Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
TS80 Lötkolben mit USB-C QC3 Netzteil
375° Abgelaufen

TS80 Lötkolben mit USB-C QC3 Netzteil

65€77€-16%Banggood Angebote
44
eingestellt am 7. MärLieferung aus ChinaBearbeitet von:"OVE_K"
Hier bekommt ihr einen kleinen USB Lötkolben mit Temperaturanzeige auf einem OLED, der ähnlich wie der TS100 ist.

Allerdings wird er nicht mit einem Laptop Netzteil, sondern per USB-C mit Strom versorgt. Das Teil ist eher für Gelegenheitsarbeiten, aber ziemlich klein und handlich.

Für die Stromzufuhr kann man entweder das mitgelieferte Quick Charge 3 Netzteil oder eine QC3 Powerbank verwenden. Ob eine QC2 Powerbank reicht, versuche ich noch raus zu bekommen. Eigentlich müsste QC2 auch 9V mit 2A liefern können. Da man auch Custom Firmware installieren kann, müsste es eigentlich gehen.

Hier ist eins von vielen Produktvideos bei YouTube:



Spezifikation:

- Lötkolben Material: Aluminium
- Temperaturbereich: 100 ℃ bis 400 ℃ (Max)
- Leistungsaufnahme: 9V / 2A (QC 3.0)
- Daten- / Stromschnittstelle: USB Typ-C
- Temperaturstabilität: ± 3%
- Anzeige: OLED
- Controller: Länge: 95,5 mm / 3,8 Zoll; Durchmesser: 13mm / 0.5inch
- Länge: 60 + 40mm / 2.4 + 1.6inch; Durchmesser: 10.6mm / 0.4inch
- Zertifizierung: CE, FCC
- QC3 Netzeil
- USB-C Hitzebeständiges Kabel
- Erdungskabel
- TS-B02 Lötspitze

Alternativ kann man den Lötkolben auch ohne USB QC3 Netzteil, USB-Kabel und Erdungskabel für 56 Euro kaufen.

Update:
Bei dem Set mit Netzteil ist die abgeflachte Spitze D25 dabei.
Bei der "Solo" Version wird allerdings die spitze Spitze B02 mitgeliefert.

Die Spitzen können aber auch einzeln dazu bestellt werden. z.B: TS-D25 für 16 Euro

Wer eine Kreditkarte ohne Wechselgebühr hat, bezahlt besser mit Dollar und spart noch etwas Geld..
Über Shoop gibt es noch -4%
Als Versandoption habe ich "Priority Direct Mail" gewählt - Shipping time: 7-12 Arbeitstage

Hier gibt es inzwischen einige mit dem Lötkolben, vielleicht könnt ihr einen kurzen Erfahrungsbericht geben. Meinen habe ich eben erst bestellt und kann noch nichts weiter dazu sagen.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Das Teil so ein Ding aus der Kathegorie: bis grade nichts von dessen Existenz gewusst aber jetzt will ichs haben.
Momoko07.03.2019 20:33

Das Teil so ein Ding aus der Kathegorie: bis grade nichts von dessen …Das Teil so ein Ding aus der Kathegorie: bis grade nichts von dessen Existenz gewusst aber jetzt will ichs haben.


Bis grade nichts von dessen Existenz gewusst, jetzt kauf ichs, dann probier ich das ein mal aus und dann kommt es in die Schublade um in 2 Jahren dann weggeschmissen zu werden.
Die Qualität des TS80 und auch des TS100 sollen ja über alle Zweifel erhaben sein.
Die Vergleiche mit den 10 Euro Lötstationen für zu Hause hinken gewaltig - denn das ist ein Vergleich Äpfel und Birnen.
Diese Lötkolben haben eine ganz bestimmte Zielgruppe:
Modellbauer, Quad-Piloten und ähnliches. Das Teil ist klein genug, um es immer dabei zu haben. Und es nervt eben gewaltig, wenn bei deinem Lieblingsquad nach zwei Minuten ein Kabel abreißt und du wieder nach Hause fahren darfst.
Insofern: Top.
Dennoch würde ich den TS100 für insbesondere diese Zielgruppe als geeigneter ansehen. Zum einen sind die Spitzen günstiger, zum anderen kauft oder baut man sich einfach ein Adapter auf XT60 für die Stromversorgung und nutzt seine Akkus. Der TS100 wird so nämlich noch etwas schneller warm, da höhere Leistungsaufnahme (richtige Akkus natürlich vorausgesetzt).


EDIT: Ich habe mich heute nochmal etwas genauer eingearbeitet in die Materie.
Zum einen gibt es XT60 auf USB QC3.0 Adapter - damit wäre dann auch mein Argument Pro-TS100 erledigt.
Zum anderen scheint der TS80 dann doch effektiver als der TS100 zu sein, sodass die geringere Leistungsaufnahme dann auch eher zu vernachlässigen ist.
Der TS80 scheint also durchweg das bessere Gerät zu sein - vom Preis abgesehen. Der ist höher, und auch die Spitzen sind teurer. Dafür nochmal kleiner und handlicher. Die im Artikel verlinkte Spitze sollte man unbedingt dazukaufen, die ist wichtig. Nur eine flache Spitze zu haben ist suboptimal.
Bearbeitet von: "philippges" 8. Mär
also ich hab nachdem mein ts100 firlefanzlötkolben kam , meinen alten weller bei ebay verhökert.
der firlefanz wischte den boden mit dem weller.
gibt da auch auf youtube nen vergleichstest
Bearbeitet von: "annamüller" 7. Mär
44 Kommentare
Das Teil so ein Ding aus der Kathegorie: bis grade nichts von dessen Existenz gewusst aber jetzt will ichs haben.
Momokovor 1 m

Das Teil so ein Ding aus der Kathegorie: bis grade nichts von dessen …Das Teil so ein Ding aus der Kathegorie: bis grade nichts von dessen Existenz gewusst aber jetzt will ichs haben.


Ging mir ähnlich. Konnte jetzt nicht mehr widerstehen und bin echt gespannt auf das kleine Ding.
Dinge die die Welt nicht braucht.
Momoko07.03.2019 20:33

Das Teil so ein Ding aus der Kathegorie: bis grade nichts von dessen …Das Teil so ein Ding aus der Kathegorie: bis grade nichts von dessen Existenz gewusst aber jetzt will ichs haben.


Bis grade nichts von dessen Existenz gewusst, jetzt kauf ichs, dann probier ich das ein mal aus und dann kommt es in die Schublade um in 2 Jahren dann weggeschmissen zu werden.
Wer unterwegs Mal schnell löten will? Wieso brauch ich USB am Lötkolben? Kann der wenigstens BT? Normalerweise findet man ja eher ne Steckdose als ein USB Port.
Bearbeitet von: "Simlog" 7. Mär
Dann doch lieber ein einfaches Set mit mehr Ausstattung von Lidl. Dürfte 15-20 Euro kosten.
Billisch_will_ichvor 3 m

Dinge die die Welt nicht braucht.


Alternative? Eine einfache oder eine gebrauchte Lötstation und dazu noch einen Gaslötkolben.
Aber ich hoffe, dass das kleine Teil schon recht brauchbar für meinen Anwendungsfall ist. 1-2x im Jahr einen Kondensator tauschen. Mal ein Kabel neu anlöten und vielleicht mal was unterwegs draußen anlöten (z.b. am Motorrad).
Bearbeitet von: "OVE_K" 7. Mär
DrRo07.03.2019 20:37

Bis grade nichts von dessen Existenz gewusst, jetzt kauf ichs, dann …Bis grade nichts von dessen Existenz gewusst, jetzt kauf ichs, dann probier ich das ein mal aus und dann kommt es in die Schublade um in 2 Jahren dann weggeschmissen zu werden.


Naja, ich bastel viel, auch Elektrokrahm. Hab mittlerweile 3 Lötstationen verstreut (Garage, Schreibtisch, Arbeit) weil ich es immer ätzend finde, die auf und ab zu bauen. So ein USB Teil mit einer 20.000mAh QC3 Powerbank ist doch super, für kleine Arbeiten einfach ideal. Ich hätte ihn allein letzten Monat 2 mal benutzen können.
Bearbeitet von: "Momoko" 7. Mär
Simlog07.03.2019 20:37

Wer unterwegs Mal schnell löten will? Wieso brauch ich USB am Lötkolben? K …Wer unterwegs Mal schnell löten will? Wieso brauch ich USB am Lötkolben? Kann der wenigstens BT? Normalerweise findet man ja eher ne Steckdose als ein USB Port.



Du kannst ja eine Powerbank anschließen und bist eben nicht auf eine Steckdose angewiesen. Und ein fest eingebauter Akku muss eben auch gepflegt und regelmäßig aufgeladen werden. Wer wie ich nur sehr selten etwas unterwegs löten möchte, kann den wohl schon gut gebrauchen. Eine Alternative ist dann nur ein Gaslötkolben.
Momokovor 2 m

Naja, ich bastel viel, auch Elektrokrahm. Hab mittlerweile 3 Lötstationen …Naja, ich bastel viel, auch Elektrokrahm. Hab mittlerweile 3 Lötstationen verstreut (Garage, Schreibtisch, Arbeit) weil ich es immer ätzend finde, die auf und ab zu bauen. So ein USB Teil mit einer 20.000mAh QC3 Powerbank ist doch super, für kleine Arbeiten einfach ideal. Ich hätte in allein letzten Monat 2 mal benutzen können.


Das Ding muss ja auch nicht schlecht sein, und ich finde das auch irgendwie lustig (hab keine Ahnung, wie gut/schlecht/günstig/etc. das ist). Aber ich gehöre, wie wahrscheinlich 99% der Nutzer hier, nicht zu den Leuten, die das brauchen oder ein zweites mal benutzen würden.
wer schon mal nen Weller Lötkolben in der Hand hatte oder ein vergleichbares Produkt, wird das hier wohl unter Firlefanz abstempeln...
Bearbeitet von: "Lickin" 7. Mär
OVE_Kvor 4 m

Du kannst ja eine Powerbank anschließen und bist eben nicht auf eine …Du kannst ja eine Powerbank anschließen und bist eben nicht auf eine Steckdose angewiesen. Und ein fest eingebauter Akku muss eben auch gepflegt und regelmäßig aufgeladen werden. Wer wie ich nur sehr selten etwas unterwegs löten möchte, kann den wohl schon gut gebrauchen. Eine Alternative ist dann nur ein Gaslötkolben.


Klar, aber wenn ich was löten muss, dann mach ich das ja nicht Mal so zwischendurch auf dem Schoß in der Bahn, sondern typischerweise daheim in der Werkstatt oder zumindest an nem Tisch. Mobil ist eine Sache, aber da genügt auch einer mit Netzstecker.
Sucht dich mal bitte bei eBay nach "Lötkolben USB" und schaut euch die Preise an. Da ne Powerbank zu und ihr habt einen Bruchteil bezahlt.
Oder verstehe ich was gravierend falsch?
Hier das EEV-Blog Review:
Ich habe mir gerade diese Station bestellt. Wurde auch durch einen älteren Deal hier darauf aufmerksam. Habe allerdings noch nicht damit gearbeitet. Gibt es als Modell 942 auch ohne eingebautes Netzteil. Hat dann allerdings einen etwas unglücklichen Eingang von DC 16-24V (3A).
Hatte auch bisher noch keinen Einsatzfall wo ich "wireless" arbeiten musste.

Wenn man so Stundenlang auf nem Festspannungsregler rumklebt, ist es nicht weit her mit den Lötkünsten.
Ob das Ding nicht schon gehimmelt ist....
Mega kalt.

Order Date:2019.02.27
MINI TS80 Digital OLED USB Type-C Programable Soldering Iron Station Solder Tool Built-in STM32 Chip
Total Price: US$64.62
(inkl. Priority Direct Mail + Zoll Versicherung).
m101vor 5 m

Mega kalt.Order Date:2019.02.27MINI TS80 Digital OLED USB Type-C …Mega kalt.Order Date:2019.02.27MINI TS80 Digital OLED USB Type-C Programable Soldering Iron Station Solder Tool Built-in STM32 ChipTotal Price: US$64.62(inkl. Priority Direct Mail + Zoll Versicherung).


Mit USB QC3 Netzteil, hitzeresistentem USB Kabel etc?
21012252-eGPP2.jpg
Bearbeitet von: "OVE_K" 7. Mär
Ich glaube, ich muß mit Schlagwortalarmen arbeiten.
Wenn ich weiterhin jeden Tag bei MyDealz reinschaue, spare ich mich arm.
also ich hab nachdem mein ts100 firlefanzlötkolben kam , meinen alten weller bei ebay verhökert.
der firlefanz wischte den boden mit dem weller.
gibt da auch auf youtube nen vergleichstest
Bearbeitet von: "annamüller" 7. Mär
Momokovor 1 h, 33 m

Naja, ich bastel viel, auch Elektrokrahm. Hab mittlerweile 3 Lötstationen …Naja, ich bastel viel, auch Elektrokrahm. Hab mittlerweile 3 Lötstationen verstreut (Garage, Schreibtisch, Arbeit) weil ich es immer ätzend finde, die auf und ab zu bauen. So ein USB Teil mit einer 20.000mAh QC3 Powerbank ist doch super, für kleine Arbeiten einfach ideal. Ich hätte ihn allein letzten Monat 2 mal benutzen können.


und den für die Badewanne oder wat ...Sicherheit geht vor
Bei der Version mit Netzteil ist die d25 Spitze dabei, ich habe die auch schon mitbestellt und nun doppelt, falls jemand eine b02 hat und tauschen möchte kann er sich gerne melden.
d0nvor 18 m

Bei der Version mit Netzteil ist die d25 Spitze dabei, ich habe die auch …Bei der Version mit Netzteil ist die d25 Spitze dabei, ich habe die auch schon mitbestellt und nun doppelt, falls jemand eine b02 hat und tauschen möchte kann er sich gerne melden.


Guter Hinweis. Das ist ja blöd gemacht. Dann habe ich bald auch zwei gleiche Spitzen.
Ich habe es oben aktualisiert.

Bei dem Set mit Netzteil ist die abgeflachte Spitze D25 dabei.
Bei der "Solo" Version wird allerdings die spitze Spitze B02 mitgeliefert.
Bearbeitet von: "OVE_K" 7. Mär
Für kleine Lötarbeiten benutze ich diesen hier amazon.de/gp/…c=1
annamüller07.03.2019 22:05

also ich hab nachdem mein ts100 firlefanzlötkolben kam , meinen alten …also ich hab nachdem mein ts100 firlefanzlötkolben kam , meinen alten weller bei ebay verhökert.der firlefanz wischte den boden mit dem weller. gibt da auch auf youtube nen vergleichstest


Mit 18w wischt der gar nichts. Was ein gelabber.. das muss ja mächtig spaß machen, vor allem mit bleifreiem lot
Als Allzweckkolben macht das Teil keinen Sinn. Für paar kleinere Bauteile und litzen bis max. awg20 mag das vielleicht ausreichen, ansonsten ist das murks. Da wirst hauptsächlich kalte lötstellen produzieren.
Aber jeder wie er lustig ist..
M
Schnabbervor 27 m

Mit 18w wischt der gar nichts. Was ein gelabber.. das muss ja mächtig spaß …Mit 18w wischt der gar nichts. Was ein gelabber.. das muss ja mächtig spaß machen, vor allem mit bleifreiem lot Als Allzweckkolben macht das Teil keinen Sinn. Für paar kleinere Bauteile und litzen bis max. awg20 mag das vielleicht ausreichen, ansonsten ist das murks. Da wirst hauptsächlich kalte lötstellen produzieren.Aber jeder wie er lustig ist..


Wie bitte?
Schnabber07.03.2019 23:11

Mit 18w wischt der gar nichts. Was ein gelabber.. das muss ja mächtig spaß …Mit 18w wischt der gar nichts. Was ein gelabber.. das muss ja mächtig spaß machen, vor allem mit bleifreiem lot Als Allzweckkolben macht das Teil keinen Sinn. Für paar kleinere Bauteile und litzen bis max. awg20 mag das vielleicht ausreichen, ansonsten ist das murks. Da wirst hauptsächlich kalte lötstellen produzieren.Aber jeder wie er lustig ist..



Mach dich vor so einem - um deinen wortlaut zu nutzen - "gelaber" mal besser schlau..........der ts100 wischt den boden - live erlebt und selbst getestet. besonders wenn man hitzefressende stellen lötet zeigt der moderne ts100 seine stärken.
ich erwähnte youtube videos die ich nachvollzogen habe genau mit dem gleichen weller.
kannste vor der nächsten zielgruppenirritierenden antwort hier gerne mal anschauen.
Oder den hier für <5€: usb soldering iron
Funzt leider nicht mit dem Powerbank, sonst ist sehr zu empfehlen.
Gaslötkolben oder USB Lötkolben?

Die Gaslötkolben kommen bei den Rezensionen auf Amazon meistens nicht so gut weg, entweder sie sind schwer zu entzünden oder sie sind schnell kaputt. Jetzt stellt sich die Frage, was ist denn nun besser?
Chuck_Norris07.03.2019 20:37

Dann doch lieber ein einfaches Set mit mehr Ausstattung von Lidl. Dürfte …Dann doch lieber ein einfaches Set mit mehr Ausstattung von Lidl. Dürfte 15-20 Euro kosten.


Bei solchen Kommentaren kommt in mir der Wunsch nach einem Dislike-Button auf!
annamüllervor 29 m

Mach dich vor so einem - um deinen wortlaut zu nutzen - "gelaber" mal …Mach dich vor so einem - um deinen wortlaut zu nutzen - "gelaber" mal besser schlau..........der ts100 wischt den boden - live erlebt und selbst getestet. besonders wenn man hitzefressende stellen lötet zeigt der moderne ts100 seine stärken.ich erwähnte youtube videos die ich nachvollzogen habe genau mit dem gleichen weller.kannste vor der nächsten zielgruppenirritierenden antwort hier gerne mal anschauen.


Der ts80 der hier beworben wird hat 18w, der ts100 mit seinen 65w ist ein anderes kaliber. Das hab ich in deinem post tatsächlich überlesen (schande über mein haupt), verstehe aber nicht weshalb dein vergleich hier platziert ist, die dinger haben leistungsmässig quasi nichts miteinander zu tun..

p.s. bei der kernaussage bleib ich. Mit 18w als allroundkolben kann man keinen blumentopf gewinnen. 60 oder 80w sollten es da schon sein!
Bearbeitet von: "Schnabber" 8. Mär
Ich habe seit 2 Jahren die Billigversion, die es mal für 4€ gab:

aliexpress.com/ite…3_4

Das ist natürlich eine ganz andere Qualität. Allerdings habe ich das Teil noch nie gebraucht, während meine richtige Lötstation regelmäßig in Verwendung ist. Das wäre für Leute, die einfach nur "haben wollen" vielleicht ausreichend.
Hab den TS100 seit einem Jahr ersetzt bei mir eine Weller für 300€ und ist sogar besser. Das ist kein Chinaschrott sondern richtig gutes Werkzeug.
Tr0nivor 54 m

Bei solchen Kommentaren kommt in mir der Wunsch nach einem Dislike-Button …Bei solchen Kommentaren kommt in mir der Wunsch nach einem Dislike-Button auf!

Kann ich mit leben. Fühlst du dich jetzt besser?
ironic4evervor 2 h, 6 m

Gaslötkolben oder USB Lötkolben?Die Gaslötkolben kommen bei den Re …Gaslötkolben oder USB Lötkolben?Die Gaslötkolben kommen bei den Rezensionen auf Amazon meistens nicht so gut weg, entweder sie sind schwer zu entzünden oder sie sind schnell kaputt. Jetzt stellt sich die Frage, was ist denn nun besser?


Seitdem ich einen ersa Gaslötkolben habe, nutze ich die Kabelvariante nicht mehr. Ist einfach mega praktisch, schnell und überall nutzbar. Hab den jetzt etwa 2 Jahre ohne Probleme in Nutzung. Zündet zuverlässig.
Und Schrumpfschläuche werden super.

Bin Gelegenheitsnutzer und löte keine smd.
Bearbeitet von: "sparbiest" 8. Mär
Lickinvor 16 h, 32 m

wer schon mal nen Weller Lötkolben in der Hand hatte oder ein …wer schon mal nen Weller Lötkolben in der Hand hatte oder ein vergleichbares Produkt, wird das hier wohl unter Firlefanz abstempeln...


Würde ich jetzt so nicht sagen, nutze in der Hochschule regelmäßig Weller Lötstationen und habe zu Hause das Vorgängermodell ts100.

Für ein paar Basteleien zuhause ist das Ding echt klasse, gerade mit ner custom firmware.

Vorteil die ich gegenüber den Weller Stationen sehe sind:
-Kompaktheit, gerade an schlecht zugänglichen Stellen mal schnell was nachlöten ist mit ner Lötstation immer schlecht.

- Akku Betrieb möglich, gerade für Modellbauer interessant.

-heizt wesentlich schneller auf, geschätzt ca. 10 Sekunden von 0 auf 300

- abschaltautomatik, wenn der ts100 ein Moment bei Seite liegt, fährt er die Temperatur runter und sobald man ihn in die Hand nimmt heizt er sofort wieder auf, auch schnell genug dad man nicht warten muss.
Wenn er länger liegt schaltet er sich auch komplett ab.
Das kann man aber auch alles. Ganz. Genau konfigurieren wenn man. Ne custom Firmware drauf macht.

Der einize Nachteil den ich sehe ist das die lötspitzen im. Vergleich zu den Weller Stationen, mit ca. 5 - 8 € das Stück wesentlich teurer sind.
Aber das ist in meinen Augen verkaftbar, da man die ja nicht ständig gewechselt werden müssen.

Soweit ich das sehe ist der TS80 in den meisten Punkten sogar noch mal ein Stück besser, abgesehen von den noch etwas teureren spitzen.
Schnabber07.03.2019 23:11

Mit 18w wischt der gar nichts. Was ein gelabber.. das muss ja mächtig spaß …Mit 18w wischt der gar nichts. Was ein gelabber.. das muss ja mächtig spaß machen, vor allem mit bleifreiem lot Als Allzweckkolben macht das Teil keinen Sinn. Für paar kleinere Bauteile und litzen bis max. awg20 mag das vielleicht ausreichen, ansonsten ist das murks. Da wirst hauptsächlich kalte lötstellen produzieren.Aber jeder wie er lustig ist..


Das stickwort heißt hier Effizienz!
Der Aufbau von den TS100 /TS80 lötspitzen ist ganz anders als bei den klassischen Lötkolben. Daher kann das Ding auch mit 18W problemlos auf 400° heizen.

Natürlich muss man auch immer die Zielgruppe betrachten und die ist bei dem. Gerät halt hobby Bastler und nicht hochvolttechniker.

Es gibt zahlreiche Tests und auch Vergleiche zu den klassischen Weller Lötstationen auf Youtube, schau da mal rein, evtl wird das deine Meinung ändern.
Bearbeitet von: "FuersGaesteklo" 8. Mär
Die Qualität des TS80 und auch des TS100 sollen ja über alle Zweifel erhaben sein.
Die Vergleiche mit den 10 Euro Lötstationen für zu Hause hinken gewaltig - denn das ist ein Vergleich Äpfel und Birnen.
Diese Lötkolben haben eine ganz bestimmte Zielgruppe:
Modellbauer, Quad-Piloten und ähnliches. Das Teil ist klein genug, um es immer dabei zu haben. Und es nervt eben gewaltig, wenn bei deinem Lieblingsquad nach zwei Minuten ein Kabel abreißt und du wieder nach Hause fahren darfst.
Insofern: Top.
Dennoch würde ich den TS100 für insbesondere diese Zielgruppe als geeigneter ansehen. Zum einen sind die Spitzen günstiger, zum anderen kauft oder baut man sich einfach ein Adapter auf XT60 für die Stromversorgung und nutzt seine Akkus. Der TS100 wird so nämlich noch etwas schneller warm, da höhere Leistungsaufnahme (richtige Akkus natürlich vorausgesetzt).


EDIT: Ich habe mich heute nochmal etwas genauer eingearbeitet in die Materie.
Zum einen gibt es XT60 auf USB QC3.0 Adapter - damit wäre dann auch mein Argument Pro-TS100 erledigt.
Zum anderen scheint der TS80 dann doch effektiver als der TS100 zu sein, sodass die geringere Leistungsaufnahme dann auch eher zu vernachlässigen ist.
Der TS80 scheint also durchweg das bessere Gerät zu sein - vom Preis abgesehen. Der ist höher, und auch die Spitzen sind teurer. Dafür nochmal kleiner und handlicher. Die im Artikel verlinkte Spitze sollte man unbedingt dazukaufen, die ist wichtig. Nur eine flache Spitze zu haben ist suboptimal.
Bearbeitet von: "philippges" 8. Mär
FuersGaesteklo8. Mär

Das stickwort heißt hier Effizienz!Der Aufbau von den TS100 /TS80 …Das stickwort heißt hier Effizienz!Der Aufbau von den TS100 /TS80 lötspitzen ist ganz anders als bei den klassischen Lötkolben. Daher kann das Ding auch mit 18W problemlos auf 400° heizen.Natürlich muss man auch immer die Zielgruppe betrachten und die ist bei dem. Gerät halt hobby Bastler und nicht hochvolttechniker.Es gibt zahlreiche Tests und auch Vergleiche zu den klassischen Weller Lötstationen auf Youtube, schau da mal rein, evtl wird das deine Meinung ändern.


Das Stichwort heißt aber auch Physik.. 18w bleiben 18w. Kenne die Art von Spitzen von jbc, metcal und auch von meiner pace, da gabs die lang bevor die chinesen auf den zug aufgesprungen sind. Die filigranen spitzen bekommt man auch mit weniger leistung warm, keine frage. Einsatzzweck ist und bleibt trotzdem begrenzt. Das sieht mit dem ts100 sicher anders aus. Ich arbeite privat und beruflich mit diversen geräten und kann mir daher durchaus ein urteil bilden, dafür brauch ich keine yt reviews. Als Ergänzung für mobile Zwecke wäre das denkbar, (m)eine 80w station würde ich damit aber niemals ersetzen.
FuersGaesteklo8. Mär

Das stickwort heißt hier Effizienz!Der Aufbau von den TS100 /TS80 …Das stickwort heißt hier Effizienz!Der Aufbau von den TS100 /TS80 lötspitzen ist ganz anders als bei den klassischen Lötkolben. Daher kann das Ding auch mit 18W problemlos auf 400° heizen.


Es geht auch darum, genügend Wärme nachliefern zu können. z.B. wenn du ein Bauteil aus einer großen, teilverzinnten Masse-Leitung auslötest. Oder einen Kühlkörper. Da hilft nur Leistung.
Auch problematisch: Wenn du Outdoor bei Wind löten möchtest.

Der Einsatzzweck ist daher stark begrenzt. 65 € wäre mir zu viel.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text