206°
Ubtech "Meebot" für 139,95€ bei [Apple] oder "Explorer" ab 178€ bei [Gearbest und Amazon]

Ubtech "Meebot" für 139,95€ bei [Apple] oder "Explorer" ab 178€ bei [Gearbest und Amazon]

ElektronikITunes Angebote

Ubtech "Meebot" für 139,95€ bei [Apple] oder "Explorer" ab 178€ bei [Gearbest und Amazon]

Preis:Preis:Preis:139,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Moinsen.

Als wir auf der IFA waren, hatten che_che und ich auch das Glück, den "Meebot" von Ubtech begutachten zu dürfen.

Ein Video seht ihr hier:

Hier nochmal als Link: Klick


Hier nochmal als Link: Klick



Wo gibts den Roboter?

1) Direkt im Apple Store erhaltet ihr den Meebot, die Basisvariante, für 139,95€. Dazu gibt es - bei Bedarf - noch das Ergänzungskit, damit wird es zur nächsthöheren Variante ("Explorer") upgegradet. Den Meebot gibt es aktuell nur bei Apple.

2) Die anderen Varianten - Explorer und Inventor - erhaltet ihr bei Amazon.com (und hierzulande noch gar nicht).

3) Kein Deal ohne Ersparnis: über Gearbest erhaltet ihr den Explorer bzw. Inventor für ebenfalls 199$ resp. 399$. Nur entfallen hier durch die Versandart "Germany Express" die Importkosten, die bei einem Kauf auf Amazon.com fällig werden (was übrigens aktuell auch nicht geht). Ersparnis also mind. 19% + Versandkosten.
Beide Variante (hier und hier) sind auch teils (in geringen Stückzahlen) schon etwas günstiger als Marketplace-Angebote auf Amazon verfügbar.


Das hier ist übrigens der Explorer.


Wieso sollte man so viel Geld für einen Roboter ausgeben, was kann der?

1) Ähnlich wie Lego kann man nach vorgefertigten Plänen bauen oder nach eigenem Gutdünken. Für die Beweglichkeit sorgen Servomotoren. Beim Meebot sind es 6 Motoren, beim Explorer 7 und beim Inventor 16. Entsprechend ist auch die Anzahl der Teile größer.

2) Der Roboter ist per App (über Bluetooth) steuerbar. Über die App lassen sich auch eigene Bewegungsabläufe steuern.


Die Bewegungsabläufe sind - für den Start - vorgefertigt. Man kann aus einer Reihe von Befehlen auch eigene Bewegungsabläufe kreieren. Und diese lassen sich auch vollständig selbst programmieren, wer dazu Lust hat (ich hab leider die Programmiersprache vergessen ).


Und nein, ich habe keinen Roboter bekommen, bevor die Frage hier auftaucht.

Zur Programmierung wird Apples Swift genutzt.

18 Kommentare

Die shortcodes funktionieren nicht.

Admin

J_R

Die shortcodes funktionieren nicht.


Doch, im neuen Design gehen sie.

Xeswinoss

Doch, im neuen Design gehen sie.


Das nutze ich nicht.

Die Links im Dealtext funktionieren aber.

Läßt sich das mit Lego Technic kombinieren? Einige Teile haben ziemlich große Ähnlichkeit mit typischen Lego Teilen...

chummer

Läßt sich das mit Lego Technic kombinieren? Einige Teile haben ziemlich große Ähnlichkeit mit typischen Lego Teilen...


Das ist ein anderes Stecksystem. Mag sein, dass da einige Teile passen, aber "gewollt" ist es nicht^^

man kann bewegungen abfahren, diese dann auch beliebig hinterlegen ? (abspeichern)
auch sicherheitszonen, collision detect, syncro und solche dinge ?
bei 4 gliedmaßen ergäbe das sinn.
dann wären die ~ 140€ wenigstens halbwegs sinnvoll angelegt.
auch für den kopf eine kleine herausvorderung bei interesse.

oder lassen sich nur die vorgegebenen bewegungen leicht ändern ?


wbLL

man kann bewegungen abfahren, diese dann auch beliebig hinterlegen ? (abspeichern)auch sicherheitszonen, collision detect, syncro und solche dinge ?bei 4 gliedmaßen ergäbe das sinn.dann wären die ~ 140€ wenigstens halbwegs sinnvoll angelegt.auch für den kopf eine kleine herausvorderung bei interesse.oder lassen sich nur die vorgegebenen bewegungen leicht ändern ?


Nein, die Bewegungen sind vollständig individualisierbar.

1) vorgefertigte
2) die vorgefertigten abwandeln
3) eigene programmieren
4) mittels "Lernmodus" einfach die Bewegungen vormachen (der speichert die dann, wenn du also 3x den Arm hoch- und runterbewegst)

Xeswinoss6. September

Nein, die Bewegungen sind vollständig individualisierbar.1) vorgefertigte2) die vorgefertigten abwandeln3) eigene programmieren4) mittels "Lernmodus" einfach die Bewegungen vormachen (der speichert die dann, wenn du also 3x den Arm hoch- und runterbewegst)


gibt es da infos zur progarmmierung, oder nur mit kauf der ware ?
ich schätze mal grob alter ab 14 ?

*
"Empfohlen ab acht Jahren"

Bearbeitet von: "wbLL" 9. September

Es gibt nur einen echten Roboter...


11179640-QE9Pj.jpg

chummer

Läßt sich das mit Lego Technic kombinieren? Einige Teile haben ziemlich große Ähnlichkeit mit typischen Lego Teilen...



​Ich hab mir das Video aus der Beschreibung angeschaut und für mich sieht es verdammt danach aus, dass die Technic-Pins exakt passen.

Admin

paco846. September

​Ich hab mir das Video aus der Beschreibung angeschaut und für mich sieht es verdammt danach aus, dass die Technic-Pins exakt passen.


Wenn sie schlau waren, ist das mit Absicht so (ich weiß es aber nicht) So ala dass die Xiaomi Yi Cam durch Zufall genau die gleichen Abmessungen wie die GoPro hat
Bearbeitet von: "admin" 9. September

jetzt fällt Apple nichts mehr ein und fängt das kopieren an? Wenn ich Lego/Fischertechnik wäre würde ich das Klagen anfangen....

ichbinseinanderer

jetzt fällt Apple nichts mehr ein und fängt das kopieren an? Wenn ich Lego/Fischertechnik wäre würde ich das Klagen anfangen....


Wieso, wenn sie nicht mehr die Nutzungsrechte dazu haben? " 2009 entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe, dass die für Lego typischen genoppten Plastik-Klötzchen keinen Markenschutz mehr genießen. Ein Jahr später urteilte der Europäische Gerichtshof in Luxemburg ähnlich - freie Fahrt für die Kopierer."
Nur die Figuren sind noch geschützt.

ichbinseinanderer

jetzt fällt Apple nichts mehr ein und fängt das kopieren an? Wenn ich Lego/Fischertechnik wäre würde ich das Klagen anfangen....


Wieso kopieren? Apple hat sich nur das Produkt gesichert, zumindest das eine. Apple selbst stellt doch gar nichts her^^

ichbinseinanderer

jetzt fällt Apple nichts mehr ein und fängt das kopieren an? Wenn ich Lego/Fischertechnik wäre würde ich das Klagen anfangen....



Apple hat schon immer allles kopiert....
OSX ist nichts neues wie alle denken ... sondern eine weiterentwicklung eines systems aus den 70er
Das einzige neue sind die horrenden Preise ....

habe mir das Video auf YouTube angeschaut und scheinbar hat der Roboter (in der Basisversion zumindest) nicht viel mehr drauf als nur programmierte Bewegungen zu wiederholen, das wird schnell langweilig. Der Spaß fängt doch erst bei der Integration von Sensoren an, damit der Roboter z.B. auf Licht, Geräusche, Kollisionen reagieren kann.

Bearbeitet von: "NoPinky" 7. September

paco84

​Ich hab mir das Video aus der Beschreibung angeschaut und für mich sieht es verdammt danach aus, dass die Technic-Pins exakt passen.



​Gehe ich fest von aus. Gibt zahlreiche Systeme von Drittanbietern, die absolut kompatibel sind. Z.B. SBrick ist ein geniales Projekt, das jedes RC-Modell upgradet.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text