64°
Ubi­quiti WLAN Access-Point 300 MBit/s 2.4 GHz UniFi Long Range Access Point

Ubi­quiti WLAN Access-Point 300 MBit/s 2.4 GHz UniFi Long Range Access Point

ElektronikDigitalo Angebote

Ubi­quiti WLAN Access-Point 300 MBit/s 2.4 GHz UniFi Long Range Access Point

Preis:Preis:Preis:66,05€
Zum DealZum DealZum Deal
Digitalo ist derzeit sowie schon der günstigste Anbieter dieses AP's - zudem gilt noch Versandkostenfreiheit und in Kombination mit den 7,77 € Gutscheinen (Dank an "regnared" für den Gutscheincode XHJSZGWFV6) kommt man auf 66,05 €.
Bitte beachten: Es handelt sich hier um die Long Range Variante (UAP-LR) und nicht um den "normalen" UniFi AP!
Die Geräte sind super, habe mehrere davon im Einsatz. Die Reichweite ist erstklassig und sie unterstützen zahlreiche Funktionen wie z.B. Wireless Roaming und sind auch kompatibel mit alternativen Firmwares (OpenWRT). Technische Daten erspare ich mir an dieser Stelle, dafür für gibt es die Website des Herstellers.
Um noch ein Vorurteil auszuräumen: Die Software wird nur zur einmalig Konfiguration benötigt und muss NICHT die ganze Zeit auf einem Rechner im Netzwerk laufen.

8 Kommentare

Zu beachten ist allerdings das die LR Variante nur 2.4 GHz unterstützt, also sprich kein 5 GHz Band!

Außerdem sind einige Funktionen nur mit laufenden Controller möglich, z.B. Logging, Analyse und die "Hotelfunktion" mit den Vouchers.

Habe selber zwei UniFi AP-ACs in Betrieb und bin sehr begeistert davon, vorallem beim Preisleistungsverhältnis.

Beim LR auch beachten: Viele Geräte fangen bei starker Belastung an zu summen/knacken (verursacht durch Spulen) und hat Leistungseinbrüche bei desöfteren mehr als 30 Clients (wohl nur im professionellem Umfeld wichtig, aber woanders würde ja auch der normale UAP ohne LR reichen)

Hapahap

Beim LR auch beachten: Viele Geräte fangen bei starker Belastung an zu summen/knacken (verursacht durch Spulen) und hat Leistungseinbrüche bei desöfteren mehr als 30 Clients (wohl nur im professionellem Umfeld wichtig, aber woanders würde ja auch der normale UAP ohne LR reichen)



Was hat denn die Anzahl der Clients mit der Sendeleistung zu tun? Denn nur darin unterscheidet sich der LR im Vergleich zum normalen Modell.

Vermutlich meint er, dass dadurch mehr Leistung aufgenommen wird bzw. der Strom durch die Spulen höher ist und damit auch die Intensität wie diese schwingen. Im Prinzip richtig aber bei den kompakten und vergossenen SMD Induktivitäten tritt das heute so gut wie nicht mehr auf. Das Problem ist, meiner Erfahrung nach, ein anderes: der AP ist für die Deckenmontage gedacht und wenn man da eine Hohlraumdecke oder abgehängte Decke hat und der AP dazu noch mangelhaft befestigt ist gibt es Resonanzen. Bei den Billiggeräten mit Gumifüßchen die irgendwo auf nem Schrank stehen passiert das dann nicht.
Vom Preis-Leistungsverhältnis kann der UAP-LR locker mit den kleineren Cisco Aironet mithalten. Da muss man halt den Namen und vollkommen überteuerte Service-Optionen mitbezahlen was hier entfällt.


Basti3011

Vermutlich meint er, dass dadurch mehr Leistung aufgenommen wird bzw. der Strom durch die Spulen höher ist und damit auch die Intensität wie diese schwingen. Im Prinzip richtig aber bei den kompakten und vergossenen SMD Induktivitäten tritt das heute so gut wie nicht mehr auf. Das Problem ist, meiner Erfahrung nach, ein anderes: der AP ist für die Deckenmontage gedacht und wenn man da eine Hohlraumdecke oder abgehängte Decke hat und der AP dazu noch mangelhaft befestigt ist gibt es Resonanzen. Bei den Billiggeräten mit Gumifüßchen die irgendwo auf nem Schrank stehen passiert das dann nicht. Vom Preis-Leistungsverhältnis kann der UAP-LR locker mit den kleineren Cisco Aironet mithalten. Da muss man halt den Namen und vollkommen überteuerte Service-Optionen mitbezahlen was hier entfällt.



Bei Billiggeräten passiert das auch, einer meiner AP-AC macht das auch gelegentlich. Ich kann noch nicht ganz nachvollziehen warum, aber ist bei mir äußerst selten.

Das mit den Clients ist wahrscheinlich daraufbezogen das in Privathaushalten eher selten 30 Geräte auf einen AP kommen, und das der kleine UAP in der Regel Wohnungen oder kleine Häuser genug ausleuchtet. Die LR Variante imo nur Sinn wenn man einen Außenbereich oder z.B. Hallen abdecken will, in beiden Fällen würde ich persönlich eher zu den Outdoor Varianten greifen.
Indoor will ich bei Neuinstallationen einfach beide Frequenzbereiche haben.

Basti3011

Vermutlich meint er, dass dadurch mehr Leistung aufgenommen wird bzw. der Strom durch die Spulen höher ist und damit auch die Intensität wie diese schwingen.


Exakt, durch mehr Clients bzw. höheren Traffic erhöht sich bei diesen Modellen die Leistungsaufnahme - und dadurch fangen die Spulen an zu "klackern"... Lässt sich übrigens hervorragend durch einen einfachen Floodping simulieren - sobald ein Floodping am mit dem AP verbundenem Client läuft, beginnt der AP mit den Geräuschen. Mit der Deckenmontage hat das übrigens (abgesehen von höherer Wahrnehmbarkeit) nichts zu tun. Die Geräusche sind auch ohne Deckenmontage hörbar.

Sieht aus wie ein Rauchmelder.

Gutschein tut nicht mehr

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text