Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
UHD-Beamer Acer M550 (DLP, nativ 2716x1528 mit E-Shift, HDR, ZBB, Lens Shift +-15%, 1.6x Zoom, 2900/2320 Lumen, 2x HDMI, USB, LAN, 29/27dB)
287° Abgelaufen

UHD-Beamer Acer M550 (DLP, nativ 2716x1528 mit E-Shift, HDR, ZBB, Lens Shift +-15%, 1.6x Zoom, 2900/2320 Lumen, 2x HDMI, USB, LAN, 29/27dB)

999€1.251,90€-20%notebooksbilliger.de Angebote
30
eingestellt am 7. Jul
Wir alle lieben doch Vorankündigungen, oder? Na, dann wollen wir mal!

Notebooksbilliger verkauft ab heute Nacht um 0 Uhr den UHD-Beamer Acer M550 für 999€ versandkostenfrei. Zuletzt gab es ein derartiges Angebot bereits von Office Partner, im aktuellen Vergleich werden jedoch mindestens 1251,90€ verlangt.

Lasst euch von den Infos von NBB nicht in die Irre führen, natürlich liefert der DLP-Chip für diesen Preis keine native 4K-Auflösung, sondern bedient sich wie alle Geräte in dieser Klasse der E-Shift-Technik. Interessanterweise wird jedoch nicht von Full HD hochgerechnet, sondern vom eher exotischen WQXGA+ mit 2716x1528 Pixeln. Das klappt laut mehrerer Testberichte auch ziemlich ordentlich, die Stiftung Warentest vergibt beispielsweise ein gut (2,5).

Die Rezensionen auf Amazon fallen mit lediglich 3.6 Sternen dann doch eher etwas ernüchternd aus. Die größten Kritikpunkte sind Mikroruckler bei 24p-Material sowie ein schlechter Schwarzwert, wodurch der Acer eigentlich als Heimkino-Projektor ausscheiden würde. Während man an den Farben nicht viel ändern kann, lässt sich letzteres Problem allerdings laut Aussage eines anderen Brsitzer durch die Zwischenbildberechnung in den Griff kriegen. Ginge also werkseitig sicherlich besser, scheint aber auch keine Vollkatrastrophe zu sein. Auf der anderen Seite wird der Beamer selbst im Eco-Modus hell genug für leicht abgedunkelte Räume und ist dabei sehr leise. Könnte also doch was für den Filmgenuss zu Hause sein, wenn man sich mancher Tücken (kaum Lens-Shift, fehlende Trapezkorrektur) bewusst ist.

Hier der Eintrag in der Projektoren-Datenbank.

  • Typ DLP
  • Lichtquelle Lampe
  • Chips 1x 0.66"
  • Auflösung (darstellbar) Ultra HD (3840x2160)
  • Auflösung (nativ) WQXGA+ (2716x1528)
  • Helligkeit -/2900/2320 ANSI Lumen (Hoch/Standard/Eco)
  • Kontrast 900.000:1
  • Bildverhältnis 16:9 nativ/4:3 kompatibel
  • Bilddiagonale 0.66-7.67m
  • Projektionsabstand 1.30-9.30m
  • Projektionsverhältnis 1.39:1-2.22:1
  • Lampenlebensdauer 4000/10000/15000 Stunden (Standard/Eco/Eco+)
  • Geräuschentwicklung 29/27dB(A) (Standard/Eco)
  • Lens-Shift +/-15% manuell
  • Video-Anschlüsse 1x VGA In, 1x VGA Out, 1x HDMI 2.0 In (MHL-kompatibel), 1x HDMI 1.4a
  • Audio-Anschlüsse 1x Klinke Audio In, 1x Klinke Audio Out
  • Weitere-Anschlüsse 2x USB, 1x LAN, 1x RS-232
  • Stromverbrauch 315/-W (Standard/Eco)
  • Abmessungen (BxHxT) 398x127x297mm
  • Gewicht 5.50kg
  • Besonderheiten integrierte Lautsprecher (2x 5W), Pixel-Shift, 4K-Upscaling, HDR
  • Herstellergarantie zwei Jahre
  • Lampengarantie ein Jahr

1403554.jpg
1403554.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich habe seit einem guten Jahr einen Beamer und bin echt begeistert... Verstehe nicht wieso diese Gerätegatrung nicht aus seinem nischendasein rauskommt..
Habe ein paar Kollegen vor einem anstehenden TV-kauf auch vorgeschlagen einen Beamer zu kaufen, aber sie lehnen das kategorisch ab oO
Ich habe auch den M550. Vorteil am PC ist, dass man ihn pixelgenau nativ ansteuern kann und dadurch ohne Pixel Shiften auf die doppelte FHD Auflösung kommt. Er ist dann sehr sehr leise. HDR geht vom PC aus ebenfalls. Für mich daher ein klasse Gerät für den Preis. Der Schwarzwert ist aber selbst mit einer Cinegrey 5D unter aller Grau...
30 Kommentare
Ich habe seit einem guten Jahr einen Beamer und bin echt begeistert... Verstehe nicht wieso diese Gerätegatrung nicht aus seinem nischendasein rauskommt..
Habe ein paar Kollegen vor einem anstehenden TV-kauf auch vorgeschlagen einen Beamer zu kaufen, aber sie lehnen das kategorisch ab oO
nicknicknick07.07.2019 19:02

Kommentar gelöscht


Wir sehen einen nicht näher benannten Beamer von Epson. Wie heißt er? Was kann er? Was kostet er?
nicknicknick07.07.2019 19:17

Kommentar gelöscht


Schön meiner zentralen Frage ausgewichen. Vermutung: Über 2000€.
Barney07.07.2019 19:18

Schön meiner zentralen Frage ausgewichen. Vermutung: Über 2000€.



Verstehe nicht was der Bursche mit dem Bild saen will. Es schaut mir nach nem Einstiegsgerät von Epson, FHD EHTW6600 aus...Deshalb hat er es auch nicht geschrieben.
nicknicknick07.07.2019 19:02

Kommentar gelöscht


E-Shift ist klasse! Habe den Optoma UHD3000a und das Bild schlägt definitiv jeden 1080p Beamer im Punkt Schärfe. Habe nun einige Beamer getestet. Kann die Vorurteie bzgl. E-Shift nicht nachvollziehen.
firing07.07.2019 19:49

Verstehe nicht was der Bursche mit dem Bild saen will. Es schaut mir nach …Verstehe nicht was der Bursche mit dem Bild saen will. Es schaut mir nach nem Einstiegsgerät von Epson, FHD EHTW6600 aus...Deshalb hat er es auch nicht geschrieben.


Er weiß nicht, was E-Shift ist, vermute ich.
Schlecht ist das Gerät nicht und shiften müssen die uhd von Epson und jvc auch. Warte aber auf einen Deal für den BenQ W5700.
Ich habe auch den M550. Vorteil am PC ist, dass man ihn pixelgenau nativ ansteuern kann und dadurch ohne Pixel Shiften auf die doppelte FHD Auflösung kommt. Er ist dann sehr sehr leise. HDR geht vom PC aus ebenfalls. Für mich daher ein klasse Gerät für den Preis. Der Schwarzwert ist aber selbst mit einer Cinegrey 5D unter aller Grau...
derase2407.07.2019 18:44

Ich habe seit einem guten Jahr einen Beamer und bin echt begeistert... …Ich habe seit einem guten Jahr einen Beamer und bin echt begeistert... Verstehe nicht wieso diese Gerätegatrung nicht aus seinem nischendasein rauskommt..Habe ein paar Kollegen vor einem anstehenden TV-kauf auch vorgeschlagen einen Beamer zu kaufen, aber sie lehnen das kategorisch ab oO


Da gibt es mehrere Gründe. Hauptgrund ist sicherlich, dass die Dinger hässlich und laut sind. Dazu dann die Zusatzkosten für eine vernünftige Leinwand....da kommt der TV einfach günstiger und bietet auch das bessere (wenn auch ggf. kleinere) Bild. Über Hitzeentwicklung möchte ich erst gar nicht sprechen, sehr unangenehm im Sommer. Ja Beamer machen hin und wieder Spaß, aber einen Ersatz für einen TV ist das definitiv nicht.
So pauschal kann man das eigentlich nicht sagen - denn qualitativ sind nur Oled (fast) perfekt - Lcd haben gerade in großen Größen (wo sie mit Beamer konkurrieren) meistens große Probleme mit Ausleuchtung usw.

Mit einem guten Beamer + Lw bekommt man eben Preis/Leistung relativ gutes - sehr großes Bild, das kann im Moment weder preislich noch bzgl. der möglichen Bildgröße ein Tv leisten.

Auch sind die Beamer klein und transportabel - riesige Tv sind hier sehr sperrig, zusammen mit der extremen Panellotterie ist das in der Praxis problematisch... Einen Beamer kann man problemlos per Post/ Paketdienst senden.
Reaver198807.07.2019 21:26

Da gibt es mehrere Gründe. Hauptgrund ist sicherlich, dass die Dinger …Da gibt es mehrere Gründe. Hauptgrund ist sicherlich, dass die Dinger hässlich und laut sind. Dazu dann die Zusatzkosten für eine vernünftige Leinwand....da kommt der TV einfach günstiger und bietet auch das bessere (wenn auch ggf. kleinere) Bild. Über Hitzeentwicklung möchte ich erst gar nicht sprechen, sehr unangenehm im Sommer. Ja Beamer machen hin und wieder Spaß, aber einen Ersatz für einen TV ist das definitiv nicht.


Hinzu kommt die doch recht überschaubare Lebensdauer der Birnen (und der hohe Anschaffungspreis), und der doch verhältnismäßig hohe Stromverbrauch (im Vergleich zu einem A+ TV z.B.)
Wie du schon schreibst, hin und wieder mal einen Film oder ein Spiel per Beamer und Leinwand, aber kein vollwertiger TV Ersatz. Und für hin und wieder reicht mir auch ein Beamer aus der Preisklasse 400-500€.
ochsenklops07.07.2019 21:55

Hinzu kommt die doch recht überschaubare Lebensdauer der Birnen (und der …Hinzu kommt die doch recht überschaubare Lebensdauer der Birnen (und der hohe Anschaffungspreis), und der doch verhältnismäßig hohe Stromverbrauch (im Vergleich zu einem A+ TV z.B.)Wie du schon schreibst, hin und wieder mal einen Film oder ein Spiel per Beamer und Leinwand, aber kein vollwertiger TV Ersatz. Und für hin und wieder reicht mir auch ein Beamer aus der Preisklasse 400-500€.


Sagt jemand, der noch nie einen Beamer hatte...
Reaver198807.07.2019 21:26

Da gibt es mehrere Gründe. Hauptgrund ist sicherlich, dass die Dinger …Da gibt es mehrere Gründe. Hauptgrund ist sicherlich, dass die Dinger hässlich und laut sind. Dazu dann die Zusatzkosten für eine vernünftige Leinwand....da kommt der TV einfach günstiger und bietet auch das bessere (wenn auch ggf. kleinere) Bild. Über Hitzeentwicklung möchte ich erst gar nicht sprechen, sehr unangenehm im Sommer. Ja Beamer machen hin und wieder Spaß, aber einen Ersatz für einen TV ist das definitiv nicht.


Sehr unangenehm im Sommer wegen Hitzeentwicklung... das absolute Ausschlusskriterium für Beamer. Und trägt bestimmt auch zur Klimaerwärmung bei...

Schon lange nicht mehr so einen Stuß gelesen.
nicknicknick07.07.2019 22:00

Sagt jemand, der noch nie einen Beamer hatte...


Das weißt du? Bist du von der NSA und weißt was ich alles habe und hatte?
ochsenklops07.07.2019 22:04

Das weißt du? Bist du von der NSA und weißt was ich alles habe und hatte? …Das weißt du? Bist du von der NSA und weißt was ich alles habe und hatte?


Na, vom BND bestimmt nicht...
Der große Vorteil eines Projektors ist, dass man im ausgeschalteten Zustand keine riesige schwarze Wand im Zimmer stehen hat. Man muss allerdings verdunkeln können und im Dachgeschoss bleibt mein Beamer an heißen Tagen auch definitiv aus.
nicknicknick07.07.2019 22:03

Sehr unangenehm im Sommer wegen Hitzeentwicklung... das absolute …Sehr unangenehm im Sommer wegen Hitzeentwicklung... das absolute Ausschlusskriterium für Beamer. Und trägt bestimmt auch zur Klimaerwärmung bei...Schon lange nicht mehr so einen Stuß gelesen.



ochsenklops07.07.2019 21:55

Hinzu kommt die doch recht überschaubare Lebensdauer der Birnen (und der …Hinzu kommt die doch recht überschaubare Lebensdauer der Birnen (und der hohe Anschaffungspreis), und der doch verhältnismäßig hohe Stromverbrauch (im Vergleich zu einem A+ TV z.B.)Wie du schon schreibst, hin und wieder mal einen Film oder ein Spiel per Beamer und Leinwand, aber kein vollwertiger TV Ersatz. Und für hin und wieder reicht mir auch ein Beamer aus der Preisklasse 400-500€.



Reaver198807.07.2019 21:26

Da gibt es mehrere Gründe. Hauptgrund ist sicherlich, dass die Dinger …Da gibt es mehrere Gründe. Hauptgrund ist sicherlich, dass die Dinger hässlich und laut sind. Dazu dann die Zusatzkosten für eine vernünftige Leinwand....da kommt der TV einfach günstiger und bietet auch das bessere (wenn auch ggf. kleinere) Bild. Über Hitzeentwicklung möchte ich erst gar nicht sprechen, sehr unangenehm im Sommer. Ja Beamer machen hin und wieder Spaß, aber einen Ersatz für einen TV ist das definitiv nicht.



Meiner Meinung nach hat man entweder einen separaten, optimierten Raum dafür oder man lässt es. Im Wohnzimmer versaut es jenes und optimal ist es auch nie, das Bild wird nie perfekt sein.

Der Beamer heizt in der Tat den Raum auf. Man merkt das sogar im Winter ;-) Hab ein Kellerkino mit 25m2. Um die Leinwand rum alles schwarz, jeder Funken Licht wirkt sich negativ auf den Kontrast aus!

Würde das Beamer-Geschwuddel niemals im Wohnzimmer haben wollen. Ich zock eigentlich auch nur da unten, Filme schauen wir seltsamerweise fast nur auf dem 50er Plasma im Wohnzimmer, keine Ahnung, wieso
Bearbeitet von: "MistaMilla" 8. Jul
Ich möchte jetzt nicht klugscheißen (irgendwie doch)
aber das A+ bei einem TV sagt nichts über den wirklichen Stromverbrauch aus.....
Stell da alles richtig ein und ruckzuck zieht der A+ TV 200+W.
Fast genauso viel wie ein Beamer.

Hitzeentwicklung ist bei einem 55+ Zoll Tv genauso vorhanden wenn der 200W zieht.
Bearbeitet von: "norrathX93" 8. Jul
Die Lampen halten ja mittlerweile ewig. In der Regel laufen die auch viel viel länger als die angegebene Haltbarkeitszeit. Ich butze den Beamer im Dauereinsatz und Beamer mit 3200 lumen sind auch definitiv am Tag zu gebrauchen. Strom fressen große TVs genauso wie ein Beamer .... ab 65 zoll TVs würde ich sogar sagen, dass die gleich auf mit einem Beamer sind. Auch zu empfehlen sind die Laser Ultrakurzdistanz Beamer. Die sind wirklich eine TV Alternative auch wg. der extrem langlebigen Lichtquelle.
Der größte Vorteil vom Beamer ist aber wirklich, dass man keinen Altar im Wohnzimmer errichtet. Unsere Motorleinwand ist vor der Terassentür - so kann man vom Sofa immer in den Garten schauen und nur bei Bedarf die Leinwand runterlassen. Und mit einer Tageslichtleinwand wie der Cinegrey 5D in Verbindung mit einem hellen Beamer wie dem M550 ist der Beamer wie ein TV am Tag einsetzbar. Lautstärke ist hjer auch kein Thema. Nur der Schwarzwert ist bei einem TV deutlich besser.
norrathX9308.07.2019 05:04

Ich möchte jetzt nicht klugscheißen (irgendwie doch) aber das A+ bei einem …Ich möchte jetzt nicht klugscheißen (irgendwie doch) aber das A+ bei einem TV sagt nichts über den wirklichen Stromverbrauch aus.....Stell da alles richtig ein und ruckzuck zieht der A+ TV 200+W.Fast genauso viel wie ein Beamer.Hitzeentwicklung ist bei einem 55+ Zoll Tv genauso vorhanden wenn der 200W zieht.


Warum sollte ein TV mehr verbrauchen wenn man ihn richtig einstellt? :-D ...selten so ein Quatsch gelesen!

Wenn sich die Herstellerangaben auf die Voreinstellungen beziehen, dann geht bei den meisten Leuten der Verbrauch eher noch deutlich nach unten, weil man Helligkeit runterdreht und Zusatzfeatures deaktiviert.

Also wenn man die Herstellerangaben nimmt, dann verbraucht mein 65er TV nur die Hälfte gegenüber diesem Beamer hier. Wenn man bei dem Beamer was drosselt/deaktiviert, ändere ich das am TV genauso. Also wird bei beiden der Verbrauch geringer und es bleibt bei einem starken Unterschied im Verbrauch...
Leistungswerte eines Sony ZD9 von der Sony Seite:

(65/75/100 Zoll)

  • Nennwert: 347 W/ Standard 210 W
  • Nennwert: 453 W/ Standard 259 W
  • Nennwert: 792 W/ Standard 413 W

Und da bei einem Beamer die Lw meistens min. 100 Zoll groß ist oder größer...
EmZi-Splashy08.07.2019 08:50

Warum sollte ein TV mehr verbrauchen wenn man ihn richtig einstellt? :-D …Warum sollte ein TV mehr verbrauchen wenn man ihn richtig einstellt? :-D ...selten so ein Quatsch gelesen!Wenn sich die Herstellerangaben auf die Voreinstellungen beziehen, dann geht bei den meisten Leuten der Verbrauch eher noch deutlich nach unten, weil man Helligkeit runterdreht und Zusatzfeatures deaktiviert.Also wenn man die Herstellerangaben nimmt, dann verbraucht mein 65er TV nur die Hälfte gegenüber diesem Beamer hier. Wenn man bei dem Beamer was drosselt/deaktiviert, ändere ich das am TV genauso. Also wird bei beiden der Verbrauch geringer und es bleibt bei einem starken Unterschied im Verbrauch...


Das ist schlicht falsch was du schreibst. Die Stiftung Warentest bemängelt schon seit Einführung die Sinnhaftigkeits der Energielabel bei TVs. Haupgrund ist, dass die Hersteller die Verbrauchsangaben eben nicht bei einer normalen Helligkeit, sondern bei sehr geringer Displayhelligkeit angeben können (und auch machen). Dass man bei dieaen Helligkeiten im Alltag gar nicht gucken kann spielt keine Rolle.
TakeSomeMore08.07.2019 06:04

Die Lampen halten ja mittlerweile ewig. In der Regel laufen die auch viel …Die Lampen halten ja mittlerweile ewig. In der Regel laufen die auch viel viel länger als die angegebene Haltbarkeitszeit. Ich butze den Beamer im Dauereinsatz und Beamer mit 3200 lumen sind auch definitiv am Tag zu gebrauchen. Strom fressen große TVs genauso wie ein Beamer .... ab 65 zoll TVs würde ich sogar sagen, dass die gleich auf mit einem Beamer sind. Auch zu empfehlen sind die Laser Ultrakurzdistanz Beamer. Die sind wirklich eine TV Alternative auch wg. der extrem langlebigen Lichtquelle.


Stimme zu. Die Vorstellung der "ach so teuren und ständig kaputten" Beamerlampen ist ein Relikt aus der Zeit vor über 10 Jahren. Wer so etwas einfach in den Raum stellt hat sich mit der Materie nicht beschäftigt. Eine Ersatzlampe für den EH TW 9200 zB kostet original 100€ oder kompatibel sogar unter 70€.
firing08.07.2019 09:49

Das ist schlicht falsch was du schreibst. Die Stiftung Warentest bemängelt …Das ist schlicht falsch was du schreibst. Die Stiftung Warentest bemängelt schon seit Einführung die Sinnhaftigkeits der Energielabel bei TVs. Haupgrund ist, dass die Hersteller die Verbrauchsangaben eben nicht bei einer normalen Helligkeit, sondern bei sehr geringer Displayhelligkeit angeben können (und auch machen). Dass man bei dieaen Helligkeiten im Alltag gar nicht gucken kann spielt keine Rolle.


Naja, das trifft doch aber auf alle Elektrogeräte zu... selbst bei Autos und dem Spritverbrauch
Ich will damit sagen, in der Relation ist doch der Verbrauchsunterschied der Geräte dann wieder vorhanden. Dann verbraucht eben mein TV statt 173 Watt in Wirklichkeit 190w und der beamer hier statt 311w ca 350w.
Außerdem sind die Werte hier mit 173 und 311 gemessene Werte von Chip.de bzw Audiovision. Die messen das beim Testen und haben sicherlich nicht alles auf Minimum eingestellt...
"Stiftung Warentest ist auch nicht immer das gelbe vom Ei." (Die Aussage habe ich sogar aus erster Hand)
Die Beamer benötigen im Eco mode genau so wenig Energie als die Tv bei weniger Helligkeit...

Der M550 benötigt im Eco 260w

Er ist ist dann auch SEHR leise und kaum wahrnehmbar - selbst ohne Ton:

20 dB ungefähr Stiller Modus
23 dB ungefähr Economy-Modus
26 dB ungefähr Standardmodus

20db ist so ziemlich das leiseste was bei Beamern zu haben ist... (ist dann aber mit nativ Doppelt FHD Auflösung)
EmZi-Splashy08.07.2019 10:20

Naja, das trifft doch aber auf alle Elektrogeräte zu... selbst bei Autos …Naja, das trifft doch aber auf alle Elektrogeräte zu... selbst bei Autos und dem Spritverbrauch Ich will damit sagen, in der Relation ist doch der Verbrauchsunterschied der Geräte dann wieder vorhanden. Dann verbraucht eben mein TV statt 173 Watt in Wirklichkeit 190w und der beamer hier statt 311w ca 350w.Außerdem sind die Werte hier mit 173 und 311 gemessene Werte von Chip.de bzw Audiovision. Die messen das beim Testen und haben sicherlich nicht alles auf Minimum eingestellt... "Stiftung Warentest ist auch nicht immer das gelbe vom Ei." (Die Aussage habe ich sogar aus erster Hand)


Die ziehen halt nicht 10% mehr sondern 100% mehr bei richtigen Einstellung.

Mein Samsung 49 hdr 4k hat A+ mit 100w angegeben zieht aber über 250W.
Hab den BenQ W1070. Was können Beamer bis 1000€ heutzutage mehr? Klar, Auflösung, aber was hat sich noch getan?
XYZschnapper13.07.2019 21:13

Hab den BenQ W1070. Was können Beamer bis 1000€ heutzutage mehr? Klar, Au …Hab den BenQ W1070. Was können Beamer bis 1000€ heutzutage mehr? Klar, Auflösung, aber was hat sich noch getan?


HDR, Smart Apps, Farbgenauigkeit, teilweise weniger Lautstärke bei kleineren Beamern und halt die Auflösung die Du schon angesprochen hast. Auflösung ist halt ab 100" schon ein wichtiges Kriterium. Aber klar gibt auch sehr gute 1080p Beamer. Aber empfehle die 4k e-shift Beamer auf jeden Fall weiter. Das ist schon eine schöne Verbesserung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text