Tretwerk Mountainbike EVO 1.0 für 139,95 inkl. VK
75°Abgelaufen

Tretwerk Mountainbike EVO 1.0 für 139,95 inkl. VK

28
eingestellt am 6. Aug 2011
Dieses Wochenende gibt es ein Einsteiger-MTB bei MeinPaket.

Das Tretwerk EVO 1.0 liegt von Preis her in der Baumarktklasse, hat aber durchweg Komponenten verbaut, die mindestens ein bis zwei Klassen besser sind (z.B. SHIMANO Tourney Schaltung)

Es gibt das Bike in weiß und anthrazit jeweils mit 48cm oder 53cm Rahmen.

Auf den Preis kommt man wieder mit dem Gutschein (leider nicht kombinierbar): OHA2TRETWERK

Technische Details des Bikes:
Rahmenmaterial: Stahlrahmen
Schaltwerk: SHIMANO Tourney
Schalt-/ Bremskombination: SHIMANO ST-EF 50 Daumengriffschaltung
Umwerfer: SHIMANO TZ 30 Tourney
Anzahl Gänge: 21
Kurbelgarnitur: Cyclon SP5-324 mit THUN 4-Kant-Innenlager
Bremse hinten: Promax V-Brake TX-115
Gabel: ZOOM Federgabel CH-375 50mm Federweg
Bremse vorne: Promax V-Brake TX-115
Naben: ASSESS 241
Reifen: KENDA 26"x2.10
Felgen: Aluminium Hohlkammerfelge Rock Rims 9x4 gespeicht
Schnellspanner: Nein
Vorbau: ZOOM Ahead Aluminium
Sattelstütze: ZOOM Patentsattelstütze Alu
Sattel: WADER GW628

Beste Kommentare

Weiß nicht wieso hier hot gevotet sind. Hier ist einfach ein billiges (nicht zu verwechseln mit günstig) Fahrrad verkauft. Es macht schon garkeinen Sinn groß auf die Komponenten einzugehen, da einfach alles Schrott ist (auch die Schaltung - Shimano stellt von ultra billig bis ultra teuer alles her).

Lieber bei Kleinanzeigen oder Ebay nach Angeboten schauen. Da hat man länger was von und vorallem mehr!

@admin:
kannst du nicht den account und die ip von "unfaithfully" sperren?

28 Kommentare

Weiß nicht wieso hier hot gevotet sind. Hier ist einfach ein billiges (nicht zu verwechseln mit günstig) Fahrrad verkauft. Es macht schon garkeinen Sinn groß auf die Komponenten einzugehen, da einfach alles Schrott ist (auch die Schaltung - Shimano stellt von ultra billig bis ultra teuer alles her).

Lieber bei Kleinanzeigen oder Ebay nach Angeboten schauen. Da hat man länger was von und vorallem mehr!

Verfasser

@ DealBen: Du bist ja scheinbar ein Experte. Das man ein MTB für 140€ nicht mit Pro-Bikes vergleichen kann rafft aber wohl jeder. Verglichen mit den günstigen Angeboten aus dem Baumarkt ist das hier aber deutlich besser!

Wenn du natürlich die Alpen überqueren willst, solltest du dir vielleicht was anderes holen...

@admin:
kannst du nicht den account und die ip von "unfaithfully" sperren?

DealBen hat grundsätzlich schon recht. Vielleicht könnte man die Komponenten auch als "gehobenen Schrott" ansehen, aber was Gscheits isch des net! Für anspruchslose Gelegenheitsfahrer, die das Rad nicht groß belasten, reicht's vermutlich - und das meine ich jetzt auch nicht negativ.

JonnyQuid

@ DealBen: Du bist ja scheinbar ein Experte. Das man ein MTB für 140€ nicht mit Pro-Bikes vergleichen kann rafft aber wohl jeder. Verglichen mit den günstigen Angeboten aus dem Baumarkt ist das hier aber deutlich besser!Wenn du natürlich die Alpen überqueren willst, solltest du dir vielleicht was anderes holen...



Er warnt aber zurecht. Das Teil ist *entgegen Deiner Anpreisung* ein stinknormales Baummarkt-Rad mit billigsten Schrott-Komponenten an dem man nicht viel Freude hat - insbesondere wenn man es zu seinem Einsatzzweck auch nutzen will. Günstiger als die Bau/Supermarktteile ist zudem nicht.

Lieber so etwas. Hat man zumindest nen Alurahmen was das Gewicht etwas drücken dürfte.

boc24.de/pro…tml

NEE, also billiger als z.B. diesem ist einfach nur gefährlich!

fahrrad.de/res…tml

Also bei mir im Baumarkt gibts auch Räder mit Tourney zu dem Preis ... COLD

Statt unten beim Fahrrad grammweise Gewicht einzusparen sollte lieber der Fahrer sich öfter, länger und intensiver bewegen, um bei sich selbst ein paar mehr Gramm einzusparen. Insofern ist ein leicht schwereres Rad eher noch der Ertüchtigung zuträglich.

Um die Ecke, zum Einkaufen, zur Kneipe oder zu Freunden kann man mit allem radeln, was nicht auseinanderbricht und vom Fleck kommt. Hauptsache, man tut sich selbst anders so viele andere den Gefallen nicht mit matschweichem Luftdruck zu fahren. (-;=

Scytale

Also bei mir im Baumarkt gibts auch Räder mit Tourney zu dem Preis ... COLD

seh ich genau so

Wie siehts mit diesem aus??

boc24.de/pro…tml

Kenne mich leider nicht besonders gut aus

mega cold, und wer mit so einem "MTB" ins Gelände möchte, sollte sich über die Risiken im klaren sein

damit möchte ich mal jemanden im wald fahren sehen. beim ersten härteren trail wird der rahmen brechen...

ich würd mir nichmal ne gabel für den preis kaufen, geschweige den ein komplettes mtb.

DonAlligatore

DealBen hat grundsätzlich schon recht. Vielleicht könnte man die Komponenten auch als "gehobenen Schrott" ansehen, aber was Gscheits isch des net! Für anspruchslose Gelegenheitsfahrer, die das Rad nicht groß belasten, reicht's vermutlich - und das meine ich jetzt auch nicht negativ.



Da würde ich eher die 300€ Klasse empfehlen. Das ist dann zwar nicht mehr so günstig, aber man kann zig tausend Kilometer fahren.

DonAlligatore

DealBen hat grundsätzlich schon recht. Vielleicht könnte man die Komponenten auch als "gehobenen Schrott" ansehen, aber was Gscheits isch des net! Für anspruchslose Gelegenheitsfahrer, die das Rad nicht groß belasten, reicht's vermutlich - und das meine ich jetzt auch nicht negativ.



Eine Empfehlung war das nicht, nur meine Meinung, dass unter den genannten Bedingungen auch so eine Möhre ihren Dienst tun wird. Das dass Spass macht bzw. jemand dazu animieren wird, öfter Rad zu fahren, habe ich nicht gesagt.

Da kommt man vielleicht mit deinen 300€ eher hin. Aber wenn man Spass und die Sicherheit haben will, dass das Rad einem auch Bordsteine und schlechte Wege nicht übel nimmt, dann würde ich schon wieder zu einem guten, gebrauchten für 500 bis 600€ tendieren.

Nur das möchte natürlich keiner zahlen, der sein Rad nur ein paar Mal im Monat aus der hintersten Ecke ziehen wird.

sharpe04

mega cold, und wer mit so einem "MTB" ins Gelände möchte, sollte sich über die Risiken im klaren sein

Von den Baumarkträdern werden ungefähr genauso viele jemals im Gelände auftauchen, wie die ganzen hochgebauten und allradgetriebenen Schickimickigeländewagen in unseren Städten. Beide und auch ihre Fahrer sind dort nach den ersten Metern so ratlos, daß sie den ADFC und den ADAC brauchen.

macht für den Preis einen sehr guten Eindruck. An die Meckerer: es kommt NICHT nur auf die Schaltung an, die ist meistens nur Blendwerk zum restlichen Schrott. Alleine die Befestigung der Gabel (AHEAD Vorbau) ist für die Preisklasse mehr als Vorbildlich!

Ich finde es hot! (für mich nichts, denn ich habe paar Räder und fast alle sind besser^^)

durchaus passables fahrrad - für den preis ist es hot.

Und Bremsen von PROMAX sind für den günstigen Preis auch gut. Siehe auch Details von Herstellerseite:
http://www.tretwerk.net/Fahrraeder/Mountainbikes/Hardtail/MTB-EVO-1-0-ANTHRAZIT-WEISS.html

Wenn ich ein v.a günstiges MTB wollte - das fänd ich akzeptabel

Hallo,
Weiss jemand, ob man das Räder selbst montiert soll?
Kommt es in einem Karton mit allen separaten Komponete ?

Danke""

ich bitte euch kauft euch nicht so ein billig Fahrrad dann lieber nen vernüftiges gebrauchtes das man auch für das Geld bekommen kann.

Ich habe vor einem Monat selbst den Fehler begangen und sehe selbst was so ein billiges Fahrrad für Problem macht

Natürlich ist das ein Billig-Bike, und die Tourney-Komponenten sind die unterste Kategorie in Shimanos Produktpalette. Aber auch die funktionieren einwandfrei und bei geringer Belastung (d.h. für gemütlichen Ausflüge am Wochenende auf befestigten Wegen) auch durchaus einige Jahre lang. Es versteht sich wohl von selbst, dass mit einem solchen Fahrrad weder 180kg-Personen, Downhillprofis noch Weltumradler unterwegs sein sollten.
Positiv fallen hier tatsächlich der Vorbau, die Sattelstütze, die Bremsen und die Felgen auf. Das macht Hoffnung, dass man bei Tretwerk die sicherheitsrelevanten Komponenten mehr im Blick hat als die Einkäufer der Baumarktketten.
Für 140,- EUR kann man schlichtweg nicht mehr erwarten und wer tatsächlich nicht mehr für ein neues Rad ausgeben kann oder will, wird vermutlich nicht so schnell ein besseres Angebot finden. Ob der Deal deshalb hot ist, da bin ich mir auch nicht so sicher. Prinzipiell würde ich jedenfalls dazu raten, ein paar Euro mehr auf den Tisch zu legen, wobei wirklich bessere Räder mindestens 100 EUR mehr kosten dürften.

@indikator

ja "montieren" muss man es selbst. da muss aber nur vorderrad drauf, sattel und pedale drangeschraubt und das wars auch schon.
eine absolute handwerkliche laienarbeit. ungefähr so einfach wie fahrradfahren

ab deore wird ein fahrrad fahrbar ohne dass man angst haben muss...

[Fehlendes Bild]

SHIMANO ST-EF 50 finde ich auch ganz gut, besser als diese Drehgriffschalter

JonnyQuid

Das Tretwerk EVO 1.0 liegt von Preis her in der Baumarktklasse, hat aber durchweg Komponenten verbaut, die mindestens ein bis zwei Klassen besser sind (z.B. SHIMANO Tourney Schaltung)


Haha, was ist denn zwei Klassen unter Tourney? Per Hand die Kette auf das nächste Ritzel schieben? ;D


Ansonsten Senf:

1. Warum steht da nirgends, was tatsächlich am Rad gemacht werden muss?
Üblich bei so Paketversand sind neben Sattel, Pedale, Lenker montieren auch Schaltung und Bremsen einstellen, Speichen nachziehen bzw. zentrieren (nach den ersten paar Kilometerchen). Ist alles machbar, aber garantiert nicht für Laien ohne passendes Werkzeug.

2. Ein gutes Gebrauchtes ist in der Preisklasse immer die erste Wahl! Allerdings lebe ich z.b. in einer Studentenstadt, wo der Markt einfach leergefressen ist. Kann ich also verstehen, dass es nicht immer geht.

3. Liebe potentielle Käufer, lasst Euch nichts erzählen, das Rad fällt nicht auseinander, wenn Ihr damit zum Bäcker Brötchen kaufen fahrt. Aber überlegt Euch auch: Ist Euch das rumposen beim zum Bäcker fahren echt so wichtig, dass Ihr dafür ein MTB braucht? Vielleicht noch mit ein bisschen Sprühschlamm dran, damit jeder denkt, Ihr kommt gerade aus dem Gelände, inkl. dem Polizist, der Euch gerade 20 Euro abknöpft, weil das Fahrrad nicht nach StVO ausgerüstet ist?
Oder würde nicht vielleicht auch einfach ein "normales" Fahrrad reichen, gibt's in der gleichen Qualität zum gleichen Preis, tauscht fehleranfällige, schwere Designelemente (Federgabel) gegen schwere Nutzelemente (Lichtanlage, Schutzbleche, Gepäckträger), sieht aber eben leider nicht so cool aus.

mike123

ab deore wird ein fahrrad fahrbar ohne dass man angst haben muss...


Vor was sollte man z.B. bei Alivio-Komponenten Angst haben? Sicherheitsrelevant sind andere Teile wie die Bremsen, der Rahmen, die Gabel, Vorbau und Lenker, Felgen und Sattelstütze. Habe schon einige Räder gesehen, bei denen all diese Teile von billigster Qualität waren, die Kunden aber mit einem Deore-Schaltwerk gelockt wurden.
Auch eine Tourney-Schaltung verrichtet ihren Dienst anstandslos, auch wenn der Gangwechsel nicht so schnell und knallhart abläuft wie bei einer XTR. Günstige Baugruppen nutzen sich nur wesentlich scheller ab als die höherwertigen Komponenten - für denjenigen, der damit Sonntag morgens mal Brötchen holen fährt oder gelegentlich einen kleineren Ausflug macht, kann das durchaus ausreichen. Und das sage ich guten Gewissens als Deore-XT-Fahrer. Es muss ja auch nicht immer Mercedes sein, mit einem Renault Clio ist der Weg zum Supermarkt nicht viel unbequemer.

mike123

ab deore wird ein fahrrad fahrbar ohne dass man angst haben muss...

Wenn du unterhalb von Deore Angst hast dann wirst du wahrscheinlich auch nicht angstfrei die Bettdecke vom Kopf ziehen können.

Eigentlich ist alles schon vielfach gesagt: Es ist ein Fahrrad und sieht nicht nur so aus. Es ist nicht toll. Es wird früher anfangen zu kränkeln als x-mal so teure Räder. Es kostet aber eben auch nur'n Appel und'n Ei und man muss von vornherein nicht darauf aufpassen wie auf seinen Augapfel. Es gibt Snobs und es gibt Realisten.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text