414°
ABGELAUFEN
Trekking Fahrrad Shimano XT -30% @ Lidl
Trekking Fahrrad Shimano XT -30% @ Lidl

Trekking Fahrrad Shimano XT -30% @ Lidl

Preis:Preis:Preis:359€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Lidl ist das Hauseigene Prophete Trekking Fahrrad um 30% Reduziert.
( 359.90€ inkl. Versand ) statt regulär 499

Bei dem Rad ist zumindest bei der Schalteinheit nicht zu stark gespart worden.
Für den Preis denke ich, ist es ein gutes Fahrrad und eine gute Alternative zu Gebrauchten Fahrrädern. (Zudem Garantie)

Eigenschaften:

  • PROPHETE Alu-Trekking 28 Zoll Rad
  • 27-Gang SHIMANO Kettenschaltung mit Rapid-Fire, DEORE XT Schaltwerk
  • Bremsen: vorne und hinten SHIMANO V-Brakes
  • SHIMANO Nabendynamo
  • Beleuchtung: AXA Chico 30 LUX LED-Scheinwerfer mit Standlicht, TRELOCK LED-Rücklicht mit Standlicht
  • Sattel: SELLE ROYAL Trekkingsattel
  • Sattelstütze: PROPHETE Alu-Patentsattelstütze
  • Laufräder: Alu-Airliner-Felgen schwarz, CONTINENTAL Reflex- und Pannenstoppbereifung mit Dunlop-Ventil
  • Gabel: sportliche SUNTOUR Alu-Federgabel, einstellbar, gerade Ausführung
  • Rahmen: Damen- oder Herren-Alu-Trekking-Premium-Rahmen
  • Schloss: TRELOCK Rahmenringschloss
  • Vorbau: PROPHETE Alu-A-Head-Vorbau
  • Lenker: Trekkinglenker schwarz mit zweifarbigen Ergogriffen (nicht höhenverstellbar)
  • Gepäckträger: Alu, schwarz mit Pumpenspitze und Mini-Pumpe
  • Schutzbleche: Kunststoff
  • Ständer: URSUS KING Alu-Seitenständer, einstellbar
  • Pedale: Anti-Rutsch-Pedale mit Reflektoren

Material:
Rahmen: Alu

Größe:

  • 28 Zoll
  • Rahmenhöhe Damen/Herren: ca. 50/52 cm

Gewicht:
ca. 17 kg

Beste Kommentare

XT Schaltwerk, der Rest der Ausstattung ist Rotze!

JoeDvor 43 m

17 Kg


Ist Standartgewicht für Trekkingräder mit Vollausstattung. Da muss man schon weit mehr hinlegen um gerade mal auf 15 kg zu kommen.

17 Kg Im Übrigen fehlt ein wirklicher Vergleichspreis.
"Für den Preis denke ich, ist es ein gutes Fahrrad und eine gute Alternative zu Gebrauchten Fahrrädern." - Vermutlich wäre ich nicht der einzige, der da ganz energisch widersprechen möchte. Aber wer das tatsächlich ähnlich sieht, möge an Shoop denken
Bearbeitet von: "JoeD" 7. Okt 2016
40 Kommentare

17 Kg Im Übrigen fehlt ein wirklicher Vergleichspreis.
"Für den Preis denke ich, ist es ein gutes Fahrrad und eine gute Alternative zu Gebrauchten Fahrrädern." - Vermutlich wäre ich nicht der einzige, der da ganz energisch widersprechen möchte. Aber wer das tatsächlich ähnlich sieht, möge an Shoop denken
Bearbeitet von: "JoeD" 7. Okt 2016

PROPHETE = Markenrad?

Verfasser

Ja ich schau selbst grad nach einem Fahrrad. Sicher gibt es auch gebraucht Schnäppchen - allerdings bei 350€ denke ich das das Verhältnis hier passt.

Shimmyvor 5 m

Ja ich schau selbst grad nach einem Fahrrad. Sicher gibt es auch gebraucht Schnäppchen - allerdings bei 350€ denke ich das das Verhältnis hier passt.



Denke ich nicht. Dafür bekommt man ja bald schon ein "echtes" Markenfahrrad oder zumindest was von Scott und Konsorten im Einzelhandel.
Bearbeitet von: "JoeD" 7. Okt 2016

XT Schaltwerk, der Rest der Ausstattung ist Rotze!

XT-Schaltwerk ist Blendwerk! Das bedeutet, dass NUR das Schaltwerk XT ist. Die Kurbel ist offensichtlich eine andere Baureihe (siehe Foto). Ich gehe davon aus, dass Bremsen, Lager, Naben, Ritzel, Umwerfer, Kurbel, Kette... alles einfachste Baureihen sind. Ist eine übliche Masche, Fahrräder hochwertig erscheinen zu lassen, ohne teure Komponenten zu verbauen.

Das XT-Schaltwerk an diesem Bike wirkt für mich etwas deplatziert ...in dieser Preisregion würde ich auch eher auf eine Starrgabel und auf großvolumige Reifen setzen...

finger weg

xt schaltwerk als blender, und 17KG.

naja wer im flachland wohnt und nicht oft fährt...

Ich hab ein ähnliches Rad von Aldi und wegen dem Gewicht (vermutlich eher bei 20kg) nenne ich es liebevoll "Panzer". Das macht echt keinen Spaß mit dem Rad zu fahren. 17Kg wären mir auch schon zu viel, dann lieber n bisschen mehr ausgegeben oder was gutes gebrauchtes kaufen.

"Bei dem Rad ist zumindest bei der Schalteinheit nicht zu stark gespart worden"
- da war wohl eher "Schaltwerk" gemeint und wenn ein Schaltwerk schon über 10% eines Radpreises ausmacht, kann da irgendwas nicht stimmen (über 10% vom Normalpreis)

JoeDvor 43 m

17 Kg


Ist Standartgewicht für Trekkingräder mit Vollausstattung. Da muss man schon weit mehr hinlegen um gerade mal auf 15 kg zu kommen.

soheissichjetztvor 9 m

Ist Standartgewicht für Trekkingräder mit Vollausstattung. Da muss man schon weit mehr hinlegen um gerade mal auf 15 kg zu kommen.



Tatsächlich? Selbst bei niedrigpreisigen Eisenschweinen gibt es wohl doch nicht unbedeutende Unterschiede. Ich persönlich empfinde 17 kg als reichlich viel, auch wenn ich selbst schon das "Vergnügen" hatte, mit oben erwähntem Aldi-Panzer unterwegs zu sein (was noch ein Stück unerfreulicher ist).
Bearbeitet von: "JoeD" 7. Okt 2016

Zum gleichen Preis kann man sich den Ortler Mainau (2015) kaufen. TOP Fahrrad für den Preis.
idealo.de/pre…tml

JoeDvor 5 m

Tatsächlich? Selbst bei niedrigpreisigen Eisenschweinen gibt es wohl doch nicht unbedeutende Unterschiede. Ich persönlich empfinde 17 kg als reichlich viel, auch wenn ich selbst schon das "Vergnügen" hatte, mit oben erwähntem Aldi-Panzer unterwegs zu sein (was noch ein Stück unerfreulicher ist).


da fehlt aber noch Schloss, Nabendynamo und Federgabel! also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Bearbeitet von: "soheissichjetzt" 7. Okt 2016

Ist doch wirklich kein schlechtes Angebot!

Teurere Trekkingbikes mit Federgabel sind jetzt auch nicht unbedingt leichter...
Da bewegt man sich auch nicht selten um die 17kg, wie bei diesem Ortler z.B.:
bruegelmann.de/ort…tml



Bearbeitet von: "tomteturbo" 7. Okt 2016

Kriegt euch mal wieder ein. Für nen Radprofi ist das sicherlich nichts, aber für Studenten und bissl in der Stadt rumzucruisen reicht es allemal.

Wer paar Euro mehr ausgeben möchte und mehr Quali zum Einstiegspreis haben möchte, dem kann ich das VSF Fahrradmanufaktur T-50 für 499€ empfehlen. Gibt es z.B. bei Lucky Bikes. Wiegt 15.6kg.
Bearbeitet von: "Rangarid" 7. Okt 2016

Fiaskovor 21 m

Zum gleichen Preis kann man sich den Ortler Mainau (2015) kaufen. TOP Fahrrad für den Preis. http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/2034883_-mainau-herren-ortler.html


sehe keinen vorteil, ausser das es durch die starre gabel weniger wiegt. der rest is genau so schrott wie bei dem hier.

die taugen beide für den gelegenheitsfahrer, sicherlich, aber etwas "TOP FAHRRAD" zu nennen nur weil es fährt, ist sehr übertrieben.

Bearbeitet von: "woosh." 7. Okt 2016

Was für ein Gebrauchtrad könnt ihr denn in der Preisregion empfehlen? Ich bin in dem Bereich der absolute Laie...

jeannedarcvor 4 m

sehe keinen vorteil, ausser das es durch die starre gabel weniger wiegt. der rest is genau so schrott wie bei dem hier



Naja - Ich habe den Ortler schon seit einem Jahr und bin es fast jeden Tag gefahren. Auch mittellange Touren. So schrottig sind die Komponenten nun wirklich nicht. Ich hatte bis jetzt keine nennenswerte Probleme.

soheissichjetztvor 31 m

da fehlt aber noch Schloss, Nabendynamo und Federgabel! also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.


Du sprachst von "Trekkingrad mit Vollausstattung", das es nicht im gleichen Preissegment mit ca. 15 kg geben, sondern deutlich mehr kosten würde - ich habe diese Behauptung von Dir schlicht widerlegt und sogar ein deutlich günstigeres Rad verlinkt.

Dass in dem hier diskutierten Preissegment eine Federgabel meistens eher Unsinn ist, wird Dir jeder mit halbwegs Sachverstand bestätigen können (wenns Dich tröstet, bau halt eine für die gesparten 100 € ein). Wenn Du meinst, noch Schloss und Nabendynamo dazuaddieren zu müssen - beides nicht Bestandteil obiger Konfiguration, und nur um die geht es hier -, ist das Dein Problem. Rechne doch gleich noch Gepäcktaschen, Fahrradkorb, Klingel, Reflektoren, Fähnchen und den Fahrer dazu, wenn Du schon dabei bist ...

Aber immer wieder lustig zu sehen, auf welch peinliche Weise sich Leute winden, wenn sie mit Fakten konfrontiert werden, die ihren eigenen Aussagen zuwiderlaufen
Bearbeitet von: "JoeD" 7. Okt 2016

Preis ist fair. Die Gewichtsjunkies vergessen was an dem Rad alles dran ist. Damit bekommt man auch bei einem Markenrad zum doppelten Preis kaum drunter. Im Prospekt sind meist nicht mal die Pedale drin. Allein ein zusätzliches gescheites Schloß macht das Rad noch mal 1-2kg schwerer. Also Vom Gesamtgewicht (90kg mit Fahrer) sind die 2kg die man sparen kann gerade mal 2%!
Allerdings mit 50/52 er Rahmen nichts für "Große". Schätze bis 1,75 geht das noch. Bleiben letztlich die einfachen Komponenten, aber dass muss einem ja klar sein.

Und wieder fallen die Lemminge auf ein Lockangebot mit XT rein. Wirklich traurig.

JoeDvor 42 m

Du sprachst von "Trekkingrad mit Vollausstattung", das es nicht im gleichen Preissegment mit ca. 15 kg geben, sondern deutlich mehr kosten würde - ich habe diese Behauptung von Dir schlicht widerlegt und sogar ein deutlich günstigeres Rad verlinkt.Dass in dem hier diskutierten Preissegment eine Federgabel meistens eher Unsinn ist, wird Dir jeder mit halbwegs Sachverstand bestätigen können (wenns Dich tröstet, bau halt eine für die gesparten 100 € ein). Wenn Du meinst, noch Schloss und Nabendynamo dazuaddieren zu müssen - beides nicht Bestandteil obiger Konfiguration, und nur um die geht es hier -, ist das Dein Problem. Rechne doch gleich noch Gepäcktaschen, Fahrradkorb, Klingel, Reflektoren, Fähnchen und den Fahrer dazu, wenn Du schon dabei bist ...Aber immer wieder lustig zu sehen, auf welch peinliche Weise sich Leute winden, wenn sie mit Fakten konfrontiert werden, die ihren eigenen Aussagen zuwiderlaufen



Aber es ging doch um das Gewicht oder? Also wenn du noch die Federgabel einbaust kommst du ja wieder auf die 17kg? Und ich kenn mich nicht aus, aber in den Eigenschaften oben stehen doch Schloss und Nabendynamo drin?

jokkel123vor 3 m

Aber es ging doch um das Gewicht oder? Also wenn du noch die Federgabel einbaust kommst du ja wieder auf die 17kg? Und ich kenn mich nicht aus, aber in den Eigenschaften oben stehen doch Schloss und Nabendynamo drin?


Jep. Der Dynamo ist in dem von mir verlinkten auch drin. Aber da kommts dann wohl auch nicht wirklich mehr drauf an ... Es ging um die ursprüngliche Behauptung "Gibts nicht". Gibts nämlich doch.

JoeDvor 53 m

Du sprachst von "Trekkingrad mit Vollausstattung", das es nicht im gleichen Preissegment mit ca. 15 kg geben, sondern deutlich mehr kosten würde - ich habe diese Behauptung von Dir schlicht widerlegt und sogar ein deutlich günstigeres Rad verlinkt.Dass in dem hier diskutierten Preissegment eine Federgabel meistens eher Unsinn ist, wird Dir jeder mit halbwegs Sachverstand bestätigen können (wenns Dich tröstet, bau halt eine für die gesparten 100 € ein). Wenn Du meinst, noch Schloss und Nabendynamo dazuaddieren zu müssen - beides nicht Bestandteil obiger Konfiguration, und nur um die geht es hier -, ist das Dein Problem. Rechne doch gleich noch Gepäcktaschen, Fahrradkorb, Klingel, Reflektoren, Fähnchen und den Fahrer dazu, wenn Du schon dabei bist ...Aber immer wieder lustig zu sehen, auf welch peinliche Weise sich Leute winden, wenn sie mit Fakten konfrontiert werden, die ihren eigenen Aussagen zuwiderlaufen


Nur mal zur Klarstellung: bei dem angebotenen Fahrrad hier ist Schloss und Nabendynamo dabei.!
Mir geht es lediglich um das Gewicht, das hier so angeprangert wird, ist halt bei dieser Ausstattung Standard.
Besser ist es mal von den Nutellapfunden etwas abzuspecken als bei einem Trekkingrad sich um die 2-3 Kilo zu streiten.

soheissichjetztvor 3 m

Nur mal zur Klarstellung: bei dem angebotenen Fahrrad hier ist Schloss und Nabendynamo dabei.! Mir geht es lediglich um das Gewicht, das hier so angeprangert wird, ist halt bei dieser Ausstattung Standard.Besser ist es mal von den Nutellapfunden etwas abzuspecken als bei einem Trekkingrad sich um die 2-3 Kilo zu streiten.


Von mir aus

das Ganze wäre gar akzeptabel, aber allein die Tatsache bewusst in einem 350 Eur Komplettrad zu Blendezwecken ein xt Schaltwerk einzubauen, würde mich vom Kauf abhalten.

Für jemand der sich auskennt ist es klar, dass es wesentlich klüger gewesen wäre ein Deore Schaltwerk sowie eine Starrgabel einzubauen. Das Schaltwerk aus der Reihe Deore ist über jeden Zweifel erhaben und eine Starrgabel spart Gewicht und geht nicht im ersten Winter kaputt. Für das gesparte Geld hätte man in bessere Bremsen, Kette sowie Ritzel/Tretlager investieren können.

Allein schon wenn ich an diesen elendigen SIS Schalter denke.........
Bearbeitet von: "sleipbaba" 7. Okt 2016

Habe ein SEHR verdächtig ähnlich aussehendes Rad von Aldi, werden vermutlich alle bei Mifa oder wie der Hersteller heißt zusammengeschraubt. Federgabel und viele andere Teile laut Liste und Bild def. gleich.
Rate ich dringend von ab, auf die wenigsten Teile gibt es wirkliche Garantie (glaube so ziemlich einzig Rahmen), innerhalb von einem halben Jahr war folgendes defekt, trotz einer Fahrleistung von gerade mal 5 km pro Tag und größtenteils Überdachung:
Nach 2 Monaten BRACH mein Fahrradständer in zwei Teile.
Nach 2 Monaten begann das Shimano-Tretlager zu "knarzen", dieses Geräusch wurde immer lauter - kurz danach defekt.
Nach 3 bis 4 Monaten begann der Shimano-Nabendynamo immer lauter werdende Geräusche zu machen - und dann komplett defekt.
+ Diverses anderes - Pedale z.T. abgebrochen, sehr viele Rost-Stellen (gerade an Schrauben), ...
Nach x Monaten, gefühlt tausend Emails kam auf Kulanz ein Rad-"Techniker" - immerhin alles bis dato ausgetauscht. Hat eine Menge Negatives zu den Dingern gesagt und auch zu den verbauten Shimano-Bauteilen (selbst innerhalb des gleichen Produkt-Namens unterscheiden sich die Sachen).
Mittlerweile habe ich schon so ziemlich alles austauschen müssen, Schutzblech-Halterungen, Verkabelungen, Schrauben, ...
neben den normalen Sachen wie Reifen, Bremsbelägen, etc.

[quote=JoeD][quote=soheissichjetzt]Ist Standartgewicht für Trekkingräder mit Vollausstattung. Da muss man schon weit mehr hinlegen um gerade mal auf 15 kg zu kommen.[/quote]

Tatsächlich? Selbst bei niedrigpreisigen Eisenschweinen gibt es wohl doch nicht unbedeutende Unterschiede. Ich persönlich empfinde 17 kg als reichlich viel, auch wenn ich selbst schon das "Vergnügen" hatte, mit oben erwähntem Aldi-Panzer unterwegs zu sein (was noch ein Stück unerfreulicher ist).
[/quote]

Bei meinen gut 100 Kg fallen die 2 oder 3 mehr Kilo kaum ins Gewicht.....
Und das dürfte hier einigen so gehen.....
Der Gewichtsfaktor beim Rad wird für mich absolut überbewertet.....

Um ab und zu mal eine Strecke zu fahren, finde ich es durchaus tauglich. Aber als ein Allwetterrad, um täglich zur Arbeit zu fahren ist es m.M.n. nicht wirklich geeignet. Dafür sind die Komponenten zu anfällig und selbst auf Garantie ist es nervig, da man ja das Rad eigentlich braucht, um zur Arbeit zu fahren.

Eine Alternative würde ich gerne in den Raum werfen, die ein anderes Konzept verfolg und nicht mit diesem hier vergleichbar ist:
Wenn man keine bis kaum Hügel hat, würde ich zu der Sram 2-Gang Automatik raten, wie sie auch im Ikea-Rad verbaut ist (Dort sogar mit Riemenantrieb). Das "Sladda" (einfach auf Mydealz danach suchen, gibt nur einen Eintrag) kostet in den Niederlanden 400€. Eine herkömmliche V-Brake wäre für ein Stadtfahrrad zwar besser geeignet, aber wenn man bisschen vorsichtig ist, passiert schon nichts und mit Rücktrittbremse.

Ich habe mir ein ähnliches Rad zusammengestellt, Sram-Automatix (jedoch mit Kette und Freilauf, kein Riemen mit Rücktritt) und Deore V-Brakes sind für das Flachland ist es hervorragend. Fast komplett wartungsarm, da die Schaltung automatisch erfolgt und für die Stadt bieten zwei Gänge eine gute Übersetzung. Klar, viele brauchen mehr Gänge, aber wenn jemand ein wartungsarmes Fahrrad möchte, sollte er sich über das Ikea-Rad Gedanken machen, insbesondere NL-Grenzgänger, da es dort 100€ günstiger ist.

Aber um nochmal auf dieses Fahrrad zurückzukommen: Dem Preis angemessen und wer keine Ahnung von Fahrrädern hat, eins für wenige Ausflüge oder ab und zu braucht, sich nicht mit einem gebrauchten Fahrrad quälen möchte, bei dem er möglicherweise übers Ohr gehauen wird, ist dieses Rad bestens geeignet :-) Wer mehr fahren möchte, ist gut beraten, etwas mehr auszugeben und auf ein Sale in der passenden Größe zu hoffen (Pepper Damen 57cm Deore-komplett für 500€, aber auch nicht direkt vergleichbar, da ohne Gepäckträger und Schutzbleche). Vergleiche sind immer schwer. Was ich einfach nur sagen möchte: Für Vielfahrer ist dieses Fahrrad nicht wirklich geeignet.

[quote=STRAYCAT69][quote=JoeD][quote=soheissichjetzt]Ist Standartgewicht für Trekkingräder mit Vollausstattung. Da muss man schon weit mehr hinlegen um gerade mal auf 15 kg zu kommen.[/quote]

Tatsächlich? Selbst bei niedrigpreisigen Eisenschweinen gibt es wohl doch nicht unbedeutende Unterschiede. Ich persönlich empfinde 17 kg als reichlich viel, auch wenn ich selbst schon das "Vergnügen" hatte, mit oben erwähntem Aldi-Panzer unterwegs zu sein (was noch ein Stück unerfreulicher ist).
[/quote]

Bei meinen gut 100 Kg fallen die 2 oder 3 mehr Kilo kaum ins Gewicht.....
Und das dürfte hier einigen so gehen.....
Der Gewichtsfaktor beim Rad wird für mich absolut überbewertet.....[/quote]

​Kann ich mich nur anschließen. Ich fahr jetzt seit über einem Jahr mit nem super billigen (260€ aus irgend nem Deal von letztem Jahr) Trekkingrad von Tretwerk rum. Ausstattung und Verarbeitung is dem hier sicher recht ähnlich (hat Deore Blendwerk, Federgabel, Nabendynamo). Bei 90kg isses mir doch scheiss egal ob das Rad 15 oder 20 Kilo wiegt. Wer Deutschland mit dem Fahrrad durchqueren will, kauft sich kein 300€ Rad, aber der Normalnutzer, der damit zur Arbeit oder sonstwo rumkurven will, braucht kein 1000€ Bike. Ich hab nur 1000km oder so runter, aber hier aufm Dorf auch viel über Feldwege, Kopfsteinpflaster, etc. Bisher fährt die Karre noch. Mehr verlangt für den Preis doch keiner.

PappWurstvor 4 h, 34 m

XT Schaltwerk, der Rest der Ausstattung ist Rotze!


Stimmt !

allein das xt Schaltwerk hat einen wert von 90 Euro.was Labertt ihr? hab Neulicht für ein alivio ôfach 57 Euro ausgegeben

maurice1989

Was für ein Gebrauchtrad könnt ihr denn in der Preisregion empfehlen? Ich bin in dem Bereich der absolute Laie...



So eins zum Beispiel ebay-kleinanzeigen.de/s-a…893 wenn der Zustand beim Besichtigen passt. Komplette LX Ausstattung (heute etwa SLX Niveau), auch wenn es schon alt ist. Wenn es nur in der Garage stand (so sieht es aus), dann läufts auch heute noch gut.

Nicht von einem XT Schaltwerk oder so blenden lassen. Lieber durchgehende Deore/LX/SLX Ausstattung als nur ein höherwertiges Teil...Ein Alivio (sehr einfache Baureihe) kostet als Einzelteil 30€ weniger als XT..bei Kurbeln etc. sieht das ganz anders aus.
Bei Shimano ist das einfachste Tourney, danach Acera, Alivio, Deore, SLX, XT und XTR. Zur Not helfen auch entsprechende Foren beim Gebrauchtkauf

Was wäre denn ein günstiges Trekking Fahrrad für große Personen (1,92m)?

Ich habe zwar ein gutes 28er Citybike. Da ich das aber als noch nicht ganz ausgewachsener Teenager vor so ca. 25 Jahren bekommen habe, nervt mich immer die unbequeme Sitzposition, weil kleiner Rahmen. Da hilft auch nicht die Sattelstangen- und Lenkradstangenverlängerung.

Und für ein Einsteiger 28er (Marken-)Trekkingbike mit großen Rahmen möchten die beiden Händler hier im Ort jeweils schon 900 Euro haben.

Weil ich aber auf der anderen Seite immer nur ein paar Fahrradtouren damit im Sommer mache (Flachland, auch Offroad in Form von Wald-, Sand- und Schotterwegen), habe ich mich immer noch nicht durchgerungen, für so etwas 1100 Euro auszugeben (hätte schon gerne den Luxus einer Federung).

Im Prinzip habe ich mein Citybike noch nicht in Rente geschickt, da es eine sehr Breite Bereifung hat. Das passt sehr gut zu dem hier allgegenwärtig feinen Sandwegen Offroad. Die Kollegen mit Trekking Bikes und schmalen Rädern kommen da schnell ins schlingern. So verschiebe ich schon seit Jahren den Neukauf ins nächste Jahr.

Rangaridvor 9 h, 34 m

Kriegt euch mal wieder ein. Für nen Radprofi ist das sicherlich nichts, aber für Studenten und bissl in der Stadt rumzucruisen reicht es allemal.Wer paar Euro mehr ausgeben möchte und mehr Quali zum Einstiegspreis haben möchte, dem kann ich das VSF Fahrradmanufaktur T-50 für 499€ empfehlen. Gibt es z.B. bei Lucky Bikes. Wiegt 15.6kg.



1,4 kg gespart. Toll. Und richtig toll ausgestattet Bestätigt meine Meinung, für 500,- bekommt man von Marken nix besseres als für deutlich günstigeres vom Discounter

Ist jetzt nicht so ganz passend, aber was haltet ihr von dem Cube Attain als Einsteiger-Rennrad? Ist das zu gebrauchen für 629€?

Pedelecvor 9 h, 5 m

1,4 kg gespart. Toll. Und richtig toll ausgestattet Bestätigt meine Meinung, für 500,- bekommt man von Marken nix besseres als für deutlich günstigeres vom Discounter



Kannst du das mal näher ausführen? Finde eigentlich nicht, dass da Schrott verbaut ist. Ist immerhin kein Blender und verbaut keinen absoluten Billigschrott getarnt als was tolles.




Rangaridvor 3 h, 15 m

Kannst du das mal näher ausführen? Finde eigentlich nicht, dass da Schrott verbaut ist. Ist immerhin kein Blender und verbaut keinen absoluten Billigschrott getarnt als was tolles.




Das einzige was mir positiv auffällt ist die HS- 11, ansonsten Standard, mit 16,1kg und ohne Fdergabel noch nicht mal leicht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text