Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Ubiquiti UniFi Video Kamera 1080p - 5er Pack - UVC-G3-5-AF
140° Abgelaufen

Ubiquiti UniFi Video Kamera 1080p - 5er Pack - UVC-G3-5-AF

583,30€614,31€-5%Xitra24 Angebote
28
eingestellt am 14. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Wieder aktiv und günstiger.
Es handelt sich um das 5er Paket.
Ich beobachte die Kamera bereits sehr langem und habe darauf gewartet, dass sie unter 600 Euro fällt.

Wer nicht mit Vorkasse bezahlt muss 6,99€für Versand draufzahlen.



Produktbeschreibung

Ubiquiti UniFi Video UVC-G3-5-AF
Die Ubiquiti UVC-G3-AF ist eine 1080p Indoor/Outdoor IP Kamera mit Infrarot-Sperrfilter.
Die Kamera hat eine Auflösung von 1080p, kann am Tag und in der Nacht eingesetzt werden und besitzt ein integriertes Mikrofon. Die Bohrlöcher der AirCam stimmen mit dem Bohrlöchern der UVC-G3-AF überein. Es muss somit nicht erneut gebohrt werden. Die G3-AF wird mit einem 802.3af aktiv PoE Adapter ausgeliefert. Ein passendes PoE Netzteil liegt nicht bei, da sich der Betrieb mit 802.3af aktiv PoE ideal für PoE-Switches eignet.
Was ist Ubiquiti Unifi Video?
Ubiquiti UVC ist ein System zur zentralisierten Verwaltung von Ubiquiti Unifi Videokameras.
Die Verwaltungssoftware ermöglicht die gleichzeitige und zentralisierte Administration von
Videokameras, die sich an verschiedenen Standorten.
Die "Ubiquiti Unifi Video Software" ist für Windows/Linux Systeme kostenlos erhältlich.
Einsatzmöglichkeiten & Features
• Innen-, Außen- und Freilandüberwachung je nach Kameramodell
• Über die UBNT Cloud erreichbar (weltweiter Zugriff)
• Konfigurierbare Ansichten zur Livedarstellung im Browser
• Apps für iPhone & Android
• Bewegungserkennung (Motion Detection) und Alarmierung
• Nachtsicht-Funktion (Infrarot)
• Sicherung und Verwaltung von Ereignissen
• Zentralisierte Überwachung verschiedener Standorte
• Multi-User Management und Benutzergruppen
• Nutzung von Google Maps zur Darstellung der Kameraposition
Zusätzliche Info
Xitra24 Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Schönes Bild
Was das denn für ein Blödsinn mit dem Bild? Uploadfilter geschädigt?
Wenn ich die Teile von Ubiquity sehe, erinnert mich das immer an das hier: 22014660-gn8zR.jpg
28 Kommentare
Schönes Bild
Was das denn für ein Blödsinn mit dem Bild? Uploadfilter geschädigt?
Wäre es nicht klüger den Dealpreis auf 584,02€ zu aktualisieren?
Hot!
GavinV114.06.2019 23:44

Wäre es nicht klüger den Dealpreis auf 584,02€ zu aktualisieren? Hot!


Selbst dann sind es nicht mal 5% Ersparnis
Für mich leider kein Deal.
GavinV114.06.2019 23:44

Wäre es nicht klüger den Dealpreis auf 584,02€ zu aktualisieren? Hot!


Erledigt.
Mar1u50314.06.2019 23:38

Schönes Bild



sieht ja aus, wie so'n Tenga-Ding.
Nur 'n büschen teuer....
Suche nen Deal zur Uvc-g4 - pro, die neue macht anscheinend nen super Bild. Trotzdem danke für den ubiquiti Deal hier
Bei Amazon marketplace vom Verkäufer eJoker amazon.de/Ubi…8-1 kostet eine 112,97 EUR. Ist damit günstiger als eine aus diesem 5er pack... Absolut kein Deal
Fisch13315.06.2019 00:34

Bei Amazon marketplace vom Verkäufer eJoker …Bei Amazon marketplace vom Verkäufer eJoker https://www.amazon.de/Ubiquiti-UVC-G3-UniFi-Video-Kamera-Weiß/dp/B003QLQ4SC/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=UVC-G3-AF&qid=1560551546&s=gateway&sr=8-1 kostet eine 112,97 EUR. Ist damit günstiger als eine aus diesem 5er pack... Absolut kein Deal


Falls die mal günstiger war, kostet sie jetzt 141€
Taugt die denn was?
Wenn ich die Teile von Ubiquity sehe, erinnert mich das immer an das hier: 22014660-gn8zR.jpg
okolyta14.06.2019 23:44

Was das denn für ein Blödsinn mit dem Bild? Uploadfilter geschädigt?


Was ist denn dir für eine Laus über die Leber gelaufen?
Nicht sicher vor Hackern... wenn bestimmte Ports für die Fernwartung offen sind, dann ist auch ein exploit offen
Rickster15.06.2019 12:48

Nicht sicher vor Hackern... wenn bestimmte Ports für die Fernwartung offen …Nicht sicher vor Hackern... wenn bestimmte Ports für die Fernwartung offen sind, dann ist auch ein exploit offen


Hat man das nicht immer?
Rickster15.06.2019 12:48

Nicht sicher vor Hackern... wenn bestimmte Ports für die Fernwartung offen …Nicht sicher vor Hackern... wenn bestimmte Ports für die Fernwartung offen sind, dann ist auch ein exploit offen


Bei Ubiquiti ist das im Gegensatz zu den billigen Chinakrachern a la Foscam eigentlich nicht so.
Was bedeutet die Aussage zu PoE? Ein Adapter liegt bei, ein Netzteil aber nicht?! Aber bei PoE brauche ich doch gar keinen Adapter bzw der Adapter ist das Netzteil?

ist Synology surveillance besser oder schlechter als die Unifi Lösung? Speicherung auf dem NAS kann wohl auch Unifi
ugh4hgz15.06.2019 15:08

Was bedeutet die Aussage zu PoE? Ein Adapter liegt bei, ein Netzteil aber …Was bedeutet die Aussage zu PoE? Ein Adapter liegt bei, ein Netzteil aber nicht?! Aber bei PoE brauche ich doch gar keinen Adapter bzw der Adapter ist das Netzteil?ist Synology surveillance besser oder schlechter als die Unifi Lösung? Speicherung auf dem NAS kann wohl auch Unifi


Ich hatte vorher mehrere Kameras über synology laufen aber habe dann alle zu Gunsten der unifi Lösung verkauft. Das beste was ich machen konnte. Vorher war die Verbindung eine Katastrophe. Entweder man müsste Ports öffnen damit es halbwegs schnell geht oder den Redirect über synology nehmen. Nun geht alles wesentlich schneller und das alles aus einem Haus ist merkt man ungemein.
errator15.06.2019 21:15

Ich hatte vorher mehrere Kameras über synology laufen aber habe dann alle …Ich hatte vorher mehrere Kameras über synology laufen aber habe dann alle zu Gunsten der unifi Lösung verkauft. Das beste was ich machen konnte. Vorher war die Verbindung eine Katastrophe. Entweder man müsste Ports öffnen damit es halbwegs schnell geht oder den Redirect über synology nehmen. Nun geht alles wesentlich schneller und das alles aus einem Haus ist merkt man ungemein.


Du meinst den Fernzugriff? Denn Ports sollten ja nur für einen Fernzugriff notwendig sein?

Wo speicherst du die Unifi Videos? Ah also nutzt man für Unifi wohl dann deren Cloud Key Plus? Hieße ich bräuchte den neuen cloud key, habe gerade noch den alten. Kennst du Vergleiche der beiden Systeme? Ich hab sowohl Unifi als auch Synology Hardware schon im Einsatz,b isher ohne Kameras.
Bearbeitet von: "ugh4hgz" 15. Jun
ugh4hgz15.06.2019 21:18

Du meinst den Fernzugriff? Denn Ports sollten ja nur für einen Fernzugriff …Du meinst den Fernzugriff? Denn Ports sollten ja nur für einen Fernzugriff notwendig sein?Wo speicherst du die Unifi Videos? Kennst du Vergleiche der beiden Systeme?


Genau Fernzugriff. Dafür brauche ich es ja. Wenn ich zu Hause bin eher nicht sondern für den Urlaub oder wenn man auf Dienstreise usw. ist. Ich speichere alles auf den CloudKey 2. vergleichen kann ich es nur aus meiner Perspektive.
errator15.06.2019 21:22

Genau Fernzugriff. Dafür brauche ich es ja. Wenn ich zu Hause bin eher …Genau Fernzugriff. Dafür brauche ich es ja. Wenn ich zu Hause bin eher nicht sondern für den Urlaub oder wenn man auf Dienstreise usw. ist. Ich speichere alles auf den CloudKey 2. vergleichen kann ich es nur aus meiner Perspektive.


Danke, hab gerade mal bisschen bei Unifi gelesen und oben editiert, hat sich mit deiner schnellen antwort überschnitten. Ich hab schon Unifi als auch Synology im Einsatz, bisher ohne Kamera. Du würdest also klar zu Unifi für Surveillance raten? Aber für den Fernzugriff muss man doch sicher auch bei Unifi Ports öffnen?
ugh4hgz15.06.2019 21:23

Danke, hab gerade mal bisschen bei Unifi gelesen und oben editiert, hat …Danke, hab gerade mal bisschen bei Unifi gelesen und oben editiert, hat sich mit deiner schnellen antwort überschnitten. Ich hab schon Unifi als auch Synology im Einsatz, bisher ohne Kamera. Du würdest also klar zu Unifi für Surveillance raten? Aber für den Fernzugriff muss man doch sicher auch bei Unifi Ports öffnen?


Ich habe den CloudKey hinter meiner Fritzbox als exposed Host laufen. Da habe ich nichts separat geöffnet. Man kann den CloudKey auch mit Dsl Modem davor direkt ins WAN hängen.
Bearbeitet von: "errator" 15. Jun
errator15.06.2019 21:25

Ich habe den CloudKey hinter meiner Fritzbox als exposed Host laufen. Da …Ich habe den CloudKey hinter meiner Fritzbox als exposed Host laufen. Da habe ich nichts separat geöffnet. Man kann den CloudKey auch mit Dal Modem davor direkt ins WAN hängen.



Ah ok, klar, dann ist es was anderes. Und eigentlich auch sinnvoller als exposed host als im LAN mit offenen Ports.
Muss ich mir mal noch Gedanken dazu machen, ich hab halt schon alles von Unifi (Security Gateway, 2 Switches, Gen 1 Cloud Key, WLAN APs)
Wie viele Kameras hast du? Nur außen? Bei mir wäre es schon ein ziemlicher Aufwand außen alles abzudecken. Bin mir auch noch etwas unsicher, ob Kameras Einbrecher abschrecken oder eher anlocken. :/
ugh4hgz15.06.2019 21:32

Ah ok, klar, dann ist es was anderes. Und eigentlich auch sinnvoller als …Ah ok, klar, dann ist es was anderes. Und eigentlich auch sinnvoller als exposed host als im LAN mit offenen Ports. Muss ich mir mal noch Gedanken dazu machen, ich hab halt schon alles von Unifi (Security Gateway, 2 Switches, Gen 1 Cloud Key, WLAN APs)Wie viele Kameras hast du? Nur außen? Bei mir wäre es schon ein ziemlicher Aufwand außen alles abzudecken. Bin mir auch noch etwas unsicher, ob Kameras Einbrecher abschrecken oder eher anlocken. :/


Ich habe aktuell 5 Kameras. 3 außen, eine in der Garage und eine innen an meinem Aquarium Ich habe parallel noch eine Alarmanlage aber ob das zusammen wirklich abschreckt denke ich nicht. Manchmal geht die Alarmanlage los wenn ich vergesse zu deaktivieren, da kommt von den Nachbarn schon längst keiner mehr schauen

Außen habe ich 2 Kameras per WLAN mit einem Mesh Repeater angebunden weil ich da auch kein Kabel hatte.
Aktuell gehen auch 580€, wenn man über eBay bei Computeruniverse mit dem 10% Gutschein einkauft. Max. Rabatt sind ja nur 50€
errator15.06.2019 21:15

Ich hatte vorher mehrere Kameras über synology laufen aber habe dann alle …Ich hatte vorher mehrere Kameras über synology laufen aber habe dann alle zu Gunsten der unifi Lösung verkauft. Das beste was ich machen konnte. Vorher war die Verbindung eine Katastrophe. Entweder man müsste Ports öffnen damit es halbwegs schnell geht oder den Redirect über synology nehmen. Nun geht alles wesentlich schneller und das alles aus einem Haus ist merkt man ungemein.


Also ehrlich gesagt würde ich ja never ever dafür ports öffnen oder das ganze Gerät als exposed host freigeben.
Das öffnet doch Tür und Tor für jeden.

Die Lösung heißt in euren Fällen VPN.
Lässt sich innerhalb von Minuten relativ sicher (pi vpn) auf einem pi oder einer virtuellen Maschine (die ein synologie bereit stellen kann) einrichten und man ist sicher.

Meine Kameras z. B. Können nicht mit dem Internet kommunizieren (in der fritzbox geblockt)
Jeder stream geht über die synologie und wird erst da weiter verarbeitet. Heißt also auch die Kameras können nicht nachhause telefonieren.

Packt euch mal einen pihole ins Netzwerk und lasst darüber alle DNS Anfragen laufen. Ihr werdet erschrocken sein wieviel Anfragen ins Internet gehen. (ok, bei ubiquity ggf nicht)
desidia22.06.2019 11:40

Also ehrlich gesagt würde ich ja never ever dafür ports öffnen oder das ga …Also ehrlich gesagt würde ich ja never ever dafür ports öffnen oder das ganze Gerät als exposed host freigeben.Das öffnet doch Tür und Tor für jeden.Die Lösung heißt in euren Fällen VPN.Lässt sich innerhalb von Minuten relativ sicher (pi vpn) auf einem pi oder einer virtuellen Maschine (die ein synologie bereit stellen kann) einrichten und man ist sicher.Meine Kameras z. B. Können nicht mit dem Internet kommunizieren (in der fritzbox geblockt)Jeder stream geht über die synologie und wird erst da weiter verarbeitet. Heißt also auch die Kameras können nicht nachhause telefonieren.Packt euch mal einen pihole ins Netzwerk und lasst darüber alle DNS Anfragen laufen. Ihr werdet erschrocken sein wieviel Anfragen ins Internet gehen. (ok, bei ubiquity ggf nicht)


Die Fritz Box dient nur noch als Modem. Dadurch habe ich zwar doppeltes NAT aber bisher keine Probleme. Das Security Gateway vom gleichen Hersteller ist als exposed host angebunden und übernimmt damit die FW Aufgaben. War vielleicht etwas unglücklich von mir geschrieben.
desidia22.06.2019 11:40

Also ehrlich gesagt würde ich ja never ever dafür ports öffnen oder das ga …Also ehrlich gesagt würde ich ja never ever dafür ports öffnen oder das ganze Gerät als exposed host freigeben.Das öffnet doch Tür und Tor für jeden.Die Lösung heißt in euren Fällen VPN.Lässt sich innerhalb von Minuten relativ sicher (pi vpn) auf einem pi oder einer virtuellen Maschine (die ein synologie bereit stellen kann) einrichten und man ist sicher.Meine Kameras z. B. Können nicht mit dem Internet kommunizieren (in der fritzbox geblockt)Jeder stream geht über die synologie und wird erst da weiter verarbeitet. Heißt also auch die Kameras können nicht nachhause telefonieren.Packt euch mal einen pihole ins Netzwerk und lasst darüber alle DNS Anfragen laufen. Ihr werdet erschrocken sein wieviel Anfragen ins Internet gehen. (ok, bei ubiquity ggf nicht)


Warum VPN auf einer VM oder Pi und nicht direkt auf dem Router oder NAS? Wobei ich den Router bevorzugen würde, sonst ist man direkt auf dem NAS.
ugh4hgz22.06.2019 13:02

Warum VPN auf einer VM oder Pi und nicht direkt auf dem Router oder NAS? …Warum VPN auf einer VM oder Pi und nicht direkt auf dem Router oder NAS? Wobei ich den Router bevorzugen würde, sonst ist man direkt auf dem NAS.


Ich empfinde die Geschwindigkeit des Routers für eine VPN Verbindung für zu langsam (jedenfalls bei meiner 7490).Daher eher auf ein bisschen stärkerer Hardware.
Die pi /vm war mein Vorschlag da es dort nur wenige Minuten dauert es einzurichten. Natürlich kann man es auch direkt im nas einstellen.
Aber mir ging es ja eher um die VPN "Technik" und das man sein nat nicht öffnen muss (Port forwarding)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text