran auf jedenfall nicht gespart werden. In der Regel macht das aber aber die Unterkunft für einen - und ich kann mich nicht erinnern da jemals etwas für gezahlt zu haben.

Die Seite sieht ja mal extrem seriös aus, da würde ich ganz sicher Geld hin überweisen...

oh man. wie geil!!!

Denkbar ungünstiger Zeitpunkt mMn. Außerdem seltsame Webseite. Cold.

Nach Rußland? freiwillig?

Yoda2014

Nach Rußland? freiwillig?

flieg du dann lieber nach mallle, du Kulturbanause.

warum ist die Kontaktperson Rechtsanwalt? Ist es mitlerweile so schlimm?

Wir sind letztes Jahr im September mit der Transsib unterwegs gewesen:

Tip #7: Die Abfahrtzeiten haben alle Moskauer Zeit und es gibt kein Abfahrtsignal! Also bitte nicht beim ersten Stop lange die Landschaft erkunden. :-)

Tip #8: Rauchmelder mitnehmen, falls der Wagon nachts brennt.

>Wir haben unsere Reise genossen!<


Nach Rußland? freiwillig?

Das schreit ja förmlich nach einer Bildungsreise!

Klingt ja nicht gerade vertrausenserweckend. Kein paypal, keine Reise.

so schlimm ist es bei den kollegen der RZD nun auch wieder nicht. Aber unterbezahlt ist nicht direkt motivierend. Es gibt aber auch Veranstalter die es besser auf der Reihe haben. Dieses Angebot sieht aus wie ein Eurail Ticket. Essen am Bahnsteig ist immer gut. Ach ja, die Makarov nicht vergessen.

Nach Rußland? freiwillig?


erzähl erzähl erzähl erzähl........

Also ich hab Transsib schon lange auf der ToDo-Liste (will aber vorher wenigstens noch paar Brocken Russisch lernen ;)), wer nen Schnäppchen sucht reist jetzt wohl genau zur richtigen Zeit... die Leute sind ja nicht plötzlich andere, nur weil es Probleme in der Politik gibt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text